Annie Darling - Sommer in Bloomsbury (Bloomsbury 2)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Der 1. Teil, Der kleine Laden in Bloomsbury / Der kleine Laden der einsamen Herzen, gefiel mir ja absolut nicht. Dieser dafür umso mehr.


    Der Buchladen Happy End, in dem es nur Bücher mit Happy Ends gibt, gehört zwar Posy, doch in diesem Roman geht es mehr um Verity Love, die sich in Menschenmengen nicht wohl fühlt und lieber hinten im Büro arbeitet. Damit ihre Kollegen*innen, Freunde und zwei ihrer drei Schwestern endlich aufhören, ihr in den Ohren zu liegen, wann sie sich endlich einen Freund zulegt, kam eine der Schwestern auf die Idee, sie solle sich doch einen Freund erfinden. Und so erwacht Peter, der Ozeanograf, zum Leben und Verity hat Ruhe. Zumindest so lange, bis in einem Lokal die Notlüge fast auffliegt und sie Johnny kennenlernt.

    Zudem fragt sich Verity in allen Lebenslagen: Was würde Elizabeth Bennet jetzt tun? - Ein Stolz-und-Vorteil-Fan durch und durch.


    Johnny, von Beruf Architekt und unfassbar schön aussehend, hat seine eigenen Probleme. Er ist immer noch in seine Jugendfreundin verliebt, die schon seit zehn Jahren mit seinem besten Freund verheiratet ist.


    Verity und Johnny schließen einen Pakt: Sie geben sich als Freunde aus, besuchen den Sommer über gemeinsam alle Hochzeiten, Geburtstage und sonst so Feierlichkeiten, um endlich Ruhe zu haben.


    Glücklicherweise für mich, schwurbelte der nervige Sebastian aus Teil 1 zwar mal durchs Bild, aber ansonsten war er hier nicht präsent. So hat mir Geschichte dann auch ganz gut gefallen.


    Interessant die beiden Probleme, die Verity und Johnny mit sich rumschleppen: Sie ist eine sehr introvertierte Person, wodurch ihre erste Beziehung kaputtgegangen ist. Menschliche Nähe kann sie nicht ab, wobei sie kein Menschenfeind ist. Doch wenn sie sich etwas länger in größerer Gesellschaft befindet, muss sie Yoga-Übungen machen, um wieder ihre Mitte zu finden.

    Und Johnny hat sie öfter gewarnt, sich ja nicht in ihn zu verlieben, da er von seiner Jugendliebe (die meines Erachtens ein richtiges ekliges Biest ist) nicht lassen kann.


    Ich ahnte zwar, dass es ein Happy End geben wird, war dann aber doch gespannt, wie sich das aufbröselt.


    3ratten