Es raschelt so schön beim Umblättern - Lesewochenende 13.11. - 15.11.2020

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 69 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von yanni.

  • Zank

    Kommt vermutlich auch darauf an, wie man sonst liest oder in welcher Umgebung. Ich lese ja z.B. sehr häufig in der Bahn und auch oft mit Musik auf den Ohren. Da gibts ja oft Gespräche und ähnliches. Das Video ist für mich so ähnlich wie die Bahnfahrt. Vermutlich funktioniert es deshalb für mich so gut.

  • Das ist eine interessante und einleuchtende Erklärung, HoldenCaulfield..


    Ich kann zwar auch in der Bahn lesen, fühle mich aber nie richtig entspannt dabei. Und bin ansonsten ein ziemlicher Monotasker - Radio parallel zu Gesprächen macht mich ziemlich verrückt, und wenn ich mir parallel zum Lesen mal Musik anmache, kann ich sicher sein, hinterher absolut nichts dabon mitgekriegt zu haben.. :|

  • Zank Ja, du bist nicht allein mit Meister Hohlbein. :)Der nächste Band nach "Seelenraub" liegt auch schon in den Startlöchern, wenn nicht wieder das eine oder andere Buch dazwischekommt.

  • Bei mir wechseln sich Gegenwart und Rückblicke ständig ab. Ihre Freundin ist schon eine ganze Weile aus dem Haus ausgezogen und die beiden haben keinen Kontakt zueinander, was nicht verwunderlich ist. Wenn sie noch sehr jung waren, hatten sie womöglich keine Möglichkeit den Kontakt aufrecht zu erhalten.

    Dass Ravine sich so sehr abkapselt, kann ich nur teilweise verstehen. Klar, sie hat ständig Schmerzen, aber sie nimmt ja auch Medikamente dagegen und steht ja zumindest für den Toilettengang stelbstständig auf. Warum möchte sie dann nicht auch wenigstens ein wenig am Leben dort draußen teilhaben?


    Recht weit bin ich noch nicht, da ich mich von einem Film ablenken ließ! :whistling:

  • Igela Ich habe bisher eine wärmende Salbe aufgetragen, aber das mit dem Wickel ist eine gute Idee, das werde ich probieren. Ich könnte mir auch ein Kirschkernkissen warm machen.


    HoldenCaulfield Ja, ich habs auch auf Booktube gesehen und als es meine Bibliothek hatte, hab ich zugegriffen. ;)


    Ich hab grad mal die Hälfte davon gelesen. Da man alles aus der Sicht vom neunjährigen Jai erlebt, muss man sich erst ein wenig einlesen. Jai lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester im ärmsten Teil der Stadt. Er liebt es, Detektivgeschichten zu schauen und als ein Schulkollege spurlos verschwindet, fangen er und seine Freunde Faiz und Pari zu ermitteln an.


    Was mich aber viel mehr beeindruckt als die Geschichte um die ermittelnden Kinder ist das drumherum. Die Sorgen und Nöte der Anwohner des ärmsten Viertels, in dessen unmittelbaren Reichweite die sogenannten HiFi-Häuser stehen, wo die Reichen und Betuchten wohnen. Die Hilflosigkeit der Eltern, deren Kinder verschwinden. Die Gefahr, die für Kinder und Frauen praktisch allgegenwärtig zu spüren ist. Der Smog, der sich über alles legt. Und trotz allem der Humor und die Düfte der Gewürze, nach Chai und leckerem Essen. Ich bin gefangen in der Geschichte und meine Emotionen reichen von bestürzt bis hin zu amüsiert. :thumbup:

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Moin ihr Lieben,


    ich bin ja seit Kurzem Mitglied im John-Sinclair-Club. Da bin ich auf diesen Podcast gestoßen. Ich höre gerade nicht die erste, sondern meine erste Folge. Es ist ein Fan-Podcast von Bizzy und Fux. Die beiden erinnern sich in dieser Folge, wie sie Fans wurden und führen ein Interview mit John Sinclairs Sekretärin Glenda Perkins aka Ilya Welter.

    Bisher bin ich mit diesem Medium noch nicht so richtig warm geworden, aber bei diesem bleibe ich wohl dran.

    Trotz des riesigen SuBs habe ich wahnsinnig Lust, die Reihe noch mal von vorne zu lesen oder auch zu hören.


    Ich verlinke mal die Seite und hoffe, dass man auch als Nichtmitglied Zugriff hat: https://www.john-sinclair.de/p…SinclairNL&etcc_var=Nov20


    Jetzt gibts Kaffee und ich werde "Dieses ganze Leben" weiterlesen.

  • Guten Morgen allerseits,


    ich bin vor einer Stunde aufgestanden und habe mir vorhin Frühstück gemacht. Jetzt surfe ich im Internet und lese in "Die 5. Welle" von Rick Yancey weiter. Ich bin noch ganz am Anfang, aber das Buch beginnt schon spannend mit einem dystopischen Szenario, in dem Aliens auf der Erde landen und nichts mehr ist wie vorher.

  • Anne

    Viel Spaß mit dem Podcast!


    Ich wollte heute morgen gleich The Crown schauen, jetzt ist die Staffel immer noch nicht draußen. Bin etwas genervt... :rolleyes: Vermutlich kommt sie dann heute abend?? Gut, finde eh bescheuert, das Netflix neuerdings seine neuen Serien immer irgendwann raus bringt und nicht mehr an einem festen Tag. Sonst war das schon hauptsächlich der Freitag...

    Aber okey... Ich schaue jetzt erstmal weiter Booktubevideos und dann werd ich auch mal lesen. Hoffe ich zumindest. :P

  • Ich habe gestern Abend noch bei "Der Machdi" (Hohlbein, Chronik der Unsterblichen) weitergelesen. Ich bin etwa in der Mitte des Bandes, glaube ich. Alles weitere diskutiere ich mit Marada in unserer Leserunde ;)


    Jetzt brauche ich noch ein neues Buch für tagsüber... Ich tendiere zu Barbie ^^


    Ansonsten durfte ich heute ausschlafen (bin gestern zu spät schlafen gegangen) und mal schauen, was der Tag so bringt.

  • Guten Morgen,

    Heute bin ich wie eigentlich immer relativ früh aufgestanden. Frühstück und die morgendliche 1 Std Joggingrunde schon intus. Nun mache ich es mir mit dem neuen Buch von Ellen Sandberg, Die Schweigenden, gemütlich.

  • So, "Seelenraub" konnte ich gestern noch beenden, war ja auch eine sehr kurze Geschichte und ich frage mich, ob das offene Ende irgendwann aufgelöst wird. Irgendwie kam es mir so vor, als ob die Geschichte unvollständig ist. Na ja, zumindest freue ich mich auf den nächsten Teil der Chronik der Unsterblichen.

  • Jetzt brauche ich noch ein neues Buch für tagsüber... Ich tendiere zu Barbie

    Ist das nicht eines der Bücher, von denen Wolfgang Hohlbein meinte, er war jung und brauchte das Geld? :P^^

  • Jetzt sind auch endlich die The Crown Folgen online. Damit ist mein Sonntag quasi verplant :lachen: Ich werd aber auch ein bisschen lesen. Hab jetzt grad auch lust dazu.

    Außerdem kann ich dann ein Netgalley Buch endlich mal abhaken. Irgendwie hat sich da schon wieder ein bisschen zu viel angesammelt...

  • Hallo miteinander!

    Ich habe heute mal so richtig gefaulenzt und fast bis Mittag im Bett gelegen. Als Ausgleich meine Körper etwas gequält und mir einen Kaffee gegönnt. Brunch gibt es gleich und dann wird weitergelesen, vielleicht sogar im Garten, weil es so tolles Wetter ist und vor allem auch warm. Echt irre!


    Ravine erzählt wie ihre Mutter mit deren Krankheit oder besser deren Rückzug aus der Welt umgegangen ist. Zwischendurch immer wieder Rückblicke auf die Kindheit mit Marianne und Jonathan.

    Wie es aussieht, ist das Schmerzempfinden so gut wie weg. Da es mit einem Unfall und dem Weggang Mariannes zusammenfiel, ist eine psychische Komponente vielleicht mit der dieser Krankheit verbunden. Sie hat den Kampf dagegen erst gar nicht aufgenommen, weil sie keinen Anreiz mehr hatte. Marianne hätte sie sicher so lange bearbeitet, bis sie aus dem Bett gekommen wäre. Etwas das ihre Mutter 10 Jahre lang nicht zustande brachte, obwohl sie sich große Mühe gab, wie es scheint.


    Ich hab mal ne Frage zu euren Netgalley-Büchern. Ihr bekommt die doch als Rezensionsexemplare zum Lesen. Seit ihr da nicht an irgendwelche "Abgabetermine" gebunden. Und hatte ich nur den Eindruck oder sind da auch Bücher dabei, die schon länger auf dem Markt sind. Ich lese immer nur von Netgalley, habe aber keine rechte Vorstellung, was das eigentlich ist. Ist das vergleichbar mit "Vorablesen"? Könnt ihr euch das aussuchen oder müsst ihr nehmen was man euch zusendet?

  • Was mich grade total nervt, weil das bei den Büchern der Autorin so oft passiert, ist das der Klappentext so vieles vorweg nimmt. Im Grunde passiert fast alles, was dort steht erst wenn man schon mitten in der Geschichte ist. Ich hab mal nach geschaut, im Klappentext der Originalausgabe ist es aber genauso.

    Ich hab mich dann aber auch gefragt, ob das bei diesem Buch anders ginge. 8o

    Gebe aber auch zu, das es man es etwas anders hätte erzählen können, da die Handlung nicht mit fertigen Tatsachen beginnt, sondern man auch erstmal die Trennung zwischen Laurie und Dan mit erlebt. Ich finde dadurch hält sich die Autorin irgendwie zu lange damit auf, statt das Du erzählen worum es ihr eigentlich geht.

    Trotzdem gefällt mir der Roman bisher gut. Vor allem weil Laurie grade ihren Exfreund einfach mal schön aus dem Haus bugsiert hat :elch: er ist sogar hingefallen und ich gebe zu, er hat es echt nicht anders verdient.

    Das steht schon im Klappentext, deshalb ist es kein Spoiler^^ er wollte ja keine Kinder und hat das sogar mit als Trennungsgrund angeführt und schwupp, grad mal 10 Wochen später ist seine neue Freundin auf einmal schwanger. Klar das Laurie (und ich auch nicht) ihm kein Wort glaubt, das er sich nicht wegen Megan getrennt haben will.


    Was mir auch gefällt ist tatsächlich auch Lauries Alter, sie ist nämlich Mitte 30, steht mitten im Job als Anwältin. Ansonsten finde ich auch gut, das die Autorin eine POC Hauptfigur gewählt hat. Auch wenn sie selbst keine POC ist. Ich finde es grundsätzlich wichtig das Own Voices Autor*innen eine größere Stimme bekommen und auch ihre Bücher verstärkt veröffentlicht werden. Das heißt aber nicht zwangsläufig das weiße Autor*innen dann nicht mehr über Schwarze schreiben dürfen.

  • Ich habe “Die 5. Welle“ nach 51 Seiten abgebrochen, der Inhalt des Buches sagt mir nicht zu. Außerdem abgebrochen und aussortiert: “Animant Crumbs Staubchronik“ von Lin Rina. Ich habe das Buch zu lange liegen lassen und so interessant fand ich es auch nun wieder nicht.

    Mal sehen, ob ich jetzt an “Die Werwölfe“ von Christoph Hardebusch weiterlese.

  • Ich habe gestern noch 40 Seiten geschafft und schon wieder ist ein Kind verschwunden. Jai, Faiz und Pari haben nun das Problem, dass ihre Eltern sie nicht mehr raus lassen wollen, weil sie Angst um sie haben. Generell kippt die Stimmung im Quartier, weil angeblich bisher nur Kinder von Hindus verschwunden sind. Es bleibt sehr spannend und ich hoffe, heute das Buch noch beenden zu können.

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Ich hab mal ne Frage zu euren Netgalley-Büchern. Ihr bekommt die doch als Rezensionsexemplare zum Lesen. Seit ihr da nicht an irgendwelche "Abgabetermine" gebunden. Und hatte ich nur den Eindruck oder sind da auch Bücher dabei, die schon länger auf dem Markt sind. Ich lese immer nur von Netgalley, habe aber keine rechte Vorstellung, was das eigentlich ist. Ist das vergleichbar mit "Vorablesen"? Könnt ihr euch das aussuchen oder müsst ihr nehmen was man euch zusendet?

    Ich habe zb gerade ein Buch über netGalley gelesen, das hat ET 2006. Ich nehme an, dass Verlage damit den (Wieder) Verkauf älterer Bücher ankurbeln wollen, da damit neuere Rezensionen erscheinen.

    An und für sich ist man an kein Datum gebunden für die Rezension. Ich persönlich schaue, dass ich bei neu erschienen Büchern die Rezension um den ET rum einreiche.

    Nein, zugeteilt wird da nichts. NetGalley stellt Bücher ein, die angefragt werden können. Die Anfrage geht direkt an den Verlag und der bestätigt oder lehnt ab.

    Ich ufere oft aus, da es oft Wunschbücher gibt. Das ist dann, wenn ich zusätzlich zu meinem SuB noch netGalley SuB( wobei die ja nicht lange liegen) abbaue.

    Einmal editiert, zuletzt von Igela ()