Welche Bücher habt ihr im November gelesen?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 94 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Seychella.

  • Oh den Thread hab ich ja ganz vergessen... meine Bücher im November waren:


    Kathy Reichs - Totenmontag +
    Sehr gut, wie immer also. Nicht mal der übliche Showdown am Ende und die obligatorische geliebte Person in Not haben mich diesmal gestört. Nett, schön, mehr mehr mehr.


    Erich Kästner - Emil und die Detektive +
    Mal ein sehr nettes Buch für die Uni - und eine echte Leselücke, die ich jetzt auch gleich mal schließen konnte. 'Nett' trifft das Buch vollkommen.


    Tess Gerritsen - Todsünde +
    Insgesamt sehr unterhaltsam, hat mir auch noch mal eine Ecke besser gefallen als 'Die Chirurgin' und 'Der Meister'. Teilweise war der Plot recht vorhersehbar, aber das hat mich nicht weiter gestört, dafür empfand ich das Kloster-Milieu als angenehme Abwechslung und Jane Rizzoli deutlich menschlicher als sonst. Die Frauen-Power konnte ich gerade noch ertragen, auch die Portion Herzschmerz - man hat eben doch sehr gemerkt, dass das Buch vornehmlich für Frauen geschrieben wurde. Es hielt sich aber alles in Grenzen, so hat mir der Roman ein sehr entspanntes Wochenende beschert.


    Tanja Kinkel - Der König der Narren 0/+
    Ein deutlich besseres Legenden von Phántasien - Buch als jenes von Ulrike Schweikert. Leicht und spannend zu lesen wie die anderen Bände, mit viel Einfallsreichtum, aber auch mit einem leicht melancholischen Unterton, der mir sehr gut gefallen hat.


    Friedrich Schiller - Die Räuber ++
    Endlich habe es gelesen, das war eine der Leselücken, die mir richtiggehend peinlich waren. Aber gut, der Zeitpunkt war wohl gewählt, mir hat es nämlich äußerst gut gefallen, nachdem ich erst mal drin war. Es ging ja auch richtig zur Sache - Überfälle, Brandschätzung, Mord, Geiselhaft und Vergewaltigung.


    Rita Mae Brown - Mord auf Rezept +
    Vielleicht mein liebster Mrs. Murphy-Roman bisher. Ein ganz kleines bisschen schien mir der sonst so festgelegte Stil der bisherigen Bände durchbrochen zu sein (zB in der Wahl der Mordopfer, einiger Stilsachen). Toll.


    Kate Pepper - 5 Tage im Sommer 0
    Ok, war unterhaltsam, aber ich hab den Inhalt jetzt schon wieder fast vergessen. Kann man lesen, muss man nicht.


    Gotthold Ephraim Lessing - Emilia Galotti +
    Und noch einmal weiniger Zusammenzucken aus schlechtem Gewissen bei Erwähnung eines Klassikers. :breitgrins: Endlich gelesen!


  • Hab dann doch noch eins beendet:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Das war jetzt nicht so der Hit.
    3ratten

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Der kann eh nicht an das Buch herankommen ;)


    Ich habe ja gelesen, dass Michael Ende sich sogar (später) von den Filmen distanziert haben soll. Finde ich schon sehr schade, wenn die Umsetzung so scheitert, dass der Autor mit dem Film selbst so gar nichts anfangen kann. Ich glaube, ich wäre ziemlich traurig, wenn mein Werk so verhunzt werden würde. Mal schauen, ob ich mir den Film trotzdem bei Zeiten mal ansehe. Wenn auch nur, um mich zu ärgern. ;)


    @ Elchkusel
    Hm, ich könnte mir schon vorstellen, dass man mehr von dem Buch hat, wenn man die Hintergründe kennt. Aber zur Not kannst du ja fragen. :)



    Kitty Ray - Nells geheimer Garten o/+
    Am Anfang hätte ich es fast in die Ecke geknallt, von wegen 34 jähriger Jungfrau :rollen:,dann wurde das Buch aber doch noch besser. Die Gechichte, die in der Vergangenheit spielt, hat mit gut gefallen.


    Da ging es dir ähnlich wie mir. Anfangs war ich von der Protagonistin ein wenig genervt (u.a. aufgrund ihres recht spät einsetzenden Sexuallebens), aber dann fand ich das Buch insgesamt doch noch recht schön, weil besonders die Teile in der Vergangenheit gelungen sind.

  • @Sternenstauner: ich habe den Glücksdrachen Fuchur aus der "Unendlichen Geschichte" mal in den Bavaria-Filmstudios gesehen. Das Viech sieht dem schönen, eleganten Tier aus meiner Phantasie so wenig ähnlich, ist halt so ein richtiges Filmtier, bääh ... lieber lese ich noch zehnmal das Buch, als mir einmal den Film anzugucken :breitgrins:

    The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.

    E. L. Doctorow





  • Hallo,
    diesen Monat waren bei mir dabei:


    Neil Stevenson - Quicksilver +
    Ich habe ziemlich lange dafür gebraucht, und dann erstmal ein paar andere Bücher dazwischengeschoben. Bis jetzt hat es mir sehr gut gefallen und die letzten Seiten werde ich jetzt als nächstes zu Ende lesen.


    Cees Nooteboom - Paradies verloren +
    Nachdem ich von "Allerseelen" restlos begeistert war, habe ich sehnsüchtig auf die Taschenbuchausgabe von "Paradies verloren" gewartet. Ganz so gut ( wie Allerseelen) hat es mir zwar nicht gefallen, waber trotzdem ein tolles Buch. "Sehr poetisch" steht hinten drauf. Und das stimmt. Ein Roman wie ein Gedicht. Sehr nachdenklich.


    Nicole Krauss - Eine Geschichte der Liebe ++
    Tja, "Eine Geschichte der Liebe", was erwartet man da? Ich, vorurteilsbeladen, wie ich leider manchmal bin :redface:, nichts Gutes. Einen Liebes-Kitsch-Roman vielleicht. Zum Glück habe ich das Buch dann von meinem Freund geschenkt bekommen (der mir jetzt wochenlang dabei zugesehen hat, wie ich doch immer wieder darumgelaufen bin), und ich liebe dieses Buch!

    Hugo von Hofmannsthal - "Das Kloster des heiligen Lukas"
    und "Ein Brief" +
    Toll.


    Und einiges aus Heinz Röllekes "Großem deutschen Sagenbuch" +.
    Sehr interessant, gut aufgeteilt.


    Liebe Grüße,
    Phistomefel


  • @Sternenstauner: ich habe den Glücksdrachen Fuchur aus der "Unendlichen Geschichte" mal in den Bavaria-Filmstudios gesehen. Das Viech sieht dem schönen, eleganten Tier aus meiner Phantasie so wenig ähnlich, ist halt so ein richtiges Filmtier, bääh ... lieber lese ich noch zehnmal das Buch, als mir einmal den Film anzugucken


    Und wahrscheinlich sieht der Drache im Studio noch etwas schlechter aus als der im Film...

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • @ Cait:
    das habe ich auch gedacht, dass es bei mir z. B. bei französisch nicht mehr reicht, um ein Buch zu lesen. Aber die Bücher von Eric-Emmanuel Schmitt sind wirklich einfach im Original zu lesen! Und das motiviert dann natürlich.


    Lg Dania

  • Poah also im November habe ich nur zwei Bücher geschafft und zwar den Faust und Toxic von Mark T. Sullivan und sonst nur eines angefangen, was ich nun in den Dezember mitgenommen habe, und hoffentlich in diesem Monat fertig kriege :rollen:

    smiley-channel.de_lesen020.gif:<br />Zeruya Shalev- Mann und Frau


  • den Faust und Toxic von Mark T. Sullivan


    Der "Faust" von Sullivan? :breitgrins:

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym, 2001

  • Ach, das war soo klar, dass das von irgendwem kommen muss :rollen: :breitgrins: nein, natürlich von Harry Potter :elch:


    Ach ja meine Bewertung noch:
    Goethe- Faust +
    Mark T. Sullivan- Toxic -

    smiley-channel.de_lesen020.gif:<br />Zeruya Shalev- Mann und Frau


  • Ach, das war soo klar, dass das von irgendwem kommen muss :rollen: :breitgrins: nein, natürlich von Harry Potter :elch:


    Du wirst lachen, aber so klar ist das mit dem Faust nicht, z.B.
    - "Der Doktor Faust" von Heinrich Heine

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    - "Faust" von Nikolaus Lenau

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    - "Don Juan und Faust" von Christian D. Grabbe

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    - "Die tragische Historie vom Doktor Faustus" von Christopher Marlowe

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    - "Doktor Faustus" von Thomas Mann

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    - "Faust" von Iwan Turgenjew

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym, 2001

  • Hallo zusammen!


    Nicht zu vergessen: Das Volksbuch, das Goethe als Quelle diente:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Don Juan und Faust von Grabbe:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Fausts Leben, Taten und Höllenfahrt von Goethes "Sturm und Drang"-Genossen Klinger:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Eine Faust-Symphonie von Franz Liszt:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Faust, der Tragödie dritter Teil von F. Th. Vischer:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Das Puppenspiel vom Dr. Faust:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Diese Figur hat die Autoren seit Jahrhunderten inspiriert ...


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • @ BigBen und sandhofer: okay, ich gebe mich geschlagen, es war aber der Faust von Goethe und zwar der Tragödie erster Teil! Und nichts anderes*g*

    smiley-channel.de_lesen020.gif:<br />Zeruya Shalev- Mann und Frau

  • Im November habe ich 3 Bücher gelesen:


    Christoph Marzi - Lilith ++ Rezi
    Teil 2 der Emily-Laing-Reihe, etwas düsterer als Teil 1 - aber genauso fesselnd, voller Mythen und zum Grübeln.


    Carlos Ruiz Zafón - Der Schatten des Windes - Rezi
    Die Idee und die Atmosphäre haben mir gefallen, aber es hat mich einfach nicht gepackt - mir fehlte der Zugang zu den Figuren, es gab zu wenig interessane Stellen und teilweise empfand ich es als sehr zäh.


    Sarah Zettel - Die Intrige der Kaiserin + Rezi
    Teil eins der Serie "Das Licht von Isavalta", eine Geschichte mit vielen interessanten Personen, Wesen und Mächten. Es gibt auch viele Intrigen, und immer die Frage auf welcher Seite jemand wirklich steht, und ob er wirklich ist was er/sie vorgibt zu sein. Bei der Hauptperson hat mir ein wenig der emotionale Zugang gefehlt, ich mochte sie - aber dieses Mitfiebern war einfach nicht da.