Band 4 - 01: Schlacht auf den Farewell-Klippen - Jeder hat Geheimnisse

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von odenwaldcollies.

  • Hallo an alle!
    Den ersten Abschnitt habe ich schon durch. Er fängt sehr spannend an, und ich war sofort wieder drin.
    Cassy hat sich sehr verändert. Sie ist sehr gereift und verantwortungsbewusst geworden. Von dem stürmischen Mädchen vom Anfang ist nichts mehr übrig.

    Die Bibliothek hat mich sehr überrascht. Dass sie ungewöhnlich ist, wussten wir schon. Aber sie scheint noch viele andere Geheimnisse zu beherbergen. Vor allem die Seelenkammer ist wirklich spannend. Ich hoffe nur, dass die Bibliothek wiederhergestellt werden kann!
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Gründer der Bibliothek die Hexen sind, und allen voran Maeve. Das passt zu ihr. Aber wer könnte der Verräter sein? Es muss jemand in hoher Position sein, sonst kann er nicht an alle Informationen gekommen sein.

  • Den ersten Abschnitt habe ich schon durch. Er fängt sehr spannend an, und ich war sofort wieder drin.

    Freut mich, dass dir der Einstieg schon mal gefallen hat. :):):)

    Ja, Cassy hat sich definitiv verändert. Sie hat Erfahrungen gesammelt, die sie geprägt haben und lässt das nun in ihre Handlungen einfließen. Sie ist auf jeden Fall erwachsener geworden. :);)

  • Hallo ihr Lieben,

    ich bin heute Mittag wieder gut in das Buch gestartet - blieb einem auch nicht viel anderes übrig, da wir direkt mitten in einer Schlacht sind. Diese Schlacht können unsere Helden zwar für sich entscheiden, aber Sonnenauge lässt die vermeintlichen Gewinner direkt wissen, dass sie dafür eine wichtigere Schlacht verloren haben. Ich war ebenfalls davon überzeugt, dass das nicht nur dahergesagt, sondern ernst gemeint war.

    Zuerst hatte ich befürchtet, dass die Hexen durch ihr schlussendliches Eingreifen in die Schlacht sich vielleicht dermaßen geschwächt haben, dass sie bei der nächsten Schlacht ausfallen könnten. Oder dass der Stützpunkt der Hexen hinterrücks angegriffen worden wäre. An die Bibliothek habe ich überhaupt nicht gedacht.


    Aber jetzt erstmal zu Cassy: sie hat sich enorm entwickelt, auch in den Kämpfen ist sie nicht mehr völlig hilflos. Was auch gut ist, denn es steht zu befürchten, dass Sonnenauge weitere groß angelegte Angriffe durchführen wird. Obwohl, wenn diese Schlacht auf den Farewell-Klippen nur ein Ablenkungsmanöver war, um die Bibliothek zu überfallen und die Wispernden Bücher zu entnehmen, ist er vielleicht erstmal mit den Büchern beschäftigt. Andererseits werden ihm diese Bücher ohne Cassy sicher nicht allzu viel nützen.


    Was die in letzter Zeit verschwundenen Sucher in größerer Anzahl angeht, u.a. auch Mr. Aydan, hoffe ich ebenfalls wie Cassy, dass ihnen nicht das Schlimmste widerfahren ist, aber leider sind die Befürchtungen von Ray und den anderen wahrscheinlicher. Warum sollte Sonnenauge sie am Leben lassen? Höchstens, wenn er der Meinung ist, sie könnten ihm noch irgendwie nützlich sein. Hm, vielleicht in Verbindung mit den gestohlenen Wispernden Bücher?


    Bei aller Dramatik musste ich aber über Nick lachen, als er in Maeves Büro reinpoltert und nachfragt, ob gerade Weltuntergang war und die anderen vergessen hätten, ihm Bescheid zu geben :D:D


    Das, was Nick zusammen mit Herodot herausgefunden hat, ist aber sehr interessant, sowohl was König Artus als auch die alten Babylonier angeht. Wenn der Orden tatsächlich herausfinden könnte, wo sich Sonnenauges Drachenhort befindet - und er sich dort aufhält -, dann hätten seine Mitglieder vielleicht die Möglichkeit, zu agieren statt, wie momentan, nur zu reagieren, sobald der Drache zuschlägt.
    Dieses Zwischenreich zu finden wird zwar nicht einfach, aber Gideons Truhe konnten sie auch entschlüsseln.


    Dass sich innerhalb des Ordens ein oder mehrere Verräter aufhalten, ist sehr wahrscheinlich; Ray hat schon recht, dazu sind zu viele Informationen in den letzten Monaten und Jahren nach draußen gedrungen. Das Wissen um die Seelenkammer ist aber nur sehr wenigen bekannt, wie es scheint, das müsste doch den Kreis der Verdächtigen einschränken.

    Aber der Schaden ist schon angerichtet, wie schlimm es um die Bibliotek steht, kann nicht mal Herodot einschätzen; ich hoffe nur, dass sich Rays Befürchtung, sie könnte tot sein, nicht bewahrheiten wird - ohne die Magie ist es so traurig dort unten :(


    Der Zugang zu der Seelenkammer ist aber auch wieder spannend, der ist wieder ganz nach meinem Geschmack, so gegen alle Regeln der Physik ^^


    Es war also eine Sie, die seinerzeit die Bibliothek gegründet hat. Hm, Herodot musste bei Oberon schwören, nichts von der Seelenkammer zu sagen und einen Puck gibt es auch in der Bibliothek ... wenn man jetzt eins und eins zusammenzählt, könnte die Gründerin die Königin der Elfen sein :/

    Aber warum ist dann die Bibliothek in der Welt der Menschen und nicht in Annwn? Und warum liegt ein Elf auf dem Boden der Seelenkammer - hoffentlich nicht tot? Und wer ist er überhaupt?

    Freund oder Verräter?


    Es geht direkt sehr spannend weiter und man merkt, dass wir uns allmählich auf den Showdown zu bewegen.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Noch vergessen: bei der Erwähnung, dass Rays Augen die Farbe von Eis angenommen haben, als er so wütend über die Zerstörungen innerhalb der Bibliothek wird, eine Beobachtung, die Cassy nicht zum ersten Mal macht, musste ich direkt wieder an Eisauge denken. Das passt einfach zu gut zusammen.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Cassy hat sich sehr verändert. Sie ist sehr gereift und verantwortungsbewusst geworden. Von dem stürmischen Mädchen vom Anfang ist nichts mehr übrig.

    Absolut :thumbup:


    Aber wer könnte der Verräter sein? Es muss jemand in hoher Position sein, sonst kann er nicht an alle Informationen gekommen sein.

    Ja, davon gehe ich auch aus oder es ist wirklich so, dass sich Sonnenauge in einer entsprechenden Gestalt immer mal wieder unter den Ordensmitgliedern frei bewegt hat.


    Ja, Cassy hat sich definitiv verändert. Sie hat Erfahrungen gesammelt, die sie geprägt haben und lässt das nun in ihre Handlungen einfließen. Sie ist auf jeden Fall erwachsener geworden.

    Es blieb ihr auch beinahe nichts anderes übrig. Klar, kann sie ihre Magie immer noch nicht umfassend einschätzen, wie auch, die Bedienungsanleitung wurde nicht dazugelegt ^^, aber sie ist inzwischen wirklich ein Teil des Ganzen geworden.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Noch vergessen: bei der Erwähnung, dass Rays Augen die Farbe von Eis angenommen haben, als er so wütend über die Zerstörungen innerhalb der Bibliothek wird, eine Beobachtung, die Cassy nicht zum ersten Mal macht, musste ich direkt wieder an Eisauge denken. Das passt einfach zu gut zusammen.

    Stimmt, diesen Zusammenhang habe ich noch gar nicht gezogen!


    Nicks Hereinplatzen ins Büro fand ich auch sehr lustig! Er hat sich auch hervorragend gemeistert und ist zu einem wertvollen Verbündeten geworden. Und ganz toll finde ich, wie Michael Geschichte und alte Legenden in seine Erzählung einwebt!

  • Hallo zusammen


    Endlich, das Finale.

    Schön, dass es zu Anfang eine kleine Zusammenfassung gibt, so ist man einfach viel schneller wieder drin in der Geschichte



    Cassy hat sich sehr verändert


    Ja, da kann ich Dir nur zustimmen, sie ist gereift

    Aber ich liebe es trotzdem noch, wie impulsiv sie ist. Als sie da mitten im Kampf immer denkt "shit", aber aller Ernsthaftigkeit für den Kampf musste ich schon sehr grinsen

    Oder wie sich sich wie "Flash" fühlt :err:

    Andererseits werden ihm diese Bücher ohne Cassy sicher nicht allzu viel nüt

    Ja, das habe ich auch gedacht. Aber wer weiß, was er für Pläne hat. Immerhin können unsere Freunde sie auch nicht gegen ihn nutzen


    sowohl was König Artus als auch die alten Babylonier angeht.

    Das ist immer wieder toll, wenn solche Sagen und Mythen hier auftauchen und eine Verbindung haben. Sonnenauge als Uther Pendragon, mein "Nebel von Avalon" Herz blutet ein wenig, aber die Idee an sich ist super


    Das Wissen um die Seelenkammer ist aber nur sehr wenigen bekannt, wie es scheint, das müsste doch den Kreis der Verdächtigen einschränken.

    Hm ja, aber dadurch entsteht natürlich auch Misstrauen unter den Freunden

    Wer wohl Sonnenauge ist, vielleicht gehört er ja auch zur Bibliothek und ist schon lange ein "Spion"


    Dieser Baum, mit der weißen Rinde und den roten Blättern, hattet ihr da auch sofort den Baum aus Game of thrones vor Augen, den Herzbaum in Winterfell?


    Und nun bin ich sehr gespannt auf die Seelenkammer und hoffe auch sehr, dass die Bibliothek nicht tot ist, das wäre zu traurig

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Ich habe eben auch den ersten Abschnitt beendet, nachdem ich gestern noch den Reread von Band 3 beenden konnte. :)

    Die Zusammenfassung hat mich ein wenig irritiert. Ich hatte viele Informationen, die dort als Fakten aufgezählt werden, als Vermutungen/Interpretation von Cassy und Co aufgefasst und dann wird es als gegeben beschrieben. Es ist nicht weiter schlimm, kann ja auch eine Art Stilmittel sein. Aber irritiert hat es mich dennoch.


    An Maeve als Bibliotheksgründerin dachte ich zuerst. Ich denke, wir werden noch einiges über Maeve erfahren, denn dass sie nicht nur die Leiterin des Hexenzirkels ist, dürfte ja offensichtlich sein. Also warte ich gerade nur auf diesen Offenbarung. Aber vielleicht ist das auch zu offensichtlich? Die Überlegung die Elfenkönigin als Gründerin zu sehen, ist auch spannend.

    Als Sonnenauge auf jeden Fall seinen Sieg verkündete, hatte ich gleich die Ahnung, dass irgendetwas mit der Bibliothek ist. Ich bin ja nur so froh, dass Cassy ihre Perle nicht in der Bibliothek aufbewahrt hat. So hat sie immerhin noch ein Hilfsmittel, um in die anderen Welten zu reisen.


    Wer sind die Verräter? Gute Frage. Ich hoffe ja, es sind nicht so liebevolle Randfiguren wie Puck... Das wäre ein wenig traurig.

  • Noch vergessen: bei der Erwähnung, dass Rays Augen die Farbe von Eis angenommen haben, als er so wütend über die Zerstörungen innerhalb der Bibliothek wird, eine Beobachtung, die Cassy nicht zum ersten Mal macht, musste ich direkt wieder an Eisauge denken. Das passt einfach zu gut zusammen.

    Ja das drängt sich mittlerweile nahezu auf. Ich bin gespannt!

  • Aber jetzt erstmal zu Cassy: sie hat sich enorm entwickelt, auch in den Kämpfen ist sie nicht mehr völlig hilflos.

    Ja, die Magie entwickelt sich mit Cassy bzw. Cassy entwickelt sich mit ihrer Magie weiter. Sie entdeckt immer wieder neue Facetten an sich.


    Der Zugang zu der Seelenkammer ist aber auch wieder spannend, der ist wieder ganz nach meinem Geschmack, so gegen alle Regeln der Physik ^^

    Freut mich :):):)

    Es geht direkt sehr spannend weiter und man merkt, dass wir uns allmählich auf den Showdown zu bewegen.

    Ja, die Fäden laufen so langsam zusammen ...


    Es blieb ihr auch beinahe nichts anderes übrig. Klar, kann sie ihre Magie immer noch nicht umfassend einschätzen, wie auch, die Bedienungsanleitung wurde nicht dazugelegt ^^ , aber sie ist inzwischen wirklich ein Teil des Ganzen geworden.

    Ha, ha, das gefällt mir!! Eine Bedienungsanleitung könnte Cassy manches Mal gut gebrauchen. ^^


    Und ganz toll finde ich, wie Michael Geschichte und alte Legenden in seine Erzählung einwebt!

    :love:

    Das ist immer wieder toll, wenn solche Sagen und Mythen hier auftauchen und eine Verbindung haben. Sonnenauge als Uther Pendragon, mein "Nebel von Avalon" Herz blutet ein wenig, aber die Idee an sich ist super

    Es sind nur nur Vermutungen. ;)


    Die Zusammenfassung hat mich ein wenig irritiert. Ich hatte viele Informationen, die dort als Fakten aufgezählt werden, als Vermutungen/Interpretation von Cassy und Co aufgefasst und dann wird es als gegeben beschrieben. Es ist nicht weiter schlimm, kann ja auch eine Art Stilmittel sein. Aber irritiert hat es mich dennoch.

    Danke für die Rückmeldung zur Zusammenfassung! :) Sie ist halt sehr kurz gehalten und soll nochmal an die wichtigsten Punkte erinnern. Vielleicht kommt manches daher schon als gesetzt rüber, was sich aber im Sternstaub erst noch erweisen muss. ;)


    Als Sonnenauge auf jeden Fall seinen Sieg verkündete, hatte ich gleich die Ahnung, dass irgendetwas mit der Bibliothek ist. Ich bin ja nur so froh, dass Cassy ihre Perle nicht in der Bibliothek aufbewahrt hat.

    Defintiv!! Die Perle ist bei Cassy immer noch am sichersten, wie Herodot bereits meinte.

  • Ihr seid ja alle schon sofort gestartet. Ihr wisst ja, dass ich kein so großer Fan von Cassy bin, ich habe irgendwie Mitleid mit Sonnenauge, der so verzweifelt eine Welt für sein Volk sucht. Was würden die Menschen tun, wenn es umgekehrt wäre? Ich kann Sonnenauge einfach nicht ohne diesen Hintergrund sehen. Nun, wo wir wissen, dass sein Volk tot ist, ist er der letzte seiner Art. ich finde das traurig. Aber er ist auch mächtig und ein Verwandlungskünstler er könnte schon einfach die ganze Zeit als Spion unter den Verteidigern der Bibliothek sein. Es sei denn, diese könnte die Tarnung durchdringen. Die Bücher zerstört, die Bibliothek verwüstet. Ohje, Da blutet auch mein Herz. Allerdings kann ich den Herzbaum nicht kennen, denn ich habe Game of Throns nicht gelesen und auch nicht gesehen. trotzdem gefiel mir die Seelenkammer.


    Es war also eine Sie, die seinerzeit die Bibliothek gegründet hat. Hm, Herodot musste bei Oberon schwören, nichts von der Seelenkammer zu sagen und einen Puck gibt es auch in der Bibliothek ... wenn man jetzt eins und eins zusammenzählt, könnte die Gründerin die Königin der Elfen sein

    Warm genug ist es ja in der Geschichte für einen Sommernachtstraum..nur nicht so lustig.

  • Noch vergessen: bei der Erwähnung, dass Rays Augen die Farbe von Eis angenommen haben, als er so wütend über die Zerstörungen innerhalb der Bibliothek wird, eine Beobachtung, die Cassy nicht zum ersten Mal macht, musste ich direkt wieder an Eisauge denken. Das passt einfach zu gut zusammen.

    Aber Eisauge war doch ganz eindeutig dieser Drache in der Silbermond Welt , oder

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Ihr wisst ja, dass ich kein so großer Fan von Cassy bin,

    Kann ich gar nicht glauben ;)^^

    Allerdings kann ich den Herzbaum nicht kennen, denn ich habe Game of Throns nicht gelesen und auch nicht gesehen. trotzdem gefiel mir die Seelenkammer.

    In meinen Dämonenkriegen kommen diese Bäume ja als Wald vor. Dort sind die Blätter so rot, dass sie fast wie Flammen aussehen. Aber das ist ein Motiv – silberner Baum mit roten Blättern – der schon beliebt ist. Ich finde es einfach ein sehr ausdrucksstarkes farbliches Bild.

  • Nicks Hereinplatzen ins Büro fand ich auch sehr lustig! Er hat sich auch hervorragend gemeistert und ist zu einem wertvollen Verbündeten geworden.

    Ja, und von einer Art Randfigur, was die magischen Geschehnisse angeht, bewegt er sich inzwischen immer mehr in Richtung Zentrum des Geschehens mit seiner Gabe und den Entdeckungen/Vermutungen.


    Dieser Baum, mit der weißen Rinde und den roten Blättern, hattet ihr da auch sofort den Baum aus Game of thrones vor Augen, den Herzbaum in Winterfell?

    "Games of Thrones" kenne ich bisher nicht, aber gefallen hat mir der Baum in jedem Fall auch.


    Ich bin ja nur so froh, dass Cassy ihre Perle nicht in der Bibliothek aufbewahrt hat.

    Das ist wahr!


    Ha, ha, das gefällt mir!! Eine Bedienungsanleitung könnte Cassy manches Mal gut gebrauchen.

    Auch wenn sie kaum jemand liest :D


    ich habe irgendwie Mitleid mit Sonnenauge, der so verzweifelt eine Welt für sein Volk sucht. Was würden die Menschen tun, wenn es umgekehrt wäre? Ich kann Sonnenauge einfach nicht ohne diesen Hintergrund sehen.

    Das ist bei mir genauso und ich würde seinem Volk wünschen, dass sie eine passende Welt finden, aber dafür über Leichen zu gehen, weil einem andere Völker sch....egal sind, das etwas, mit dem sich Sonnenauge ins Abseits stellt.


    Aber Eisauge war doch ganz eindeutig dieser Drache in der Silbermond Welt , oder

    Ich würde auch eher darauf tippen, dass Ray evtl. ein Nachfahre von Eisauge ist, so wie Cassy von Sonnenauge.

    Liebe Grüße

    Karin

  • "Games of Thrones" kenne ich bisher nicht, aber gefallen hat mir der Baum in jedem Fall auch.

    In Game of Thrones gibt es diese heiligen Bäume, die ebenfalls rote Blätter haben. Zusätzlich haben sie aber auch noch Gesichter. Ich habe die Reihe nie zu Ende gelesen bzw. nicht alle Teile gelesen, die es gibt. Ich weiß nur, dass sie einmal Grundlage einer Naturreligion waren, aber nicht. ob sie später noch eine Bedeutung hatten. Weiß das zufällig einer? Wurde je geklärt, warum sie Gesichter haben? Ich finde die Vorstellung faszinierend, aber auch was gruselig.

  • Das ist bei mir genauso und ich würde seinem Volk wünschen, dass sie eine passende Welt finden, aber dafür über Leichen zu gehen, weil einem andere Völker sch....egal sind, das etwas, mit dem sich Sonnenauge ins Abseits stellt.

    Jesko von Puttkammer hat mal in einem Podiumsgespräch gesagt, wenn wir auf dem Mars Leben fänden, würden wir ihn nicht terraformen. Daraufhin hat im Sheffield geantwortet: Wenn die Menschen Leben auf dem Mars fänden würden sie einen Teil in Reagenzgläser stecken und den Mars trotzdem terraformen.

  • "Games of Thrones" kenne ich bisher nicht, aber gefallen hat mir der Baum in jedem Fall auch.

    In Game of Thrones gibt es diese heiligen Bäume, die ebenfalls rote Blätter haben. Zusätzlich haben sie aber auch noch Gesichter. Ich habe die Reihe nie zu Ende gelesen bzw. nicht alle Teile gelesen, die es gibt. Ich weiß nur, dass sie einmal Grundlage einer Naturreligion waren, aber nicht. ob sie später noch eine Bedeutung hatten. Weiß das zufällig einer? Wurde je geklärt, warum sie Gesichter haben? Ich finde die Vorstellung faszinierend, aber auch was gruselig.

    Nein, das Gesicht wurde nicht geklärt. Die Bäume kommen nur im Zusammenhang mit der Naturreligion vor. Ihnen wohnt eine gewisse Macht inne und sie können mit Sehenden Kontakt aufnehmen, ich denke dabei an Bran, aber weiter ausgeführt wird das nicht. Allerdings ist die Buchreihe auch noch nicht abgeschlossen.

  • Nein, das Gesicht wurde nicht geklärt. Die Bäume kommen nur im Zusammenhang mit der Naturreligion vor. Ihnen wohnt eine gewisse Macht inne und sie können mit Sehenden Kontakt aufnehmen, ich denke dabei an Bran, aber weiter ausgeführt wird das nicht. Allerdings ist die Buchreihe auch noch nicht abgeschlossen.

    Ah, lieben Dank. :) Die Idee dahinter ist interessant.