Band 4 - 02: Seelenkammer - Feuer

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 19 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Michael Hamannt.

  • Oh Mann, Sonnenauge greift aber jetzt an allen Ecken an, erst die Bibliothek, jetzt die Herberge! Ich befürchte, dass er Corvus als Mittel benutzt, um Cassy auf seine Seite zu ziehen!
    Der Kampf um das Leben der Bibliothek war ganz schön spannend. Ich kann mir sehr gut die Lebensfäden vorstellen, wie sie die Seele umfassen. Das hätte ich gerne selbst gesehen! Und dann noch die ganzen neuen Informationen! Aber Antworten, wie man Sonnenauge besiegen kann, haben wir immer noch nicht.
    Es war sehr unheimlich, wieviel Macht doch in Cassy steckt. Ich hoffe nur, dass sie diese Macht auch in Extremsituationen beherrschen kann. Nicht auszudenken was passieren könnte, wenn sie die Kontrolle verliert, falls Ray in Lebensgefahr schwebt!

  • Der Kampf um das Leben der Bibliothek war ganz schön spannend.

    :):) Dankeschön.

    Aber Antworten, wie man Sonnenauge besiegen kann, haben wir immer noch nicht.

    Sonnenauge schlägt zur Zeit überall zu, um Cassy, Ray und ihre Verbündeten zu schwächen bzw. beschäftigt zu halten. Jetzt zeigt er, was wirklich in ihm steckt.

  • Manchmal frage ich mich, ob das nicht ein verzweifelter Rundumschlag von ihm ist. Er sieht Cassys Macht wachsen und ist besorgt, dass er sie irgendwann nicht mehr benutzen und kontrollieren kann. Also versucht er, sie zu einer unüberlegten Reaktion zu bringen, wenn er zu viele Orte und Personen schädigt, die Cassy am Herzen liegen.

  • dass er Corvus als Mittel benutzt, um Cassy auf seine Seite zu ziehen!

    Ach der Covus war schon in tieferen Dunkelheiten :)


    Ja warum macht Sonnenauge das? Vielleicht um seine Macht zu zeigen? Um zu zeigen Widerstand ist zwecklos? Vielleicht könnte es aber auch das Verständnis wecken, was man für seine Freunde und Familie zu tun bereit ist?

  • Manchmal frage ich mich, ob das nicht ein verzweifelter Rundumschlag von ihm ist. Er sieht Cassys Macht wachsen und ist besorgt, dass er sie irgendwann nicht mehr benutzen und kontrollieren kann. Also versucht er, sie zu einer unüberlegten Reaktion zu bringen, wenn er zu viele Orte und Personen schädigt, die Cassy am Herzen liegen.

    Ich denke auch, dass Alles, was er tut, nur dafür da ist, Cassy irgendwie auf seine Seite zu ziehen ... mit Druck eben

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Ich kann mir sehr gut die Lebensfäden vorstellen, wie sie die Seele umfassen

    Ja, das fand ich auch sehr bildlich dargestellt. Und ich hatte schon echt Sorge um Cassy dass sie zuviel Lebensenergie gibt.

    Und habe ich es richtig verstanden, Lilith hat die Bilbliothek gegründet, wie toll ist das denn :love:

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Also versucht er, sie zu einer unüberlegten Reaktion zu bringen, wenn er zu viele Orte und Personen schädigt, die Cassy am Herzen liegen.

    Stimmt definitiv. Er geht nicht nur offensiv, sondern auch bewusst sehr provokant vor. Und das trifft vor allem Cassy.



    Und habe ich es richtig verstanden, Lilith hat die Bilbliothek gegründet, wie toll ist das denn :love:

    Ja, das ist richtig. Lilith wird ja häufig als Böse dargestellt, und das wollte ich auf keinen Fall. auch schon deshalb wollte ich sie als Gründerin der Bibliothek.

  • Ja, das ist richtig. Lilith wird ja häufig als Böse dargestellt, und das wollte ich auf keinen Fall. auch schon deshalb wollte ich sie als Gründerin der Bibliothek.

    Ich muss ja zugeben, seit Christoph Marzis "Lycidas" Reihe ist Lilith mir irgendwie ans Herz gewachsen

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Manchmal frage ich mich, ob das nicht ein verzweifelter Rundumschlag von ihm ist. Er sieht Cassys Macht wachsen und ist besorgt, dass er sie irgendwann nicht mehr benutzen und kontrollieren kann. Also versucht er, sie zu einer unüberlegten Reaktion zu bringen, wenn er zu viele Orte und Personen schädigt, die Cassy am Herzen liegen.

    Ich denke auch, dass Alles, was er tut, nur dafür da ist, Cassy irgendwie auf seine Seite zu ziehen ... mit Druck eben

    Ich bin mir nicht sicher, ob verzweifelt es trifft. Das klingt so unüberlegt und emotional-geleitet. Aber Sonnenauge wurde ja immer als berechnend und vorausschauend beschrieben. Es würde mich nicht wundern, wenn ein komplexer Plan dahinter steckt.

  • Das Buch nimmt ganz schön schnell Fahrt auf. Was mir dabei total gefällt, sind die Hintergründe der komplexen Welt. Michael hat alles vielmehr durchdacht, als ich bisher dachte. Das ist großartig und gibt dem Buch mehr Tiefgang! Ich bin total gespannt, noch mehr von der Welt zu erfahren und bin froh, dass dieser Band gut 100 Seiten mehr hat, als die Vorgänger-Bände.


    Die Zerstörungswut, mit der Sonnenauge vorgeht, macht mich aber traurig... Die Bibliothek scheint auf dem Weg der Besserung zu sein und auch die Herberge wird es wohl überstanden haben. Das erleichtert mich zwar sehr, aber es zeigt, wie gefährlich es noch wird. Wenn einer dieser beiden magisch-tollen Orte auf ewig zerstört gewesen wäre, hätte mich das sehr betroffen gemacht.


    Puck ist also vielmehr als nur ein kleiner Wicht. Er ist der König der Elfen! Wow, damit hätte ich gar nicht gerechnet. Seine Geschwister ist dabei so schlicht und einfach, dass mir die Idee und Umsetzung richtig gut gefällt. Der Mix aus Fantasie, aber nicht zu übertrieben ist sehr gelungen.

  • Ich bin total gespannt, noch mehr von der Welt zu erfahren und bin froh, dass dieser Band gut 100 Seiten mehr hat, als die Vorgänger-Bände.

    Ich war selbst überrascht, als das Buch immer länger und länger wurde,. Es war mir aber auch wichtige, diese Dinge zu erzählen. Sie gehören einfach zur Geschichte dazu, beleuchten die Charaktere, Orte und Hintergründe. Ich denke, der Geschichte hätte etwas Wichtiges gefehlt, hätte ich das weggelassen. Also ist das Buch einfach etwas länger geworden. ;)^^

  • Es hätte definitiv etwas Wichtiges gefehlt. Das nervt mich auch manchmal bei Fantasy-Jugendromanen. Da gibt es eine tolle Welt, eine spannende Geschichten, lustige Charaktere, aber am Ende ist es so unbefriedigend, weil die Welt nicht richtig erzählt wurde.

  • Ja, das ist richtig. Lilith wird ja häufig als Böse dargestellt, und das wollte ich auf keinen Fall. auch schon deshalb wollte ich sie als Gründerin der Bibliothek.

    Ich muss ja zugeben, seit Christoph Marzis "Lycidas" Reihe ist Lilith mir irgendwie ans Herz gewachsen

    Geht mir genauso. Schon in Lycidas war sie anders als üblich dargestellt und ich möohte sie zum Ende hin richtig gern

  • Es ist toll, wie du, Michael, alles zusamen führst und immer für eine Überraschung gut bist:)

    Puck ist Oberon, der sich aus dieser Welt aber zurückgezogen hat und zu Puck wurde, und scheinbar ja auch noch andere Leben bzw Identitäten hatte
    Das Bild von der Seele der Bibliothek und den Fäden, die sie halten ist wunderschön.
    Esi ist typisch für Casey, dass sie ohne sich vorher groß Gedanken zu machen, ihre Magie zur Rettung der Bibliothek einsetzt. Ohne zu wissen was sie genau tut und wie die Folgen für sie aussehen könnten. Aber das macht ja einen großen Teil ihrer Persönlichkeit aus, die von ihren Freunden geschätzt und geliebt wird.

  • Ich war selbst überrascht, als das Buch immer länger und länger wurde,. Es war mir aber auch wichtige, diese Dinge zu erzählen. Sie gehören einfach zur Geschichte dazu, beleuchten die Charaktere, Orte und Hintergründe. Ich denke, der Geschichte hätte etwas Wichtiges gefehlt, hätte ich das weggelassen. Also ist das Buch einfach etwas länger geworden. ;)^^

    Und ich möchte keine Seite davon missen:)

  • Puck ist Oberon, der sich aus dieser Welt aber zurückgezogen hat und zu Puck wurde, und scheinbar ja auch noch andere Leben bzw Identitäten hatte
    Das Bild von der Seele der Bibliothek und den Fäden, die sie halten ist wunderschön.

    Puck ist ein Charakter mit vielseitigen Persönlichkeiten. ;) Dankeschön, hat auch ein bisschen was gebraucht, bis ich mir sicher war, wie ich die Seelenkammer gestalten möchte.

    Aber das macht ja einen großen Teil ihrer Persönlichkeit aus, die von ihren Freunden geschätzt und geliebt wird.

    Cassy ist definitiv erwachsener geworden. Aber ihr Tatendrang und der Wunsch, helfen zu wollen, stecken einfach in ihr drin.

  • Ach, der Elf ist Puck bzw. Puck ist Oberon, der erste Hochkönig der Elfen? In jedem Fall hat er nicht viel mit den "modernen" Elfen gemeinsam, die sich durch Arroganz und Eigennutz auszeichnen, ganz im Gegenteil, diese Entwicklung hat ihn damals veranlasst, sich von seinem Volk abzuwenden.


    Jetzt kapiere ich auch Herodots Aussage, was er damit meinte, als er sagte, "sie hat ihn bei Oberon schwören lassen": mit "sie" ist die Bibliothek gemeint, nachdem wir nun von dem besonderen Verhältnis der beiden wissen.


    Ich gebe zu, ich war zuerst misstrauisch, ob der Elf Freund oder Verräter ist, aber nachdem Herodot so überzeugend ist, war ich beruhigt. Dafür stellt sich heraus, dass die Sphinx die Verräterin ist (oder eine von ihnen) :( Sie tut mir einerseits leid, weil sie so unglücklich war, dass sie sich von Sonnenauge hat bequatschen lassen, auf der anderen Seite bin ich aber auch etwas wütend auf sie, weil sie den Tod der Bibliothek in Kauf genommen hat.


    Die Szene mit dem Seelenstein und den abgerissenen Tentakeln fand ich sehr berührend, aber auch verzweifelt. Wäre Cassy nicht gewesen, hätte die Bibliothek nicht überlebt ...

    Und hier wird ein großer Unterschied zwischen Cassy und ihrem Urururur...Ahn Sonnenauge deutlich: Sonnenauge schert sich inzwischen nicht mehr um andere Lebewesen und ist bereit, für sein Ziel über Leichen zu gehen, Cassy dagegen setzt ohne lange zu überlegen ihr Leben aufs Spiel, um die Bibliothek zu retten.


    Grinsen musste ich ja bei dem Satz der Bibliothek "ICH BIN DANN MAL WEG!" - sehr rücksichtsvoll und diskret :D


    Die Phygen haben ein Hobby, dass etwas, ich sage mal so, gewöhnungsbedürftig ist.


    Warum greift Sonnenauge die Herberge an? Ich tippe darauf, um Corvus in seine Gewalt zu bringen. Um die Zerstörung der Herberge wird es ihm nicht gehen, er wird ebenso wissen, dass die Götter den Platz schützen und den Brand löschen werden, aber es war natürlich ein sehr gutes Ablenkungsmanöver, um sich unentdeckt Corvus zu schnappen. Ich hoffe sehr, dass es ein gutes Zeichen ist, dass er ihn nicht nur einfach umgebracht hat, sondern scheinbar entführt hat, damit besteht immerhin noch Hoffnung, dass die Entführten vielleicht doch noch leben.


    In jedem Fall ist auch Sonnenauge auch bei dem Überfall auf die Herberge wieder bereit, Tote in Kauf zu nehmen, um sein Ziel zu erreichen.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Oh Mann, Sonnenauge greift aber jetzt an allen Ecken an, erst die Bibliothek, jetzt die Herberge! Ich befürchte, dass er Corvus als Mittel benutzt, um Cassy auf seine Seite zu ziehen!

    Das denke ich auch.


    Es war sehr unheimlich, wieviel Macht doch in Cassy steckt. Ich hoffe nur, dass sie diese Macht auch in Extremsituationen beherrschen kann.

    Die Gedanken gingen mir auch schon durch den Kopf.


    Ach der Covus war schon in tieferen Dunkelheiten

    Stimmt :D


    Ich denke auch, dass Alles, was er tut, nur dafür da ist, Cassy irgendwie auf seine Seite zu ziehen ... mit Druck eben

    Ich denke auch, dass das eines seiner Ziele ist; und seine Feinde beschäftigt zu halten, dass sie keine Zeit haben, sich zu sehr damit zu beschäftigen, was er vorhaben könnte.


    Ich war selbst überrascht, als das Buch immer länger und länger wurde,. Es war mir aber auch wichtige, diese Dinge zu erzählen.

    Also, ich bin darüber auch kein bisschen böse, dass es länger geworden ist ^^

    Liebe Grüße

    Karin

  • "ICH BIN DANN MAL WEG!" - sehr rücksichtsvoll und diskret :D

    Hi, hi ^^^^:D

    Warum greift Sonnenauge die Herberge an? Ich tippe darauf, um Corvus in seine Gewalt zu bringen.

    Sonnenauge hat es auf alle angesehen, die Cassy wichtig sind. Stück für Stück zieht er die Schlinge enger ...


    Also, ich bin darüber auch kein bisschen böse, dass es länger geworden ist ^^

    ^^ Freut mich !!!!!!