Guillaume Marinette - Süßkartoffel: Die besten Rezepte

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ladybug.

  • Guillaume Marinette - Süßkartoffel Die besten Rezepte

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ein Themenkochbuch ohne große Schnörkel


    Den Geschmack der Süßkartoffeln liebe ich – er ist gleichzeitig deftig und süßlich. Diese Wurzel wird leider noch immer unterschätzt, dabei ist sie ein kleines Wunder. Sie ist ballaststoff- und vitaminreich und dabei noch glutenfrei. Außerdem ist sie erstaunlich vielfältig. Sie schmeckt quasi in jeder Zubereitungsart!



    Dieses Buch ist mit 70 Seiten nicht besonders dick, dennoch liefert es für einen super günstigen Preis eine breite Auswahl an Rezepten rund um die Kartoffel, die eigentlich keine ist. 34 Rezepte, von deftig bis süß, zeigen, wie vielseitig diese Nutzpflanze ist. Das Inhaltsverzeichnis ist meiner Meinung nach ein wenig unübersichtlich ausgefallen, aber es fällt auf alle Fälle auf. Ich hätte mir auch ein paar Informationen über die Süßkartoffel, ihre Herkunft, den Anbau usw. gewünscht. Hier wird jedoch auf alle zusätzlichen Hinweise verzichtet. Es gibt rein die Rezepte, denen der Zeitaufwand und die Zutatenliste vorangestellt werden. Zu keinem der Rezepte gibt es Hinweise, Tipps oder sonstige Erklärungen, außer der Schritt-für-Schritt-Zubereitung.



    Jedes Rezept nimmt eine Doppelseite ein. Diese ist im Grunde ein großes Foto der fertigen Speise, in das der Text gedruckt ist. Eine hübsche Idee, vor allem, weil mir persönlich die Fotos bei Rezepten sehr wichtig sind.



    Nicht jedes der Rezepte gefällt mir gleich gut, aber das ist bei Kochbüchern bei mir immer so. Die Verwendung eines Brühwürfels (Süßkartoffel-Kokos-Suppe) verweigere ich rundheraus. Das lässt sich gesünder und besser machen! Ansonsten findet man alle Zutaten ganz problemlos auf dem Markt und/oder dem durchschnittlichen Supermarkt. Gerne kaufe ich persönlich beim türkischen Händler. Die Schwierigkeit der Zubereitungen liegt meiner Meinung nach nicht zu hoch. Die Rezepte sind verständlich und gut nachzumachen.



    Insgesamt erfreut mich das Themen-Kochbuch doch sehr. Ich gebe vier Sterne!


    4ratten

  • Ich liebe Süßkartoffeln, mir wurde dieses Kochbuch mal angeboten aber da in kaum Kochbücher nutze habe ich abgelehnt.

    Es gibt aber sicherlich tolle Rezepte darin.

    Ich habe letztens eine Art Süßkartoffel-Pommes gemacht, sehr lecker.



    Das hier verstehe ich jedoch nicht:


    Zitat

    Diese Wurzel wird leider noch immer unterschätzt, dabei ist sie ein kleines Wunder. Sie ist ballaststoff- und vitaminreich und dabei noch glutenfrei.



    Finde jetzt nicht so "Wunder"-sam dass sie glutenfrei ist, das sind normale Kartoffeln und alle Gemüsesorten und die meisten Wurzeln ja auch. Ich hoffe, das Buch wirbt nicht damit dass insbesondere die Süßkartoffel glutenfrei und unterstützt dann damit den Mythos dass Gluten an sich (bei ausgeglichener Ernährung) Teufelswerk ist. Das nervt mich nämlich bei richtig modernen Kochbüchern manchmal, da entstehen viele Missverständnisse draus.


    Wird dazu was in dem Buch gesagt? :)

  • Gemeint ist damit, dass auch jene, die mit Gluten ein Problem haben, die Süßkartoffel genießen können. Weiß nicht jeder, ist nicht jeder über alles informiert. Sie ist schon ein kleines Wunder, weil man mit ihr so viel machen kann. Süßkartoffelpommes sind nun ... na ja, die einfachste Verarbeitung der Süßkartoffel.


    Das hat mit Mythos nichts zu tun. Es gibt nun mal Menschen, die Glutenunverträglichkeit haben.


    Nein, das Buch wirbt mit gar nix. Siehe meine Rezension, insbesondere:

    Ich hätte mir auch ein paar Informationen über die Süßkartoffel, ihre Herkunft, den Anbau usw. gewünscht. Hier wird jedoch auf alle zusätzlichen Hinweise verzichtet. Es gibt rein die Rezepte, denen der Zeitaufwand und die Zutatenliste vorangestellt werden.

  • Valentine

    Hat den Titel des Themas von „Guillaume Marinette - Süßkartoffel Die besten Rezepte“ zu „Guillaume Marinette - Süßkartoffel: Die besten Rezepte“ geändert.


  • Alles klar danke :)



    Ich glaub, hier liegt ein Missverständnis vor - ich meinte natürlich den Mythos, dass Gluten an sich ungesund sei.

    Ich habe Zöliakie (diese Glutenunverträglichkeit) und der benannte Mythos hatte für mich ein paar schlechte Folgen in der Vergangenheit. Dass Menschen denken, Nahrung die Gluten enthält sei ungesund und es wird darauf verzichtet - aber eben nicht komplett, da nehmen manche das dann nicht so ernst, dabei sollte das bei den Menschen mit Glutenunverträglichkeit natürlich ernstgenommen werden :)


    Alles gut, ich wollte nur das Kochbuch einschätzen. :) Und dass sie ein kleines Wunder ist das steht fest.

    War jetzt keine Kritik oder so... :blume:

  • Ist doch bei allen Unverträglichkeiten so. Wer sie hat, muss darauf achten, alle anderen nicht.


    Und nur ein bisschen weglassen, geht natürlich gar nicht. Ist ja, als sagte man, man ist ein bisschen schwanger.