Tochi Onyebuchi - Riot Baby

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kevin wurde 1992 während der Unruhen aufgrund des Rodney-King-Urteils in Los Angeles geboren, in der Geschichte geht es um ihn, der trotz eigener und familiärer Bemühungen schließlich im Gefängnis landet und um seine Schwester Ella, die gleichzeitig lernt ihre übersinnlichen Kräfte zu beherrschen und ihrer Wut nicht nachzugeben (mit der sie alles zerstören könnte), sondern sie zu steuern.


    Die Welt in der sie leben, ist mindestens ebenso sehr von rassistischer Ungerechtigkeit geprägt wie unsere, dabei scheint es aber polizeistaatlicher organisiert zu sein, unterstützt von bisher nicht entwickelten Gadgets. Ich verstehe die politische Aussage, die der Autor vermitteln will, aber eine echte Geschichte geht darüber verloren. Es wirkt am ehesten wie eine Hintergrunderzählung, zum Kennenlernen der Figuren, aber dafür ist es dann doch zu lang.


    3ratten