Michelle Raven - Riskante Nähe

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von marimirl.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Autorenbiografie & -bibliografie


    Klappentext:


    Als die Waffenexpertin Karen Lombard entführt wird, beauftragt die Regierung die Spezialeinheit von Clint Hunter mit der Befreiung. Zwar wird Karen gerettet, doch bei der Mission läuft vieles schief. Clint quittiert den Dienst und lebt seit nunmehr vier Jahren auf der Ranch seiner Eltern in Montana.
    Karens Leben dagegen verlief in der Zwischenzeit alles andere als ruhig, denn seit der Entführung stoßen ihr immer wieder gefährliche Missgeschicke zu, die sie nicht nur körperlich verletzt haben, sondern auch seelisch. Nach dem jüngsten Zwischenfall erkennt sie schließlich, dass jemand versucht, sie umzubringen: Die Unfälle der vergangenen Jahre waren missglückte Mordversuche. Offenbar will eine Terrorgruppe so an Karens Waffenprojekt herankommen. Die Spezialistin ist völlig verzweifelt und weiß nicht, wohin sie sich wenden soll, denn sie kann niemandem mehr trauen - außer dem Mann, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat. So macht sie sich also auf die Suche nach Clint Hunter ...


    Meine Meinung:


    Den ehemaligen SEAL Clint Hunter konnten wir bereits in "Canyon der Gefühle" kennenlernen, als er seinem Bruder Shane bei der Rettung dessen Freundin Autumn half. Auch in "Riskante Nähe" ist er der Retter in der Not: Die Waffenexpertin Dr. Karen Lombard wird von einer Terroristengruppe entführt. Doch obwohl Clint's Mannschaft die junge Frau retten konnten, quittiert er seinen Dienst und zieht sich auf die Farm seiner Eltern zurück. Auch Karen Lombard geht mit ihrem Mann Paul ihrer Wege. Nach vier Jahren jedoch sucht sie erneut die Hilfe von Clint, da ihr immer wieder Unfällt geschehen und ihr Leben bedroht wird.


    Auch "Riskante Nähe" ist ein Volltreffer für die Autorin Michelle Raven. Das Buch muss erneut den Vergleich mit denen großer amerikanischer Autorinnen nicht scheuen. Clint und Karen sind ein perfektes Team und wirklich sympathisch herausgearbeitet. Die Geschichte ist spannend und ich könnte mich spontan nicht entscheiden, welches Buch der Hunter-Reihe mir am besten gefällt.


    5ratten

    "Vor ein paar Jahren hätte ich Ihnen geantwortet: Wir sind nicht die Weimarer Republik. Aber wenn ich mir die Entwicklungen in der letzten Zeit so ansehe, dann muss ich antworten: Ja, ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Demokratie." (Ein Experte für Rechtsextremismus wird in der Dokumentation "Rechts. Deutsch. Radikal")

  • Seit 2006 hat es niemand mehr rezensiert, hui :-).


    Ich habe diese Ausgabe gelesen:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Es war mein erstes Buch von Michelle Raven, aber sicher nicht mein letztes Buch von ihr. Mir hatte die Geschichte sehr gut gefallen, die Handlung war rasant und glaubwürdig beschrieben. Die Kombination aus Krimihandlung und Liebesgeschichte war genau richtig und hatte mir dieses "Spannungs-Herzklopfen" beschert, dass ich bei besonders guten und interessanten Romanen habe.


    von mir gibt es 4 Ratten von 5 :-)

    Liebe Grüße von Babsi


  • Seit 2006 hat es niemand mehr rezensiert, hui :-).

    Das nicht, aber er wurde schon oft empfohlen!
    "Riskante Nähe" ist bisher immer noch mein unangefochtener Lieblingsroman von Michelle Raven!
    Wieso habe ich damals eigentlich keine Rezension geschrieben?


    Im übrigen hat "Riskante Nähe" diesen Monat den LoveLetter- Award in der Kategorie "Crime" gewonnen! :klatschen:

  • Ich habe das Buch gelesen da ich bei einer Leserunde von Michelle Raven teilnehmen werde und ein paar der Personen aus diesem Buch wohl auch bei der neuen Reihe TURT/LE vorkommen werden.


    Meine Meinung:


    Nach dem ich Vertraute Gefahr gelesen habe wusste ich ja schon was mich erwartet und ich muss gestehen auch dieser Teil hat sich wie von selbst gelesen.


    Mit Clint hat die Autorin einen Mann geschaffen den die meisten Leserinnen lieben werden, denn durch seine manchmal mürrische und melancholishche Art hat man einfach das Bedürfniss ihn mal richtig an die Brust zu drücken und ihn gern zu haben. :zwinker:


    Karen Lombard die er vor vielen Jahren mal aus einer Entführung gerettet hat, hat nun 4 Jahre später immer noch keine Ruhe gefunden und sucht ihn deshalb noch mal auf und hofft auf Hilfe von ihm. Karen ist eine starke Frau und hat mir in diesem Buch auch sehr gut gefallen, denn sie lässt sich durch nichts unterkriegen und steht in vielen Situationen ihren Mann.


    Clints Schwester Shannen die Schriftstellerin in diesem Buch bekommt auch noch eine wichtige Rolle zugeteilt und ich frage mich ob die Autorin in diese Rolle etwas von sich selbst hat fließen lassen!?


    Michelle Raven ist hier wieder eine wunderbare Mischung aus einer Liebes und Krimi Geschichte gelungen und ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil, den ich bestimmt nicht lange liegen lassen kann.

  • Vom ersten Teil “Vertraute Gefahr” war ich sehr begeistert. Auch “Riskante Nähe” hat mir gut gefallen, aber es gibt doch einige Kritikpunkte, über die ich nicht so einfach hinweg sehen kann. Am Anfang hat es sich ziemlich gezogen. Es ist ja doch eher ein erotisches Liebesbuch als ein Thriller, oder ich dachte zumindest, das wäre es. In der ersten Hälfte des Buches merkte man davon allerdings wenig und es dauerte ewig, bis die Geschichte endlich richtig ins Rollen kam. Der zweite Teil hat mir dann schon besser gefallen und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.


    Dennoch fand ich diesmal alles ein bisschen zu übertrieben. Müssen sich denn gleich zwei Paare bilden, die sich überraschenderweise auf den ersten Blick verlieben, obwohl ihnen das noch nie passiert ist? Das ist für meinen Geschmack ein bisschen zu viel des Guten. Außerdem hat es mich furchtbar aufgeregt, dass eine 167 cm große Frau mit 70 kg als so dick dargestellt wird. Schon alleine deshalb hatte ich am Anfang des Buches nur Aggressionen und hätte das Buch (in dem Fall eben den kindle) am liebsten in die Ecke geschleudert. Ansonsten ist natürlich alles sehr vorhersehbar und die Spannung hält sich in Grenzen. Wenn es nicht auch um die erotischeren Szenen ginge, wäre das Buch wohl eher ein bisschen langweilig. Aber die Liebeszenen, die ein bisschen selten sind in diesem Teil, sind doch sehr anregend, um es so auszudrücken.


    Ein wichtiger Punkt ist vielleicht noch, dass man die Bände dieser Serie unabhängig voneinander lesen kann. Man muss Band 1 also nicht gelesen haben, um Spaß an Band 2 zu haben. Die Geschehnisse aus "Vertraute Gefahr" werden nur ab und an kurz angerissen, haben aber keinerlei Bedeutung für "Riskante Nähe". Es sind ja auch nicht die gleichen Protagonisten, da es diesmal um den Bruder des Helden aus Band 1 geht. Es wird in jedem Band ein anderes Mitglied der Familie Hunter beleuchtet.


    Alles in allem war es gute Unterhaltung und die Folgebände werde ich wohl auch noch lesen.


    3ratten