Andreas Eschbach - Time Out

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Autor: Andreas Eschbach

    Titel: Time Out

    Reihe: Out-Trilogie, Band 3

    Seiten: 528

    Erschienen: 2012

    Verlag: Arena


    Klappentext laut Amazon:

    Christopher und Serenity sind im Hide Out zum Nichtstun verdammt. Während die Kohärenz ihre Fäden immer dichter spinnt, verlieren sie jeden Mut. Als dann auch noch mit viel Werbeaufwand der Lifehook eingeführt wird - mit dem die Menschen fast ohne Aufwand gedanklich kommunizieren können - ahnt Christopher, dass die Kohärenz zum alles entscheidenden Schlag ausgeholt hat. Doch dann hat er eine Idee, wo die Schwachstelle des globalen Netzwerkes liegen könnte. Gemeinsam mit Serenity macht er sich auf, um das Unmögliche zu wagen.


    Meine Meinung:

    Dieser letzte Band war für mich schwächer als seine Vorgänger. Es mag realistisch sein, dass vieles, was die Protagonisten tun, reine Zeitverschwendung ist – in einem Buch will ich aber eigentlich etwas anderes lesen und habe somit hier ein bisschen das Gefühl, ebenfalls meine (Lese)zeit verschwendet zu haben. Man hätte die Geschichte definitiv kürzer/anders erzählen können. Der Schluss hat mich leider nicht überzeugt – den Epilog hingegen fand ich wieder sehr gelungen.


    Für diesen Band kann ich nur 2ratten und für die Reihe rückblickend damit 3ratten vergeben.