Gemütliche Lesestube - Lesethread zum Plaudern und wohlfühlen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 852 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lykantrophin.

  • Heute ist mal ein schöner, ruhiger Tag. Da werde ich mich später weiter mit meiner Eis-Mumie auf die Couch zurückziehen. Der werte Herr ist ja schon eine ganze Weile tot, aber er scheint einen Serienmörder inspiriert zu haben. Irgend welche Tätowierungen spielen eine Rolle, allerdings weiß man noch nicht, was sie zu bedeuten haben. Der Ermittler ist ein Profiler von FBI, Ulysses Grove. Die Eis-Mumie ist der erste Band um diesen Herr, der noch drei weitere Fälle zu lösen haben wird.


    Meinen Baumeister habe erst mal wieder weggelegt, also nur zur Seite, nicht ganz. Anfangs hatte ich schon geglaubt, das ganze Buch wäre in dieser veralteten Sprache geschrieben. Es passte ja ganz gut zur beschriebenen Zeit, aber es war erst gewöhnungsbedürftig. Inzwischen gab es eine Zeitsprung und die Geschichte wird etwas gespenstisch. Zwei Protagonisten mit dem Namen Nicholas, die vielleicht über die Jahrhunderte verbunden sind. Oder doch nur Zufall? Die Auflösung muss zugunsten der Mumie warten.

  • Ich möchte heute auf jedenfall so 100 Seiten in 64 von Hideo Yokoyama weiter lesen. Damit kam ich im Februar nach einer Weile einfach nicht mehr so recht voran, aber es ist momentan noch kein Abbruchkandidat, auch wenn ich zugebe, das es schon ein paar Dinge gibt, die mich sehr stören.


    Es geht ja eigentlich um den Mord an einem kleinen Mädchen und einem Kommissar, der hinter eine Vertuschung kommt, was diesen Fall angeht. Aber bisher ging es quasi nur um dessen Streit mit der Presse und kaum um den Punkt, weshalb mich der Roman überhaupt interessiert hat. Dieser Streit ist zwar durchaus nicht ganz unwichtig, aber wird dermaßen breitgetreten, das es zu völlig unnötigen Wiederholungen kommt, da sowieso keine der beiden Seiten nachgibt. Das hätte man einfach kürzer erzählen können. Zu mal es eben einfach nicht dazu beiträgt, das die Handlung irgendwie voran gebracht wird.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Ich habe gerade 2 Stunden mit meiner Tochter Mathe gelernt. Montag hat sie einen Test. Geometrische Formen, Umfang und Fläche berechnen können, hübsch verpackt in Textaufgaben. Ich hasse es noch genauso wie früher.

    Ein Test in Geschichte, das antike Griechenland ist dran, und Französisch, vocabulaire et futur proche, stehen auch noch an. Uff!


    Jetzt lese ich aber erst mal mein Buch fertig. "Die weiße Giraffe" von Lauren St. John. Richtig schöne Geschichte über ein Mädchen das nach Südafrika kommt und sich mit einer Albino-Giraffe anfreundet. Dieses Tier ist wegen seiner besonderen Farbe äußerst wertvoll und wird gejagt.

    Gleichzeitig hat sie mit Mobbing in der Schule zu kämpfen.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Nachdem ich diese Woche unter anderem mit Stephen King - Glas angefangen habe und gestern Sayaka Murata - Das Seidenraupenzimmer durchgehört habe (was ich grossartig fand), widme ich mich heute wieder mal den Drachenelfen von Bernhard Hennen.


    Inzwischen bin ich bei 800 Seiten angekommen und der nächste Band der Reihe ist auch schon bei mir eingezogen. Mir gefällt es wirklich ausnehmend gut und hoffe, dass ich dieses Wochenende noch ein bisschen was schaffe von der Geschichte. Der Tee zieht, jetzt noch eine schöne Duftkerze an und ein bisschen Musik und dann geht es los. Draussen ist es heute nämlich ziemlich frisch und so gönne ich mir ein Wochenende auf der Couch.

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Anne Ach, Nora Roberts geht immer... (Noch vor zwei Jahren hätte ich jeden ausgelacht, der mir gesagt hätte, dass ich mal Nora Roberts lesen würde. Aber C sei dank hatte ich einfach keine Lust mehr auf Horror und Thriller und hab die gute Nora für mich entdeckt. Tja, so schnell ändert sich das.^^)

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Hallo


    Ich habe heute schon viel bei meinem aktuellen E-Book


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Linda Winterberg - Die verlorene Schwester


    gelesen und möchte es heute noch gern beenden. Es gefällt mir sehr gut auch wenn es teilweise sehr grausam ist. Nebenbei lese ich noch ein Buch für den SUB Listen Wettbewerb nämlich

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    José Saramago - Die Reise des Elefanten. Es wirkt auf mich eher wie ein Märchen, aber angeblich beruht es auf einer wahren Begebenheit und auch das würde ich noch gerne im Februar beenden. Gerade ärgere ich mich etwas, weil ich das perfekte Buch für die Monatsleserunde gefunden habe und jetzt steht es nicht im Regal. Ich muss es wohl verliehen haben und nicht dazugeschrieben haben an wen. Später möchte ich dann eine Radieschensuppe machen, die ich noch nie gemacht habe und danach Heidelbeertaschen (die allerdings haben wir eingefroren). Ich wünsche euch noch einen schönen und erholsamen Samstag.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Ich möchte heute auf jedenfall so 100 Seiten in 64 von Hideo Yokoyama weiter lesen. Damit kam ich im Februar nach einer Weile einfach nicht mehr so recht voran, aber es ist momentan noch kein Abbruchkandidat, auch wenn ich zugebe, das es schon ein paar Dinge gibt, die mich sehr stören.

    Damit quälst du dich ja schon eine ganze Weile herum.

  • Nachdem ich diese Woche unter anderem mit Stephen King - Glas angefangen habe

    Das ist meine absolute Lieblingsserie. Ich liebe Roland und sein Ka-tet so sehr. Viel Spaß auf deiner Reise. Ich bin gespannt was du zum Ende schreibst.

  • Das Wetter ist grandios und es soll den ganzen Tag zwar ein bissl kälter sein als did letzten Tage, aber weiter sonnig.

    Da ich jetzt Buchfrei grade bin, lese ich heute endlich mal in meinem diversen True Crime Zeitschriften. Da bin ich irgendwie immer nzr dazu gekommen welche zu kaufen, aber nicht auch darin zu lesen ^^

    Ich wünsch euch einen schönen und gemütlichen Sonntag!

  • Ich habe die Eberhofer Reihe nun mal unterbrochen. Nachdem wir gestern Abend Es geschaut haben, wollte ich im Bett noch ein bisschen lesen, aber lieber am Kindle. Also habe ich mich für ein Buch von netgalley entschieden, das eh schon lange auf mich wartet: Der silberne Elefant.

    Ich habe nur wenig geschafft, und ich habe keine Ahnung worum es in dem Buch geht, weil ich mich nicht mehr an den Klapoentect erinnern kann. Ich mag das, so ist es gleich viel spannender. Es hat auf jeden Fall mal vielversprechend begonnen, der Stil gefällt mir.


    Heute Vormittag musste ich ein bisschen arbeiten (es ist grad mega stressig), dann gab es Mittagessen bei Oma. Jetzt werden wir vielleicht noch ein bisschen raus gehen, weil das Wetter so schön ist. Dann muss ich noch eine Sporteinheit machen...ganz schön stressig so ein Sonntag. Am Abend ist dann aber wieder mein Buch an der Reihe.

  • Ich hatte heute so gar keinen Elan für das schöne Wetter... aber dafür hab ich dann eben mein Bad geputzt :lachen: und die üblichen sonntäglichen Youtubevideos geschaut. Neue Bücher wollte ich heut nicht anfangen, da ich so schön mit Null Begonnenen in den März starten kann *gg*


    Neben mir liegt immer noch die Geo Epoche Verbrechen der Vergangenheit, die endlich auch mal gelesen werden möchte. Ich habe grade schon ein bissl darin geblättert und überlege noch, mit welchem Artikel ich anfange. Vermutlich mit dem, der mich am wenigsten interessiert.^^

    Bei der Stern Crime mache ich es auch oft so, das ich erstmal die kürzeren Lese und auch da dann, wie oben beschrieben vorgehe. Die langen hebe ich mir gerne bis zum Schluss auf.

  • Meine Black History Month Lesechallenge ist dann morgen auch vorbei. Ich habe noch eine Kurzgeschichte lesen können von Chimamanda Ngozi Adichie. Ihre Gegenüberstellung von Afroamerikanern und afrikanisch stämmigen PoCs ist so beeindruckend. Americanah habe ich damals oft zur Seite gelegt um nachzudenken und mit Realitäten klarzukommen die ich nie erleben werde. In der Kurzgeschichte, Zikora, die ich gerade gelesen habe, schafft sie es wieder. Mühelos erzählt sie von zwei Welten die zusammengehören aber sich doch so fern sind. Wahnsinn.


    In klassischer Sonntagsmanier war ich nur mit dem Hund wandern und werde jetzt etwas Lernen, Lesen, Serien gucken und dann mental die neue Woche begrüßen.


    HoldenCaulfield

    Apropos TrueCrime, hast du von diesem Fall in Hürth, bei Köln gehört? Ein Fremder spricht eine Frau auf ihrer täglichen Laufstrecke an, ihr fällt ein Nuckel von ihrem Baby aus der Tasche, er kommentiert schroff, misshandelt sie und läuft weg. Ihre Ausführungen über seine Kommentare klingen wie aus einem schlechten Thriller.


    Edit: Hier ist ein Artikel zu dem Fall. Klick.

    Einmal editiert, zuletzt von djoo ()