Forentipp: Wortzensur deaktivieren

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 44 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von dubh.

  • Ich finde es nicht in Ordnung, sich mit Federn und sonstigen Accessoires sowie der zugehörigen Kleidung zu schmücken, die normalerweise in einer Kultur als Auszeichnung für Errungenschaften oder als Zeichen der Zugehörigkeit verliehen werden.


    Und ich habe als Kind genauso Native American gespielt und Winnetou sowie Yakari geliebt. Kinder meinen das natürlich nicht böse oder rassistisch oder möchten Cultural Appropriation betreiben.

    Rhea niemand sagt dass man böses im Sinn hat, schon garnicht dass Kinder dabei irgendwelche Hintergedanken haben. Das ist alles internalisiert. Man ist kein schlechter Mensch nur weil man sich als Kind in Federschmuck und braune Lederklamotten geschmissen hat und sich bunte Striche ins Gesicht gemalt hat.

    Wenn man die Kultur der Native American so schätzt und verehrt dann kann man bestimmt darauf verzichten sich einfach ohne eigentliche Zugehörigkeit ihre Kulturmarker überzustülpen und sich ehrenhafte Auszeichnungen in die Haare zu stecken die man sich eigentlich verdienen müsste. Man kann anders Wertschätzung zeigen - und da zählt die Vermutung des Ganzen mehr als ein paar Leute die das persönlich in Ordnung finden, meiner Meinung nach. :)


    Ich habe gehadert hier was zu schreiben weil das ein emotional aufgeladenes Thema ist - und wir wollen ja einerseits auch alle gemeinsam Leben und andere Kulturen kennenlernen, ihnen vielleicht auch Nahe sein. Aber andererseits wollen wir ja auch respektvoll sein und uns weiterentwickeln, denke ich.

    EDIT: Ich habe dann doch einen Beitrag verfasst weil ich daran gedacht habe wie hart es für die meisten Native Americans ist: was die Generationen vor der jetzigen erlebt haben und wie die meisten von ihnen jetzt leben ist ernüchternd. Ihre Kultur ist minimiert und sie werden belächelt wenn Traditionen ausgelebt werden - oder es wird eben geduldet. Ihre Kultur stand kurz vor der Auslöschung, so viele sind gestorben. Und jetzt hüpfen kleine weiße Kinder (nochmal: Ihnen gebe ich keine Schuld) mit dem Kopfschmuck herum, den nur der Älteste eines Stammes tragen darf weil ihm am meisten Ehre gebührt und er am meisten vollbracht hat - und der getötet wurde weil er Teil dieser Kultur war.

    Das fühlt sich falsch an.

  • Ihre Kultur stand kurz vor der Auslöschung, so viele sind gestorben. Und jetzt hüpfen kleine weiße Kinder (nochmal: Ihnen gebe ich keine Schuld) mit dem Kopfschmuck herum, den nur der Älteste eines Stammes tragen darf weil ihm am meisten Ehre gebührt und er am meisten vollbracht hat - und der getötet wurde weil er Teil dieser Kultur war.

    Das fühlt sich falsch an.

    Ganz genauso empfinde ich es auch.

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Was keine Verwendung von irgendwelchen mindestens klischeehaften Verkleidungsdetails ist, sondern eine Ehrbezeugung des Stammes. Etwas KOMPLETT anderes.

    Liebe Grüße

    Tabea