Anna Fink - Die Fanfare des Königs

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 366 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Borz.


  • Ups! Entschuldige, dass geschah nicht absichtlich.


    Ach, kein Problem! :) Wäre auch nicht weiter schlimm gewesen. Die Rezi passe ich gerne an die neue Version an. Hatte sie damals ja direkt nach der Leserunde geschrieben und das Buch zwischenzeitlich mal in der neuen Auflage angepriesen, an der Rezension von damals aber nichts geändert. Das hole ich aber gerne nach, sobald ich wieder im Lande bin. In ein paar Stunden geht nämlich mein Flieger nach Italien. Dann habe ich die nächsten 5 Tage erstmal kein Netz. Danach nehme ich die Änderungen aber gleich vor.


    Danke auch für das Angebot mit dem Rezi-Exemplar! :) Ich glaube aber einfach mal, dass die Fehler der BoD-Version nun ausgemerzt wurden und passe die Rezi entsprechend an. Zu einem Exemplar von Teil 2 würde ich allerdings nicht nein sagen. ;)


    Liebe Grüße,
    **stauner

  • Oh, das ist echt super geworden, die Mühe hat sich eindeutig gelohnt :smile:
    Und mein Laptop ziehrt nun eines deiner verfügbaren Hintergründe, sieht echt toll aus!


    :winken:

    Books are the ultimate Dumpees: put them down and they’ll wait for you forever; pay attention to them and they always love you back.<br />John Green - An Abundance of Katherines<br /><br />:lesewetter: Caprice

  • @Sternenstauner: Herzlichen Dnak! Dann genieße die Zeit in Italien :)! Und den zweiten teil bekommst du garantiert, bei der ganze Unterstützung :).


    kathchen: Vielen lieben Dank! Das freut mich sehr. :) Toll!


    Und übrigens funktioniert nun auch die Leseprobe, die Hörprobe und die Downloads. Die Seite ist also endlich wirklich ganz fertig. Uff, jetzt kann ich mich also endlich wieder ganz dem Schreiben widmen. Wurde auch Zeit!


    Viele liebe Grüße


    Borz

  • Und schon ist die Frankfurter Buchmesse wieder vorbei. Für mich war es toll, nichts anderes. Hier habe ich einen Bericht darüber verfasst: http://www.boriszatko.com/?p=278 , für alle, die es genauer wissen möchten :).


    [img width=500 height=250]http://www.boriszatko.com/wp-c…furter-Buchmesse-09-4.jpg[/img]


    Ansonsten hoffe ich für alle, die ebenfalls dort waren, dass ich auch eine tolle Zeit hatten. Auf das nächste Mal!!!


    Viele liebe Grüße


    Borz

  • So, jetzt aber endlich meine Meinung :redface: :redface:


    Anna Fink: Die Fanfare des Königs - Boris Zatko

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Anna sitzt mit ihrer Mutter Linda Fink im Zug, denn sie sind auf dem Weg nach Taustadt, wo ein Erbe auf die beiden wartet.
    Nachdem Annas Vater Hiram bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, hat sich die Situation für die kleine Familie sehr verschlechtert. Nicht nur die Trauer um Mann und Vater ist groß, sondern auch finanziell sieht es alles andere als rosig aus und die Familie wird regelrecht vom Pech verfolgt, sodass Anna und Linda erstmal bei einer Tante wohnen müssen, die sie gar nicht mögen. Doch dann die Überraschung: Wie es scheint, hat Hiram ihnen doch mehr vermacht, als “nur” einen roten Koffer, den Anna nun besitzt und einer alten kaputten Taschenuhr, die Linda immer bei sich trägt. Mit dem letzten Geld, dass sie besaßen, haben sie sich zwei Zugtickets gekauft und auf den Weg gemacht. Zwar freuen sie sich auf die Erbschaft, doch die Freude wird etwas getrübt, da sie nicht wissen, was sie genau erwarten wird.
    In Taustadt angekommen, passieren auch gleich viele merkwürdige Dinge. Auch der Notar scheint ein seltsamer Mensch zu sein und dann sind da noch diese Zigeuner, die sich im Garten des geerbten Hauses
    befinden und Anna und Linda wohl nicht ganz die Wahrheit zu sagen scheinen…
    Bald ahnt Anna, dass sie und ihre Mutter sich wohl mitten in einer Verschwörung befinden…


    Auf den ersten Band “Die Fanfare des Königs” der Trilogie um Anna war ich schon seit Monaten gespannt! Das Buch wurde zuerst 2007 in einem BoD-Verlag veröffentlicht und nun endlich in einem richtigen Verlag, was sich wirklich sehr gelohnt hat und ich hoffe, der Autor sowie das Buch die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.
    Da ich bisher nur positive Stimmen zu dem Buch kenne, bin ich mit großen Erwartungen an das Buch gegangen und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil, meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen!
    Die Geschichte um Anna hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und daher hatte ich es in kurzer Zeit schon durch, leider muss ich sagen, denn nun muss ich noch gespannter auf den 2. Band warten.


    Boris Zatko benutzt eine sehr schöne, bildhafte Sprache, die die Geschichte noch lebendiger macht, als sie ohnehin schon ist.
    Man trifft auf die verschiedensten Charaktere, die es geben kann, manche muss man sofort gern haben, andere sind einem von vornherein unsympathisch. Dennoch handeln alle Personen sehr glaubwürdig und wirken auf mich immer sehr authentisch.
    Es gibt viele überraschende Wendungen, doch am Ende werden eigentlich alle Fragen geklärt, sodass dieser Band zwar der Auftakt einer Trilogie ist, aber dennoch in sich geschlossen ist.
    Auch ist der Showdown am Ende nicht allzu brutal, sodass sich Kinder sicherlich nicht ängstigen brauchen und es für mich zu einem wundervollen Wohlfühlbuch macht.


    Doch der Autor hat nicht nur eine wundervolle Geschichte geschrieben mit tollen Charakteren, sondern das Cover und die Bilder im Buch wurden alle von ihm selbst gezeichnet. Bei jedem Kapitelanfang gibt es eine neue Zeichnung, die in dem jeweiligen Kapitel eine Rolle spielt. Zwar sind diese in schwarz-weiß gehalten, aber dennoch sehen sie wirklich toll aus und passen sehr gut ins Buch.


    Boris Zatko ist mit “Die Fanfare des Königs” ein wirklich tolles Kinderbuch gelungen, das allerdings nicht nur was für Kinder ist, sondern an dem Menschen jeglichen Alters sicherlich ihren Spaß haben werden.
    5ratten

    Books are the ultimate Dumpees: put them down and they’ll wait for you forever; pay attention to them and they always love you back.<br />John Green - An Abundance of Katherines<br /><br />:lesewetter: Caprice

  • Nach einer gefühlten Ewigkeit sage ich wieder einmal "Hallo, zusammen!". Meine längere Abwesenheit oder meine sporadische Anwesenheit – je nach dem – liegt daran, dass ich im Moment völlig mit dem Schreiben des zweiten Teiles beschäftigt bin. Im Februar soll das Manuskript fertig sein und das Titelbild im März, das Licht am Ende des Tunnels ist also erkennbar :).


    Übrigens wird der zweite Teil alles Voraussicht nach "Der Vogel der Welten" heissen. Man darf also über den Inhalt spekulieren :D.


    Aber bevor sich das Jahr definitiv dem Ende zu neigt, möchte ich allen noch kurz fröhliche Weihnachten wünschen. Auch möchte ich rasch auf eine gefilmte Lesung von mir aufmerksam machen, zu sehen auf www.erlesen.tv. Wer möchte, kann sich da ja gerne ansehen, dann sieht man mich mal in Bewegung, puha! Die Jungs und Mädels von erlesen.tv sind allesamt wirklich prima drauf, und das Ganze hat mir entsprechend Spaß gemacht. Leider haben sie den Buch-Link auf die falsche Version und nicht auf die Baumhaus-Ausgabe gelegt, ich hoffe, das wird rasch korrigiert. Auf alle Fälle viel Spaß dabei :)!


    Na, dann wünsche ich euch noch einmal alles Beste und hoffentlich bis bald.


    Viele liebe Grüße


    Borz


    [size=1]EDIT: Link repariert. LG, Saltanah[/size]

  • Oh, das sind ja schöne Neuigkeiten! "Der Vogel der Welten" klingt seehr interessant und ich freue mich schon sooo, endlich zu erfahren, wie es mit Anna und den anderen weitergeht :klatschen: :klatschen:


    Super, dann werde ich mir gleich mal die Lesung von dir auf erlesen.tv ansehen :smile:

    Books are the ultimate Dumpees: put them down and they’ll wait for you forever; pay attention to them and they always love you back.<br />John Green - An Abundance of Katherines<br /><br />:lesewetter: Caprice


  • liegt daran, dass ich im Moment völlig mit dem Schreiben des zweiten Teiles beschäftigt bin. Im Februar soll das Manuskript fertig sein und das Titelbild im März, das Licht am Ende des Tunnels ist also erkennbar :).


    Juchu :klatschen:
    Machs dir gemütlich, schreib in Ruhe .... wir wollen Ergebnisse sehen und vorallem lesen :breitgrins:
    Ich freue mich schon sehr!


    Zitat

    Übrigens wird der zweite Teil alles Voraussicht nach "Der Vogel der Welten" heissen. Man darf also über den Inhalt spekulieren :D.


    Bekommt der Koffer Konkurrenz und reist Anna demnächst auf Vogelschwingen durch fantastische Welten? :popcorn:


    Zitat

    Auch möchte ich rasch auf eine gefilmte Lesung von mir aufmerksam machen, zu sehen auf www.erlesen.tv.


    Mist, mein Rechner bringt das nur ruckelnd rüber :sauer:


    Dir auch schöne Weihnachten :winken:

  • kathchen: Freut mich, dass dir der Titel gefällt. Ich denke auch, dass er sich nicht mehr ändern wird.


    Kati: Das Schreiben ist wirklich gemütlich, obwohl der Termindruck ziemlich groß ist. Allerdings bin ich mir das seit Jahren gewohnt, so gesehen ist das ein Normalzustand für mich und perlt gut ab :). Das Ganze macht also einfach nur riesigen Spaß :). Und was den Koffer betrifft, oder andere "Viecher", das wird jetzt nicht verraten ;). Auf alle Fälle bezieht sich der Titel des zweiten Buches weder auf den Koffer, noch auf den Adler, so viel kann ich schon mal schreiben.


    Viele liebe Grüße


    Borz

  • Große Neuigkeiten!


    Ich verbringe ja meine Zeit im Moment zurückgezogen in meinem Atelier, wo ich versuche, meine verschiedenen Projekte auf die Reihe zu kriegen, und wie ihr euch denken könnt, hat die Anna oberste Priorität.


    Das Manuskript neigt sich dem Ende zu, und den emotionalen Höhepunkt habe ich letzte Woche hinter mich gebracht (eine wirklich an die Nieren gehende Szene, die selbst mich mitgenommen hat – bin gespannt, was nach dem Lektorat davon übrig bleibt). Das Ganze ist ist ein Auf und Ab, eine emotionale Achterbahnfahrt, genauso, wie ich es mag. Ich weiß, das ist fies, aber mehr möchte ich nicht verraten :). Trotzdem musste ich es loswerden. Ihr mögt mir verzeihen.


    Aber ich verrate, oder besser geschrieben, zeige euch hier den ersten Entwurf für das neue Titelbild. Tadaa!


    Eigentlich bin ich ein Freund der vielen Motive und Entwürfe, aber hier hatte ich dieses Bild schon die ganze Zeit in der Bauchgegend. Von den Details, den Farben und der Ausarbeitung ist noch nichts in Stein gemeißelt, aber ich bin schon ganz zufrieden.


    Und wie ihr euch denken könnt, bin ich gespannt auf eure Meinung.


    Viele liebe Grüße und bis hoffentlich bald


    Borz
    [img width=352 height=500]http://www.boriszatko.com/wp-c…Band-2-Coverentwurf-1.jpg[/img]

  • Das Cover gefällt mir gut vom Motiv her, allerdings erinnert es mich persönlich etwas an diese "Blaupausen-Zeichnung" (das hieß doch Blaupause, was man zwischen 2 Blätter legt, um es doppelt zu haben, oder? Ich fände es glaube ich schöner, wenn zumindest Anna, der Koffer und ev. das Buch "farbig" wären.


    Der Rest ist klasse, auch farblich, vor allem das Schloss mit den tausend Türmchen. :winken:

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

  • Den "Hintergrund" (Bäume, Schloss, Häuse) finde ich extrem gelungen, ob die Richtung passt kannst nur Du entscheiden, Du kennst ja die Geschichte. :smile: Gibt es zu dem Buch schon eine Inhaltsangabe?

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

  • Nun, das endgültige Cover muss Anfang März fertig sein, was heißt, dass dann auch der Klappentext stehen muss. Da kommt also bald etwas :). Grob beschrieben verbringt Anna ihre Ferien auf dem Schloss, dessen Renovierung mit einem großen Turnier gefeiert werden soll, erlebt dabei aber nicht wirklich das Märchen, das sie sich erträumt hat.


    Viele liebe Grüße


    Borz

  • Okay, also keine Zeitreise, gut, irgendwie wirkt es nämlich so als wäre Anna samt ihrem Schreibtisch irgendwie dort gelandet, darum hätte mir die farbliche Abhebung gut gefallen, aber Du siehst, ich fange an zu interpretieren, was eigentlich nur für das Cover spricht, es ist fantasieanregend, zumindest bei mir. :smile:

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh

  • Oh toll, Neuigkeiten von dir, Borz! :klatschen: Das ist klasse. Ich habe erst neulich darüber nachgedacht, wie der Stand der Dinge ist.


    Das Cover finde ich toll. Wird es am Ende auch in Blau gehalten sein oder ist das "nur" für den Entwurf so? Ich bin gerade ganz begeistert, weil das Blau gar nicht kalt wirkt, sondern eher geheimnisvoll. Und das Schloss ist ein Traum. :herz:


    Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil und bin gespannt, was uns erwartet.


    Liebe Grüße
    Stephi

    :leser: Plichota/ Wolf: Oksa Pollock - Die Unverhoffte<br /><br />SLW - Annabas: 1/10<br />SLW - Seychella: 0/10

  • Huhu Borz :winken:


    Ich hätte gern das Turmzimmer oben rechts :herz:
    Das Schloß finde ich wirklich sehr gelungen, aber mit dem Schreibtisch dort in der "Pampa" kann ich mich schlecht anfreunden.
    Ich kenne natürlich die Hintergründe jetzt nicht, aber so eine Anna mit Buch und Feder unter einem Baum im Vordergrund sitzend wäre eher nach meinem Geschmack... und es würde dann auch in die Landschaft passen.
    Der Schreibtisch ist so fehl am Platz :gruebel:


    Und sitzt das arme Kind an einem Abgrund? *schauder*


    liebe kritische Grüße
    die Kati

  • Arjuna: Also mit Zeitreisen hat die Geschichte wirklich nichts am Hut :). Aber es freut mich sehr, dass dir das Cover so gefällt und dich grübeln lässt. Von der Farbgebung her bleibt es sicherlich blau, aber der Vordergrund wird sich deutlicher vom Hintergrund abheben, klar.


    Stephi: Na, das freut mich aber :)! Wie gerade geschrieben, bleibt das Cover blau. Und vor Allem freue ich mich, dass das Schloss so gut ankommt. An dem habe ich lange getüftelt. Vom Grundriss, bis zur Zimmereinteilung. Der Großteil der Handlung spielt ja in Lumjasem. Wenn es sich gelohnt hat, bin ich froh.


    Kati: Ich schaue mal, ob das Zimmer noch frei ist. Aber es herrscht Hochsaison, die Chancen stehen also nicht unbedingt gut :). Im Winter soll es dort aber auch ganz toll sein ;). Und deine Reaktion auf den Vordergrund ist genau die Richtige. Das soll ein Störfaktor sein. Der Alltag von Anna, die sich auf das "Märchenschloss" wünscht. Und Abgrund … meine Güte, da biste näher dran als du meinst ;).


    Viele liebe Grüße


    Borz

  • Mir gefällt das Cover sowohl in der Farbgebung als auch der Zusammenstellung der Motive. Zwei Kleinigkeiten allerdings stören mich: Anna wirkt auf mich geschminkt; vor allem die Lippen sind so betont, dass ich den Lippenstift darauf fast zu sehen meine, und auch ihre Augen wirken zu betont. Beides kann natürlich auch an der verkleinerten Darstellung hier im Thread liegen. Aber vor allem frage ich mich, wie viele Finger sie eigentlich an ihrer linken Hand hat. Ich zähle 6.

    Wir sind irre, also lesen wir!