Lest ihr mehrere Bücher parallel?

Literaturschock & das Forum machen eine (Sommer)Pause! Deaktivierung der Seiten vom 01.07. bis mindestens 30.09.!

Es gibt 770 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Ich lese eigentlich immer mehrere Bücher gleichzeitig. Zur Zeit lese ich 4. ^^

    Wirklich reich ist,<br />wer mehr Träume in seiner Seele hat,<br />als die Realität zerstören kann.

  • ja natürlich. eins auf dem nachtisch, eins bis drei für die uni, eins im bad, eins in der handtasche, ein hörbuch in der gym. und und und

    &quot;Ganze Literaturen wären nicht, riegelten die Maedchen ihre Türen auf&quot; Kurt Tucholsky

  • Ich fahre meine Parallelleserei gerade mächtig runter. Bis zu drei Bücher waren immer mal drin. Aktuell aber schaffe ich nur eines. Zwei Bücher gleichzeitig zu lesen (ab Ende der Woche) wird für mich nur deshalb machbar, weil ich von einem der beiden nur eine festgelegte Seitenzahl pro Woche lesen muss.


    Der Status kann sich also im Lauf der Zeit ändern...

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Bei mir ist es meistens so das ich Bücher anfange gleichzeitig zu lesen und dann sich ein Buch durchsetzt und das dann durchgelesen wird ohne sich mich mit anderen Büchern teilen zu müssen, aber ich könnte sehr gut parallel lesen, hab ich keine probleme mit. Außer wenn sie vom gleichen Genre sind, wie hier ja schon oft erwähnt wurde.


    jem

  • Ich habe früher häufig mehrere Bücher nebeneinanderher gelesen, aber seit einigen Jahren lese ich (von einigen seltenen Ausnahmen abgesehen) nur noch brav nacheinander.



    Penta

  • Ja, sehr gern sogar!
    Zurzeit brauch ich einbisschen mehr Ordnung und les eins nach dem anderen, aber ich bin eine begeisterte Parallel-leserin!!


    An dieser Stelle grüße ich einen meiner liebsten Kumpels, den Oli (ebenfalls eine totale leseratte) der dafür überhaupt kein verständnis hat!
    :breitgrins:

    &quot;Lesen war ein Zustand, in dem die Zeit verstrich, weil sie nicht anders konnte, während Adas Verstand in Nahrung eingelegt wurde, so dass seine hektische Gier in ein gleichmäßiges Einsaugen und Verwe

  • Zitat von "Chrissi"

    An dieser Stelle grüße ich einen meiner liebsten Kumpels, den Oli (ebenfalls eine totale leseratte) der dafür überhaupt kein verständnis hat! :breitgrins:


    :baden: ....huch....
    da sieht man sich so mirnichtsdirnichts im forum um (bin ja neu) und schon entdeckt man da einen gruß :smile:


    ...ja, genau, der oli bin ich und parallel-lesen ist nicht wirklich mein ding.
    nicht nur dass man dazu schnell durcheinander kommt (zumindest ich =/)
    ich bin der meinung, man sollte sich einem einzigen buch hingeben....
    wenn ich versuche in einen fantasy-roman "einzutauchen" kann ich nicht gleich darauf mir "lasergeballer" von einem science-fiction roman reinziehen....

  • manchmal mache ich das. Schon seit meiner Kindheit.

  • Ich kann soetwas nicht...im Gegenteil: ich lese alles brav nacheinander, auch wenn ich dann ein Buch an einem Tag oder in einer Nacht (so wie letzte Nacht) verschlungen habe.
    Aber ich komme einfach nur durcheinander. Harry Potter wohnte plötzlich in der Eifel und Romeo und Julia vom Dorfe in Hogwards...ob das soo gut ist?? :rollen:


    Liebe Grüße,
    Elchkusel

  • Hallo zusammen!


    Ich lese auch mehrere Bücher gleichzeitig, das kommt einfach davon, dass ich dann ein neues finde und gar nicht abwarten kann, bis ich das eine fertig gelesen habe :rollen:


    Naja, und so kommt es dann, dass ich schon mal bis zu 10 Bücher angefangen habe. Zur Zeit sind es folgende


    Patrick Süskind - Das Parfum (fesselt mich geradezu)
    Claudia Seifert - Aus Kindern werden Leute, aus Mädchen werden Bräute
    Stanislaw Lem - Solaris
    J.R.R. Tolkien - Der Herr der Ringe
    Henry Miller - Sexus
    Lisa Moos - Das erste Mal und immer wieder
    Cecelia Ahern - PS: Ich liebe Dich (Zwischen Himmel und Liebe liegt auch schon bei mir rum, allerdings verschweisst :zwinker: )
    Thomas Brussig - Wie es leuchtet (ein Dicker Schinken, bin ich nun mal von ab gekommen leider erstmal)


    Leider gibts hier und da noch ein paar Bücher die ich irgendwann mal angefangen aber nun wieder mal in Regal gestellt hab.


    Meine Liste der ungelesenen Bücher dürfte so an die knapp 60 Stück höchstens betragen :redface:


    Ich mach mich jetzt mal wieder dran und lese weiter :smile:
    schönen Pfingstmontag noch!

  • Ich versuch mich gerade an drei Büchern gleichzeitig und komme nur sehr zäh voran, was teilweise auch an den Büchern liegt.
    Da ich angefangene Bücher nur ungern bei Seite lege werde ich mich durch kämpfen. In Zukunft bleib ich aber bei einem, maximal zwei Büchern.


    Grüße Gonzo

  • Ich kann dieses gleichzeitige Lesen überhaupt nicht ab.
    Wenn ich in einem Buch drin bin, dann kann ich kein anderes lesen, bis ich das Buch oder die Reihe beendet habe.
    Wenn die Reihe noch nicht abgeschlossen ist - deshalb fange ich ungern noch nicht abgeschlossene Reihen an - habe ich damit so meine Probleme dann bei anderen Büchern weiterzumachen. Bei Fantasy ist es generell etwas schwieriger, weil ich jede neue Welt erst einmal 'verdauen' will, bevor ich ein neues Fantasybuch anfange.


    Das einzige was parallel geht sind dann also Schulbücher und das auch nur gezwungenermaßen. :redface:


    Liebe Grüße,
    Tolpan

  • Ich lese meistens zwei Bücher nebeneinander. Das liegt aber nicht daran, dass ich es so toll finde, sondern aus der Not heraus.
    Ich gehe nie ohne Buch außer Haus und da es mir zu blöd ist auch die schweren Wäzer mitzuschleppen lese ich unterwegs immer ein Taschenbuch. Das ist aber immer leichte Kost. :breitgrins:


    Zuhause lese ich dann die Bücher, die ich eben nicht mitnehme und die ich gerade "wirklich" lese. Zur Zeit sind das Stan Nicholls "Der magische Bund" (zu Hause) und Neil Gaiman "Niemalsland" (unterwegs).


    Es fesseln mich aber beide Bücher was auch nicht so oft vorkommt.
    Was aber sehr oft vorkommt, ist, dass ich nicht weiß was ich lesen soll und so fange ich dann schon mal so zwei, drei Bücher an. Wenn ich mich dann aber entschieden habe, beibe ich bei einem Buch. Mehr als zwei sind es nie. Da ich auch sehr schnell lese, ist das parallel lesen nicht wirklich notwendig. :breitgrins:


    Katrin

  • Ich lese zurzeit auch parallel, mein Leserunden-Buch "Die Tatarin" von Iny Lorentz und dann noch "Der Alchimist" von Paulo Coelho aus der Bibliothek.
    Normalerweise mache ich das zwar ziemlich ungern, aber andererseits hat es auch etwas Positives. Zum einen schreitet der SUB-Abbau etwas schneller voran und zum zweiten hat man die Wahl zwischen den beiden Büchern und kann immer das lesen, was gerade am besten zur jeweiligen Stimmungslage passt.

    :lesen: Joe Navarro - Menschen lesen

  • Halli Hallo!


    Also ich les immer mehrere Bücher gleichzeitig! Im Moment sind es : Herr der Ringe (Tolkien) , Emma (Jane Austen) und Yachtfieber (Gaby Hauptmann)! Herr der Ringe lese ich immer zu Hause im Garten, denn jetzt ist ja immer schönes Wetter. Emma hab ich meistens in der Handtasche, das geht dann überall mit hin, und wenn ich auf die beiden keine Lust habe ist noch immer Yachtfieber zur Hand! Meistens wähle ich die Bücher so aus: 1. Das ich schon immer lesen wollte, aber noch nie dazugekommen bin, 2. eins das mir nicht so sehr gefällt, ich aber wegen Sturheit trotzdem lesen will und 3. was mir super gefällt und mich einfach fesselt.


    LG Simone


  • Meistens wähle ich die Bücher so aus: 1. Das ich schon immer lesen wollte, aber noch nie dazugekommen bin, 2. eins das mir nicht so sehr gefällt, ich aber wegen Sturheit trotzdem lesen will und 3. was mir super gefällt und mich einfach fesselt.


    Und welches von den dreien liest du nur aus Sturheit?? :breitgrins:


    Katrin

  • Also da ich seit ich Stolz und Vorurteil vor einem Monat gelesen hab, Jane Austen Fan bin, les ich Emma, weil ich mehr von ihr lesen will. Yachtfieber les ich schon zum 4. Mal weil es mir super gefällt, außerdem weil es leichte Literatur ist. Und Herr der Ringe lese ich aus Sturheit.


    Meine Freundin hat gesagt: "Wenn die Harry Potter gefällt, dann sicher Herr der Ringe auch" Aber dem ist ganz und gar nicht so! Ich finde an dem Buch echt nichts spannendes und bin schon auf Seite 647. Der einzige Lichtblick ist, dass es "NUR" 1087 Seiten hat, also hab ich es ja bald geschafft. Nur es ist so anstrengend, da es so klein geschrieben ist. Da krieg ich bald Kopfweh vom Lesen.


    LG Simone

  • Ich lese auch parallel allerdings eher selten, weil ich sehr schnell lese, so daß es meistens gar nicht nötig ist parallel zu lesen. Aber es kommt vor. Zum Beispiel zur Zeit. Ich lese parallel Das Leben des Balthasar Rüssow von Jaan Kross. Das ist ein 1500 Seiten Schmöker. Mein Problem ist dabei allerdings weniger das Lesen an sich, sondern vielmehr das Händeln dieses Romans. Das Buch ist natürlich unglaublich dick und schwer und ich habe deswegen echt Probleme damit. Ich kann es nicht allzu lange halten - da protestieren leider meine Handgelenke recht bald. Also kann ich das Buch nicht überall und jederzeit lesen. Ich bin schon ganz frustiert, weil ich gerne wissen will, wie es weitergeht aber ich muß richtig Zeit finden, um mich z.B. an den Tisch setzen zu können, um dort das Buch abzulegen. Ich bin mal gespannt, ob ich das Buch in diesem Monat noch durchbekomme oder ob sich das noch länger hinzieht. Und die nächsten dieser Riesenschmöker warten schon im SUB. :heul: ... Das Leben kann so hart sein! :zwinker: Inzwischen habe ich aber schon sechs oder sieben Bücher parallel dazu gelesen.

  • Nun, eigentlich hatte ich mich ja vom parallel lesen entfernt, wie man etwas weiter unten nachlesen kann.
    Aber ich jetzt lese ich auch mehrer Bücher gleichzeitig(siehe Signatur).
    Ich komme zwar nicht mehr durcheinander, aber dafür komme ich mit Schiller nicht vorwärts, weil mich Erskine mehr interessiert.
    Wobei ich da ja dann schon wieder dabei wäre: Also doch alle Bücher hintereinander lesen :breitgrins: