Gemütliche Lesestube - Lesethread zum Plaudern und wohlfühlen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 889 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Hab die Geschichte gerade beendet und sie hat zwei Sterne auf Goodreads von mir bekommen. Trotz allem werde ich mir den dritten Teil der Reihe auch noch aus der Bibliothek holen, einfach weil ich wissen möchte, wie es mit Sheridan weitergeht. Eigentlich hätte ich die Augenroll-Momente zählen sollen pro Buch und dann am Ende der Geschichte eine Auswertung machen sollen. Wäre bestimmt spannend gewesen und Augengymnastik soll ja bekanntlich gut sein für die Sehkraft.8o

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • A Tree Grows in Brooklyn von Betty Smith, und The Beekeeper of Aleppo von Christy Lefteri waren meine Monatshighlights.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Hab gerade auf der ersten Seite dieses Threads gelesen, dass Simon Jäger der Synchronsprecher von Heath Ledger ist. Das war so ein absoluter "AHA"-Moment.

    Ich habe schon öfter Hörbücher gehört, die Simon Jäger gesprochen hat, und hab mich immer gefragt, von welchem Hörbuch mir diese Stimme bloß so bekannt vorkommt. 8o


    Ich habe gerade Nachtschicht und höre mir jetzt "Die Seiten der Welt - Nachtland" an, weil das Simon Jäger liest. ^^

    You can never read too much.

  • Frohe Ostern, all Ihr Lieben! :love:

    Passend strahlt die Sonne.

    Ich hab mich mit Lesefutter eingedeckt, da wir auch aus rekonvaleszenztechnischen Gründen (MrAlice, nicht ich) weiterhin sehr häuslich sind.

    Jetzt habe ich gerade aus der Bib den 5. Cormoran-Strike-Band von R. Galbraith, also Rowling, hier liegen und bin doch etwas ehrfürchtig geplättet.. :huh: hab nachgesehen, Band 1-3 hatten so um 650 Seiten, Band 4 dann 780, aber dieser..8|


    .. ist sage und schreibe 1189 Seiten dick. Das heißt, auf den ersten Blick ist er gar nicht dicker als die bisherigen, aber das Papier ist viel dünner.

    Darauf einen 2. Kaffee.

    Ich bin jetzt gespannt, ob er iwie.. anders ist. Und traue JKR zu, dass die Seiten sich eventuell weglesen wie bei Frau Gablé.

  • Ich wünsche euch auch allen Frohe Ostern!


    Bei uns ist es leider bewölkt und ziemlich frisch, aber das macht nichts. Wir haben hier seit gestern den Männerschnupfen mit starkem Husten und wie Frau weiß, ist das eine schwere Erkrankung, die mitfühlend und ausdauernd therapiert werden muss. :saint:

  • Frohe Ostern an alle!


    yanni: Gute Besserung für deinen Mann! Bei deiner mitfühlenden und ausdauernden Therapie wird sich seine Gesundheit sicher schnell bessern.


    Heute starte ich mit der Hitlers Biographie von Joachim Fest. In das Vorwort habe ich gestern schon ein bisschen geschnuppert. Hoffentlich kann mich das Sachbuch mehr überzeugen, als die Biographie über Kleopatra, die ich davor gelesen habe. Das Sachbuch war zwar sehr interessant, leider hat es nur am Rande von Kleopatra gehandelt. Dafür wurden umso genauer Caesar und Marc Anton analysiert und beschrieben. Das fand ich ein wenig seltsam. Denn das Buch sollte eigentlich über primär von Kleopatra handeln. Statt dessen wurde sie zur wenn auch wichtigen Nebenfigur reduziert.

  • dodo : Joachim Fests Buch ist ja selber schon wieder "historisch", hm?! Ich kann mich noch dunkel erinnern, wie meine Eltern es vor fast 50 Jahren gelesen haben. Neben dem Buch von Speer.

    Sehr speziell, Geschichte quasi durch die Augen von Geschichte zu betrachten, finde ich..


    Ich hab gerade etwas Ähnliches, aber auf Jugendbuchniveau:

    Ein "3fach historisches" Kinderbuch, das ich gestern parallel begonnen hab:

    Vor 100 Jahren geschrieben

    Spielt im 17. Jahrhundert

    Beschreibt in dieser Geschichte quasi die kulturelle Entwicklung des Menschen seit der Steinzeit.

  • Alice so schön zu lesen, dass Dein Mann wieder daheim ist. Daumen sind weiterhin gedrückt für ihn.


    An Galbraith habe ich mich noch nicht rangewagt, höre aber durchweg viel positives.


    yanni gute Besserung an deinen Mann.


    Herr Nightingale und ich waren eigentlich für einen großen Spaziergang unterwegs aber nach 8km fahre ich jetzt mit der Bahn nach Hause, während er weiterspaziert. Aktuell fühle ich mich einfach nur extrem erschöpft und kaputt. Die Leseflaute hat dafür ein Ende. Ich setze mich daheim dann gleich mit Aaronovitchs neuester Novelle What Abigail did that summer auf den Balkon und trinken ein Glas Wein

    ~~ noli timere messorem ~~

  • Vielen Dank für euere guten Wünsche, es geht langsam besser!


    Heute Nacht konnte ich den ersten Teil einer Jugend-Zeitreise-Serie beenden und werde gleich mit Teil 2 starten. Guillaume Prévost - Die sieben Münzen

    Die Bücher sind für Kinder ab 10 Jahren gedacht und lesen sich dementsprechend schnell weg.

  • dodo

    Hm finde Fest ja durchaus problematisch... Vor allem auch weil er selbst Speer in der Beschreibung von Hitler ganz schön aufgesessen ist...

    Aber so an sich bestimmt interessant, weil es zumindest mal als Überblick sicher nicht schlecht ist.

  • Hab gerade auf der ersten Seite dieses Threads gelesen, dass Simon Jäger der Synchronsprecher von Heath Ledger ist. Das war so ein absoluter "AHA"-Moment.

    Ich habe schon öfter Hörbücher gehört, die Simon Jäger gesprochen hat, und hab mich immer gefragt, von welchem Hörbuch mir diese Stimme bloß so bekannt vorkommt. 8o


    Ich habe gerade Nachtschicht und höre mir jetzt "Die Seiten der Welt - Nachtland" an, weil das Simon Jäger liest. ^^

    <3 Das liest auch er? Wie cool, vielleicht sollte ich mich doch mal an die Reihe wagen.

  • Hm finde Fest ja durchaus problematisch... Vor allem auch weil er selbst Speer in der Beschreibung von Hitler ganz schön aufgesessen ist...

    Speers sogenannte "Erinnerungen" habe ich schon vor einigen Jahren gelesen. Da Fest das Zitieren sehr genau nimmt (zumindest hat es im Vorwort den Anschein) wird mir das sicher in der Einordnung helfen, wenn er eben auf Speer zurückgreift.


    es zumindest mal als Überblick sicher nicht schlecht ist.

    Genau deswegen möchte ich es auch lesen. Das Buch liegt schon seit 2007 auf meinem SuB, bis jetzt hat der Umfang mich immer davon abgehalten. Heute würde ich mir Kershaws zweiteiligen Band zulegen und nicht Fest. Aber nachdem ich mir vorgenommen habe, alle Bücher von meinem SuB irgendwann zu lesen, ist nun eben Fest dran.

  • Einen schönen Ostersonntag!


    Ich habe tatsächlich ein Buch zu Ostern geschenkt bekommen und sogar eines, das ich noch nicht gelesen habe ;-) Der Bogenschütze hat allerdings mitgeholfen und in meinen Rezensionen gestöbert, ob der Titel da schon auftaucht. Tat er nicht, deshalb nenne ich jetzt Arno Strobel - Die Gefährlichkeit der Dinge mein eigen.


    TheNightingale Müdigkeit kenne ich zur Zeit nur zu gut, ich fühle mich in den letzten Tagen einfach nur platt. Dabei schlafe ich gefühlt genug, besonders wenn man das Einnicken beim Lesen mit dazu zählt. Gestern habe ich mir spontan einen faulen Tag gemacht und war nur kurz mit der kleineren Leserin draußen, aber geholfen hat es nicht wirklich. Ich schiebe da Ganze auf den Wetterumschwung, obwohl der schon wieder fast vorbei ist.

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • <3 Das liest auch er? Wie cool, vielleicht sollte ich mich doch mal an die Reihe wagen.

    Ja, hab ich durch Zufall bei Spotify entdeckt.

    Die Reihe selbst finde ich gar nicht so spannend; jedenfalls habe ich keinerlei Erinnerungen an den ersten Band. Und die beißenden/sprechenden Bücher erinnern mich sehr an die Bücher von Walter Moers.

    You can never read too much.

  • Und traue JKR zu, dass die Seiten sich eventuell weglesen wie bei Frau Gablé.

    Das ist in der Tat so.

    Und ich kann noch nicht mal sagen, woran das liegt - die Geschichte (Cormoran Strike 5) lebt einfach, auch ohne dass bisher iwas wie unglaubliche Action oder Spannung aufgekommen wär.


    Und tut mir gerade ganz gut, einfach so vor mich hinzulesen statt schon immer das Ende des Buches im Visier zu haben, was mir in letzter Zeit leider öfters so gegangen ist, aber bei fast 1200 Seiten eine auffallend dumme Idee wäre.


    Allen einen schönen Feiertag! :blume: