Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... Lesen an den Adventswochenenden

Achtung! Momentan ist die Registrierung deaktiviert, weil die Zukunft von Literaturschock dank politischer Entscheidungen ungewiss ist (Uploadfilter).
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 610 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Minou76.

  • Zank: Gute Besserung auch von mir!


    Ich war heute Vormittag im EDEKA im Bahnhof an der Friedrichstraße, ein bisschen Konfitüre und Brot besorgen. Das habe ich auch gemacht. Und dann habe ich mir noch einen Apfel-Zimt-Likör mitgenommen, so erwärmt schmeckt der bestimmt super.

    Ich lese dann jetzt nebenbei noch die letzten 50 Seiten von den "Erben der Ewigkeit" von Derufin Denthor Heller zuende und schreibe dann spätensdens morgen eine ausführliche Rezension zu dem Buch.


    Ich wünsche euch allen einen schönen 3. Adventssonntag und habt schöne Lesestunden!

  • Auch ich wünsche noch einen schönen dritten Advent.


    Heute habe ich den 1. Band einer Hörbuchreihe begonnen, den es kostenlos bei lübbe audio gab.

    Und siehe da: Es gefällt mir richtig gut! Das wird was für die (nächste) Serienchallenge ;)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Ich hab auch ein paar Seiten geschafft in meiner Geschichte. Im Moment befinden wir uns im Buch im Jahr 1938 und die Lage an der Grenze zu Polen spitzt sich zu. Gerüchte darüber, dass Hitler Polen einnehmen wolle, erreichen den Sadlerhof. Doch Laurenz will nichts davon wissen, immerhin sei Sommer, die Leute entspannt und das müsste man doch irgendwie merken. Seine Frau Annemarie hat ihn immerhin gebeten, darüber nachzudenken, Deutschland zu verlassen.


    Ich hab bisher noch kein Buch gelesen, dass zu dieser Zeit in Deutschland spielt und erschrecke jedes Mal aufs neue, wenn wieder einer den Hitlergruss macht oder beschrieben wird, wie eine Frau sich eine Hakenkreuz-Backform zulegt.:kotz:

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Ich hatte gerade ziemlich leckere Bratapfellebkuchen und mach mir jetzt noch einen Tee aus meinem Adventskalender.

    Aus irgendwelchen Gründen hatte ich diese Woche total Lust auf alle möglichen Dokus über den Nationalsozialismus und hab heute noch eine über die Nürnberger Prozesse angeschaut.


    Jetzt bin ich wieder in Leselaune und schau mal, das ich heute mit meinem Buch noch recht weit komme.

    Da Kissing Chloe Brown sich wegliest, wie geschnitten Brot, bin ich da auch recht zuversichtlich. Vor allem schafft es die Autorin auch, nicht das hunderste Klischee genauso auf zubereiten, das man denkt, jop kenne ich alles schon. Sondern klar, dieses Hate - to-love ist so ein typischer Trope schon seit Jane Austens Stolz und Vorurteil, aber hier sieht man deutlich, das Chloe vor allem nur so tut, als das sie kein Interesse hätte - einfach weil sie durch ihre Krankheit Angst hat, enttäuscht zu werden. Es ist also keine echte Antipathie im Spiel, sondern die sehr menschliche Befürchtung eine Zurückweisung zu erleben. Und Red hat ja auch solche Ängste, wenn auch aus ganz anderen Gründen. Ich mag es nicht immer, wenn man beide Perspektiven hat, aber hier greift das wunderbar in einander.


    Hach ich freu mich, dass das Buch für mich so ein kleiner Glücksgriff ist. Auch weil es das bisher einzige Buch aus dem Netgalley Adventskalender geblieben ist, das mich auch interessiert hat.


    Apropos Adventskalender, das heutige Rätsel in meinem Rätselbuch war auch schon wieder etwas seltsam. Aber hier vermute ich, das ich es vermutlich leichter gehabt hätte, wenn ich schon mehrere solcher Escape Bücher gespielt hätte. Aber es hat Spaß gemacht, mal schön ein bisschen ins Knobeln zu kommen. Genau das möchte ich ja^^ und ich merke auch, das die Idee hinter den Escape Büchern total meins ist. Ich muss mich da einfach noch so ein bissl ausprobieren. Ich suche mir grad schon ein paar Bücher zusammen, die ich mir im nächsten Jahr sobald es wieder geht, im Laden genauer anschauen möchte.

  • Hanni

    Ja, die Band ist eindeutig was Besonderes. Michael Sele hat mich auch interessiert (kein Wunder, bei dem Aussehen und der Stimme :zwinker:) und ich habe bei wiki erfahren, dass er aus Liechtenstein stammt.... Ich hoffe, die Band wird noch lange und weiterhin Erfolg haben (und 2021 wieder auftreten können.....)


    Ich hatte einen recht relaxten Sonntag, da weder die beiden Mr. Sagotas (Sen. und Jun :breitgrins:) Böcke hatten zu kochen und ich auch nicht am dransten war, haben wir uns mal ein Yufka von vis-à-vis der Dönerbude geholt ("Döner macht schöner" - wisst ihr ja :elch:) und hab einiges genadelt (Socke 1 fertig, Socke 2 angestrickt) und im Herron-Agentenkrimi mit Vergnügen weitergelesen. Nur die 3 Kerzen auf dem WoZi-Tisch hab ich vergessen, anzuzünden - vor lauter Türchen öffnen :schulterzuck:


    Ich wünsch euch einen guten Start in die 4. aller Adventswochen!

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Ich war am Wochenende wieder sehr internetfaul, aber dafür habe ich meine Portion Weihnachtsgeschichten von Connie Willis gelesen, das Inselbuch von Ankerherz beendet und die Weihnachtsgeschenkeabrechnung auseinanderklamüsert (ich "darf" ja immer für die halbe Familie die Geschenke besorgen, weil vor allem meine Mutter sich da schwertut ... etwas nervig manchmal).


    Am Sonntag waren wir im Adventsgottesdienst, wo das momentane Gemeindegesangsverbot gut gelöst wurde: die Adventslieder wurden vom Organisten (Herrn Valentine ;) ) ganz leise gespielt und jemand las den Text vor, oder ich durfte als Kantorin von der Empore eine oder mehrere Strophen singen. Und statt Orgel-Instrumental zur Kommunionausteilung habe ich "O come o come Emmanuel" gesungen, das ich vor kurzem erst Herrn Valentine "beigebracht" hatte :herz:


    Das war viel schöner als im letzten Gottesdienst, wo fast alles nur gesprochen wurde. Total öde und gar nix fürs Herz.

    - Das sternenlose Meer von Erin Morgenstern

    Ich finde man muss sich einfach auf das Buch einlassen. Mir persönlich gefällt bisher sehr

    Das liegt noch auf meinem SUB, und ich bin sehr gespannt darauf!

    Und man hätte es doch ganz lassen und einfach fertige Plätzchen kaufen können. So halbe Sachen sind doch für alle nur frustrierend.

    Allerdings, das ist ja wohl wirklich kein Backen. Ich verstehe ja, dass man dieses Jahr damit etwas vorsichtiger umgeht, aber dann hätte ich lieber gar nicht gebacken und lieber mit den Kindern gebastelt oder so.

    Ich habe Kasimirganz gewissenhaft Deine Grüße übermittelt. Er freut sich still darüber, wird aber vermutlich trotzdem schmelzen...

    :herz:

    Pizzaweckerl

    Ich habe zunächst "PizzaWECKER" gelesen :gruebel: :elch:

    Die drei Männer im Schnee landeten auch diesmal im umfassenden Happy End. Zwischendurch brauche ich einfach solche Geschichten.

    Kann ich gut verstehen, vor allem, wenn sie so herrlich elegant-böse geschrieben sind wie die drei Männer.

    Das einzig doofe ist, dass der künstliche Baum halt (für meine Nase zumindest) doch etwas streng riecht. Da nützen dann auch keine Duftkerzen, wenn sich mein Näschen mal an was festgerochen hat.

    Bei Gerüchen bin ich auch sehr empfindlich. "Wegriechen" kann man ja leider schlecht. Ich hoffe, der Baum riecht sich noch ein bisschen aus. Manchmal wird's ja mit der Zeit besser.


    Unser echtes Bäumchen haben wir am Samstag gekauft. Es war sogar weniger voll in der Gärtnerei als befürchtet, und ich habe dort endlich meine neuen Dekosterne fürs Küchenfenster gefunden und noch eine kleine Lichterkette fürs Wohnzimmer gekauft. Jetzt bin ich vollends zufrieden mit meiner Weihnachtsdeko.

    Irgendwie "viele kleine Glücke" gehabt in der letzten Adventswoche

    Hach, wie schön!

    The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.

    E. L. Doctorow





  • Mit der gesamten Band (The Beauty of Gemina) kriegt man bei den Songs schon Gänsehaut,

    Nachdem ihr hier mehrmals die Band erwähnt habt, wurde ich doch neugierig und habe gestern mal ein wenig hineingehört. Mir gefällt sie auch sehr gut. Für mich hat die Musik etwas entspannendes. Man die Musik gut im Hintergrund laufen lassen und immer mal wieder zwischendurch bewusst hinhören.

    Danke für den Tipp!

  • Ich merke mir den Namen auch mal. Demnächst muss ich unbedingt endlich mal wieder eine Musikstöbersession machen. Dafür hatte ich in den letzten Monaten viel zu wenig Zeit.

    The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.

    E. L. Doctorow





  • Speziell ist ja nicht immer schlecht ;)

    The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.

    E. L. Doctorow





  • Hanni

    Ja, die Band ist eindeutig was Besonderes. Michael Sele hat mich auch interessiert (kein Wunder, bei dem Aussehen und der Stimme :zwinker:) und ich habe bei wiki erfahren, dass er aus Liechtenstein stammt.... Ich hoffe, die Band wird noch lange und weiterhin Erfolg haben (und 2021 wieder auftreten können.....)

    Das hoffe ich auch. Im August, September und Oktober spielen sie (So Big C es erlaubt) ein paar Konzerte in Deutschland, die eigentlich letzten Herbst geplant waren, aber dann verschoben werden mussten. Bei uns in Zürich hatten wir Glück, da konnten sie das Konzert noch geben und eine Woche später wurde dann wieder alles verboten.


    Valentine Ich hab den Baum letztes Jahr schon gehabt und da hatte ich das Gefühl, dass er mit der Zeit immer stärker gerochen hat... Jetzt geht es eigentlich, wenn es so bleibt kann ich damit leben.

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Morgen geht es ja wieder weiter....und ich habe mich immer noch nicht für mein nächstes Buch entschieden :entsetzt: - sehr ungewöhnlich für mich. Die ganze Woche habe ich nur im Spiegel gelesen und in der Mittagspause Hay Day gespielt statt zu lesen :angst:.


    Na ja, mir wird hoffentlich was einfallen.


    Auf jeden Fall hoffe ich, dass ich ein bisschen Zeit finde, zu lesen und mit Euch zu plaudern.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Ich werde ab morgen wieder mitlesen. Dann aber nicht mehr in der “Kristallkugel“ von Ingrid Ganß, da schaffe ich die letzten 27 Seiten heute noch. Wahrscheinlich werde ich “Spinning Silver“ von Naomi Novik weiterlesen.

  • Ich werde morgen hoffentlich im Zug eine schöne Runde zum Lesen kommen. Vorgenommen habe ich mir Das sternenlose Meer von Erin Morgenstern und Der Distelfink von Donna Tartt. Damit ich das Buch dieses Jahr noch schaffe, muss ich jeden Tag 5 Kapitel lesen^^ Das ist absolut zu schaffen. Gestern hab ich da auch schon etwas "vorgearebeitet"


    Heut hab ich erstmal die Qual der Wahl der Bücher die ich mit zu meinen Eltern nehme :S