Hexer 3: Kapitel 4

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 19 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kritty.

  • Ich habe nur ein paar Seiten gelesen, aber diese Bauern regen mich jetzt schon auf :D


    Und außerdem... kann man denn im eBook keine ordentliche Silbentrennung machen? Ich brauchte Minuten, um zu erraten, welches Wort das sein soll (siehe Zitat / Bild ging leider nicht):


    Zitat von "Die Feuertaufe" von Andrzej Sapkowski S. 188 (eBook)

    [...]

    nützlich machn, weil, gegen'nen Untoten sind Jungfernt-

    rän' gut, wenn man den Fangpir damit bespritzt, flammter

    [...]

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Wieder ein Kapitel in dem eigentlich gar nicht so viel passiert. Es wird weitergezogen, es gibt wieder unangenehme Vorfälle mit diesen Bauern und dann einen Nilfgaarder Überfall, der zurückgeschlagen wird


    Na da hat es Geralt aber jetzt mit dem Unglück - muss er doch tatsächlich auf einen Cintrischen Hofmarschall treffen, der gar nicht gut auf Ciri (und Geralt) zu sprechen ist. Ich kann die Deserteure auch irgendwie verstehen: da denkt man die ganze Zeit man kämpft für Cintra und die verschwundene Königin Ciri, die dann aber doch gesund und munter wieder auftaucht. Sie können ja nicht wissen, dass es sich nicht um die echte handelt.


    Rittersporn hat wieder mal eine große Klappe :D Ich find's immer sehr amüsant, wenn Geralt nichts dagegen tun kann.


    Aber was ist mit den anderen passiert? Milva, Zoltan, Regis, der Gnom dessen Namen ich mir nicht merken kann? Ob sie alle noch leben? Ob wir sie wiedersehen werden? Irgendwie mochte ich diesen Trupp ganz gern. Vor allem Regis fand ich dann doch ganz toll als er das mit den Hufeisen gemacht hat. Das war bestimmt irgendwie eine Salbe oder so auf seinen Händen :D

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

    Einmal editiert, zuletzt von Marada ()

  • Kann es sein, dass Milva schwanger ist? Sie scheint sich ja schon länger immer mal wieder übergeben zu müssen...


    Ich war etwas enttäuscht, dass die Vampir-Geschichte so plötzlich im Sande verlaufen ist. Vielleicht kommt ja noch was und der "Vampir" rettet Geralt vor dem Galgen oder so? Ich glaube übrigens nicht, dass es tatsächlich ein Vampir ist. Da vertraue ich auf den Experten ;) Und diese "Zauberin" fand ich auch komisch, wie sie immer so gelacht hat. Irgendwie unheimlich.


    Wie hat Regis das mit dem Hufeisen gemacht? Hatte er ein eigenes dabei und nur so getan, als würde er es aus dem Feuer holen?


    Interessant, dass die Verbindung zwischen Geralt und Ciri in beide Richtungen besteht und sie auch von ihm träumt. Ich wüsste gerne, wie weit die beiden im Moment räumlich voneinander entfernt sind. Und - ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sage - aber ich frage mich auch, was Yennefer wohl gerade tut.

  • Mir hat diesmal der kursiv geschriebene Text am Ende gut gefallen, denn er zeigt die Strategie der Nilfgaarder, die von den Temerien überhaupt nicht verstanden wird.

    Ich sehe diese Abschnitte eher als Einleitung zum nächsten Kapitel, deshalb habe ich das noch nicht gelesen.


    Vor allem Regis fand ich dann doch ganz toll als er das mit den Hufeisen gemacht hat. Das war bestimmt irgendwie eine Salbe oder so auf seinen Händen

    Könnte auch sein. Oder ein Trank, der ihn irgendwie immun macht oder so. :/

  • Kann es sein, dass Milva schwanger ist? Sie scheint sich ja schon länger immer mal wieder übergeben zu müssen...

    DAS vermute ich auch =O War sie nicht einfach nur die ganze Zeit entweder Eichhörnchen retten, im Brokilon und bei Geralt? Vorher hatte nichts darauf hingedeutet, dass sie mit irgendwem davon schläft. :/

    Und diese "Zauberin" fand ich auch komisch, wie sie immer so gelacht hat. Irgendwie unheimlich.

    Hm, ich muss gestehen, ich hatte mit einer geistigen Behinderung gerechnet.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Zur "Zauberin": Ah, das könnte sehr gut sein. Da habe ich gar nicht dran gedacht :gruebel: Wenn sie die Situationen nicht richtig erfassen konnte, würde das ihr Verhalten erklären. Einmal lacht sie ja z.B., als Rittersporn und Geralt stolpern.


    War sie nicht einfach nur die ganze Zeit entweder Eichhörnchen retten, im Brokilon und bei Geralt? Vorher hatte nichts darauf hingedeutet, dass sie mit irgendwem davon schläft.

    Mein Gehirn fragte sich gerade, warum jemand auf die Idee kommen könnte, mit einem Eichhörnchen zu schlafen... :wegrenn::totlach:

  • Mein Gehirn fragte sich gerade, warum jemand auf die Idee kommen könnte, mit einem Eichhörnchen zu schlafen... :wegrenn::totlach:

    :jumpies:

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Ich hab ja mal kurz darüber nachgedacht ob Regis nicht so eine Art übersinnliches Wesen ist. Er ißt nichts, er kann das Hufeisen anfassen, er lächelt nur ohne die Lippen zu öffnen - aber wahrscheinlich ist das eher weit her geholt.


    Der Gedanke daß Milva evtl. schwanger sein könnte kam mir auch und bei dem Mädchen vermute ich auch daß sie entweder völlig unter Schock stand oder wie Marada schon sagte evtl. gar nicht in der Lage ist dem Ganzen zu folgen.


    Ich hab erst nicht so ganz begriffen wer Vissegert wieder war, aber es wird dann ja alles nochmal erklärt. Daß er so einen Hass auf Geralt (und auch Ciri hat) hat war aber doch überraschend, gefühlt gibt er ihm (und ihr) Schuld an allem was geschehen ist.


    Die Frauenfeindlichkeit der meisten Männer (der Priester, manche der Bauern, Vissegert usw.) ist schwer auszuhalten. Die Rhetorik von mittelalterlichen Hexenprozessen wurde gut wiedergegeben.


    Das Kapitel las sich insgesamt ganz gut, aber so wirklich vorwärts gebracht hat es die Geschichte nicht.

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    "You don't have to burn books to destroy a culture. Just get people to stop reading them." (Ray Bradbury)

  • Ich hab erst nicht so ganz begriffen wer Vissegert wieder war, aber es wird dann ja alles nochmal erklärt.

    das ging mir auch so!

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Kann es sein, dass Milva schwanger ist? Sie scheint sich ja schon länger immer mal wieder übergeben zu müssen...

    Das war auch sofort meine Vermutung!

    Aber schwanger Geralt bei der Rettungsaktion für Ciri zu begleiten, erscheint mir nicht allzu clever. Andererseits weiß Milva selbst vielleicht noch gar nicht, dass sie schwanger ist.

    Und diese "Zauberin" fand ich auch komisch, wie sie immer so gelacht hat. Irgendwie unheimlich.

    Hm, ich muss gestehen, ich hatte mit einer geistigen Behinderung gerechnet.

    Davon gehe ich auch aus. Irgendjemand erzählte doch auch, dass sie nie mit Gleichaltrigen gesehen wird, sondern immer nur mit jüngeren Kindern zusammen ist und das nicht als Babysitterin sondern als eine von ihnen. Sie scheint in ihrer geistigen Entwicklung auf dem Stand eines Kindes geblieben zu sein.


    Ich hab ja mal kurz darüber nachgedacht ob Regis nicht so eine Art übersinnliches Wesen ist. Er ißt nichts, er kann das Hufeisen anfassen, er lächelt nur ohne die Lippen zu öffnen - aber wahrscheinlich ist das eher weit her geholt.

    Übersinnliches Wesen? Darüber habe ich bis gerade nicht nachgedacht bzw. deine Auflistung lässt mich nun darüber nachdenken. Ich hoffe, dass es noch eine Erklärung gibt, warum er das Hufeisen anfassen konnte.



    Das Kapitel las sich insgesamt ganz gut, aber so wirklich vorwärts gebracht hat es die Geschichte nicht.

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das gut oder schlecht finde. Einerseits lesen sich die Kapitel gut, weil es genügend spannende Situationen gibt, andererseits sollte Geralt auch mal vorwärts kommen und Ciri retten.

    Außerdem wüsste ich gerne mehr von Ciris aktuellen Leben und wo steckt bloß Yennefer.

  • andererseits sollte Geralt auch mal vorwärts kommen und Ciri retten.

    Da hast du Recht. Irgenwie scheint er sich immer weiter von seinem Ziel zu entfernen. Allerdings ist die echte Ciri ja auch nicht bei Emhyr, von daher treffen sie wahrscheinlich einfach zufällig irgendwo aufeinander.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass Geralt durch ein Dorf reitet, das er dann aus seinem Ciri-Traum wiedererkennt und so ihre Spur aufnehmen kann.

  • Ich sehe schon das offene Ende dieses Buchs auf uns zukommen :D

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Ich sehe schon das offene Ende dieses Buchs auf uns zukommen :D

    Damit rechne ich auch ganz fest. :rolleyes:

    Naja, solange die gesamte Serie nicht offen endet, kann ich mich damit arrangieren.

  • Die Pentalogie ist ja quasi ein Buch auf fünf Bände aufgeteilt, so wie ich das bisher sehe.. Wenn ich da allein an en ersten "Einleitungsband" denke - ja, ein offenes Ende ist hier sehr wahrscheinlich. Wir können wahrscheinlich schon froh sein, wenn Geralt Ciri (und Yennefer) vor dem Finalband wiedertrifft.

  • Ich hatte bisher kaum die Ruhe & Muse, hier etwas zu schreiben.


    Nach Startschwierigkeiten bin ich dann doch in diesen Band reingekommen, bin aber jetzt umgeswitched auf das Hörbuch.

    Das geht besser, derzeit zumindest.


    Ich finde alles recht spannend, empfinde aber manchmal so etwas wie einen Leerlauf, wenn das irgendwie Sinn macht? Versteht man was ich meine? XD


    Ihr seid ja bestimmt schon fertig, aber ich rechne auch mit einem offenenen Ende.

  • Ich finde alles recht spannend, empfinde aber manchmal so etwas wie einen Leerlauf,

    Ja, das klingt zunächst seltsam, aber trifft es vollkommen! Da bist du nicht alleine mit dem Gefühl, mir geht es genauso.


    Ich bin übrigens auch noch nicht fertig mit dem Buch.

  • Kritty Ich bin noch nicht fertig, aber dein Leerlauf-Gefühl kann ich bestätigen. Wir haben es in einem späteren Abschnitt auch thematisiert.



    Ich finde alles recht spannend, empfinde aber manchmal so etwas wie einen Leerlauf,

    Ja, das klingt zunächst seltsam, aber trifft es vollkommen! Da bist du nicht alleine mit dem Gefühl, mir geht es genauso.


    Ich bin übrigens auch noch nicht fertig mit dem Buch.


    Das beruhigt mich, dass es euch auch so ähnlich geht / ging :)