Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Markus74.

  • Nein, gelesen habe ich es nicht, aber die Amazon-Information dazu klingt interessant, wenn mich auch interessieren würde wie Jemand eine solche frage aufklären will. Denn ich glaube nicht, dass das Buch eine ernsthafte Antwort darauf geben wird wie Wunder entstehen und von wem sie herrühren.. :rollen:

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥

  • Absolut kein Buch für mich...


    Ich glaube weder an Gott noch an den Teufel noch halte ich etwas von der Kirche. Der Teufel und seine Dämonen sind eine Erfindung der Kirche um den Menschen Angst zu machen - dass weiß man ja inzwischen. Die Kirche gibt sich aus als Sprachrohr Gottes, wenn es einen Gott gibt - hat er es sicher nicht nötig sich von irgedwelchen Menschen hier vertreten zu lassen !


    Beim Exorzismus werden schwer kranken Menschen die entweder unter Epilepsi oder einer psychischen Krankheit leiden gequält und ihnen wird erzählt, sie seien nicht krank sondern besessen :sauer:.


    Und Wunder - ich sag auch manchmal - dass ist ja ein Wunder. Aber mir ist schon klar dass es Dinge sind, die wir einfach nicht erklären können in unserer Beschränktheit...


    Ja, mich hat der Text bei Amazon irgendwie sauer gemacht - ich finde sowas direkt gefährlich :entsetzt:


  • Ja, mich hat der Text bei Amazon irgendwie sauer gemacht - ich finde sowas direkt gefährlich :entsetzt:


    Ich finde den Text im Gegenteil sogar sehr interessant. Ich habe zwar noch nie ein Buch über Wunder gelesen, weil es meiner Ansicht nach immer eine logische Erklärung dafür gibt. Und nur weil wir sie nicht finden, heißt es nicht, dass es sie nicht gibt.


    Dennoch finde ich es gut, dass es Menschen gibt, die sich mit so was beschäftigen. Es hat in der Geschichte immer Leute gegeben, die weiter gegangen sind als andere. Die gegen Dogmen gekämpft haben und auch was bewirkt haben. Wenn wir diese "Entdecker" nicht hätten, gebe es auch keinen Fortschritt.


    Bei dem Thema Exorzismus allerdings gebe ich dir recht. Und die Kirche hat viele Fehler gemacht und macht auch heute noch genug. Aber man kann nicht alle in einen Topf werfen.


    Und vielleicht gibt es ja tatsächlich Wunder.


    Katrin


  • Ich finde den Text im Gegenteil sogar sehr interessant. Ich habe zwar noch nie ein Buch über Wunder gelesen, weil es meiner Ansicht nach immer eine logische Erklärung dafür gibt. Und nur weil wir sie nicht finden, heißt es nicht, dass es sie nicht gibt.


    Das sehe ich genau so. Allerdings, wie ich bereits angedeutet habe, hört sich das nach einem Buch an, das nur aufrührt aber keine wirklichen Erklärungen oder Lösungen gibt.


    An Gott glaube ich im Übrigen auch nicht, im Zuge dessen also auch nicht an den Teufel, aber nur weil diese Wunder meist mit der Kirche verbunden werden, heißt es ja nicht das sie auch zwingend etwas damit zu tun haben. Allerdings bin ich auch nur bedingt bereit meinen Horizont für so etwas wie Wunder zu erweitern, da es wie Jaqui schon sagte, meist eine plausible Erklärung dafür gibt.


    Nichtsdestotrotz würde mich eine rezension zum Buch sehr interessieren!

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥

  • Ich glaube auch nicht an Gott, jedenfalls nicht im christlichen Sinne. Aber wenn es bizarre Phänomene gibt, so sollten diese untersucht werden. Und wenn es (noch ?) keine Erklärungen gibt, sollte man dies zugeben. Genauso wie man Scharlatane blossstellen soll.


    Was aber Wunder im Allgemeinen angeht: Millionen pilgern z.b. nach Lourdes und trotzdem gibt es nur ich glaube 40 offizielle 'Wunder' > das liegt total im Rahmen der Wahrscheinlichkeit und des Zufalls. Ausserdem ist nicht EIN amputierter Arm nachgewachsen! DAS wäre in der Tat ein Wunder. Aber der Glaube kann sicher viele psychosomatische Krankheiten heilen. Und das ist ja auch schon gut.


    Bei Exorzismus bin ich noch skeptischer, weil die Kirche da viel Schlimmes angerichtet hat und zb Epileptiker früher mit Teufelsaustreibungen 'heilen' wollte ...


    Aber wie gesagt, wenn es bizarre Sachen geben sollte, dann sollte man sie untersuchen. Ob das jetzt Marienerscheinungen, blutende Figuren oder UFO-Sichtungen sind. Mehr wissen ist besser als weniger wissen.

  • Gestern gab's in der 3sat-Kulturzeit einen ausführlichen Bericht samt Interview mit Autor zu dem Buch, und da meine ich herausgelesen zu haben dass es sich um eine recht "aufgeklärte" Herangehensweise an das Thema handelt. Lustig ein Ausspruch des jetzigen Papstes, der (sinngemäß) ganz froh sein, jetzt als Papst nicht mehr die Pflicht zu haben, wie damals als Chef der Glaubenskongregation täglich alte Mütterchen anhören zu müssen, die meinen irgendwo weinende Madonnen gesehen zu haben.


    Tatsache ist, dass es (von Wissenschaftlern nachgeprüfte Ereignisse) gibt, die wissenschaftlich nicht erklärt werden können. Wie man sich die jetzt anders erklärt - mit göttlichem Eingreifen, Naturgeistern oder schlicht noch nicht entdeckten naturwissenschaftlichen Gesetzen - bleibt wohl jedem selbst überlassen.


    Viele Grüße
    Twilight (die den handelsüblichen esoterischen Schwachsinn viel gefährlicher findet als dieses Buch)

    Viele Grüße aus dem Zwielicht<br />[size=9px]Rihla.info | blooks - Rezensionen und mehr<br />[b][url=http://www.librarythi


  • Tatsache ist, dass es (von Wissenschaftlern nachgeprüfte Ereignisse) gibt, die wissenschaftlich nicht erklärt werden können. Wie man sich die jetzt anders erklärt - mit göttlichem Eingreifen, Naturgeistern oder schlicht noch nicht entdeckten naturwissenschaftlichen Gesetzen - bleibt wohl jedem selbst überlassen.


    Genau. Besonders auch weil solche Phänomene ja auch in allen Kulturkreisen, unabhängig der jeweiligen Religion, existieren.


    Zitat


    Twilight (die den handelsüblichen esoterischen Schwachsinn viel gefährlicher findet als dieses Buch)


    Wieso bist du dann in diesem Subforum? ;)

  • Es ist immerhin ein Wunder, dass die Leute immer noch an Wunder glauben. Obwohl - bei den Katholiken ist auch das natürlich kein Wunder.


  • Es ist immerhin ein Wunder, dass die Leute immer noch an Wunder glauben. Obwohl - bei den Katholiken ist auch das natürlich kein Wunder.


    Die meisten 'Wunder' sind erklärbar. Aber es gibt einige, rare Phänomene die auch die Wissenschaft (noch?) nicht erklären kann. Darum tut sie gut, diese zu untersuchen um sie zu verstehen.