Marcus Wadsak - Klimawandel

Literaturschock & das Forum machen eine (Sommer)Pause! Deaktivierung der Seiten vom 01.07. bis mindestens 30.09.!
  • Marcus Wadsak - Klimawandel 

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt: Dieses Buch ist eine kompakte Informationsquelle mit Antworten auf die brennendsten Fragen zum Thema Klimawandel. Denn wir sind die erste Generation, die die Folgen spürt, und die letzte, die etwas dagegen tun kann. Und wer denkt beim Stichwort Klimawandel noch an verzweifelte Eisbären auf dahinschmelzenden Eisschollen? Wir sind längst selbst davon betroffen. Hitzesommer, Dürren und sommerliche Tage im Spätherbst lassen keinen Zweifel mehr zu: Es wird immer heißer. Diese Veränderungen unserer Umwelt werden vonr Wetterexperte Marcus Wadsak seit Jahren im Blick behalten. Was passiert gerade mit unserem Planeten? Und vor allem: Was können wir tun, damit auch unsere Kinder und Enkel noch hier leben können?


    Meine Meinung: Gerade mal 2 Jahre alt und im Grunde schon wieder überholt. Szenarien, die Wadsak im Buch beschreibt, sind mittlerweile eingetreten. Vor allem wenn man auf die ppm des CO2 Gehalts schaut. Zu Beginn der Industrialisierung lag er bei 280ppm, als Wadsak das Buch geschrieben hat, war er bei erschreckenden 400 und mittlerweile sind wir bei 420 und der Wert steigt und steigt.


    Da ich mich sehr viel mit dem Thema beschäftige und auch erst kürzlich ein anderes Buch des Autors zum selben Thema gelesen habe, gibt es nichts neues für mich. Aber die Fakten so schwarz auf weiß zu lesen, mit der Hoffnung des Autors, dass es besser wird, ist schon beeindruckend. Vor allem wenn man weiß, dass die Hoffnung vergebens war.


    Im Buch zählt Wadsak einige Dinge auf, die wir ändern müssen, um die Klimakrise wenigstens halbwegs noch in den Griff zu bekommen. Vom Verkehr (Umstieg von Autos auf Öffis) bis hin zu Ernährung (weg vom täglichen Fleisch, hin zu regional und viel vegetarisch) ist alles mit dabei.


    Für mich ein Thema, zu dem es nicht genug Bücher geben kann. Vielleicht ändern wir ja irgendwann was. Wenn es dann mal nicht zu spät ist.


    5ratten:tipp: