Gemütliche Lesestube - Lesethread zum Plaudern und wohlfühlen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1.233 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lykantrophin.

  • Guten Abend. :) Heute bin ich noch gar nicht zum lesen gekommen -- habe bis Mittags gearbeitet, war dann am Nachmittag bei einer Freundin, denn das Paket mit der Baumwolle ist angekommen, und jetzt versuch ich gerade, hier im Forum alle neuen Nachrichten zu lesen. Später werde ich dann wohl Teil sechs von Das Rad der Zeit angucken, denn gestern Abend rief meine Schwester an, da wurde da nichts draus.

    Was ist wertvoller, Wissen oder Fantasie? Es ist die Fantasie, denn das Wissen hat Grenzen.  - Albert Einstein

  • Gelesen hab ich heut nur sporadisch. Dafür war ich vorhin beim Einkaufen noch kurz bei Thalia in der englischen Buchecke. Ich brauchte das neue Buch von Karen McManus. 8)


    Jetzt bin ich ziemlich buchglücklich und werde erstmal was essen.

  • Gelesen hab ich hwut nur sporadisch.8) (.......)


    Jetzt bin ich ziemlich buchglücklich und eerde erstmal was essen.

    man liest, wie glücklich Du bist ^^ - solang' du nicht "Erde" isst :elch:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Ich habe mich noch mal durch alle 16 Inspector Gamache Romane gesuchtet und bin endlich beim neuesten angekommen. Louise Penny behandelt mal wieder sozial-politische Themen, auch die Folgen der Pandemie. Viele Rezensenten bemängeln das bei ihr, dass sie sowas einfließen lässt aber mir gefällt es sehr gut und ich finde, es ist auch gut umgesetzt.


    Was mir bei ihr gefällt ist, wie divers ihre Romane sind. Viele Frauen in führenden Positionen oder hohen politischen Ämtern, einige davon in homosexueller Ehe oder of colour. Mir gefällt das.


    Auch, dass es neben dem Schmalz des cozy crime trotzdem immer ernst ist.

    ~~ noli timere messorem ~~

  • HoldenCaulfield

    "Buchglücklich" ist ein wunderschöner Ausdruck - wenn es Dir nichts ausmacht, werde ich ihn sofort in meinen Wortschatz übernehmen (wirklich als Schatz!):love:

    Vernunft, Vernunft...

  • Ich hatte ja vor einiger Zeit mit Alle, außer mir von Francesca Melandri begonnen. Nebenbei habe ich inzwischen schon 2-3 Bücher gelesen. Einfach weil ich für Melandris Buch meine volle Aufmerksamkeit brauche und die ist im Moment in Urlaub. Dabei geht es um eine italienische Familie, denen plötzlich ein neuer Verwandter präsentiert wird. Der Patriarch der Familie, inzwischen über 90 und dement, muss während seines Einsatzes in Abessinien einen Nachkommen gezeugt haben.

    Die Geschichte wird einerseits aus der Sicht seiner einzigen Tochter Ilaria und aus Sicht eines jungen Mannes, der mit Hilfe von Schleppern nach Italien kam. Den alten Herrn darüber zu befragen, ist man noch nicht gekommen.

    Zwischendurch spielt die Geschichte in Äthiopien und ich habe einige Zeit damit verbracht mich über die Geschichte ein wenig einzulesen. Klar, Haile Selassi, kennt wahrscheinlich jeder, aber den ganzen Hintergrund hat man eben nicht so im Gedächtnis und der ist für das Verständnis der Geschichte doch hilfreich.

    Es werde auch immer wieder amharische Ausdrücke verwendet, die leider nicht näher erklärt werden, was ich sehr schade finde.

  • Klar, Haile Selassi, kennt wahrscheinlich jeder, (.......)

    Hat jetzt nix mit Deinem Buch zu tun (das sich jedoch sehr interessant anhört...) Aber:

    Immer wenn ich diesen Namen höre, denke ich an den Witz, den ich mal hörte, als ich noch in Hessen wohnte:


    "Was sagt ein hessischer Hundebesitzer zum Tierarzt, wenn der Hund krank ist?

    "Heile se Lassie"! ^^

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Neuerdings betreue ich ehrenamtlich die Pfarrbibliothek bei uns im Dorf. Es gibt noch drei andere Frauen mit denen abgewechselt wird. Die Bibliothek hat insgesamt nur zwei Stunden pro Woche geöffnet und hat vor allem Bücher für Kinder bis 12. Sie ist vor ein paar Jahren in unsere Grundschule gezogen.


    Ich melde mich immer für die Stunde am Sonntag. Da kommen vor allem die Senioren vorbei und leihen die uralten Heimatromane aus, wo ich mich immer fragte, wer bloß den alten Käse noch liest. Jetzt weiß ich es.

    Die Auswahl für Erwachsene ist insgesamt bescheiden, aber sie geben sich Mühe.


    Es sind zwar nur zwei, drei Stunden im Monat, aber mir macht das Spaß. Und ich kann immer mal ein Klääfchen mit den Leuten halten.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Ich wüsste gern mal den Prozentsatz, wie Ehrenämter/charitativ geleistete Arbeiten auf Frauen und auf Männer verteilt sind. Aber das Ergebnis wäre bestimmt ungesund für meinen Blutdruck und meine Laune.

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • Ich wüsste gern mal den Prozentsatz, wie Ehrenämter/charitativ geleistete Arbeiten auf Frauen und auf Männer verteilt sind. Aber das Ergebnis wäre bestimmt ungesund für meinen Blutdruck und meine Laune.

    warum?


    Meiner Erfahrung nach ist das sehr ausgeglichen und ich bin auch in einigen Ehrenämtern unterwegs und in der Vereinsarbeit. Es mag in manchen Bereichen einen Frauenüberschuss geben, den gibt es dann bei den Männern in anderen Bereichen.

    ~~ noli timere messorem ~~

  • Der Einschätzung würde ich mich anschließen, zumindest in den Bereichen, mit denen ich schon öfter zu tun hatte.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Derzeit komm ich nur seitenweise zum Lesen, wenn mich wieder so ein anhaltender Hustenanfall packt, bin ich erst mal völlig k.o. Hoffentlich wird es jetzt langsam besser.


    Ich bin ja immer noch dran an Ein Buchladen zum Verlieben. Eine ganz nette Geschichte, die mich aber nicht vom Hocker haut. Die eingeschobenen E-Mails finde ich inzwischen eher störend im Leseverlauf. Ich hab ja noch ein gutes Drittel vor mir, um mir ein Urteil zu bilden, aber so wie es aussieht, weiß ich jetzt schon wie es weiter geht.


    Für mein anderes Buch, das ich wirklich gut finde, habe ich momentan leider keinen Kopf. :(

  • yanni Gute Besserung!


    Ich bin die letzten Tage ... äh Wochen wieder überhaupt nicht mehr zum Lesen gekommen, weil meine Tochter so schlecht geschlafen hat und ich so k.o. war. Heute macht sie endlich wieder Mittagsschlaf, also hab ich mich dazu gekuschelt und lese jetzt wenigstens ein paar Seiten. The Winter of the Witch überzeugt mich allerdings leider nicht annähernd so sehr wie die beiden Vorgänger.

    :kaffee:

    Kai Meyer - Die Spur der Bücher

    Andy Weir - Der Astronaut

  • Sookie

    Hoffe sie schläft jetzt wieder besser :)

    Hm da bin ich mal gespannt wie mir Band 3 gefallen wird. Er liegt schon im Regal, aber vermutlich komme ich erst nach meinem Weihnachtsurlaub dazu, da ich keine physischen Bücher mitnehme.


    Ich bin momentan oft unruhig und dadurch unkonzentriert beim Lesen. Hoffe das legt sich durch den Urlaub. Langsam nervt es mich nämlich, da ich definitiv lesen möchte.

  • Ich komme auch eher wenig zum Lesen gerade und habe für ein relativ dünnes Buch über eine Woche gebraucht. Nervig.


    Nun gut, bald hab ich Urlaub, da ist dann nach den Feierlichkeiten hoffentlich wieder mehr Zeit zum Lesen.

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Dann ist das vermutlich ansteckend. Auch ich komme mit meinem Buch nicht so richtig voran. Ich lese gerade "Die Letzte macht das Licht aus" von Bethany Clift, und es ist deprimierender als erwartet.

    Und ich freue mich darauf dass meine Kinder fast mit den Weihnachtsprüfungen fertig sind. Danach kommen die Ferien.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Vielen Dank, Sookie


    nanu?! Oh je, dass es so deprimierend sein würde, habe ich nicht erwartet, aber wenn man überlegt in welcher Situation die Frau ist, ist es schon verständlich.


    Leiden wir etwa an einer Vorweihnachtsleseflaute? :entsetzt:

  • Leiden wir etwa an einer Vorweihnachtsleseflaute? :entsetzt:

    Meine Leseflaute ist der Fülle und dem Reichtum der verschiedensten (vor allem buchigen, auch wollenen) Adventskalendertürchen geschuldet ^^ - das geht eindeutig von meiner Lesezeit ab. Gibt's zum Glück nur einmal pro Jahr. Aber dann "Alle Jahre wieder".... :saint:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Leiden wir etwa an einer Vorweihnachtsleseflaute? :entsetzt:

    Meine Leseflaute ist der Fülle und dem Reichtum der verschiedensten (vor allem buchigen, auch wollenen) Adventskalendertürchen geschuldet ^^ - das geht eindeutig von meiner Lesezeit ab. Gibt's zum Glück nur einmal pro Jahr. Aber dann "Alle Jahre wieder".... :saint:

    das ist bei mir ja auch so. Dafür konsumiere ich massenweise Hörbücher (und Podcasts) während die Hände was anderes tun. Hörbücher zähle ich auch zum Lesen.

    ~~ noli timere messorem ~~