Michael Hamannt - Sonnenauge (Die Wispernden Bücher Band 3)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von RitaM.

  • Cassy und ihre Freunde müssen Finnegans Unschuld beweisen, um ihn und auch Cassy selber vor dem Blutgericht der Elfenkönigin zu retten. Als sie Hilfe von einem Elf angeboten bekommen, sind die Freunde zunächst skeptisch. Aber haben sie eine Wahl?


    Band 3 der Wispernden Bücher knüpft nahtlos an die vorherigen Teile an. Zum Glück gab es zu Beginn des Buches eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse, so dass ich schnell wieder in die Geschichte eintauchen konnte. Michael Hamannt erweckt gewohnt gekonnt fremde Welten zum Leben, nicht nur das zauberhafte aber gefährliche Feenreich, sondern auch eine neue Welt dürfen wir kennenlernen.

    Aufgrund seines sehr bildhaften Schreibstils hatte ich beim Lesen permanentes Kopfkino und war dadurch auch ganz nah an den Personen dran. Cassy und Ray mag ich eh, aber auch ihre Freunde sind toll und man bangt und hofft mit ihnen mit. Die eine oder andere Überraschung serviert uns der Autor auch in diesem Teil wieder und so langsam kommen wir der Lösung des Rätsels um Sonnenauge näher.

    Jetzt heißt es aber erstmal wieder warten auf den finalen 4.Band.

    Einziges Manko dieses Buches: es ist viel zu kurz


    Danke an Michael Hamannt für die wieder sehr tolle Leserundenbegleitung


    4ratten:marypipeshalbeprivatmaus:

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Nach einem kurzen Rückblick auf das Geschehen in Band 2 geht die Geschichte ansatzlos weiter und es fällt leicht den Anschluss wieder zu finden.

    Mit Ray und Maeve an ihrer Seite stellt sie sich der Herausforderung Finn vor der drohenden Hinrichtung zu bewahren.


    Dabei treffen sie auf alte und neue Gegner und müssen wohl oder übel einen Pakt mit dem geheimnisvollen Elfen Fedor schließen.

    Ist er Freund oder Feind?

    Die drei Streiter müssen erneut Kämpfe bestehen und Rätsel lösen

    Dabei hilft es, dass Cassy ihre Kräfte immer besser kennen lernt und auch sie einzusetzen gelingt ihr immer besser.

    Auch über Maeve darf der Leser mehr erfahren, vor allem wird sie immer rätselhafter und interessanter. Auch das Geheimnis und Cassy und die Herkunft ihrer Kräfte wird teilweise gelüftet


    Michael Hamannt versteht es wieder mal meisterlich im Kopf Bilder von faszinierenden Welten und spannenden Figuren zu schaffen.

    Mit jedem Band nehmen seine Protagonisten mehr und mehr Form an und werden greifbarer. Dabei sind die Charaktere niemals einseitig gezeichnet sondern zeigen immer neue Facetten.


    Leider war das Buch viel zu schnell beendet und das freudige Warten auf Band 4 beginnt.


    Das Sahnehäubchen auf dem Lesen auch dieses Bandes war die tolle sehr rege Begleitung der Leserunde. Vielen Dank an Michael Hamannt.


    Vielen Dank dafür

    4ratten:marypipeshalbeprivatmaus:

  • Die Reihe macht einfach Spaß - so auch das Buch wieder!

    Hier folgen wir Cassy weiter auf der Suche nach den wispernden Büchern und den Kampf gegen Sonnenauge. Das Besondere diesmal ist, dass wir mehr über Sonnenauge erfahren. Hamannt löst sich hier vom Gut/Böse schwarz/weiß-Schema und versucht mehr Facetten und Sichtweisen hereinzubringen. Sowas mag ich immer sehr gerne.

    Dabei kommt das Buch gewohnt locker flockig daher. Der Schreibstil ist so flüssig, wie man es bei Young Adult Büchern erwartet und genauso unterhaltsam. Das liegt vor allem an zwei Sachen. Zum einen ist die Welt wirklich schön beschrieben, vor allem das magische Wirtshaus ist so gemütlich und phantasievoll, dass es Spaß macht, davon zu lesen. Zum anderen sind es die Querverweise auf andere Fantasy-Bücher/Filme aus unserer Zeit, die Hamannt immer wieder einfließen lässt und mir jedes Mal ein Grinsen aufs Gesicht zaubern.

    Ich mag die Reihe wirklich gerne und ich freue mich schon sehr auf den Abschlussband!

  • Es geht spannend weiter im dritten Teil …


    Nach dem Cliffhanger am Ende des zweiten Bandes habe ich ungeduldig auf den dritten Teil gewartet, um zu erfahren, wie es mit unseren Helden weitergehen wird, nachdem sie an der Pforte vom Elfen- zum Menschenreich durch einen hinterlistigen Angriff getrennt wurden.


    Und natürlich wollte ich wissen, ob es Cassy gelingen wird, das Blutgericht für sich zu entscheiden und damit Finegans und ihr eigenes Leben zu retten. Da kommt das Angebot des Elfen Felor, ihnen dabei zu helfen, Gideon Goldaue des Verrats an der Elfenkönigin zu überführen gerade recht … aber kann man ihm trauen, denn Elfen tun nie etwas ohne Eigennutz oder aus Nächstenliebe.


    In diesem dritten Band wird deutlich, dass Cassy eine immer bedeutendere Rolle nicht nur für Sonnenauge spielt. Diese Situation belastet sie zunehmend, was kein Wunder ist, wenn man bedenkt, dass sie viel zu wenig über ihre eigenen Kräfte weiß, von denen sie bis vor kurzem noch nicht mal Kenntnis besaß. Es ist ein Glück, dass sie Ray und die Hexe Maeve an ihrer Seite, die schon länger in dem „Geschäft“ sind. Vor allem Maeve verblüfft mich immer wieder, über was für immense Kräfte, Wissen und Magie sie verfügt. Ihre Geschichte ist mehr als spannend und geheimnisvoll und würde Stoff genug für ein eigenes Buch bieten.


    Diesmal erhält nicht nur der Leser ein paar aufschlussreiche Antworten, die jedoch gleich neue Fragen nach sich ziehen, auch erfährt man etwas über Sonnenauges Herkunft. Es bleibt in jedem Fall spannend und ich freue mich sehr auf den abschließenden vierten Band.


    5ratten

    Liebe Grüße

    Karin

  • "Sonnenauge" ist der dritte Teil der "Die wispernden Bücher"-Reihe von Michael Hamannt. Nach einer kurzen Einführung ist man direkt wieder drin im Geschehen. Und man erhält endlich die dringend erwarteten Antworten, wie es mit dem Blutgericht weitergeht.


    Michael Hamannt hat auch hier wieder den Spannungsbogen immer weiter ausgeführt und sehr schön beschrieben, wie unsere Heldin an den Gefahren reift. Cassy ist in ihre Rolle hineingewachsen und behauptet sich immer besser in dieser Welt, die ihr vor gar nicht langer Zeit komplett unbekannt war. Der Autor führt den Leser / die Leserin geschickt durch die Gefahren und Intrigen des Blutgerichts und versäumt es dabei aber nicht, immer wieder kleine Hinweise auf Cassys Bestimmung und die Vergangenheit von Sonnenauge einzustreuen. Aber nicht nur das. Wir erfahren zwar endlich einiges über Maeve, aber das lässt sie nur noch geheimnisvoller erscheinen.


    Damit lässt er den Leser / die Leserin am Ende mit der bangen Frage zurück, ob Cassy es schaffen wird, sich Sonnenauge zu widersetzen. Und wer ist eigentlich Maeve?


    "Sonnenauge" ist die gelungene Fortsetzung der Reihe der "Wispernden Bücher" und erhält von mir 5 von 5 Sterne.

    5ratten