Die Serien-Challenge 2021

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 292 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Firiath

    Ich habe als Jugendliche ein altes Computerspiel zu der Indiana Jones Serie gehabt (also schon damals alt) und ich erinnere mich noch gut, dass man in irgendeine Nazi-Hauptquartier eindringen musste und überall hingen Hakenkreuzflaggen. Ich war sehr irritiert. Dann habe ich mit meinem besten Freund zusammen stundenlang Nazis verprügelt ^^

  • Nach dem furchtbaren Roman "Scandal´s Bride" erkläre ich die "Cynster Novells" von Stephanie Laurens für mich beendet. Waren schon die ersten beiden Bände nicht gerade überzeugend, ist mir nach dem dritten Teil der Serie die Lust endgültig auf weiteres Geschreibsel der Autorin vergangen.

  • Ich habe heute Band 3 der Hexer-Saga von Andrzej Sapkowski beendet.


    Andrzej Sapkowski „Die Hexer-Saga“

    Das Erbe der Elfen ✔️

    Die Zeit der Verachtung ✔️

    Feuertaufe ✔️✔️


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Weiter geht es dann demnächst.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

    Einmal editiert, zuletzt von Marada ()

  • Emilie Richards - Mrs. Wilcox und der Teufel in Prada war der dritte Band über Aggie Wilcox, die Pfarrersfrau, die gerne ermittelt.

  • Firiath : Ja genau, Frühling und vor allem wärmer wäre gut ! Ich hoffe, es läuft bald wieder besser bei dir. Ich merke, dass es sich bei mir langsam wieder entspannt - yippieh :pompom::pompom::pompom:

    Mein Patronus ist eine Büchereule

  • Jetzt brauche ich mal eure Meinung...


    Die Bücher "Boy in a white room", "Girl in a strange land" und "Boy in a dead end" von Karl Olsberg hängen nicht wirklich zusammen, aber irgendwie schon. Das dritte ist die Vorgeschichte des ersten und das zweite spielt auch in derselben Welt (mehr weiß ich dazu noch nicht, da ich es gerade erst lese). Es ist keine Reihe im klassischen Sinne, ich tendiere allerdings dazu, sie trotzdem hier zu zählen, weil es eben zahlreiche Zusammenhänge gibt. Auch die Cover sind aufeinander abgestimmt. Was meint ihr?


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

  • Zank ich würde sie zählen. Für mich ist eine Reihe/Serie nicht immer 100% zusammenhängend, manchmal hängt es ja nur an Nebenfiguren oder derselben Welt. Ich finde auch gerade bei deiner Reihe spricht das Aussehen der Bücher dafür, dass der Autor das als Reihe angesehen hat. Und da es sich dann auch noch um Vorgeschichte bzw. selbe Welt handelt, würde ich es zählen.


    Ich habe meine 3. Serie beendet:


    Leigh Bardugo „Die Legenden der Grisha" ✔️✔️

    Bd. 1: Goldene Flammen ✔️✔️

    Bd. 2: Eisige Welten ✔️✔️

    Bd. 3: Lodernde Schwingen ✔️✔️

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Ich sehe gerade, Olsberg schreibt auf seiner Website selbst zum letzten Buch

    Zitat von https://karl-olsberg.jimdo.com/b%C3%BCcher/

    Der dritte Teil der Serie, die mit "Boy in a White Room" begann, kann unabhängig von den beiden anderen gelesen werden

    Na wenn er meint, es ist eine Serie, dann ist es eine :elch:

  • Guillaume Prévost - Das Buch der Zeit: Die sieben Münzen ist beendet und so kann ich auch gleich den 1. Teil

    Guillaume Prévost - Das Buch der Zeit: Die steinerne Pforte als gelesen mitzählen.

  • Ich habe mit "Die Spiegelstadt" die Passage-Trilogie von Justin Cronin beendet. Auch wenn mir das Ende etwas zu langatmig geworden ist, war es doch ein würdiger Abschluss. Actionreich und brutal, aber auch emotional und berührend.


    Ich hätte mir, wie schon so oft, für mich gewünscht, dass ich die Bände schneller hintereinander gelesen hätte. So waren mir nicht mehr alle Informationen aus dem ersten und zweiten Band geläufig. An einiges konnte ich mich dann zwar wieder grob erinnern, aber eben nicht an alle Details. ?(

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)

  • mondy Ich habe vor Jahren den ersten Band als Hörbuch gehört und es positiv in Erinnerung. Trotzdem habe ich nie weitergelesen :/

    Ich musste mich auch jedes Mal überwinden, den nächsten Teil anzugehen ... obwohl ich die Bücher gut fand. Für mich war es einfach die Seitenzahl, die mich immer wieder abgeschreckt hat. Jeweils ca 1000 Seiten sind halt doch ne Ansage, zumindest für mich. ^^

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)

  • Dicke Wälzer schrecken mich mittlerweile auch eher ab ... es sei denn, ich habe Urlaub und viiiiel Zeit zum Lesen.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Von der Serie habe ich auch noch Band 2 und 3 auf meinem SuB. Den ersten hatte ich hier in einer Leserunde gelesen. Dann war erst mal die Luft raus. Wenn es nicht so dicke Wälzer wären .... :rolleyes: Und je länger man raus ist, desto schwerer ist der Wiedereinstieg.

  • Dicke Wälzer schrecken mich mittlerweile auch eher ab ... es sei denn, ich habe Urlaub und viiiiel Zeit zum Lesen.

    Für mich ist häufig das Problem, dass ich befürchte, aufgrund von Zeitmangel nicht genug zum Lesen zu kommen. Dann ziehen sich dicke Bücher manchmal echt lange hin.



    Von der Serie habe ich auch noch Band 2 und 3 auf meinem SuB. Den ersten hatte ich hier in einer Leserunde gelesen. Dann war erst mal die Luft raus. Wenn es nicht so dicke Wälzer wären .... :rolleyes: Und je länger man raus ist, desto schwerer ist der Wiedereinstieg.

    Ja, finde ich auch. Den Inhalt des ersten Bandes habe ich auf Wikipedia nochmal nachgelesen. Der zweite Band wird dankenswerterweise zu Beginn des dritten Bandes nochmal wiederholt ... wenn auch auf etwas seltsame Art und Weise. Nochmal lesen wollte ich den ersten Teil dann doch nicht. ;)

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)

  • Für mich ist häufig das Problem, dass ich befürchte, aufgrund von Zeitmangel nicht genug zum Lesen zu kommen. Dann ziehen sich dicke Bücher manchmal echt lange hin.

    Ja, genau das ist auch mein Problem. Es nervt mich, wenn ich wochenlang an ein und demselben Buch rumnage.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Nach langer Zeit habe ich, geradeeben, die Reihe um Jette Weingärtner von Monika Feth beendet

    :biene:liest :lesen: und hört 🎧


    20/60


  • Guillaume Prévost - Das Buch der Zeit: Der magische Reif war der dritte und letzte Teil der Serie Das Buch der Zeit.


    Wieder eine Serie abgehakt! :)