Horst Janson - Der 85-jährige, der morgens aufstand und immer noch jung war

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link




    Der junggebliebene 85-jährige

    Horst Janson war bereits Ende 30 als er mit der Rolle des Bastian berühmt wurde. Eigentlich war er viel zu alt für diese Rolle des ewigen Studenten, aber er eroberte dennoch die Herzen der Zuschauer für immer. Nun wurde Horst Janson 85 Jahre alt und die Jahre haben Spurenhinterlassen. Er hatte ein Leben reich an Höhen und Tiefen, Erfolgen und Rückschlägen. Doch dabei blieb er immer optimistisch.

    Er spielte mit Weltstars wie Franco Nero, Roger Moore und Peter O’Toole und wird durch die Sesamstraße zum Liebling einer ganzen Generation. Privat wird er in zweiter Ehe mit seiner Ehefrau Hell glücklich. Er ist seit 38 Jahren mit ihr verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Es gab eine Zeit da sie vor dem finanziellen Ruin standen oder auch die Zeit als Tochter Laura gegen die lebensgefährliche Essstörung kämpfte da hielten sie zusammen wie Pech und Schwefel. In dieser Autobiographie gewährt Horst Janson – immer noch der Bastian – Einblicke in seine Welt, welche auch immer und verrät, wie er es geschafft hat. sein jugendliches Wesen auch im Alter zu bewahren.



    Meine Meinung

    Ich mochte den Schauspieler Horst Janson schon immer sehr gerne. Als Sascha in Salto Mortale genauso wie als Bastian. Aber auch in anderen Rollen hat er immer eine gute Figur gemacht. Daher war ich gespannt, wie sein Lebensweg wohl ausgesehen haben mochte. Als ich gerade über den finanziellen Ruin gelesen hatte fiel mir ein, dass ich damals wohl schon etwas darüber gehört hatte. Und zu hören was ihm zugestoßen war tat mir wirklich leid. Ich konnte dieses Buch – dank des angenehm unkomplizierten Schreibstils – leicht und flüssig lese, kam auch gut in die Geschichte hinein. Wir hören von seinem Leben ab der Rolle des Bastian, doch er schweift zwischendurch auch mal in die Vergangenheit ab. Wie er zu dieser Rolle gekommen ist, denn eigentlich war er ja dafür zu alt, wie auch die Filmemacher dachten – zunächst. Doch mangels eines anderen Schauspielers, der dieser Rolle gerecht geworden wäre, griffen sie dann doch auf Horst Janson zurück, und ich denke, sie haben es nicht bereut. So wie die Zuschauer es nicht bereut haben, ihn in dieser Rolle bewundert zu haben. Es hat halt Vor und Nachteile wenn die Leute zwar wissen, wie alt man ist, man aber jünger aussieht, und das aber auch nicht jeder weiß. Ich selbst habe mehr Erinnerungen an Salto Mortale, denn davon habe ich die DVDs, die ich mir schon ein paar Mal angeschaut habe. Ich finde das Buch sehr aufrichtig und geradlinig, sogar ‚kleine‘ Verfehlungen hat er darin untergebracht. Passieren kann ihm da nichts mehr, ist ja inzwischen verjährt. Mir hat diese Autobiographie sehr gut gefallen, ich habe sie sehr gerne gelesen und fühlte mich auch gut unterhalten. Eine Lese empfehlung von mir und ein MUSS für alle Horst-Janson-Fans. Von mir die volle Bewertungszahl.


    5ratten

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren