Tommy Caldwell - The Push: A Climber's Journey of Endurance, Risk and Going Beyond Limits to Climb the Dawn Wall

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Inhalt

    Die Dawn Wall im Yosemite Nationalpark gilt als die schwierigste Mehrseillängenroute der Welt. Tommy Caldwell hat sie gemeinsam mit seinem Seilpartner Kevin Jorgeson vom 27. Dezember 2014 bis 14.Januar 2015 frei, also ohne künstliche Hilfsmittel geklettert.


    Meine Meinung

    Ich habe von der Besteigung tatsächlich auf Facebook erfahren, weil Kevin Jorgeson dort nach Tipps fragte, wie er trotz offener Fingerspitzen weiterklettern könne (er hat sich übrigens mit Sekundenkleber und Tape beholfen). Danach verschwand Tommy Caldwell wieder von meinem Radar, bis ich über den neuen Rekord im Speedklettern an der Nose, den er zusammen mit Alex Honnold aufgestellt hat, gelesen habe. Früher im Jahr habe ich schon von Alex Honnold gelesen, wie er die Nose letztendlich Free Solo (ohne jede Sicherung) geklettert ist. Als mir dann dieses Buch über den Weg gelaufen ist, habe ich zugegriffen.


    Natürlich konnte ich nicht anders, als einen Vergleich zwischen den beiden Sportlern zu ziehen. Dabei hat mich Tommy Caldwell auf jeden Fall als der bessere Erzähler überzeugt. Seine Geschichte wirkt lebendiger. Sicherlich auch deswegen, weil er über seine Zweifel und auch über seine Fehler spricht. Manches, was er erst später analysiert, wie zum Beispiel das Verhältnis zu seinem Vater, wurde mir schon vorher aus seinen Erzählungen klar.


    Auf mich wirkte Tommy Caldwell wie jemand, der Dinge gemacht hat, weil er die Möglichkeiten gesehen hat. Nicht wegen eines Rekordes oder weil er der Erste sein wollte, der diese oder jene Route klettern konnte. Er hat es für sich getan, auch wenn er das mit der Zeit immer öffentlicher getan hat. Das hat ihn mir sympathisch gemacht. So ist The Push nicht nur ein weiteres Buch übers Klettern, sondern ragt aus der Masse hervor.

    4ratten :marypipeshalbeprivatmaus:


    Liebe Grüße

    Kirsten

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • Valentine

    Hat den Titel des Themas von „Tommy Caldwell - The Push.The Push: A Climber's Journey of Endurance, Risk and Going Beyond Limits to Climb the Dawn Wall“ zu „Tommy Caldwell - The Push: A Climber's Journey of Endurance, Risk and Going Beyond Limits to Climb the Dawn Wall“ geändert.
  • wie er trotz offener Fingerspitzen weiterklettern könne (er hat sich übrigens mit Sekundenkleber und Tape beholfen).

    Uah, das klingt ja nicht so gesund :entsetzt:

    Being a nerd, which is to say going too far and caring too much about a subject, is the best way to make friends I know.

    Sarah Vowell







  • Valentine so was kommt schon mal vor, nicht nur an den Fingerspitzen. Ich habe mir beim Bouldern auch schon die Finger aufgerissen.

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • Das kann ich mir gut vorstellen ... aber den Sekundenkleber fand ich an der Stelle schon etwas befremdlich :breitgrins:

    Being a nerd, which is to say going too far and caring too much about a subject, is the best way to make friends I know.

    Sarah Vowell