Hans-Joachim Zillmer - Darwins Irrtum

Leserunde mit Tobias O. Meißner ab 06.09.2019: Evil Miss Universe [Gesellschaftskritische Romantic Comedy]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 59 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jaqui.

  • "Darwins Irrtum"

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    von Hans-Joachim Zillmer ist für all jene, die schon immer gewusst haben, dass Darwin falsch liegt.


    Zillmer stellt in seinem Buch die waghalsige Behauptung auf, dass Menschen und Dinosaurier noch vor 10.000 Jahren zusammen auf der Erde gewandelt sind. Und dass erst ein Asteroid das Leben ausgelöscht hat, denn die Sintflut gab es doch. Noah war auf seiner Arche, das beweist nicht nur die Bibel, sondern auch Texte von anderen Kulturen, wie der Gilgamesch Epos.


    Man mag zu diesen Theorien stehen wie man will, Zillmer erklärt sie einleuchtend und sehr logisch. Das Buch ist leicht zu lesen und ich hatte einige nette Lesestunden mit diesen Theorien. Vor allem wenn man wie ich Däniken gerne liest, dann wird man Zillmer lieben. Er stellt einfache logische Formeln auf, bedient sich jeder nur erdenklichen Theorie, die er zu seinen Gunsten umdreht.


    Für all jene, die mal ein paar Stunden dem Alltag entfliehen wollen, sich zurücklehnen und eintauchen wollen in eine faszinierende Welt, denen sei dieses Buch ans Herz gelegt.


    Ich für meinen Teil werde mir sicher noch mehr Werke zu Zillmer zu Gemüte führen.


    Katrin

  • Hallo!


    Nix für Ungut - aber ein Sachbuch ist das nach Deiner Beschreibung sowenig von von Dänikens Elaborate. Gehört doch wohl eher in die Kategorie "Fantasy", oder? :zwinker:


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Hallo Jaqui,


    wenn dich dieses Thema interessiert, könnten es vielleicht auch diese Bücher:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    sandhofer : Ab wann ist ein Buch ein Sachbuch? :zwinker:
    Und wie viele Theorien mussten in den letzten Jahrzehnten neu überdacht werden.
    Heute gibt es sogar schon Lehrstühle für Parapsychologie!

  • Hallo!


    sandhofer : Ab wann ist ein Buch ein Sachbuch? :zwinker:


    Ganz einfach: Von dem Moment an, wo es sich mit (Tat-)Sachen beschäftigt. Und nicht Hirngespinste und Phantasie- oder eben Fantasy-Produkte auswälzt.


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)


  • Hallo!
    Ganz einfach: Von dem Moment an, wo es sich mit (Tat-)Sachen beschäftigt. Und nicht Hirngespinste und Phantasie- oder eben Fantasy-Produkte auswälzt.


    Grüsse


    Sandhofer


    Dann sollte man aber auch nicht vergessen, dass so manches Hirngespinst aus den letzen Jahrhunderten heute Tatsache ist. :breitgrins:


    Wobei ich oben genannten Autor mit niemanden auf eine Stufe stellen will. Ich kann auch kein Urteil über sein Werk abgeben, noch möchte ich das.



    Gruß
    yanni


  • wenn dich dieses Thema interessiert, könnten es vielleicht auch diese Bücher:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Buch eins habe ich schon mal in der Hand gehabt und Buch zwei habe ich zu Hause. :breitgrins:
    Ich liebe ja einfach solchen Schmarren zum Lesen. :redface:


    sandhofer : Ehrlich gesagt wusste ich nicht wo ich es hinsoll, denn wir haben ja keine Ecke "Übernatürliches und Hirngespinste".


    Katrin

  • Hallo!


    Dann sollte man aber auch nicht vergessen, dass so manches Hirngespinst aus den letzen Jahrhunderten heute Tatsache ist. :breitgrins:


    Auf die Gefahr hin, dass man mich wegen OT zurückpfeift: Hast Du Beispiele?


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Im Mittelalter wurde das heliozentrische Weltbild als falsch hingestellt.


    Früher hieß es durch ständige Bewegung würde sich der Gelenkknorpel abnutzen. Heute weiß man, dass gleichmäßige Bewegung sich positiv auf die Gelenke auswirkt.


    Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurden so viele Theorien in der Physik wieder verworfen, die vorher als gültig angesehen wurden.


    Das fällt mir so auf Anhieb dazu ein.


    Gruß
    yanni

  • Hi!



    Im Mittelalter wurde das heliozentrische Weltbild als falsch hingestellt.


    Ist es ja auch, oder?


    Früher hieß es durch ständige Bewegung würde sich der Gelenkknorpel abnutzen. Heute weiß man, dass gleichmäßige Bewegung sich positiv auf die Gelenke auswirkt.


    Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurden so viele Theorien in der Physik wieder verworfen, die vorher als gültig angesehen wurden.


    Da bringst Du nun zwei Beispiele für den Fortschritt wissenschaftlicher Erkenntnis. Also genau das Umgekehrte von Deiner ersten Aussage "[...]dass so manches Hirngespinst aus den letzen Jahrhunderten heute Tatsache ist", haben wir hier einst als Tatsachen geltende Erkenntnisse, die heute als Hirngespinste gelten.


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • hallo Yanni,


    Im Mittelalter wurde das heliozentrische Weltbild als falsch hingestellt.


    So simpel ist diese Behauptung nicht. Die katholische Kirche wollte unter allen Umständen vermeiden, dass diese Tatsache dem "einfachen" Volk bekannt wird. Die Gründe sind wohl bekannt.
    liebe Grüsse
    dora

  • hallo,

    Ist es ja auch, oder?


    ...jetzt hatte mich Yanni auch noch verwirrt, mea culpa, wenn ich etwas verteidige, was schon seit einigen Jährchen veraltet ist... :redface:
    liebe Grüsse
    dora

  • Ist es ja auch, oder?
    Grüsse


    Sandhofer


    Ist es!
    Heute wissen wir, dass es nicht nur unser Sonnensystem gibt. Zu damaliger Zeit war man sich dieser Tatsache noch nicht so bewußt.
    Wenn man nun vom damaligen Wissen ausgeht und mit dem heutigen vergleicht, würde ich sagen ist das heliozentrische Weltbild wesentlich näher an der jetzig gültigen Version als das geozentrische.
    Wenn ich mich nicht täusche, war das heliozentrische sogar älter als das geozentrische, oder?


    Da bringst Du nun zwei Beispiele für den Fortschritt wissenschaftlicher Erkenntnis. Also genau das Umgekehrte von Deiner ersten Aussage "[...]dass so manches Hirngespinst aus den letzen Jahrhunderten heute Tatsache ist", haben wir hier einst als Tatsachen geltende Erkenntnisse, die heute als Hirngespinste gelten.


    Grüsse


    Sandhofer


    Beim ersten muss ich dir Recht geben. :breitgrins:
    Aber findest du es nicht interessant, dass diese Tatsache von gestern, die das Hirngespinst von heute ist, auch in Sachbüchern als Wahrheit hingestellt wurde.
    Könnte das denn nicht den Umkehrschluss zulassen, dass manches Hirngespinst nicht auch die Tatsache von morgen sein könnte?


    Beim letzten stimme ich dir nicht zu. Es gab genügend Forscher, die anfangs von ihren Kollegen belächelt oder gar lächerlich gemacht wurden, weil ihre Theorien nicht den gängigen Meinungen entsprachen. Heute provitieren wir davon. Telefonieren - lächerlich?


    Diese Liste lässt sich sicher noch verlängern
    sowohl Tatsache -> Hirngespinst
    als auch Hirngespinst -> Tatsache


    Gruß yanni

  • Es freut mich, dass hier so viel los ist.


    Ich gebe mal ein Beispiel. Jahrelang wussten wir nicht, wieso die Dinos ausgestorben sind, dann kam díe Asteroidentheorie und die Forscher haben gesagt: Unsinn.
    Heute ist diese Theorie allgemein anerkannt.


    Es gibt sicher noch Tausende Theorien, wo sich die Forscher gegenseitig in den Haaren lagen, ein Buch ums andere verfassten, bis sich die Wahrheit geklärt hat. Diese Bücher waren auch alles Sachbücher.


    Ich sage ja nicht, dass Zillmer Recht hat und Menschen und Dinos gemeinsam gelebt haben. Ich sage nur, dass ich seine Beweisführung sehr super finde. Er kommt mit alten Karten, wie der von Piri Reis, bei der man heute noch nicht weiß wer sie tatsächlich gezeichnet hat und woher der Kartograph sein ganzes Wissen hatte. Damals waren einige Teile der Welt die darauf zu sehen sind, noch gar nicht erforscht. Das ist auch der Grund warum Däniken diese Karte immer wieder erwähnt um seine Außerirdische Theorien zu untermauern.


    Ich finde es ein interessantes Thema. Keiner muss meiner Meinung sein, keiner muss die Bücher lesen. Ich liebe sie und vertreibe mir gerne meine Zeit damit.


    Katrin

  • Hallo zusammen!


    Ich sage ja nicht, dass Zillmer Recht hat


    Nun, solange Du weisst, dass, was Du da liest, Quatsch ist und es zum Amusement liest, ist es ja gut. Leider spielen solche Bücher den Fundamentalisten ungeheuer in die Hände ...


    Ich sage nur, dass ich seine Beweisführung sehr super finde.


    Wenn's nur an dem ist ... ich kann Dir auch beweisen, dass Du Deine Nase hinten zwischen den Schulterblättern trägst ...


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Zitat

    Wenn's nur an dem ist ... ich kann Dir auch beweisen, dass Du Deine Nase hinten zwischen den Schulterblättern trägst ...


    Daran wäre ich sehr interessiert. :breitgrins:


    Und Du hast schon recht, das hat was von Fantasy, deshalb macht es ja auch so einen Spaß diese Bücher zu lesen. :zwinker:


    Jaqui


    Kennst Du die Geomantie von Atlantis von John Michell ?


    Klappentext
    Entlang geheimnisvoller Kraftlinien entfaltet sich die lebendige Kraft des Planeten Erde. Prähistorische Kulturen kannten diese Kraft und errichtetenan ihren Knotenpunkten rätselhafte Monumente wei Stongehenge. Der Engländer John Michell hat das Wirken der Erdkräfte nachgewiesen und entschlüsselt.


    Das dürfte auch in diese Kategorie fallen. Ich habe es jedenfalls damals mit Begeisterung verschlungen. :zwinker:

    LG Gytha<br /><br />&quot;Dieses Haus sei gesegniget&quot;

  • Hallo!


    Daran wäre ich sehr interessiert. :breitgrins:


    Och, diese "Beweise" sind relativ einfach. Du musst nur zuerst gewisse Dinge unhinterfragt als gegeben akzeptieren, wie z.B., dass auf dieser oder jener Karte die Umrisse von Südamerika angegeben sind, lange bevor der Europäer von diesem Kontinent wusste. Der Rest geht dann automatisch, weil streng logisch ...


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Wissenschaftliche Arbeit funktioniert nunmal so, dass man Theorien entwickelt und diese möglicherweise später wieder verworfen werden.


    Gerade was die Evolution betrifft, sind wir auf Indizien angewiesen, weil unser geschriebenes Wissen einfach nicht ausreicht.


    Wenn man bedenkt, dass die Theorie - heute als Wahrheit anerkannt- der Plattentektonik noch nicht mal 50 Jahre alt ist, kann man ermessen, wie lang der Weg noch ist, der vor der kompletten Erforschung der Erdgeschichte liegt.


    Solche Bücher sind allerdings meiner Meinung nach nur dann interessant, wenn man eben auch ein bisschen Hintergrundwissen hat, um die Theorien für sich verifizieren oder falsifizieren zu können.



    Was das Zuspielen der Theorien in die Hände der Fundamentalisten betrifft:
    Die Sintflut z.B. kann es z.B. in der Form bereits gegeben haben, als dass das Klima wärmer war als heute (nach einer Kaltzeit) und dann z.B. in einigen Gebieten, die nur knapp über dem vorherigen Meeresspiegel lagen, "Land unter" war.


    Zum Thema heliozentrisches Weltbild:
    Die katholische Kirche hatte ihren eigenen Gründe, warum sie das geozentrische "an den Mann" bringen wollte - viele Hochkulturen wussten sehr wohl, dass es an dem nicht so ist.


    Was die Karten angeht:
    Die Europäer waren nicht die ersten in Amerika (wo kämen sonst die Indianer her :breitgrins:) und über die Behringstraße war es auch ein relativ bequemer Weg :zwinker:

    Schau danach, was anderen Freude macht, dann wird klar, wie du sie am besten ärgern kannst.<br /><br />Roald Dahl

  • Jaqui


    Hehe...ja ich auch :breitgrins:


    Das Buch ist vergriffen, bin mir aber sicher, daß man es sehr günstig gebraucht bekommt, habe es zumindest schon öfter mal im Second Handladen gesehn. :zwinker:

    LG Gytha<br /><br />&quot;Dieses Haus sei gesegniget&quot;