WW - 100 Top Mix Rezepte: Leckere Rezepte zum Abnehmen von WW für den Thermomix

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Das Schöne an WW-Kochbüchern ist, dass sie nützlich für alle sind. Also egal ob man nun Mitglied bei WW ist, oder sich einfach nur gesund und ausgewogen ernähren möchte.

    Speziell bei diesem Buch hier ist, sämtliche Rezepte sind für das Kochen mit dem Thermomix entwickelt worden. Ideal seien der TM5 und der TM6.

    Das Buch startet mit einer sehr kurzen Einleitung zu den WW-Programmen, die halten sich mit Informationen aber zurück. Wer wirklich Interesse an eine Mitgliedschaft hat, muss sich genauer woanders informieren.

    Zusätzlich gibt es ein paar Erläuterungen zu den QR-Codes, die es zu jedem einzelnen Gericht gibt. Das Scannen der Codes soll das Ausrechnen der persönlichen WW-Punkte erleichtern.


    Und schon geht es los mit den Rezepten.

    - Zuerst sind die "Suppen & Salate" dran, und die finde ich für ein Abnehmbuch überraschend herzhaft und alles andere als langweilig. Lasagnesuppe, Karotten-Erdnuss-Suppe, Linsen-Würstchen-Eintopf, usw. Für die Winterzeit also genau richtig. Die Salate sind mal mit Quinoa, mal mit Kartoffeln oder Nudeln und den verschiedensten Rohkostvarianten gemacht. Die Auswahl finde ich insgesamt sehr groß.

    - Ab dem Kapitel "Fisch & Fleisch" geht es um die Hauptgerichte. Bei WW muss man nicht auf Saucen verzichten, an den Beilagen darf man sich hemmungslos bedienen.

    Es werden sehr viele handfeste Rezepte gezeigt, wie Hähnchen Stroganoff mit Spinat, oder Steak mit gemischten Bohnen. Aber es finden sich auch exotischere Gerichte wie das Fischcurry oder die Kokosgarnelen.

    - Auch im folgenden Kapitel "Pasta, Reis & Co." finde ich die Auswahl ordentlich. Kohlrouladen, One-Pot-Gerichte, tolle Pasta-Kombinationen, mit Reis gefülltes Gemüse, ... es gibt einiges zu entdecken.

    - Süßes darf bekanntlich nicht fehlen, deshalb gibt es auch ein eigenes Kapitel für die Desserts. Aprikosen-Mohn-Soufflé, herbe Schokocreme, Schoko-Orangen-Quark, ... Aber es gibt auch Rezepte für Kuchen und Muffins.

    - Besonders froh bin ich über das letzte Kapitel "Brote & Aufstriche", denn es gibt kaum etwas Besseres als hausgemachtes Brot. Kräuter-Knoblauch-Baguette, Dinkelbrot, süßes Hefebrot, ... Und als Letztes dann noch Ideen für Dips und Aufstriche.


    Die Rezepte sind alle kinderleicht zu bewerkstelligen. Bei den Anleitungen bleiben keine Fragen offen.

    Die Zutaten sind leicht zu bekommen, und die Zubereitungszeiten meistens erfreulich kurz. Denn wer hat schon Lust nach einem langen Tag noch ewig in der Küche zu stehen?

    Die Nährwertangaben werden bei jedem Gericht angegeben, wie es sich gehört für ein Kochbuch mit Abnehmrezepten.

    Und die Fotos sehen toll aus, jedes einzelne Rezept bekommt sein eigenes.


    Das Buch kann ich echt empfehlen. Die Ergebnisse sehen nicht nach Abnehmessen aus, obwohl sie das sind.


    5ratten

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.