Gemütliche Lesestube - Lesethread zum Plaudern und wohlfühlen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1.149 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Alexander90.

  • Sehe gerade erst, dass es gestern böse Böen gab. Das bleibt jetzt mal so. Sogar für die Rechtschreibprüfung war das Machwerk zu sperrig...

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • Schöner Verschreiber :lachen:

    Aber letztlich, Böen gabs in dem Buch ja auch, es war ja auch ständig jemand erkältet und krank :frieren:

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    "You don't have to burn books to destroy a culture. Just get people to stop reading them." (Ray Bradbury)

  • Ich hatte völlig vergessen wie unerträglich beinahe alle Charaktere in dem Buch sind

    Oh ja, die haben wirklich alle einen massiven Schuss! Ich bin mit dem Buch nicht wirklich warm geworden.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Aktuell erlebe ich beim Lesen Höhen und Tiefen gleichzeitig.

    Zuhause lese ich "American Psycho" von Bret Easton Ellis - und ich bin froh, wenn es endlich vorbei ist. Noch ca. 50 Seiten. Selten habe ich so einen Hass für einen Hauptcharakter empfunden. Dann ist das Buch noch äußerst brutal und hat einige extrem schlauchende Elemente - hier kann ich ausnahmsweise mal sagen, dass ich den Film besser als die Buchvorlage finde. ||

    In den Mittagspausen auf der Arbeit lese ich hingegen "Der Report der Magd" von Margaret Atwood und bin absolut begeistert, ich möchte das Buch kaum weglegen, so faszinierend ist die Geschichte von Desfred, diese Dystopie kann es locker mit Orwell und Huxley aufnehmen. Das Buch kommt auf jeden Fall bei der nächsten Bestellung ins Regal (aktuell habe ich das ebook aus der Bücherei ausgeliehen) - und der Nachfolger auch!:love:

    "Wir hatten das erste, ja. Aber was ist mit dem zweiten Frühstück?"

    "Ich glaube nicht, dass er weiß, dass es sowas gibt."

    "Und der Elf-Uhr-Imbiss? Mittagessen? Vier-Uhr-Tee? Abendessen, Nachtmahl? Das kennt er doch wohl, oder?"

    "Ich würde mich nicht darauf verlassen."

  • In den Mittagspausen auf der Arbeit lese ich hingegen "Der Report der Magd" von Margaret Atwood und bin absolut begeistert, ich möchte das Buch kaum weglegen, so faszinierend ist die Geschichte von Desfred, diese Dystopie kann es locker mit Orwell und Huxley aufnehmen.

    Fand ich auch!

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • In den Mittagspausen auf der Arbeit lese ich hingegen "Der Report der Magd" von Margaret Atwood und bin absolut begeistert,

    Bisher kenne ich nur die Serie, die mich aber auch enorm fasziniert hat.


    Das Buch möchte ich irgendwann auch noch lesen, weil mich unter anderem interessiert, inwiefern die Serie vom Buch abweicht und was geblieben ist.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Ich habe heute morgen mit dem ersten Band der Wunderfrauen begonnen. Bis jetzt sieht es nach sehr kurzweiliger Lektüre aus, was mir nach dem Brocken "Still Alice" auch als Gegengewicht ganz recht ist.


    Gerade eben habe ich gesehen, dass ein neuer Krimi von Gruber aus der Reihe Sneijder/Nemez erschienen ist - den werde ich mir heute Mittag gleich auf den Kindle laden. Im Anschluss entdeckte ich dann, dass auch Nele Neuhaus noch dieses Jahr einen weiteren Taunuskrimi veröffentlich und da ja auch der neue Band um Claire und Jamie erscheinen wird, entwickelt sich das Lesejahr zum Ende hin ja noch sehr erfreulich :).


    Jetzt würde mir nur noch ein neuer Gablé fehlen....aber da gibt es, so weit ich weiß, nicht mal eine Vorankündigung.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Hallo


    Ich habe gestern noch einiges in meinem Buch "Die Stunde unserer Mütter" von Katja Maybach gelesen und es gefällt mir sehr gut. Auch jetzt sitze ich mit meinem Buch bei meinem Mann der New World spielt und es ist sehr gemütlich. Später wollen wir eigentlich noch ein Abstellzimmer entrümpeln, aber das nehmen wir uns jetzt schon länger vor. Ich hoffe das Buch heute noch zu beenden und vielleicht auch noch ein bisschen Playstation zu spielen. Am Abend mache ich Schnitzel mit Petersilie Kartoffeln. Bei uns ist es recht sonnig aber kalt, meine Mama ist gerade unterwegs Holz für den Kachelofen zu besorgen. Ich liebe den Herbst einfach und ich freue mich auch schon auf die Zeitumstellung.


    Einen schönen Tag wünsche ich euch lasst es euch gut gehen.


    Bis später

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Ich hab noch gut 160 Seiten in Puerta Oscura - Totengelächter von David Lozano Garbala zu lesen. Das ist der zweite Band einer Trilogie und kann mich leider nicht so begeistern wie sein Vorgänger. Im ersten Band hatte ich nur den etwas altbackenen Sprachstil zu bemängeln, im zweiten dagegen fallen mir immer wieder merkwürdige Satzstellungen und Worte auf, die den Lesefluss beeinträchtigen. Es liegt wohl an der Übersetzung, da im ersten Band jemand anderes aus dem spanischen übersetzt hat. Auch unangenehm aufgefallen ist mir hier das Weltbild, das vermittelt wird. So muss zum Beispiel ein Selbstmörder im Zwischenreich in totaler Einsamkeit seine Zeit absitzen, weil er sich zu Lebzeiten einsam fühlte...:|


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Ich habe erst eines meiner mitgebrachten Bücher angefangen, weil ich mich erst von der Anreise erholen musste. Wir haben für 400 km zwei Tage gebraucht.

    Am ersten Tag kamen wir etwa 100 km weit und brauchten dann für 20 km 6 Stunden. Dann eine kurze Rast und tanken. Etwa 500 m problemlos, dann stop and go für zwei km, Dauer eine STD. Anschließend ist uns ein Lkw aufgefahren. Über 2 Stunden Wartezeit auf die Polizei, die in dieser Nacht überlastet war. Die Beamten waren super freundlich, auch die Sanis, die noch kommen mussten. Inzwischen war es Mitternacht geworden und wir beschlossen wieder nach Hause zu fahren und am darauf folgenden Tag die Anreise noch Mal in Angriff zu nehmen, falls es mir gut genug gehen sollte.

    Am nächsten Tag kamen wir mit 9 Stunden Reisezeit wenigstens an unser Ziel, aber ich war völlig geschafft.


    Dafür war heute wunderschönes Wetter und wir hatten einen schönen Tag. Gestern war ich noch zu erschöpft von den ganzen Ereignissen.


    Jetzt haben wir noch einen Tag und schon müssen wir wieder nach Hause. :(


    Angefangen habe ich mit Rot vor Augen von Lina Meruane, einen autobiographisch inspirierten Roman über die Erblindung einer jungen Frau.

  • yanni Von wo nach wo seid ihr denn gefahren?

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • @all Wir machen Urlaub in der Nähe von Boltenhagen an der Ostsee. Da der Lkw kaum Geschwindigkeit drauf hatte, ist nicht allzu viel passiert. Durch den Aufprall habe ich einen argen Schlag abbekommen, der außer zeitweiliger Kopfschmerzen keine weiteren Folgen hatte. Mein Mann meinte, bei ihm wäre es nicht so schlimm gewesen, weil er das Lenkrad zum Festhalten hatte. Das Auto ist verbeult, aber komplett fahrtüchtig.

    Noch Mal alles glimpflich abgegangen, aber halt ein mieser Start in einen Kurzurlaub, der nun noch kürzer wurde als geplant.


    Die Vollsperrung der A2 bei Lauenau war bedingt durch den Unfall eines Gefahrgut-Transporters, der ausgelaufen war.

    Am Tag darauf war der Grund ein Pkw, der von einem LKW unter einem anderen geschoben wurde. Leider hatte das der Beifahrerin das Leben gekostet.


    Ich hoffe unser Heimweg wird für niemanden einen Schaden nach sich ziehen.

  • yanni Oje, das ist sowas, was man eh schon nicht gebrauchen und und auf dem Weg in den Urlaub noch viel weniger. Zum Glück geht es euch allen gut!


    Ich komme endlich auch mal wieder zum Lesen und versinke gerade in "Cronos Cube" von Thekla Krausseneck. Ich befürchte, ich muss mich da langsam um Nachschub mit Teil 2 kümmern. Ich liebe diese Geschichten, die in virtuellen Welten spielen einfach sehr.

    ~ The world is quiet here ~

  • Cookie Wir sind fast unbeschadet davon gekommen. Es war unser Glück, dass es nur so eine geringe Geschwindigkeit war, denn gegen diesen großen Lkw hätte unser kleines Auto nichts ausrichten können. Der Urlaub war zwar verspätet begonnen, aber die paar Tage waren sehr schön. :)

  • yanni: oh Mann, so ein Mist - das tut mir echt leid für Euch. Gut, dass nichts Schlimmes passiert ist, aber es ist trotzdem ein doofer Start in den Urlaub :(

    "Die Stunde unserer Mütter" von Katja Maybach

    Das liegt bei mir auch noch auf dem SUB :)


    Ich lese aktuell "Slow Horses" von Mick Herron. Es geht um eine Truppe abgehalfterter Geheimagenten, die allesamt irgendwann mal Mist gebaut haben und deshalb aufs Abstellgleis in ein heruntergekommenes Haus geschoben wurden, wo sie unter der Führung (oder auch nicht) von Jackson Lamb hauptsächlich öden Routine-Verwaltungskram machen dürfen. Aber parallel zu einer Entführung eines jungen Mannes, dem ein schrecklicher Tod angedroht wird, macht einer der jüngeren Agenten eine interessante Entdeckung - läuft da etwa mehr in Slough House als gedacht?


    Anfangs musste ich mich etwas einlesen, aber inzwischen macht es mir richtig Spaß.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Da habt ihr echt Glück gehabt, yanni . Für den Urlaub dann man toi toi toi.


    Bei mir ist es heute mein zweiter Urlaubstag. Vorhin habe ich mir eine Doku über Frida Kahlo angesehen, nun sitze ich hier mit einer heißen Schokolade und überlege, was ich als nächstes mache. Für die Bucherfassung habe ich die ersten sechs Fächer fertig. Und habe mich schon gleich wieder geärgert. In einem Schlummer-Lesebuch von dtv hat es sage und schreibe nur eine Frau reingeschafft: Mascha Kaléko. In die Hand gekommen ist mir auch "Unsichtbare Frauen" von Caroline Criado-Perez. Das will ich schon seit Längerem lesen; ich weiß aber jetzt schon, dass ich mich dabei ungemein aufregen werde.


    Einen schönen Nachmittag noch.

    Denn ich, ohne Bücher, bin nicht ich. - Christa Wolf

    DDR-Buchblog

  • Bei mir ist es heute mein zweiter Urlaubstag.

    Bei mir auch. Gestern war ich mit der kleineren Leserin Schuhe und Hosen kaufen und weil wir beide keine begeisterten Shopper sind, war es eine eher stressige Angelegenheit, aber immerhin haben wir etwas gefunden. Heute habe ich die Wohnung geputzt und gepackt und jetzt bin ich endlich mit allem fertig, was ich noch erledigen wollte und der Urlaub fängt so richtig an :-)

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.