Wolf Heichele - Jenseits von Jupiter (Commander Larah Santos 1)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
  • "Jenseits von Jupiter (Commander Larah Santos 1)" von Wolf Heichele


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Über das Buch

    Dieses Buch ist Herbst 2019 herausgekommen und zählt 66 Seiten.

    Es ist eine kurze Scifi-Geschichte, aber Teil 1 der "Commander Larah Santos"-Reihe um...nun ja, Commander Larah Santos.


    Inhaltsangabe gemäß Amazon:

    "Kommandantin Larah Santos (eigentlich Patrouillenfliegerin zwischen Mars und Erde) leitet ein Himmelfahrtskommando zum Jupiter, der von fremden Wesen ausgebeutet wird. Noch nie flog ein bemanntes Raumschiff so weit, aber Larah muss die Mission fliegen, da die Gravitationsverhältnisse im Sonnensystem in Gefahr sind, was die Erde aus ihrer Umlaufbahn stoßen könnte. Weltpräsident Matari hat ihr den Auftrag persönlich gegeben.
    Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – aber auch eine Auseinandersetzung mit den eigenen Ängsten vor dem Fremden. Dabei entdeckt die toughe Kommandantin ihre eigene Fähigkeit zur Liebe ganz neu und verliebt sich unsterblich in eines ihrer Crewmitglieder.
    Doch Larah muss wach bleiben! In 300 Tagen Flug lauern tückische Gefahren, hinterhältige Intrigen und völlig unerwartete Schicksalswendungen auf sie.
    Niemand ahnt, wie intelligent die Wesen sein werden. Niemand ahnt, wie sie aussehen werden. Können wir sie mit unseren wissenschaftlichen Erkenntnissen überhaupt fassen?"


    Stil und meine Meinung

    Der Schreibstil ist meiner Meinung nach nicht schlecht, aber kommt mir ein wenig melodramatisch vor. Ansonsten wird klar und mit Twists erzählt - diese haben mich nicht überrascht, sind aber interessant. Alles passiert recht schnell, das Erzähltempo ist schnell und deckt dabei eine gewisser Zeitspanne ab.

    Während ich den Erzählstil okay finde, finde ich die Dialoge unnötig dramatisch und recht klischéehaft. Die Reaktionen auf ein (möglicherweise) baldiges Treffen mit Aliens fand ich zu überzogen, aber vielleicht ist das Geschmackssache.


    Ganz nett ist, dass Frauen in dieser Welt wohl aus Prinzip eine hierarchisch hohe Position inne haben sollen. Und das Konzept des Weltentwurfs ist auch ansonsten nicht so schlecht.


    Ich glaube nicht, dass ich die anderen Bände noch lesen werde (ich weiß auch garnicht ob da schon ein 2. Teil draußen ist...).


    1,5 Ratten.


    1ratten+ :marypipeshalbeprivatmaus: