Charlotte Jacobi - Die Patisserie am Münsterplatz: Zeitenwandel

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:

    Die Patisserie am Münsterplatz: Zeitenwandel ist der Auftakt zu der Serie "Die Kuchenkönigin von Straßburg".

    2 Jahrzehnte nach dem Deutsch-Französischen Krieg gibt es in Straßburg immer noch Einwohner, die den Deutschen im Allgemeinen oder bestimmten Deutschen die Schuld an ihren Verlusten geben. Unglücklicherweise verliebt sich Ida nach ihrem Umzug aus Stuttgart nach Straßburg ausgerechnet in einen Bäckersohn, dessen Vater starken Groll gegen Idas Vater hegt. Beide Familien betreiben Patisserien in Straßburg und sind nicht nur aus beruflichen Gründen Konkurrenten.


    Meine Meinung:

    Ich mit "die Douglas Schwestern" bereits ein Buch des Autorenpaars (Charlotte Jacobi ist ein Acronym) gelesen, welches mir mit ein paar kleinen Abstrichen sehr gut gefallen hat. Als ich dann gesehen habe, dass sie ein neues Buch heraugegeben haben, in dem es um eine Patisserie geht, musste ich es sofort haben - denn ich liebe Kuchen!


    Es gibt ja viele Bücher, die sich mit der Nachkriegszeit oder der Zeit zwischen den Kriegen beschäftigt. Zumindest für mich war der Deutsch-Französische Krieg in meiner Lektüre neu. Ich fand die Erläuterungen dazu sehr interessant. Auch wenn der Krieg schon 20 Jahre her war, wurden einige Geschichten daraus erzählt und auch die historischen Hintergünde wurden beleuchtet. Ich habe definitiv wieder etwas dazu gelernt (ich bin aber auch keine Geschichtsexpertin). Die Informationen, die ich überprüft habe, waren auch alle korrekt.


    Im Vordergrund steht die Liebesgeschichte zwischen Ida und Lucien, die unter keinem guten Stern steht. Die Streiterein zwischen den beiden Familien, aber auch andere Geheimnisse in den Familien, lassen die beiden verzweifeln. Die Liebesgeschichte ist nicht übermäßig kitschig, dafür bleibt bei den ganzen Streiterein und der Action sowieso keine Zeit. Los ist wirklich viel in dem Buch - besonders gegen Ende geht es Schlag auf Schlag. Ja, vielleicht war es da ein bisschen zu viel, aber es war unglaublich spannend!


    Mir hat es gut gefallen, so viel über Süßspeisen zu lesen und dabei neue geschichtliche Hintergründe zum Elsass zu erfahren. Die lockere Schreibweise, die sysmpathischen Charaktere und die immer vorhandene Spannung haben mich voll überzeugt! Ich freue mich auf den nächsten Teil!


    5ratten