Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... Lesen an den Adventswochenenden

Achtung! Momentan ist die Registrierung deaktiviert, weil die Zukunft von Literaturschock dank politischer Entscheidungen ungewiss ist (Uploadfilter).
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 610 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Minou76.

  • Ich halte mich ja aus weihnachtlichen Gesprächen raus, es ist einfach nicht meine Zeit. Möchte euch aber trotzdem ein schönes Fest wünschen. Wir sind gleich bei Schwiegermuttern. Bis später.

  • Guten Abend!


    Ich lese heute auch weiter - ich bin ein Weihnachtsgrinch und außerdem muss ich morgen früh raus zur Arbeit (freiwillig!).

    So ganz ohne Weihnachtsfeier ging es aber auch bei mir nicht - es war ein sehr gemütliches Weihnachtsfrühstück mit sehr reduzierter Besetzung. Nur mit Freund und Hund<3


    Jetzt hab ich noch Zeit, ein paar Seiten weiterzulesen... Rowling/Galbraith "Böses Blut"

    Erzählen kann Frau Rowling - das ist unbestritten. Diesmal ist es ein Cold Case, der im Mittelpunkt der Ermittlungen steht. Dabei ist übrigens auch viel wirres Astrologiezeugs - da steig ich echt aus (aber ich fürchte, es könnte wichtig sein...) Und außerdem gibt es einigee Infos zu Cormorans Vergangenheit. Ach ja... und es knistert weiterhin zwischen Robin und Cormoran.

    Spannend und unterhaltsam bis jetzt (aber ich hab gerade erst mal etwas mehr als die Hälfte geschafft - was in diesem Fall bedeutet, dass ich auf der Seite 720 bin....von 1189 Seiten)

    und bis jetzt kann ich die Diskussionen um dieses Buch nicht ganz nachvollziehen!


    Der Wintersoldat verlangt mir an gewissen Stellen schon einiges ab... <X

    Stimmt! Das Buch war teilweise wirklich schwer verdaulich. Vor allem, weil ich vermute, dass die geschilderten Passagen sehr gut recherchiert waren und die geschilderten Ereignisse entweder tatsächlich so stattfanden oder zumindest so leicht möglich waren. Erschreckend!

    Das Ende war überraschend und .... realistisch.


    So... und damit wünsche ich Euch allen ein schönes Weihnachtsfest... und ein braves Christkindl! :buecherstapel:

  • Huhu,

    möchte mal kurz meine Freude darüber teilen, wie sehr mein Töchterchen (2einhalb) ihren Kaufladen liebt (altes Familienerbstück), den das Christkind ihr heute gebracht hat.

    Wie - zumindest von mir - erhofft, "durften" wir nonstop bei ihr einkaufen. Morgen kommt die Oma, die darf dann sicher auch mal ein paar Stunden in der Käuferrolle aufgehen ^^


    Habt alle noch einen schönen (Lese-)Abend!

  • Konstanze

    Ich finde es auch immer wieder toll zu sehen, wie sehr sich kleine Kinder freuen können bzw. ihre Freude zeigen können.

    Meiner ist "schon" 4, aber war vor lauter Freude auch kaum zu bändigen. :love:


    Jetzt genieße ich die Ruhe und lese noch ein paar Seiten, bevor es morgen weitergeht...

  • Wir sind zurück. Wider Erwarten war es ein wirklich netter Abend. Die letzten zwei Jahre habe ich das anders in Erinnerung.


    Ich lese die Tage noch an John Grishams "Regenmacher" weiter. Ich ärgere mich, dass ich mir dieses Vergnügen all die Jahre vorenthalten habe.

    Ein Jurastudent, der kurz vor seinem Abschluss steht, muss zweimal miterleben, wie seine zugesprochenen Jobangebote nicht eingehalten werden. Aber er hat einen Fall von Versicherungsbetrug an Land gezogen. Als er das Opfer kennenlernt, wird er dermaßen wütend, dass er... Ja, was nun. Die Anwaltskanzleien hat er nicht mehr zur Verfügung. Momentan steht er allein da - ohne Abschluss und ohne Job. Und er steht in einem Mordfall als Hauptverdächtiger da. Und das nach 165 Seiten. Jetzt bin ich so richtig gespannt, wann und wie der Kampf gegen Goliath endlich beginnt.

    Damit will ich aber nicht sagen, dass es bisher langweilig war. Es las sich flott weg, der junge Mann tritt hier als Icherzähler auf. Und das macht er sehr interessant. Ich denke, dass ich das Buch dieses Jahr noch beenden werde. Auch, wenn ich mich noch ein bisschen mit dem DDR-Blog und den Frauen beschäftigen möchte.


    Schönen Abend noch.

  • Konstanze

    Oh wie schön wenn sowas noch vorhanden ist. Umso toller das sie damit super glücklich ist. Hoffe sie hat zufriedene Kunden :elch:


    Meine Schwester hat uns ja Geschenke geschickt und dadurch hatte ich irgendwie einen kleinen Berg :lachen: Ich hab ein ziemlich cooles Veganes Kochbuch von ihr bekommen. Meine Mama hat mir zu meinem Obligatorischen "Umschlag" noch Kuschelsocken und einen Schlafi (naja ein Nachthemd *gg*) geschenkt, was ich jetzt natürlich angezogen habe (werd das wohl über die Feiertage dann auch tagsüber anhaben :lachen: )

    Zur Bescherung hab ich Punsch gekocht - ohne Alkohol - war super lecker und es roch sehr schön nach Weihnachtsmarkt.

    Heute abend hab ich Liebe braucht keine Ferien angeschaut, den ich zu Weihnachten immer schauen muss. Morgen schau ich definitiv noch die Haselnüsse und Love Actually.

  • Ich hab ja noch die Kuschelsocken und dann zieh ich noch eine Leggins dazu an. Perfekt!

    Genau. Meine Schwester im Geiste :D

    Ich muss das von meiner Oma haben. Die hat es geliebt: Sonntags im Nachthemd. Wenn ihr Sohn dann vorbeikam, hieß es immer: Oh, Junge, mir gehts heute gar nicht gut. Jaja, mit allen Wassern gewaschen.

  • Wir haben jetzt vier Kalender, weil meine Freundin vergessen hat, dass sie schon im Frühherbst welche für uns gekauft hat.:D Ich hab einen mit Eulen und einen mit Bücher & Katzen gekriegt. Sie hat einen literarischen Katzenkalender und einen vom Kanton Appenzell. Hat sie erst gemerkt, als sie die neuen unters Bett schob, dass da schon welche lagen.:D


    Dann gab es jede Menge Bücher für sie und mich, also eigentlich für uns beide, denn wir lesen sie eh beide. Und zwei Leselampen für meine Freundin, eine für den Nachttisch und eine für die Stube. Badetücher, Handcreme und Pralinen gabs noch für mich und eine DVD für uns beide, Castle Rock Staffel 2 von Stephen King. Und morgen mach ich noch das Päckchen mit den Duftwachsen auf, die ich mir selber gegönnt habe. Aber das schönste war ein Päckchen von unseren Freunden, die uns ganz viele Leckereien geschickt haben inklusive selbst gemachter Marmelade. <3


    War ein gemütlicher Abend und wir haben viel gelacht. Jetzt hocken wir noch ein bisschen vor den TV und gucken was schönes an. :)

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Wir hatten mal einen Herrn Klappstuhl im Konzern :breitgrins:

    kööööstlich.....


    Ich hatte mal (kurzfristig, gottlob) einen "Kollegen" (er saß mir gegenüber: Sein Schreibtisch war derart penibel aufgeräumt, dass ich das Gefühl hatte - ich war ja immer länger vor Ort als er gegen Abend), da säße gar keiner :huh:)

    Wir haben uns nie wirklich verstanden; was man auch an den Schreibtischen "ablesen" konnte; ich hatte da immer meine geordnete Unordnung (furchtbar schlimm war's nicht, aber es war schon eher das Gegenteil von einer peniblen ...Leere). Eines Tages meinte ich, dass ich ihn mir sehr gut in einem Verwaltungsrat o.ä. vorstellen könne ^^

    Er hieß übrigens Herr Freitag: Und - betreute einen Jugendlichen/Azubi, der Montag hieß :D - echt, kein Witz! :breitgrins:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Und bevor ich jetzt neue Wichtelbücher kriege...

    :err: :elch:


    Hefezopf: Mit Rosinen und dann Butter und Quittengelee drauf. :herz: Das ist für mich total die Kindsheitserinnerung.^^

    Hilfe, jetzt habt ihr mich aber draufgeschickt ;)

    Hab total Lust auf Hefezopf gekriegt - und Butter & Quittengelee drauf hört sich oberlecker an... - an Ostern mache ich öfter welche; aber warum nicht zum Jahresbeginn? (spricht nix gegen ^^) Hefe ist da, das Übrige auch zum Backen - und Apfel/Quittengelee war im Weihnachtspäckchen meiner lieben Freundin aus dem hohen Norden, in dem natürlich auch 2 Päckchen ihrer Zimtwaffeln waren (waren, eines noch vorhanden, das andere bereits aufgefuttert :S)


    Ich glaube, ich mach das am Jahresende - danke für die Idee an Euch alle; ich liebe Hefeteig ohnehin...


    Anne  HoldenCaulfield

    Dann sind wir wohl die "3 Schwestern im Geiste" ;)

    Ich liebe das auch sehr - und den Trick von Annes Oma werd' ich mir merken! :fluestern::daumen:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

    Einmal editiert, zuletzt von Sagota ()

  • Ich kann nicht mehr schlafen :boahnee: aber dafür genieße ich die Ruhe um mich herum und werde gleich mein Buch weiterlesen in der Hoffnung es dieses Jahr auch noch zu beenden.

    Ich lese Das Erbe der Elfen:

    Ciri ist mittlerweile in einer Art Ausbildungsschule für Hexer in einem Tempel und Geralt wieder alleine unterwegs. Sehr schade. Ich fand gerade die beiden als Duo sehr unterhaltsam. Ich hoffe, dass sie in diesem Band bald wieder aufeinander treffen.

    Für meine Jungs gab es heute diverse Bücher und Spiele. Es sah aus, als hätte die Familie den Ravensburger Verlag geplündert ^^

    Ich finde Weihnachten ist die perfekte Zeit, um Spiele zu verschenken. Meist hat man zumindest nach Weihnachten für so gemütlich Spielrunden mehr Zeit als im normalen Alltag. Auch wenn Kinderspiele gar nicht viel Zeit benötigen, aber dafür muss man sie immer mehrmals hintereinander spielen.

    Bei uns gab es dieses Jahr trotzdem "nur" ein kleines Kartenspiel (Uno Junior). Wir haben bei uns im Ort eine Bibliothek für Spiele.:flirt: Die wir regelmäßig nutzen. Da wollte ich nicht irgendein Spiel kaufen, sondern zuerst ausprobieren. Das momentane Lieblingsspiel meines Sohnes wird scheinbar nicht mehr hergestellt, aber dafür nun jedes zweite Mal von uns ausgeliehen.

    Dann sind wir wohl die "3 Schwestern im Geiste" ;)

    Ich liebe das auch sehr

    Ich nehme hier mal eine andere Position ein, damit es nicht so einseitig wird.:breitgrins: Schlafzeug gehört ins Bett!!! Danach werden zu Hause gerne bequeme Sachen angezogen: Jogginghose und weiter Pullover.

    Zieht ihr nach eurem Schlafzeugtag abends frisches Schlafzeug an?

    Ich mag die Vorstellung nicht, dass ich in den Sachen schlafen soll, die ich den ganzen Tag angehabt habe.

  • Ich habe gestern noch Horrorstör zu Ende gelesen, das wurde noch ordentlich blutig. Hab meinem Freund ab und zu was vorgelesen und es kam dann nur die Frage, was ich da eigentlich an Weihnachten für einen kranken Sch*** lese. ^^


    Und dann haben wir gemütlich den letzten Stollen gegessen und kleine Bescherung nur für uns gemacht. Abends haben wir dann noch "Kevin – allein zu Haus" geguckt.


    Und unweihnachtlich geht es weiter: Ich habe mir gestern noch das eBook I'll Be Gone in the Dark von Michelle McNamara gekauft. Das gibt es inzwischen als True-Crime-Dokuserie, von der ich so viel Gutes gehört hatte, aber leider läuft es auf HBO und ist damit schwer verfügbar in Deutschland. Also lese ich nun einfach das Buch mache ich es mir gleich gemütlich.

    ~ The world is quiet here ~

  • Haaach...was für entspannte Weihnachtstage. So viel wie in diesem Jahr bin ich noch nie zum lesen gekommen. Normalerweise treffen wir uns am 25.mit der Schwiegerfamilie. Heute nachmittag kann ich stattdessen lesen. Gestern abend hatten wir einen entspannten Abend mit der Kernfamilie, also zu 5. Virhin haben wir gebruncht und eben war ich mit meiner Tochter joggen.

    Mein Buch zur Zeit ist " Kissing Chloe Brown"

  • Hilfe, jetzt habt ihr mich aber draufgeschickt ;)

    Hab total Lust auf Hefezopf gekriegt - und Butter & Quittengelee drauf hört sich oberlecker an... - an Ostern mache ich öfter welche; aber warum nicht zum Jahresbeginn? (spricht nix gegen ^^)

    Wir Schweizer essen Hefezopf das ganze Jahr durch. Ist ein typisches Sonntagsfrühstück. Das kann man jeden Sonntag beim Bäcker kaufen. Gibt es das in Deutschland auch zu kaufen in Bäckereien?

  • Ich finde Weihnachten ist die perfekte Zeit, um Spiele zu verschenken. Meist hat man zumindest nach Weihnachten für so gemütlich Spielrunden mehr Zeit als im normalen Alltag.

    Unsere Jungs sind noch so klein, wir haben immer Zeit (auch dank "Home-Kindergardening" :elch:). Aber prinzipiell hast du natürlich völlig Recht. Die Winterzeit ist auch einfach perfekt für Spiele, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist.

    Die Spiel-Bibliothek bei euch klingt toll :love:


    Bei uns gab es jetzt diverses von TipToi (Stifte, Bücher, Spiel), dazu ein Memory und Puzzles.


    Zitat

    Zieht ihr nach eurem Schlafzeugtag abends frisches Schlafzeug an?

    Ich mag die Vorstellung nicht, dass ich in den Sachen schlafen soll, die ich den ganzen Tag angehabt habe.

    Ich mache keine Schlafanzugtage, aber wenn ich mal spät aufstehe und vorher im Bett gefrühstückt und gelesen habe, muss mein Schlafi sofort in die Wäsche. Ich finde das spätestens um 11 Uhr so unangenehm und habe das Gefühl, ich schwitze im Schlafanzug tagsüber total :/