Lest ihr mehrere Bücher parallel?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 770 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Da hab ich immer reingeschrieben, was ich lese, Inhaltliches, Zitate oder auch ganze Buchladen, die mir besonders gefielen.

  • Das Schreiben eines solchen Lesetagebuches hört sich gut an. Ist bestimmt sehr interessant, nach einigen Jahren darin zu blättern und sich an längst vergangene Leseeindrücke zu erinnern.


    Warum hast Du damit aufgehört, Tiram?

    Liebe Grüße, <br />Maria

  • Das stimmt, Finchen. Es ist aber auch sehr anstrengend und zeitaufwendig. Ich hatte krankheitsbedingt damit aufgehört und bin noch nicht wieder reingekommen.

    Einmal editiert, zuletzt von Tiram ()

  • P.S.
    Allerdings habe ich dann auch gemerkt, wie viel Spaß das Lesen wieder macht, wenn man sich nicht nebenbei immer Notizen macht. Und das möchte ich noch ein Weilchen auskosten.

  • Das kann ich gut verstehen, Tiram. Wenn der Spaß und die Freude ein solches Buch zu führen langsam aber schleichend verdrängt werden, von dem Gefühl es tun zu müssen, dann hat das sicherlich etwas ungemein belastendes. Zumindest macht es dann einfach keinen Spaß mehr. Doch wer weiß, vielleicht packt Dich ja irgendwann wieder die Lust zum weiterschreiben :smile:

    Liebe Grüße, <br />Maria

  • Ich lese auch oft 3, 4 Bücher parallel. Oft passiert mir das, wenn mich Bücher nicht so begeistern können. Oder wenn ich ein neues bekomme, dann kann ich es manchmal nicht abwarten.

  • Ich lese Bücher nur parallel, wenn es sich bei mindestens einem davon um einen Erzählband handelt, so dass man auch guten Gewissens unterbrechen kann. Romane lese ich nicht parallel.

  • Ich habe, glaube ich, immer schon parallel gelesen. Und nachdem ich nun auch einen Reader fürs Handy habe, habe ich zumindest immer zwei bis drei Bücher aus der Onleihe drauf, die neben den TB zum Einsatz kommen. Außerdem lese ich im Büro während der Pause und das Buch bleibt so lange im Schreibtisch, bis es ausgelesen ist. Bücherei Bücher werden gerne in der Küche gelesen und neue Bücher, die ich mir kaufe, dürfen im Bett gelesen werden. :breitgrins:

  • Oh ja, ich gebe es zu: ich lese mehrere parallel :breitgrins:
    Derzeit sind es fünf Stück und dann auch noch verschiedene Genres! Ratgeber, Fantasy, Krimi, Thriller und Liebesroman :zwinker: Aber: es klappt sehr gut! Ich praktiziere das schon eine Weile und komme damit gut zurecht. Von daher hoffe ich, dass ich jetzt auch noch morgen und am Dienstag die freien Stunden nutzen kann, ein oder zwei Bücher zu beenden und hier noch Rezensionen einzustellen :smile:
    Wie ist es bei euch? Lest ihr dann auch unterschiedliche Genres oder sind es mehrere Bücher nur aus einer Sparte?


  • Wie ist es bei euch? Lest ihr dann auch unterschiedliche Genres oder sind es mehrere Bücher nur aus einer Sparte?


    Wenn ich schon mal parallel lese, dann müssen die Bücher auch aus verschiedenen Genres stammen. Zwei Krimis auf einmal, das bekomme ich nicht sortiert... :zwinker:

    :lesen: George R.R. Martin - Sturm der Schwerter

  • Normalerweise sind es dann unterschiedliche Genres. In Ausnahmefällen kann es allerdings auch schon mal zu Überschneidungen kommen. Aber das klappt dann trotzdem ganz gut mit der Zuordnung. :zwinker:

  • Unterschiedliche Genres.


    Derzeit ein Fantasy Roman als tb und Unterhaltung am reader. Zwei gleiche Genres sind sehr sehr selten der Fall.

  • Bei mir müssen es unterschiedliche Genres sein und nie mehr als zwei Romane gleichzeitig. Im Moment lese ich ein Sachbuch über den Atlantik und eine Briefe-/Tagebuchsammlung, die man beide gut unterbrechen kann, und dann eben die besagten zwei Romane. Die aber auch nur, weil der eine ziemlich umfangreich und nicht so der Brüller ist. Wenn ich ihn alleine und am Stück lesen müsste, hätte ich nach 150 Seiten schon aufgegeben.

  • Also WENN ich mal prallel lese, dann müssen es auch Bücher aus unterschiedlichen Genre sein.. Aber mehr als 2 kann ich eh nicht gleichzeitig lesen - alles andere strapaziert mein Hirn zu sehr :err:

  • Romane lese ich selten parallel - das wäre dann meistens ein Zeichen, dass der erste Roman ein Abbruchskandidat ist, wenn ich in Gedanken schon auf der Suche nach was Neuem bin.


    Was ich häufig mache, ist ein Sach-/Fachbuch und ein Roman parallel. Ich nehme mir gerne, wenn morgens die Kinder aus dem Haus sind eine Stunde oder so für was fachliches, abends ist dann Zeit für meinen Roman.

    "What we remember is all the home we need."

    Roberet Holdstock, Avilion


    Mein SuB: Link<br />Mein Goodreads-Account

  • Romane lese ich nicht gerne parallel, ich konzentriere mich lieber immer auf eins. Und wenn, dann müssen es verschiedene Genres sein.

  • Ich lese im Moment nicht nur parallel (ein Buch für unterwegs, ein anderes für abends im Bett), nein, parallel dazu höre ich noch zwei Hörbücher parallel, während ich parallel dazu puzzle - allerdings nur ein Puzzle; zum Parallelpuzzeln fehlt mir ein zweiter Tisch. :spinnen: :breitgrins:

    Wir sind irre, also lesen wir!