Uri Jeremias - Uri Buri: Meine Küche

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von nanu?!.

  • Uri Jeremias - Uri Buri Meine Küche


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Geballtes Küchenwissen


    Dies ist nicht einfach nur ein Kochbuch mit Gerichten des legendären Kochs Uri Jeremias, es ist so viel mehr! Man erfährt eine Menge interessanter Dinge über Israel, der Stadt Akko, Uri Jeremias, Lebensmittel, deren Zubereitung und eigentlich über das ganze Leben! Das macht dieses Buch einfach einzigartig schön!



    Uri Jeremias, liebevoll Uri Buri genannt, ist ein ganz besonderer Mensch mit einer ganz besonderen Geschichte, einem ganz besonderen Humor und einem ganz besonders großen Herzen. Schon allein deshalb muss man dieses Buch einfach immer wieder zur Hand nehmen. Dazu ist es gespickt mit wunderschönen, aber nicht geschönten, Bildern aus Israel bzw. Akko.



    Es geht in diesem Kochbuch viel um Fisch, ganz klar. Und Dank Uri Buri lernt der Leser vorab schon alles Wichtige darüber. Wer informiert ist, ist erfolgreich. Und so wundert es nicht, dass mit dem geballten Wissen die Fischgerichte noch besser gelingen! Vom Kauf über das Lagern bis zur richtigen Zubereitung ist an alles gedacht. Hier lernt man definitiv von Anfang an, wodurch das Verständnis für das Produkt und das Gericht einfach ein anderes ist, ganz klar!



    Es ist an wirklich jede Zubereitungsart gedacht und auf alle wird auch eingegangen. Ebenso, wie die unterschiedlichen Seafood-Sorten Beachtung finden. Es ist unbeschreiblich, wie viel Wissen Uri Buri dem Leser mit auf den Weg gibt, aber in jedem Wort erkennt man, dass er seine Arbeit mit ganzem Herzen macht. Wen wundert es da noch, dass es auch schmeckt und sein Restaurant so beliebt ist? Fast 120 Seiten drehen sich nur um Warenkunde, Gewürze, Zubereitung – das ist im Grunde schon ein eigenes Buch!



    Die Rezepte sind im bewährten Stil aufgebaut: Titel, Portionsangabe, Zeitangaben, Zutatenliste, gut verständlicher Anleitung und zusätzlich noch einem Hinweis, Tipp, einer Erklärung – jedenfalls lässt uns Uri Buri bei jedem Rezept noch ein paar extra Worte dazu da. Nicht alle Rezepte beinhalten Fisch oder Meeresfrüchte, aber sie passen dazu. So gibt es auch Suppen und Salate, sowie ein Falafel-Rezept. Auch ganz ohne Fisch kann man diese Gerichte natürlich genießen – das Buch dreht sich ja nicht nur um Fisch!



    Wie exotisch sind die Zutaten? Nun, das ist eine Frage dessen, welche Geschäfte man in der Nähe hat. Meiner Meinung nach sind alle Zutaten im guten Lebensmittelhandel leicht zu bekommen. Je nach Geschmack und Wunsch sind auch alle Fische bzw. jedes Seafood zumindest in tiefgekühlter Form zu bekommen. Auch die Zutaten für „fischlose“ Rezepte sind nicht zu ausgefallen.



    Die Zubereitung ist nicht immer einfach, aber durchweg machbar, wenn man ein wenig Erfahrung hat und wirklich gerne kocht. Die Fotos zeigen, wie das Gericht aussehen soll – mir ist das immer wichtig, auch wenn mein Ergebnis selten so schön wird, wie ich das gerne hätte. Aber: es schmeckt!



    Das Buch ist – nicht zuletzt durch den „Theorie-Teil“ – mehr als gelungen. Es lenkt den Fokus darauf, mit Mensch und Material achtsam umzugehen und bewusst respektvoll zu sein. Für mich ein Highlight in meiner Kochbuch-Sammlung! Hier können sich viele Köche und Kochbuchautoren eine dicke Scheibe abschneiden. Fünf Sterne!


    5ratten

  • Valentine

    Hat den Titel des Themas von „Uri Buri - Meine Küche“ zu „Uri Jeremias - Uri Buri: Meine Küche“ geändert.
  • Unterhaltsam und vielseitig

    Dazu garniert mit tollen Fotos führt Uri Jeremias aka Uri Buri in die Geheimnisse der Fischküche ein - und auch, wenn diese sich in Israel um einiges von der hiesigen unterscheidet, gibt es für europäische Leser eine Menge zu erfahren, zu lernen und vor allem: nachzukochen.


    Denn nach dem mehr als ausführlichen Einführungsteil kommt die Belohnung: tolle Rezepte mit und - für mich überraschenderweise - auch ohne Fisch. Neben Fischgerichten gibt es tolle Hauptgerichte, Beilagen und sogar Nachtische zum Nachkochen. Sogar Fleischgerichte enthält das Buch, wenngleich sie eine ausgesprochen untergeordnete Rolle spielen.


    Ich habe mich von Uris Begeisterung für Fisch bereits anstecken lassen - zumal nicht nur Israel Küche darin eine Rolle spielt, sondern auch die seiner Vorfahren, von denen einige auch aus Polen stammen, also gar nicht so weit von uns entfernt und ich generell nach einem kurzen Check der Ansicht bin, dass sich da was machen lässte, nämlich gerade auch hinsichtlich der Zutaten. Ich liebe sowieso Fisch und bin sehr gespannt auf meine nach Uris Rezepten bereiteten Gerichte, wobei ich gestehen muss , dass ich mit Sicherheit nicht die Fischrezepte als erstes nachkochen werde, sondern eine Kiwisuppe zum Nachtisch! Andere Rezepte - sowohl mit als auch ohne Fisch - sind ähnliche Mischungen zwischen innovativ und vertraut und lassen mich mehr als gespannt auf weitere Versuche werden!

    5ratten

  • Uri Jeremias "Buri" scheint ein wahnsinnig interessanter Mensch zu sein. Er ist schon überall gewesen und mit dem was er bereits erlebt hat in seinem Leben, könnte man ein eigenes Buch füllen. Kein ganzes Buch, aber eine Einführung zu Uris Person gibt es zu Beginn seines Kochbuchs, damit der Leser weiß mit wem er es zu tun hat.

    Auch Uris Heimat Akko in Israel, sein Team aus Arbeitern, sein Restaurant und Hotel werden in eigenen Kapiteln vorgestellt. Die gezeigten ungestellten Photos machen Lust, Land und Leute kennenzulernen.


    Danach folgt alles was man rund ums Fische Zubereiten wissen muss. Woran man die Frische eines Fisches erkennt, wo man ihn am Besten kauft oder wie man ihn putzt und verarbeitet. Dann folgen einige Seiten mit den Grundlagen der Zubereitung. Grillen, braten, schmoren, dämpfen, backen und frittieren, alles ist möglich und wird von Uri Buri in kurzen aber klaren Anweisungen erklärt, wie es am Besten zu machen ist.


    Danach kommt ein dicker Packen Rezepte. Uri behauptet von sich selber zwar, dass er prinzipiell keine Prinzipien hat, so ganz stimmt das aber nicht. Denn seine Küche zeichnet sich dadurch aus, dass er pro Gericht nie mehr als 8, höchstens 9 Zutaten verwendet (ausser bei asiatischen Gerichten). Zuviele Gewürze überdecken den Geschmack der Ausgangsprodukte. Alles auf dem Teller muss essbar sein, es werden keine kunstvollen Türmchen aus dem Essen gebaut und unnötige Dekorationen auf dem Teller sind zu vermeiden. Und nur Gerichte die Uri selber schmecken, dürfen in seinem Restaurant serviert werden.


    Obwohl die Zutatenlisten seiner Rezepte wirklich kurz sind, könnten die Gerichte vielfälltiger nicht sein.

    Nicht immer beinhalten Uris Rezepte Fisch oder Meeresfrüchte. Es werden auch eine Menge vegetarische Dinge gezeigt die man als Beilage servieren kann, die aber auch als eigenständiges Gericht funktionieren wie der Mangosalat, die Blumenkohl-Taboulé oder auch der Spinatsalat mit Orangen und Trockenfrüchte.

    Es gibt Rezepte für Suppen, Falafeln, Hummus, Shakshuka, Ofengemüse, gefüllte Weinblätter und vieles mehr.

    Der größere Teil seiner Kompositionen besteht aber tatsächlich aus Fisch und Meeresfrüchten.

    Man findet Ceviche, Sashimi, Carpaccio und andere Variationen um Fisch roh zu geniessen.

    Es gibt Fischküchlein, Garnelen und Miesmuscheln in jeweils mehreren Varianten, Couscous mit Meeresfrüchten, Calamares und Oktopus.

    Doraden, Sardinen, Makrelen, Lachsforellen, Rotbarsche und mehr in schweren Saucen, in leichten Saucen, mit einem Hauch von Sauce. Panierter Fisch, Fisch in Brühe, im Eigensaft oder mit einem Spritzerchen Zitrone. Es gibt für jeden Anlass, für jeden Geschmack etwas.

    Zu guter Letzt findet man noch einige wenige Desserts und ein paar israelische Standartrezepte.


    Nur selten bin ich über Zutaten gestolpert die mir völlig unbekannt sind und wo ich mich frage, wo ich diese wohl herbekomme. Sharonfrucht zum Beispiel, vom Barramundi habe ich auch noch nie gehört.

    Ein Register am Ende sorgt für Ordnung und ein schnelles Finden der einzelnen Rezepte.

    Das Kochbuch ist ein echter Schmöker. Jedes Rezept hat sein eigenes Photo bekommen, eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für das sichere Gelingen, und Tipps und Erläuterungen von Uri selbst. Dabei spricht er den Leser stets ganz unkompliziert mit Du an, was mir sehr gut gefällt.

    Dieses Buch ist wirklich ganz toll geworden und ich werde es noch ganz oft in der Hand haben.


    5ratten

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.