Gemütliche Lesestube - Lesethread zum Plaudern und wohlfühlen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1.149 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Alexander90.

  • Ich habe gestern Abend Erebos von Ursula Poznanski beendet. Und jetzt weiß ich gerade nicht, was ich als nächstes lesen möchte. Ich hatte an einen Re-Read der Lockwood & Co. Bücher gedacht. Aber ich habe auch noch so viele andere ungelesene Bücher im Regal. Bin echt unschlüssig.

    Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben. ~ Altirischer Segenswunsch

  • Mir ist wieder jedwede Planung abhanden gekommen. Überall liegen begonnene Bücher; ich schaffe es einfach nicht, sie nach und nach zu Ende zu lesen.

    Dieses Problem befällt mich leider auch immer mal wieder. Ich bin dann so unstet beim Lesen, dass ich vollkommen den Überblick über die angelesenen Bücher verlieren kann.

    Inzwischen habe ich eine Liste mit diesen Büchern, die ich aus verschiedenen Gründen noch nicht zu Ende gelesen habe. Ich drück dir die Daumen, dass dieses Buch gerade das richtige für dich ist.

  • Ich lese zur Zeit auch wieder eher ungeplant. Eigentlich will ich mich von alt nach neu durch meinen SUB lesen, aber gefühlt sind die neueren Bücher immer interessanter:whistling: Dafür lese ich nur zwei Bücher parallel, das geht noch.

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.

  • Und dabei bin ich eigentlich eine Leserin, die ein Buch nach dem anderen liest. Dieses Kreuz und Quer habe ich erst, seitdem ich nicht mehr regelmäßig rezensiere. Ich möchte damit aber auch nicht wieder anfangen.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Ich möchte damit aber auch nicht wieder anfangen.

    Mit dem Rezensieren? Das wäre schade, ich habe deine Kommentare zu den gelesenen Büchern immer gern gelesen.

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.

  • Mit dem Rezensieren? Das wäre schade, ich habe deine Kommentare zu den gelesenen Büchern immer gern gelesen.

    Dankeschön. Zumindest nicht für jeden Roman. Da muss es mich schon richtig packen. Aber Biografisches kommt von mir weiterhin, weil ich merke, dass es das ist, was mich am meisten interessiert. An vergessene Autorinnen erinnern oder überhaupt Frauen vorzustellen, das möchte ich gerne ausbauen.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Ich merke zur Zeit auch, dass mir das Rezischreiben schwerer fällt, je weiter die Lektüre zurück liegt. Im Weihnachtsurlaub war es einfach, da hatte ich genug Zeit, direkt nach dem Lesen eine Rezi zu schreiben. Jetzt habe ich schon wieder einen kleinen Stau... genau wie auch bei der Lesestatistik:rolleyes:

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.

  • Im Nachhinein könnte ich das gar nicht. Habe ich schon so oft probiert, es klappt nicht. Ja, nen kurzen Kommentar zum Buch, aber als Rezi? Nein. Ich muss immer neben dem Lesen schreiben.

    Kommt vielleicht davon, dass ich ganz lange Lesetagebuch geschrieben habe - also wirklich viel Inhalt erzählt habe. In meinem ersten Bücherforum hatte ich das damals mal angestoßen, weil ich mir Rezis absolut nicht zutraute. Wenn ich mir meine allerersten anschaue, könnte ich mich weglachen.

    Aber die Geschichte quasi nacherzählen, das funktionierte. Und machte mir wahnsinnig Spaß (und macht es heute eigentlich auch noch). Da konnte, ja musste ich auch spoilern, weil die Leser*innen das wollten.


    Nun bin ich davon ab gekommen. Aus Zeitmangel. Das Frauenthema kam hinzu, die Kurzbiografien. Das Internet. Dann kam die Zeit, als ich abends zu müde zum Lesen war und ich das Sticken wiederentdeckt habe. Das sind noch mal zwei, drei Stunden, die mir fehlen. Obwohl ich jetzt versuche, eine Stunde vorm Zubettgehen noch zu lesen.

    Ja, so habe ich mich jetzt ziemlich verzettelt.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Ja, so habe ich mich jetzt ziemlich verzettelt.

    Das finde ich nicht, du hast nur andere Dinge entdeckt, die dir wichtiger sind.

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.

  • Von Die Insel von Richard Laymon zur nächsten: Ich habe gestern Die Insel des Dr. Moreau von H. G. Wells angefangen.


    Musste etwas schmunzeln: Auf der Rückseite steht "H. G. Wells' berühmter Science-Fiction-Thriller, der zur Realität werden könnte" und das zweite Kapitel lautet "Der Mann, der nirgendwohin fuhr". Man könnte fast meinen, er hat 2020/21 vorausgesagt. :elch:

    ~ The world is quiet here ~

  • Ich höre heute während der Hausarbeit Nora Roberts - Rosenzauber. Ich hab das aus der Onleihe und muss es daher vorziehen. Bisher gefällt es mir sehr gut, ist halt total nett zum Kopf lüften. Einzig der Sprecher ist etwas anstrengend, weil er Dialoge extrem schnell liest, dann aber wieder recht lange Pausen zwischen den Sätzen macht.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Hallo allerseits,


    hier in Berlin ist das Wetter heute sehr wechselhaft. Deshalb habe ich mich mit dem Roman "Khaos - Touching Soul" von Lin Rina vor den Rechner verzogen.
    Das Buch fesselt mich sehr, ein knappes Drittel des Romans habe ich schon gelesen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag!

  • Huhu zusammen,


    ich war gestern schon ein bisschen fleißig in der Küche, da kann ich heute etwas langsamer beginnen.


    Windig ist es aber uns auch immer noch und ich sitze gerade auf der Couch, trinke eine schöne Tasse grünen Tee, eine Duftkerze Maulbeere brennt und mein Zirbenlüfter lüftet, dazu schaue ich den frischen Strauß Blumen an (freue mich schon auf das Öffnen der Lilien), es könnte mir also schlechter gehen.


    Gleich werde ich mit meiner Lektüre "Glückskinder" fort fahren, wie alle Bücher von Teresa Simon (die ja eigentlich Brigitte Riebe ist) liest sich auch das sehr schnell und flüssig und zieht schnell in den Bann.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Urlaub :urlaub:


    Okay, das mit den Palmen wird nichts, für unsere drei Urlaubstag nächste Woche (Donnerstag müssen wir wieder an die Schüppe Tastatur) ist eher durchgängiger Regen angesagt. Aber da wird doch wohl einiges an Lesezeit drin sein, hoffe ich. Der Wochenendeinkauf ist erledigt, wir haben gefrühstückt, die Betten sind abgezogen und der Kerl hat gerade gewischt. Wenn die Hausflurputzerin weg ist, gehe ich noch Wäsche waschen und danach werde ich etwas bügeln. Der Nachmittag steht dann im Zeichen des Buches.

    Alonso Cueto - Die blaue Stunde spielt in Peru und der Protagonist, ein Anwalt, erfährt, dass sein Vater wohl nicht nur "Soldat" war, sondern einem Folterkommando angehörte.

  • Guten Morgen allerseits,


    ich habe vorhin gefrühstückt und lese nun in "Khaos - Touching Soul" von Lin Rina weiter. Es geht in dem Roman um Daya, eine Gestrandete auf einem Gefngnisplaneten, die die Seelen und Gedanken ihre Mithäftlinge "sehen" kann. Als sie eines Tages Kryokapseln, in dem sich genetisch veränderte Supermenschen befinden, nehmen sie Probleme und eine zarte Liebesgeschichte an Fahrt auf.

    Ich habe etwas mehr als die Hälfte gelesen, dieses Buch gefällt mir besser als "Animant Crumbs Staubchronik". Die "Staubchronik" habe ich ja abgebrochen. "Khaos" werde ich wohl diese Woche noch beenden.



    Liebe Grüße an euch alle und einen schönen Mittwoch!

  • Ich lese mich gerade durch Edgar Allan Poes gesammelte Werke. Puh, eine düstere Sache. Ich kann mich erinnern, vor Jahren schon etwas von ihm gelesen zu haben, damals bin ich aber nicht dabei geblieben. Dieses Mal will ich das Buch zu ende lesen und nehme mir deshalb jeden Tag nur ein paar Seiten vor. Trotzdem fällt es mir nicht leicht.

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.

  • Ich lese zur Zeit wirklich viel (was toll ist). Allerdings fast nichts vom SUB (Schande über mich). Dafür viel aus der Onleihe (so praktisch!).

    Gerade lese ich Charlotte Couve - Show

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Bisher finde ich es eher mittelmäßig. Ich hatte mir irgendwie etwas anderes erwartet. Aber es liest sich ganz gut weg.