2: Kapitel 11 - 20

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kessi69.

  • Ich habe mal gelesen, dass das auch ein Grund war, warum Hitler sich so geziert hat, Eva Braun zu heiraten bzw. sich wirklich offen zu ihr zu stellen, weil er weiterhin "interessant" bleiben wollte.

    Genauso ist es - Hitler hatte Angst, Popularität bei seinen weiblichen Fans einzubüßen, wenn er verheiratet ist. Manche Frauen haben schon einen komischen Geschmack - ich meine, wenn das Cary Grant gewesen wäre ... dann hätte ich das ja verstehen können ;-)

    Joseph ist für mich einer der spannendsten Charaktere in diesem Buch, auch wenn er nicht zu den Hauptfiguren gehört.

    Ja, Joseph mag ich auch sehr gern und der wird noch eine wichtige Rolle spielen.


    Ohja, die Sekretärin hat wirklich was drauf - gut fand ich auch, dass Plättner ihr die Möglichkeit gegeben hat, ihre Ansicht offenzulegen, er hätte sie auch direkt abwürgen können.

    Plättner ist jemand, der viel zuhört und seinen Job gut machen will - er ist deshalb auch freundlich im Umgang mit sämtlichen Untergebenen. Allerdings wird sich später zeigen, dass er durch seine ausgleichende Art auch ein paar Defizite hat. Das wird Fredi merken, wenn er dort als Kriminalassistenanwärter anfängt.

  • Manche Frauen haben schon einen komischen Geschmack - ich meine, wenn das Cary Grant gewesen wäre ... dann hätte ich das ja verstehen können ;-)

    Aber wirklich ... wir hat vor vor vielen Jahren mal ein Bekannter gesagt: seltsamerweise fliegen einige Frauen auf Typen, die eine große Klappe haben :rolleyes:

    Liebe Grüße

    Karin

  • Aber wirklich ... wir hat vor vor vielen Jahren mal ein Bekannter gesagt: seltsamerweise fliegen einige Frauen auf Typen, die eine große Klappe haben

    Mir ist das auch völlig unverständlich. Ausser Schreihals war da ja nicht viel!

    Aber das kann es ja doch nicht wirklich gewesen sein!

    Tatsächlich die Kombination aus Macht/Ansehen/Geld/große Klappe?

    Ja, Joseph mag ich auch sehr gern und der wird noch eine wichtige Rolle spielen.

    Darauf freue ich mich schon - er ist immerhin einer meiner Lieblingscharaktäre!

    Vernunft, Vernunft...

  • Manche Frauen haben schon einen komischen Geschmack - ich meine, wenn das Cary Grant gewesen wäre ... dann hätte ich das ja verstehen können ;-)

    Aber wirklich ... wir hat vor vor vielen Jahren mal ein Bekannter gesagt: seltsamerweise fliegen einige Frauen auf Typen, die eine große Klappe haben :rolleyes:

    Den hätte ich nicht einmal mit einem Tuch über den Kopf ertragen^^ wenn der den Mund aufgemacht hätte, hätte ich schon :explodier:könne

    &quot; Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben , über die Sterne&quot;<br />- Thomas Carlyle

  • In vielen alten Filmmaterialien ist ja auch zu sehen wie begeistert Frauen am Straßenrand mit Hitler-Gruß gestanden haben und völlig hinnundnweg waren. Unbegreiflich für mich.


    Bei der Vernehmung von Rudi, fand ich Plättner sogar sehr sympathisch. Er hat nicht gleich voreilig verurteilt, sonder hat gute Ermittlungsarbeit geleistet.

    &quot; Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben , über die Sterne&quot;<br />- Thomas Carlyle