Susanne Fischer-Rizzi - Botschaft an den Himmel

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • "Botschaft an den Himmel" von Susanne Fischer-Rizzi


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die Kurzbeschreibung lt. Amazon.de:
    Was war das Geheimnis der kostbaren Räuchermischungen der ägyptischen Priester? Mit welchen Düften weissagte die Seherin des Orakels zu Delphi? Welche Räucherstoffe verstärken unsere Träume? Die Autorin legt uns ein umfassendes Buch über die Kunst des Räucherns mit Duftstoffen vor - von der Altsteinzeit über die Hochkulturen in Ägypten, Mesopotamien und Griechenland bis zum Ursprung der Räucherkultur im Fernen Osten und zu den heute noch lebendigen Gebräuchen bei den Indianern.
    Beim Räuchern werden besondere Harze und Pflanzenteile langsam auf einer Räucherkohle verbrannt. Der aufsteigende Rauch galt bei vielen Völkern jahrtausendelang als eine "Botschaft an den Himmel".
    Mit einer ausführlichen Beschreibung der jeweiligen Geschichte, der einzelnen Räuchersubstanzen und ihrer praktischen Anwendung in der heutigen Zeit mit Rezepten zum Selbermischen.


    Dem kann ich eigentlich nicht mehr viel hinzufügen.
    Als großer Fan von Räucherungen aller Art konnte ich an diesem Buch nicht vorbei. Seit drei Jahren ziehe ich es regelmäßig zu Rate, ich möchte es nicht mehr missen. Eigentlich besitze ich nur zwei Bücher zu diesem Thema, aber dieses eine hätte schon gereicht.
    Ich habe irgendwo mal gelesen, das Buch als "Räucherbibel" bezeichnet wird :smile: , dem schließe ich mich an.


    Der Preis lässt einen allerdings die Luft anhalten. Ich habe mir vor Jahren das TB gekauft, worüber ich heilfroh bin, denn "Bibel" hin oder her, fast 30 Euro würde ich dafür wohl nie und nimmer ausgeben.


    ***
    Aeria