Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... Lesen an den Adventswochenenden

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 610 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Minou76.

  • Und dann werde ich statt zu lesen wahrscheinlich meine Regale absuchen nach Bücher, bei denen auf Seite 44 4x ein Name steht oder so was. Nein, nein, nein

    Leider.... in meinem aktuellen Buch kommen auf der Seite 44 die Namen nur jeweils 2x vor....


    Ich wollte den heutigen Nachmittag ganz bequem in meinem Lesestuhl verbringen und weiter den Abenteuern von Max Liebermann folgen... ein paar Seiten hab ich ja gelesen und dann hab ich geschlafen:abinsbett:

    Es ging einfach nicht anders...


    Jetzt wird erst mal noch gebügelt (Harry Potter ist das passende Fernsehprogramm dazu) und dann werde ich doch noch etwas lesen. Oder schlafen...:leserin:

    Vernunft, Vernunft...

  • Ich bin grad irgendwie kaputt

    Ich auch!

    Ich liege gemütlich auf der Couch und warte dass mein Tee abkühlt. Es ist ein Gewürztee mit Kurkuma und Ingwer aus meinem Teeadventkalender. Ich bin schon sehr gespannt auf den Geschmack.

    Außerdem werde ich noch versuchen ein wenig in meinem aktuellen Buch (Kinder der Freiheit) zu lesen, bevor mir die Augen zu fallen.

  • Huhu,


    auch ich werde das nächste Igela - ChallengeBuch nicht vor Mitternacht beginnen ;)


    Schmökere jetzt noch ein wenig in einem Leserunden-Buch. Leider werde ich das nicht bis Sonntag fertig bekommen und habe es - logischerweise - bereits vor dem 5.12. begonnen zu lesen, kann es also unglücklicherweise für keine der Igela - Challenges verwenden, obwohl ich damit tatsächlich in beiden Challenges je eine Aufgabe hätte erfüllen können :fluch:

  • Konstanze

    Das ist bitter.


    Ich komme grade nicht zum Lesen oder Hören. Ich möchte aber auch noch 2 Booktubevideos anschauen und dann werd ich noch in meinem Guilty-Pleasure Buch wie ich es nenne, weiter lesen, da ich das heute noch beenden möchte:


    Seine Narben von Regina Mars


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich hab schon die ganze Woche ständig Bücher dieser Autorin gelesen :ohnmacht:

    Total unrealistische, überzogene Gay Romance Geschichten. Sehr witzig und meistens hassen sich die Hauptfiguren am Anfang. Liebe sowas :err: Alles nervig anstrengende Teenies. Diese Geschichte spielt auf einem Internat, was sowieso ein totales Lieblingssetting von mir ist.


    Geplauder zum Inhalt:

    Wie der Titel schon andeutet, gibt es Matthias genannt Matt, der heftige Narben hat, ich weiß aber noch nicht warum er sie hat. Er und seine Schwester sind aber Waisen- Kinder, vermute also stark es gab einen Brand oder so. (Die Beschreibungen der Narben deuten darauf hin) Die andere Figur heißt Konstantin genannt Stan, ist eine verwöhnte Rotzgöhre mit einem Vater, der einen auf Reicher Schnösel macht, der aber seine ganzen Exfrauen ausgenommen hat wie Weihnachtsgänse und auch das Erbe seiner Familie durchgebracht hat. Stan ist der absolute Weiberheld. Eigentlich will er seinen neuen Zimmerkameraden Matt so schnell wie möglich loswerden und da ist ihm jedes Mittel recht. Da sexuelle Kontakte zwischen den Schüler*innen eigentlich verboten sind, versucht er alles daran zu setzen, das Matt in präkerer Lage erwischt wird. Klappt dummerweise nicht. Woraufhin Stan einen irrwitzigen Plan ausheckt, der damit endet, das er Matt plötzlich selbst küsst ...

  • Jetzt hab ich doch noch ein paar Seiten von Frank Tallis "Die Liebermann-Papiere" gelesen.

    Ich bin begeistert: der Stil ist klar und einfach, manchmal denke ich, dass es eigentlich ein Drehbuch sein könnte. Die Protagonisten sind keine verkappten Helden, die sich problembeladen durchs Buch schleppen. Überhaupt spielt das Buch in meiner Lieblingsstadt, Wien und dann noch in einer sehr interessanten und bewegten Zeit - in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts. Da hat sich wirklich viel getan - Freuds Gedanken und Erkenntnisse wurde endlich einem größeren Kreis zugänglich und wurden durchaus kontrovers diskutiert. Sein Einfluss auf die Kunst jener Tage ist unbestritten.


    Der Fall selber ist spannend: eine junge Dame, ein Medium wurde erschossen - es lässt sich allerdings keine Kugel finden und das Zimmer, in dem sie starb war von innen abgeschlossen. Rätselhaft. Inspektor Rheinhardt ermittelt und ihm zur Seite steht ein junger Arzt und Psychoanaltiker Max Liebermann. Abgesehen von der gemeinsamen kriminalistischen Arbeit verbinden sie auch ihre Hobbies: Rheinhardt singt Schubert-Lieder, von Liebermann am Klavier begleitet und Konzerte besuchen sie natürlich auch....

    Überhaupt ist das ganze Drumherum, vor allem aber Liebermanns Arbeit in der Klinik mit Hysteriepatientinnen sehr interessant!


    Ich bin jetzt ungefähr in der MItte des Buches und muss gestehen, dass ich bis jetzt mal absolut keine Ahnung habe, wer der Täter sein könnte. Aber bei all den anderen total spannende und informativen Bereichen, tritt die Mördersuche wirklich in den Hintergrund!


    Auf alle Fälle freut es mich, dass ich nach ein paar lesefreien Wochen nun wieder Hirn und Herz zum Lesen habe. :leserin:

    Vernunft, Vernunft...

  • Hab gerade die biografische Doku "Hans Fallada im Rausch des Schreibens" gesehen. Habe zwar nichts Neues über Fallada erfahren, war aber trotzdem interessant.


    Ich schau noch ein paar Videos der Booktuberin "Bücherliebe" und werde mit ihr den Abend ausklingen lassen.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Anne

    Viel Spaß! :)


    Ich hab grade meine Romance gelesen :lachen: die beiden sind natürlich jetzt glücklich in die Zukunft gestartet. (mit ganz viel Pathos und jede Menge Drama davor *gg*).Habe mich wunderbar kurzweilig unterhalten.


    Nebenher hab ich sogar ein bissl weihnachtliche Musik gehört. Dieses Jahr hab ich echt richtig Weihnachtstimmung, und das schon Anfang Dezember. Vielleicht kam das wegen dem Schnee? (Wenn es schneit bin ich sogar im März in Weihnachtslaune :lachen: )

    Ich wünsch euch allen eine gute Nacht, morgen früh muss ich noch schnell los, ich hab die Tomaten vergessen und Zucchini (beides muss aber morgen in meine Suppe...). Da ich heute aber nicht mehr raus durfte nach 9, muss ich das halt morgen früh gleich machen, damit die Läden noch nicht so voll sind.

  • Ich habe den 12. Uhtred-Band von Bernard Cornwell angefangen, Sword of Kings. Da habe ich lange drauf gewartet, weil mein Englischer Buchclub ewig lange die Reihe nicht weiterlesen wollte. Jetzt schreibe ich gerade noch etwas an meinem Roman, der hoffentlich im Jahr 2030 mal fertig wird, dann hüpfe ich unter die Dusche, und dann nehme ich Uhtred mit ins Bett.

  • Ich beginne dann mal mit

    Rache und roter Schnee von Elias Haller :err:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Das ist der zweite Band der Erik Donner Reihe. Durch das weihnachtliche Thema, hab ich mir das Buch extra für den Dezember aufgehoben und wollte es tatsächlich so oder so, an diesem Lesewochenende lesen. :herz:


    Zum Inhalt:

    Während ein Mörder sein Unwesen treibt, wird Erik Donner zur Bewachung des Weihnachtsmarktes degradiert. Gemeinsam mit einigen älternden Streifenpolizisten. Man weiß, wie man Donner demütigen kann...

    Doch zu seinem äh... Glück findet man ausgerechnet dort eine grauenhaft zugerichtete Leiche... in einem Sack.

    Schnell wird klar, das hier eine perfide Inszenierung ihren Anfang genommen hat und dies keinesfalls der letzte Mord gewesen ist.

  • Ich war noch 20 Seiten in der Buchhandlung an der Themse, und es wurmt mich so, dass ich zu 99 Prozent schon weiß, was für ein Familiengeheimnis das ist.

    Sollte ich mich wirklich täuschen, dann versteht es die Autorin aber wirklich, mich aufs Glatteis zu führen. Wenn ich richtig liege, habe ich gar keine Lust, das andere Buch von ihr zu lesen. Da gehts wohl um einen Buchladen am Ende der Welt.


    Jetzt schreit mein Bett nach mir, bis später :abinsbett:

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Meins ruft auch schon nach mir - und Mick Herron darf nicht mit, denn ich muss auch heute früh noch einkaufen (gestern war Mr. Sagota, also eigentlich halb so wild, nicht sehr viel). Ich hoffe, ich komme am WE viel zum Lesen, denn über Hausputz, diesem und jenem, Hochgeschleppe der xmas-Deko (lagerte noch im Keller) und Anbringen derselben (ES WEIHNACHTET SEHR :nikolaus:) kam ich fast gar nicht zum Lesen (nur zum Entdecken neuer Bücher, die ich auch bald lesen möchte :breitgrins:) Constanze Wilken hat wieder einen neuen Roman veröffentlicht und das bedeutet, dass ich alle dieses Jahr vermutlich nicht mehr schaffe - es sei denn, ich tue sonst nix mehr :elch: als zu :leserin:.

    Gut's Nächtle :abinsbett:- und HoldenCaulfield - übersteht sicher die Ausgangssperre gut, denn dann ist sie fit für's in der Früh noch schnell einkaufen gehen :winken:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Guten Morgen :kaffee:

    Ich genieße die Ruhe am frühen Morgen und versuche noch ein paar Seiten zu lesen bis mein kleiner Frühaufsteher-Sohn bemerkt, dass ich schon wach bin.

    Ein paar Kleinigkeiten einkaufen muss ich heute leider auch noch.:rolleyes: Aber ich fahre heute auch noch zum Buchladen :thumbup: Dort wird aber nur für meinen Sohn eingekauft. Ich habe noch zu viel Lesestoff und viel zu wenig Zeit dafür.;(


    Mein Wälzer (Kinder der Freiheit) nähert sich langsam dem Ende. Ich habe noch noch ca. 250 Seiten vor mir von insgesamt über 1000. Die werde ich dieses Wochende aber leider nicht schaffen. Dazu stehen noch zu viele andere Dinge auf der To-Do-Liste.


    Ich lese Kinder der Freiheit von Ken Follett:

    Die Geschichten plätschert mittlerweile so vor sich hin und ich hoffe, dass Herr Follett für alle einzelnen Protagonisten einen Abschluss findet. Nach drei dicken Wälzern habe ich keine Lust auf lauter offene Enden. Mal schauen, ob mein Wunsch in Erfüllung geht.

  • Wach bin ich, nur mein Bett ist noch so warm und kuschelig. ^^

    Aber wenn ich gleich die Podcast folge fertig gehört habe(Spur der Täter) muss ich mich schnell fertig machen, damit das nicht so spät wird. Zum Glück fehlt mir nicht viel, da reicht es, wenn ich schnell um die Ecke einkaufen gehe.

    Es war übrigens eine himmlische Ruhe die Nacht über, hat auch Vorteile so eine Ausgangssperre ^^

  • Guten Morgen!

    00:03 Uhr ... it's Challenge Time! :banane::buecherstapel:

    Viel Spaß Euch allen bei dieser Challenge - die Kriterien sind wirklich spannend.

    Ich hätte nicht die geringste Chance auch nur die Hälfte zu schafften! :(


    Es war übrigens eine himmlische Ruhe die Nacht über, hat auch Vorteile so eine Ausgangssperre

    Einer der großen Vorteile der Ausgangssperre. <3


    Ung 100km von mir in Richtung Westen soll es heute bis zu 2 Meter Neuschnee geben=O - Unfälle aller Art sind da fast vorprogrammiert. Alle Rettungsorganisationen (inkl Hubschrauber) stehen bereit, Notstromaggregate ebenso. Ich hoffe, dass das glimpflich vorüber geht.


    Jetzt werde ich erst mal noch ein paar Seiten Liebermann weiterlesen.

    Auf der Seite 245 meinte Max Liebermann gerade: "Ich finde immer noch, dass das alles keinen Sinn ergibt"

    Ich kann ihm nur zustimmen: ich hab keine Ahnung, wer so kunstvoll mordet!;)

    Vernunft, Vernunft...

  • Guten Morgen,

    ich bin schon in der Leseecke bei “Winterzauber auf Gracewood Hall”. Es liest sich bis jetzt besser als das Vorbuch :). Stimmungsmässig ist es auf jeden Fall sehr schön.


    Jetzt werde ich mich aber aufraffen und den Backofen anwerfen...mein Brot möchte gebacken werden und ich muss das Brühstück von gestern Abend zu Brötchenteig für morgen früh arbeiten.

    Dann noch ein bisschen aufräumen...und dann wird M. Minou schon zum Frühstück da sein.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Guten Morgen! Heute werde ich den Rest der Weihnachtsdeko anbringen. Das Projekt hatte ich letzte Woche ruhend gestellt, weil ich meine Nebenhöhlenentzündung auf das Bett/Sofa gezwungen hat. Durch das Schonen konnte ich sie dieses Mal wirklich innerhalb einer Woche auskurieren. Normalerweise laboriere ich drei daran herum.


    Vorher werde ich noch die letzten paar Sagen aus meinem aktuellen Buch lesen: Kurt Benesch "Sagen aus Österreich". Kleindodo lies sich im Sommer immer daraus vorlesen, bis das Interesse daran verloren ging. Bis jetzt habe ich gehofft, dass weiteres Vorlesen daraus wieder gewünscht wird, denn mir gefallen sie sehr gut. Da dem nicht der Fall ist, lese ich alleine weiter.


    Außerdem werde ich mir noch das fünfte Kapitel aus "13 Weihnachtstrolle machen Ärger" durchlesen. Es ist das Adventskalenderbuch von kleindodo, aber ich will auch wissen, wie es weiter geht. Die Geschichte rund um Jonas und Mila ist bis jetzt entzückend (und spannend).


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links