Christian Handel - Rowan & Ash

Achtung! Momentan ist die Registrierung deaktiviert, weil die Zukunft von Literaturschock dank politischer Entscheidungen ungewiss ist (Uploadfilter).
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nomnivor.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Mir war das Ende zu offen, dafür hat mir der Rest unglaublich gut gefallen



    Klappentext


    „Sein Weg? Vorherbestimmt! Seine Verlobung? Arrangiert! Seine Gefühle? Verboten! Tritt ein in eine Welt voll dunkler Magie und geheimer Sehnsucht!



    Seit seinem dritten Lebensjahr ist Rowan O'Brien mit der Kronprinzessin von Iriann verlobt. Für seine Familie bedeutet die Heirat viel, versprechen sich die O'Briens mit der Verbindung doch eine Rückkehr an die Macht. Aber im Vorfeld der Hochzeit sorgen Gerüchte für Verstimmung: Rowans enge Freundschaft mit der gleichaltrigen Magierschülerin Raven wird von missgünstigen Stimmen aufgebauscht und großgeredet. Dabei empfindet Rowan nichts als Freundschaft für Raven. Die Wahrheit ist viel komplizierter: Rowan liebt keine andere Frau. Sondern den Königssohn Ash.“



    Gestaltung


    Sehr gut gefällt mir an dem Cover, dass man die beiden Gesichtskonturen am rechten und linken Bildrand nicht sofort sieht, weil sie so gut in das Gesamtbild eingearbeitet sind. Mein Blick wurde jedenfalls zuerst vom goldenen Schloss angezogen und erst danach bemerkte ich all die anderen coolen Details wie die Ranken oder die Einbindung des Titels mit Kontrasten. Die Grün-Goldene-Farbwahl gefällt mir persönlich auch richtig gut, weil ich finde, dass die Farben zueinander passen.



    Meine Meinung


    Schon der Klappentext verriet einen coolen Twist in dieser Geschichte: der Protagonist ist in den Königssohn verliebt! Das fand ich so erfrischend, dass ich mir die Handlung hinter dieser Idee um keinen Willen entgehen lassen wollte! In „Rowan & Ash – Ein Labyrinth aus Schatten und Magie“ geht es um Rowan, dessen Familie sich viel von seiner Verbindung mit der Kronprinzessin erhofft, da sie so an die Macht zurückkehren könnten. Doch böse Zungen streuen Gerüchte, dass hinter Rowans Freundschaft zu seiner Freundin Raven mehr stecken könnte…dabei ist es Königssohn Ash, dem Rowans Herz gehört.



    Ich finde es total cool, dass „Rowan & Ash“ eine Fantasygeschichte mit queeren Protagonisten ist! Sowas gibt es viel zu selten auf dem Markt, denn es herrschen doch eher Romane mit gängigen Figurenbildern und -beziehungen vor. Auch die Umsetzung dieser Beziehung fand ich sehr gelungen, denn Christian Handel führt dem Leser mehr als einmal vor Augen, dass Rowan und Ash sich ihre Zeit miteinander heimlich nehmen müssen.



    Die Welt von Rowan und Ash fand ich auch ziemlich faszinierend, denn es gibt einen Fluch und ich rätselte beim Lesen, wie dieser gebrochen werden könnte. Sowieso erzeugte die Handlung ziemliches Rätselraten bei mir, denn von Anfang an wurden mir Stöckchen hingeworfen, die ich begierig aufnahm, aber auf deren Aufklärung und Antworten ich warten musste, da sie mir nur Stück für Stück gegeben wurden. Das hat mich beim Lesen mehr als neugierig gemacht und dafür gesorgt, dass ich jede noch so kleine Information wissbegierig aufgesogen habe.



    Das Ende des Buches hat mich jedoch etwas unzufrieden zurückgelassen, weil ich es als zu offen empfand. Es lässt Spielraum auch für eigene Ideen und Wünsche und normalerweise komme ich mit sowas gut klar, wenn die mir wichtigsten Fragen größtenteils beantwortet wurden. Hier jedoch empfand ich das Ende als nicht ganz befriedigend, weil etwas offen gelassen wurde, das mich brennend interessierte.



    Mir gefiel auch die Darstellung von Rowans innerem Konflikt zwischen seinen Gefühlen und seinen Verpflichtungen. Dies hat der Autor meiner Meinung nach richtig gut umgesetzt und dem Leser transparent gemacht. Rowans Gefühls- und Gedankenwelt war für mich gut verständlich und auch nachvollziehbar. Dadurch, dass die Geschichte aus Rowans Perspektive erzählt wird, konnte ich seine Empfindungen sehr gut nachspüren und ihn gut verstehen.



    Fazit


    Abgesehen vom für mich zu offenen Ende hat mir „Rowan & Ash“ richtig gut gefallen! Ich mochte die Handlung mit ihren Intrigen, Machtkämpfen und Geheimnissen, weil immer wieder Fragen aufgeworfen wurden, deren Antworten sich erst Stück für Stück ergaben. Auch die Atmosphäre zwischen Rowan und Ash fand ich klasse, weil sie geradezu knisterte und Rowans inneren Zwiespalt anstachelte. Dieser wurde auch sehr verständlich und greifbar beschrieben.


    4 von 5 Sternen!



    Reihen-Infos


    Einzelband

  • Das war... okay? Aber mehr auch nicht?


    Das größte Problem bei Rowan & Ash ist, dass es nicht weiß, was es sein will. Im ersten Kapitel wird der Grundstein für die große Fantasy gelegt. Da war ich eigentlich ganz glücklich, weil ich dachte, dass es ein Fantasy mit einer queeren Liebesbeziehung ist. Aber dann geht es 300 Seiten um Rowan, der sich in Ash verliebt hat, obwohl er mit der Prinzessin verlobt ist und das Land was gegen gleichgeschlechtliche Liebe hat, weshalb er sich nicht outen kann, und die Geschichte um die schwarze Königin fiel ziemlich auf Eis. Auch okay. Nichts gegen queere Liebesromane in anderen Settings als unserer Welt. Nur geht es in den letzten 70 Seiten dann plötzlich wieder um den Fantasy-Plot und die Liebesbeziehung wird Schulterzuckend zur Seite gestoßen und bis zum Ende nicht aufgelöst. Genau wie einige andere Stränge der Geschichte.


    So waren beide Plots sehr unbefriedigend, weil keiner davon vollständig entwickelt wurde. Und auch ansonsten blieben viele Fragen offen.


    P.S.: das ist keine Kritik an sich oder an Rowan & Ash, aber wenn man schon Fantasy schreibt und eine eigene Welt erfindet, wieso müssen Autor:innen dann eigentlich immer trotzdem Homophobie einführen? Haben wir davon nicht genug in unserer Welt? :D #TräumtVonEinerQueerenfreundlichenFantasy


    Cn für das Buch: Homophobie, gewaltsamer Tod durch Homophobie, Mobbing, Krankheit, Unfruchtbarkeit, Vergewaltigung (WARUM??? Warum ist das in jedem verfickten Buch??), Fremdgehen


    Ratten: 2ratten(2 Ratten)