"SUB akut"

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nymphetamine.

  • Könnt ihr euch ungefähr vorstellen, was ich mit einem "akuten SUB" meine?
    Ich habe dieses höchst interessante Phänomen neulich in meinem Zimmer entdeckt. Das scheint nämlich eine hervorragende Brutstätte für biolog... äh, bibliologische Auswüchse jeder Art zu sein! :breitgrins:


    Und zwar besteht zwar nach wie vor mein normaler SUB, der ja eigentlich ein RUB ist - aber neben meinem Bett hat sich ein tatsächlicher Stapel gebildet, und zwar mit Büchern, die ich aus verschiedenen Gründen demnächst lesen will. Ich bin ja ein ziemlich emotionsgesteuerter Leser - was heißt, dass meine Lektüre eigentlich fast immer irgendeinen Bezug zu dem hat, was sich in meinem "realen" Leben gerade abspielt.
    Auf meinem "akuten SUB" liegen also zum einen meine restlichen Wettbewerbsbücher, dann eines zur Urlaubseinstimmung, ein paar Re-Reads, die genau jetzt perfekt passen würden, und noch eine Handvoll andere. Das ist zur Übersichtlichkeit gar nicht mal so unpraktisch!


    Habt ihr auch sowas ähnliches?


    LG, Bluebell

    [color=darkblue]"Date a girl who reads. Date a girl who spends her money on books instead of clothes. She has problems with closet space because she has too many books. Date a girl who has a list of b

    Einmal editiert, zuletzt von Bluebell ()

  • Oh ja, sowas kenne ich auch sehr gut, denn ich habe auch einen akuten SUB.


    Mein normaler SUB umfasst zur Zeit 2 Regalreihen, der akute SUB beschränkt sich auf ein paar Bücher. So ist das meistens, zum Beispiel wenn ich ein Schnäppchen bei Buchticket, Amazon oder im Laden mache, das ich schon lange mal lesen wollte. Dann kann es durchauss sein, dass dieses Schnäppchen noch 1 Jahr lang in meinem SUB rumliegt, bis ich Muße habe, es zu lesen. Andere Bücher dagegen muss ich sofort lesen, sobald ich sie aus dem Buchladen "befreit habe". :zwinker:

  • Haha...nachdem mein SUB (auch neben dem Bett) mit Büchern die ich 'demnächst' lesen will fast die komplette rechte Längsseite des Bettes einnahm und ich somit nur noch von links ins Bett krabbeln konnte, habe ich nun endlich all diese Häufchen, die nach nur mir verständlichen Kriterien gestapelt waren, endlich ins RUB befördert und kann nun wieder prima saugen :breitgrins:

    Ich mach&#39; mir die Welt<br />widdewidde wie sie mir gefällt ....

  • Zur Zeit habe ich ein AkutR(UB)-brett mit den Leserunden- und SUBwettbewerbsbüchern und zwei AkutSUBs auf dem Wohnzimmerfußboden. Deren Zahl und Zusammensetzung variiert ständig. Ab und an, wenn das Um-die-Stapel-Herumstaubsaugen zu kompliziert wird (oder wenn ich wegen der Bücherstapel vor den Regalen nicht mehr an die Regale selbst herankomme), wandern alle wieder ins Regal, nur damit sich einige Tage später ein neuer Stapel bildet. Dann gibt es natürlich auch noch die hyperakuten Bücher, die es bis auf meinen Küchen-, Sofa- bzw. Nachttisch geschafft haben.
    Manchmal (aber durchaus nicht immer) greife ich dann tatsächlich zu einem dieser Bücher, manche Bücher haben es schon mehrfach vergeblich bis in die engste aiswahl geschafft, nur um doch wieder verdrängt zu werden, die Armen :breitgrins: .
    Von den Bibliotheksbücherstapeln schweige ich besser :rollen: .

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Moin, Moin!


    Zusätzlich zu dem Buch, welches ich aktuell lese, nehme ich immer ein zweites mit. Denn es kann ja immer sein, daß ich das erste auslese und Nachschub brauche. Außerdem besteht ein "virtueller" Akut-SUB; denn den SUB nehme ich immer mal wieder zu Hand und überlege, welches Buch ich als nächste zur hand nehmen werde. Es besteht also insgeheim beim SUB eine Unterscheidung zwischen akuten und subakten Büchern.

  • Hallo,


    ja, kenne ich auch, stapelt sich in einem Regal. Dann denke ich: nun werde ich sie lesen. Aber dann komm mir zum Beispiel in den Sinn: ach lies doch einfach mal alle Bücher aus allen Regalen, indem du beim ersten Regal anfängst , von links nach rechts. Da lag aber als erstes ein Buch über die Geschichte Italiens, das ich dann wieder weggelegt habe, weil ich es in Italien lesen will, also auf den Akut-SUB. Daneben stand dann große Maobiographie, wollte ich mir jetzt bei Sonnenschein nicht antun. Also wieder weg von der Idee mit dem zwanghaften Lesen der Bücher in den Regalen von links nach rechts.
    Aber dann hab ich den Akut- SUB auch wieder ausgetauscht als ich im Buchladen war. Im Grunde staple ich dauernd um, aber zum Glück komme ich nebenbei auch noch zum Lesen :breitgrins:,


    Judith, die sich heute bereits 230 Seiten "das Gesicht des Mörders" "reingezogen hat" und die nun wieder ab zur Gartenliege muss :winken:

  • Interessant, was für Phänomene es hier alles gibt... Es liest hoffentlich kein Psychiater mit! :breitgrins:
    Ich habe einen "SuB im SuB" - also ein Regal mit dem normalen SuB. Und dann gibt es natürlich die Bücher, die ich sofort demnächst lesen will, die also sozusagen schon vorgemerkt sind - die liegen dann quer auf den Büchern des normalen SuBs. :smile:

    viele Grüße<br />Tirah

  • Hihi, das kenn ich auch, nur zu gut. Ich habe sogar 3 akute SuBs (ist das die richtige Pluralform? Oder müßte es vielleicht SuBBe heißen?? :breitgrins:). Der akuteste liegt direkt neben meinem Bett, wird aber regelmäßig modifiziert, der nächste auf meinem Schreibtisch in der hinteren rechten Ecke (brauch ich, wenn das Arbeiten mal wieder zu öde wird - dann brauch ich nicht mal aufzustehen, um mich abzulenken :zwinker:) und der dritte liegt gestapelt auf einem Regal - das sind die Bücher, die ich so im Vorbeigehen rauszupfe und denke, na, das ist aber interessant, das muss ich demnächst mal lesen.

  • Hallo zusammen!


    Könnt ihr euch ungefähr vorstellen, was ich mit einem "akuten SUB" meine?


    Nicht wirklich, nein ...



    -Ich habe dieses höchst interessante Phänomen neulich in meinem Zimmer entdeckt. Das scheint nämlich eine hervorragende Brutstätte für biolog... äh, bibliologische Auswüchse jeder Art zu sein! :breitgrins:


    Vielleicht solltest Du mal die SUB-Busters anrufen!?


    Grüsse


    Sandhofer


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    I'm afraid of no SUB ...

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Zitat

    Habt ihr auch sowas ähnliches?


    Ja, neben meinem Bett stapeln sich grade Schnulzfetzen mit viel Liebeskummer... :rollen:
    Ich such mir auch immer die Bücher aus, die zu meiner momentanen Situation passen... und die ist nun mal die oben genannte: Liebeskummer. :sauer:


    Aber zum Prinzip: wenn ich immer meinen ganzen SUB durchsuchen müsste, was ich als nächstes lese, würde ich wahrscheinlich Tage brauchen... deswegen überlege ich schon während ich noch ein anderes Buch lese, was als nächstes drankommen könnte... und diese Auswahl wandert dann auf meinen SVBZLB (Stapel vielleicht bald zu lesender Bücher)... es ist aber schon vorgekommen, dass Bücher von diesem Stapel wieder auf den allgemeinen SUB zurückgewnadert sind.


    LG,
    Rava


  • Hallo zusammen!



    Nicht wirklich, nein ...


    Erinnert ein bißchen an einen akuten Wurm :elch:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.


  • Eine Einteilung des SUBs in verschiedenen Stapel (nach aktuellen Ereignissen geordnet)?


    Nun ja, neben dem eigentlich SUB habe ich noch einen kleinen Stappel von philosopischen Werken, von denen jeden Abend in einem anderen geschmöckert wird. :breitgrins:

    &quot;Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.&quot;<br />Konfuzius<br />

  • Einen SUB im SUB habe ich nicht wirklich. Da sich bei mir die ungelesenen Bücher so und so schon stapeln kann ich keinen eigenen Stapel mehr gebrauchen, der mir zeigt, wie unkonsequent ich meinen SUB abbaue. :breitgrins:


    Bei mir steht alles schön im Regal herum und wartet darauf herausgenommen zu werden.


    Katrin

  • Ein ASUB, nette Idee... habe ich aber eigentlich in der Form nicht. Es gibt zwar immer so 2 - 3 Bücher, die ich am liebsten jetzt gleich sofort parallel lesen würde, aber als Stapel würde ich das jetzt noch nicht bezeichnen.

  • Also einen Stapel als AkutSUB habe ich nicht. Ich stapel meine Bücher nicht so gerne auf dem Boden mir würden die nur umfallen und evtl beschädigt werden. Meine Bibliotheksbücher hab ich manchmal auf dem Boden gestapelt aber meistens liegen die auf dem Fensterbrett.

  • Das einzige, was bei mir akut ist, ist der SAB - und der wird leider meistens größer und wenn, dann nur sehr langsam ein bisschen kleiner. :redface:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Hallo Wendy,


    das klingt richtig traurig.
    Magst du nicht mit Bibliotheksbüchern und Flohmarkt wieder für einen SUB sorgen?


    Liebe Grüße,
    Judith :smile:

  • Zitat

    Habt ihr auch sowas ähnliches?


    Ja, aber erst seit drei Tagen :breitgrins:


    Vorher hatte ich nicht mal einen "realen" SUB; Gelesene und ungelesene Bücher standen zusammen durcheinander in den Regalen.
    Meinen nicht auszumachenden SUB habe ich in den letzten Monaten ein wenig vernachlässigt, ich hatte nur noch neu gekaufte Bücher gelesen. Um die "alten" Bücher jetzt endlich mal zu lesen (damit ich mir wieder neu beschaffen kann :zwinker: ), habe ich dann alle ungelesenen Bücher aus den Regalen herausgenommen und zum ersten Mal gesondert gestapelt. Mein erster richtiger SUB!


    Und davon (insgesamt waren es 45) habe ich mir neun Bücher ausgesucht + 1 Reread, die ich als nächstes lesen möchte.
    Und dank Bluebell hat das Ding hat nun sogar schon einen Namen :breitgrins:

  • Da ich momentan gar keine Sub habe, wird das mit dem akuten Sub etwas schwieriger.
    Allerdings kann man meine Wettbewerbsbücher als solchen bezeichnen.


    Aber selbst als ich noch einen SuB hatte, gab es keinen akuten SuB.
    Alle standen schön in meinem Regal und dann habe ich nach und nach ein Buch herrausgenommen. Das war immer sehr spontan.
    Ich hatte also nie einen ASuB und werde wohl auch nie einen haben.. :redface:

  • Hallo!


    Im Moment habe ich keinen AkutSUB. Alle Bücher, die noch auf ihren Einsatz warten stehen brav in zwei Reihen auf dem obersten Regalboden. Allerdings gehe ich morgen oder übermorgen wieder in die Bib und die Bücher, die ich mir ausleihe, kommen auf einen Extrastapel damit ich sie immer im Auge habe und so schnell wie möglich lese. Diesen Stapel könnte man schon als AkutSUB bezeichnen. Allerdings bekomme ich alle Veränderungen bei meinen ungelesenen Büchern (noch) mit- wenn man von dem Buch mal absieht, das einfach so aus meinem SUB verschwunden ist :rollen:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.