Julia Conrad - Die Drachen

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von stefanieg28.

  • Hallo ihr! :winken:


    Mir ist neulich in einer Buchhandlung das Buch "Die Drachen" von Julia Conrad aufgefallen und ich hatte (wie das öfter bei Büchern der Fall ist) das Gefühl, dass ich es unbedingt haben muss. :breitgrins: Ich konnte mich aber zum Glück beherrschen und habe es noch liegen lassen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Jetzt sehe ich mir gerade das Buch bei Amazon an und bin sehr erstaunt über die schlechten Bewertungen, die das Buch dort bekommt. Normalerweise möchte ich ja nichts mehr auf Rezis geben, aber bei 14 Euro ist das dann doch etwas anderes...
    Dabei hört sich die Kurzbeschreibung doch recht vielversprechend an.


    Deshalb bin ich neugierig darauf, ob jemand von euch das Buch schon gelesen hat und natürlich, wie es euch gefallen hat.
    Bin schon mal gespannt auf eure Antworten! :smile:

    :lesen: Joe Navarro - Menschen lesen

  • Ingroscha: Vielen Dank für den Hinweis, dass es das Buch jetzt auch günstiger gibt.
    Ich werde es aber jetzt trotzdem erst einmal nicht kaufen, es sei denn, ich finde es irgendwann einmal zufällig in der Bibliothek oder als "preisreduziertes Mängelexemplar". :smile: An so vielen schlechten Kritiken wird ja wohl doch etwas dran sein.

    :lesen: Joe Navarro - Menschen lesen

  • Ich hatte das Buch angefangen, es gehört zu den wenigen die ich nicht fertig gelesen habe. Auch ein zweiter Versuch war nicht besser, jetzt habe ich es aufgegeben. Der Schreibstil ging mir auf die Nerven. Es wurde krampfhaft versucht episch zu klingen. Die Geschichte hat mich auch nicht wirklich gefesselt. Als dann noch Quallen an Land ihre Tentakel in der Luft bewegten, habe ich es weggelegt. Wenn ich einmal angefangen habe, mich über ein Buch aufzuregen, finde ich nur noch Punkte die mich stören :zwinker:


    Wenn ich mich nicht täusche, gab es im Forum aber auch Leute, denen es gut gefiel.

  • Likimeya: Vielen Dank für deine Meinung zu dem Buch. Dann ist es wohl doch die richtige Entscheidung, das Buch erstmal nicht zu kaufen. Bin ganz froh, dass ich es nicht gemacht habe. :smile:


    Vielleicht meldet sich ja hier noch jemand von den Befürwortern des Buches und hat Positives zu berichten...

    :lesen: Joe Navarro - Menschen lesen

  • Ich lese es grad und habe noch keine Ambitionen es wegzulegen :breitgrins:
    Melde mich sobald ich es durch habe.


    die Kati :winken:

  • Es war furchtbar. Hab's ebenfalls nicht zu Ende gelesen. Keine Story die der Bezeichnung würdig war, und eine grauenvoll infantil-gestelzte Sprache. So ein typischer "machen-wir-viele-Bücher-mit-ähnlichen-Covern-und-Titeln-die-dann-schon-von-irgendwem-gekauft-werden"-Schnellschuss. War auf jeden Fall froh dafür kein Geld bezahlt zu haben.

    Viele Grüße aus dem Zwielicht<br />[size=9px]Rihla.info | blooks - Rezensionen und mehr<br />[b][url=http://www.librarythi

  • :redface: *räusper* ich gebs auch auf.
    Ich fand es am Anfang echt vielversprechend und hab mich drauf gefreut, aber es wird immer schlimmer.
    Fr. Conrad erzählt in fast jedem Kapitel von neuen Personen und irgendwelchen Mythen... oder auch Personen die auf einmal in einer anderen Gestalt und unter anderem Namen auftauchen. Ich blicke nicht mehr durch. Eine kleine Übersicht am Ende des Buches hätte echt geholfen.
    Ich hatte Schwierigkeiten die Namen und Geschichten wieder richtig zuzuordnen.
    Entweder liegt es an meinem fortgeschrittenen Alter oder es ist wirklich schlecht gemacht :rollen:
    Die Sprache hat mich nicht gestört, war ganz nett und passte.
    Aber die Kapitelnamen sind schlecht gewählt. Ein Beispiel: "Der Tod des/der...." und man erfährt es in dem gleichen Kapitel erst (hat sich auch nix angedeutet oder so), HALLO??? Gehts noch? :grmpf:
    Wir bemühen uns um Spoiler und die Autorin selbst geht so schlampig damit um. Das verdirbt jeden Lesespaß.
    Für den Verlag gibt es auch noch ein Minuspunkt. Ich lese wirklich seeehr sorgsam, aber es lösen sich am Anfang die Seiten. :grmpf:


    Vielleicht für jemanden der gaaanz viel Zeit und Ruhe hat um die nötige Konzentration aufzubringen, aber auf keinen Fall für "jeden Tag ein paar Seiten Leser" geeignet.


    Von mir gibts max. 2ratten


    Ich ärger mich so :grmpf:

  • Puuh, Gott sei Dank habe ich diesen Thread gefunden! Ich war wirklich kurz davor es mir zu kaufen... Aber jetzt verzichte ich darauf.

  • Das Buch die Drachen ist gar nicht so schlecht.
    ich finde es sogar ziemlich gut ^^
    und auch das ende gefällt mir ich hab nur ganz wenig das mir nicht gefällt und das istz nicht der rede wert.


    4ratten

    Ich mach was ich will&nbsp; und das gute daran ist <br /><br />&nbsp; &nbsp; &nbsp; NIEMAND kann mich davon abhalten!

  • HI Belle Daaé :winken: :winken:
    Das ist schwer zu sagen weil mir fast alles gefallen hat und ich probleme habe mich gut auszudrücken :redface: :redface: aber ich werde es trotzdem mal versuchen vhl versteht ja jemand mein Gewirr da ich so ein schlechtes namens gedächtnis hab :redface: :redface: :redface:


    Mir hat besonders das mit diesem König gefallen, der der winer ihrer reisegefährten war und auch die Reise und das mit den auserwälten. die teile wo die drin vorkamen haben mir immer am besten gefallen und ich hab sie auch schnell ins herz geschlossen. aber auch der schreibstil gefällt mir.

    Ich mach was ich will&nbsp; und das gute daran ist <br /><br />&nbsp; &nbsp; &nbsp; NIEMAND kann mich davon abhalten!

  • Hallo!


    Ich hatte heute die Fortsetzung von diesem Buch in der Hand und wollte dann den ersten Teil kaufen. Gut, dass ich zuerst hier noch gesucht habe und mir so eine Pleite erspart habe...
    Als Drachenfan bin ich sowieso immer vorsichtig mit anderen Drachenbüchern, weil ich schon ein ziemlich klares Bild im Kopf habe. Andere Versionen gefallen mir dann meistens nicht. Schade, denn ich würde gern öfters etwas über Drachen lesen, aber hier wäre es wohl ein Fehlgriff gewesen.


    Danke an euch! Mobi

  • Oh, dann bin ich ja gar nicht die Einzige, der es so geht....


    Angekommen bin ich auf Seite 120 und anstatt mich (wie jeden Abend) jetzt auf mein Bett zu freuen, weil ich endlich lesen kann, überlege ich schon, ob ich lieber den Nintendo DS mitnehme.....


    Ich komm einfach nicht in die Geschichte rein. Ganz komisch.


    Nach euren Meinungen hier, werd ich es jetzt erstmal auf Eis legen und mir was anderes schnappen.

    Julia Conrad - Die Drachen

  • Julia Conrad- Die Drachen

    Kurzbeschreibung

    Die Drachen sind los! Einst lebten Menschen und Fabelwesen einträchtig nebeneinander in einer lieblichen Welt voller Magie. Doch dann standen das hell funkelnde Drachenauge und ein geheimnisvoll-düsterer Stern auf gleicher Höhe. Die Himmelskundigen wußten: Ihre Welt steuert auf eine Katastrophe zu. Da nahte Phuram, den man fortan als Sonnengott verehrte, und stürzte das herrschende Dreigestirn der Drachen in den Abgrund. Aber Phuram entpuppt sich nicht als guter Gott, sondern vernichtet alle, die sich ihm nicht beugen. Mit dem Mut der Verzweiflung machen sich neun Auserwählte auf den Weg in die Tote Stadt, denn nur ihnen ist es prophezeit, Phurams Taten zu rächen – Julia Conrad erzählt eine atemberaubende Saga über ebenso gefährliche wie geheimnisvolle Wesen, die selbst Tolkien treffender nicht hätte schildern können.


    Meine Meinung:
    Dieses Buch in einer Reihe mit “Die Orks” und “Die Zwerge” zu nennen ist schlicht und einfach eine Frechheit.
    Mit Drachen hat das Buch wenig zu tun und diese kommen auch nur eigentlich am Rande vor.
    Da ich noch nie ein Buch vorher von ihr gelesen habe, weiss ich ja nicht ob sie immer so schreibt, aber mir hat der Stil und die lieblose absolut gar nicht gefallen.
    Wenn man die Beschreibung auf dem Einband liest, könnte man meinen, dass es sich hier durchaus um ein spannendes Buch handeln könnte,wie gesagt könnte.
    Doch ist das hier überhaupt nicht der Fall. Wenig Story wurde hier über eine gewalte Menge an Seiten verpackt und so ziehen sich die Seiten sehr aussagelos wie Gummi. Man hat mehr als einmal das Gefühl das man einiges des leeren Geschreibsel der Autorin weglassen hätte können. Dann wäre es vielleicht auf ein Buch mit 200 Seiten hinausgelaufen. Man merkt richtig wie die Autor noch Dinge dazu dichtet, nur um das Buch dicker zu bekommen.
    Ich werde von ihr kein Buch mehr zur Hand nehmen.
    Das Buch hat den Titel “Die Drachen” meiner Meinung nach nicht verdient, da die Drachen eigentlich nur eine nette Rand-Erscheinung im gesamten Buch sind.
    Fazit: Von mir gibt es 0 von 5 Punkten

    ~Viele liebe Grüße Steffi~<br />Gelesen 2010 29 Bücher 11964 Seiten<br />SUB 130<br />2009 - 128 Bücher - 46245 Seiten