Kyle Higgins / Rod Reis - Winter Soldier (Vol. 2, 2018-2019): Second Chances (#1 von 5)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Winter Soldier (Vol. 2, 2018-2019): Second Chances #1 von Kyle Higgins und Rod Reis


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links




    Über das Buch

    Dieses Comic-Heft ist der erste Band der Reihe "Winter Soldier: Second Chances", Volume 2 aus 2018-2019.

    Es hat um die 21 Seiten. Higgins ist der Autor, Rod Reis hat gezeichnet.

    Die Reihe setzt an nach Vol. 1 (2012-2013).


    Inhalt, Stil und meine Meinung

    Bucky Barnes aka Winter Soldier ist mehrmals dem Tod entronnen, ist ein überlebender Kriegsgefangener und hat sich erfolgreich von Hydras Gehirnwäsche befreit. Nach zahlreichen Kämpfen will er sich nun darauf konzentrieren, vergangene - unter Brainwashing begangene - Taten wieder gut zu machen und anderen zu helfen, die aus Hydras Fängen ausbrechen wollen. Mithilfe von Sharon Carter und Tony Stark beginnt er, ein Netzwerk mit diesem Fokus aufzubauen.

    Hydra gefällt das überhaupt nicht, und Bucky sieht sich nicht nur mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, die ihn natürlich nach wie vor immer wieder einholt, sondern auch mit Hydra selbst, die ihm in gewisser Weise sein eigenes Ich auf den Leib hetzen.


    Ich mag die Art des Erzählens - passend zum Charakter und eine gute Balance aus Drama und Action. Die Gegenwart spielt dabei eine genauso wichtige Rolle wie Buckys Vergangenheit, was ich gut finde. Besonders toll finde ich, dass Therapie (bzw. mentale Gesundheit) ein wenig thematisiert wird - kennt man von den alten Comics natürlich nicht so.



    Der Zeichenstil gefällt mir auch sehr. Er ist weich, was ich von den älteren Comics nicht so kenne und an den ich mich zugegebenermaßen erst gewöhnen musste. Aber ich mag das nun sehr, es hat etwas sehr künstlerisches und wirkt dabei nicht irgendwie "abgehoben". Es gibt dem Comic etwas sanftes/mildes, obwohl der Inhalt zuweilen natürlich sehr hart und mit Gewaltszenen gefüllt ist (dabei ist es aber nicht zu blutig o. Ä. - zumindest habe ich schon Inhalte gelesen, die weitaus mehr blutige Gewalt enthalten).


    Der Twist am Ende von Band 1 hat mir gut gefallen.


    5 von 5 Ratten :)


    5ratten

  • Kritty

    Hat den Titel des Themas von „Kyle Higgins / Rod Reis - Winter Soldier (Vol. 2, 2018-2019): Second Chances (No. 1)“ zu „Kyle Higgins / Rod Reis - Winter Soldier (Vol. 2, 2018-2019): Second Chances (#1 von 5)“ geändert.