Stephenie Meyer - New Moon/Biss zur Mittagsstunde

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 103 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Hallo!


    Stephenie Meyer: New Moon

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    und Deutsch soll das dann so aussehen:


    Bis(s) zur Mittagsstunde

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:
    I felt like I was trapped in one of those terrifying nightmares, the one where you have to run, run till your body move fast enough.... But this was no dream, and, unlike the nightmare, I wasn't running for my life; I was racing to save something infintely more precious. My own life meant little to me today.


    For Bella Swan, there is one thing more important than life itself: Edward Cullen. But being in love with a vampire ist even more dangerous than Bella ever could have imagined. Edward has already rescuede Bella from the clutches of one eveil vampire, but now, as their daring relationship threatens all that is near and dear to them, they realize their troubles may be just beginning...
    (Buchklappentext)


    Bewertung:
    Ich konnte nicht anders, ich musste an dem Buch riechen, es von allen Seiten genau betrachten, es schüttelt und erst dann konnte ich anfangen zu lesen.
    Das Cover (engl) gefällt mir unheimlich gut. Gerade scheine ich eine Phase zu haben, wo ich so einige schöne Cover erwische. Das deutsche Cover finde ich im Vergleich dazu nicht so schön, auch wenn es sonst auch was hat.


    Den Titel "New Moon" mag ich auch. Zumindest interpretiere ich da so einiges rein


    Hingegen gefällt mir der bekanntgegebene deutsche Titel nicht besonders gut. Bisher kann ich mir nicht vorstellen, was dieses Bis(s) zur Mittagsstunde soll... Vielleicht kommt mir da noch eine bahnbrechende Idee dazu, sonst finde ich den Titel wohl grauenhaft.


    Es ist unheimlich schwierig dieses Buch inhaltlich zu bewerten, ohne alles zu verraten. Wenn man nämlich einmal anfängt, beginnt man leicht von tausend interesaanten bzw. schönen Stellen zu reden und am Ende hat man dann das ganze Buch erzählt. Das will ich natürlich nicht, da ich keinen um sein Lesevergnügen bringen möchte, weswegen ich versucht habe mich ein wenig allgemein zu halten.


    In diesem Sinne: Man lese nicht das, was als Spoiler makiert ist, wenn man sich den Spaß erhalten will und lese noch viel weniger amazon-Rezensionen!
    So, mit dieser Warnung habe ich meine Pflicht erfüllt.


    Bella neigt dazu, Dinge sehr kompliziert zu machen, das weiß man schon aus dem ersten Teil und daran hat sich auch nichts geändert. Wobei man ihr zugestehen muss, dass mit einem Vampir zusammen zu sein tatsächlich nicht sehr einfach ist (Vermute ich zumindest).
    Genauso wenig hat sich etwas an der Tatsache geändert, dass sie ein Talent hat in gefährliche bzw. schwierige Situationen zu geraten.


    Ich könnte jetzt schreiben, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Das stimmt nicht. Ich konnte und ich wollte. Ich habe mich dazu gezwungen und es war meistens eine Qual, aber dafür hatte ich länger was davon. Ich war sehr traurig als ich die letzte Seite gelesen hatte, weswegen ich jetzt auf den dritten Teil warte. Dieses Ende ist aber auch zu Neugier erweckend.


    Einiges war bereits vorauszuahnen. Ich habe versucht diese Ahnung weitesgehend zu verdrängen, um dann irgendwie überrascht zu sein. Leider klappte es nicht immer.
    Spoiler bis Seite 293; engl. Ausgabe


    Ich finde es auch ein wenig schade, dass


    Für die Handlung an sich war das natürlich nicht schlecht.


    Bella braucht für einige Erkenntnisse etwas länger, wo ich mir manchmal dachte: Na, so lange kannst du nicht brauchen um darauf zu kommen.


    Einige Wörte tauchten meines Erwachtens nach ziemlich häufig auf. Es ist nicht so, dass sie nicht gepasst hätten, nur fand ich sie nach einiger Zeit ein wenig nervend. Ich weiß nicht in wie weit man dort hätte etwas anderes schreiben können um das zu vermeiden, ich weiß nur, dass ich


    Vielleicht bin ich aber auch nur zu empfindlich.


    Im Großen und Ganzen war ich allerdings sehr zufrieden und wurde wunderbar unterhalten. :klatschen: Als ich fertig war, überlegte ich, ob ich das Buch nicht auf der ersten Seite noch mal aufschlagen soll um es gleich noch einmal zu lesen, damit ich vielleicht noch Dinge entdecke, die mir beim ersten Lesen entgangen sind. Dann habe ich mich dagegen entschieden. Sonst wird das Warten auf den nächsten Teil (es gibt doch noch einen, nicht?) noch furchtbarer.
    Vermutlich fange ich einfach wieder beim ersten an, wenn es den zweiten auf deutsch gibt und lese dann den zweiten noch mal auf deutsch.


    Ich bin jedenfalls noch halb gefangen von diesem Buch und muss mich erstmal befreien bevor ich mich wieder völlig unbeschwert ins nächste Abenteuer stürzen kann.


    5ratten


    Liebe Grüße


    Nirika

    „Jeg ser, jeg ser …<br />Jeg er vist kommet på en feil klode! <br />Her er så underligt …“<br /><br />Sigbjørn Obstfelder - Jeg ser

    Einmal editiert, zuletzt von Nirika ()

  • Das deutsche Cover gefällt mir nicht so gut es ist einfach zu farbig da gefällt mir das englische mehr. Freu mich aber schon total auf Band 2 in deutsch hab es zwar in englisch gelesen aber bin leider nicht so gut in englisch und habe nicht alles verstanden. Doch bei dem Buch konnte ich einfach nicht auf Band 2 in deutsch warten. Aber jetzt kann ich kaum noch erwarten was in Band 3 passiert

    Einmal editiert, zuletzt von Sherry ()

  • Hallo!



    Das deutsche Cover gefällt mir nicht so gut es ist einfach zu farbig da gefällt mir das englische mehr.


    Sehe ich ebenso. :smile:



    Aber jetzt kann ich kaum noch erwarten was in Band 3 passiert ich


    Dass hoffe ich natürlich auch, nur weiß ich nicht, ob die, die das Buch (2. Teil) bisher nicht gelesen haben, schon wissen möchten, dass

    Also wäre vielleicht ein Spoiler angebracht? :winken:
    *sich ums Lesevergnügen der anderen sorg*


    Liebe Grüße


    Nirika

    „Jeg ser, jeg ser …<br />Jeg er vist kommet på en feil klode! <br />Her er så underligt …“<br /><br />Sigbjørn Obstfelder - Jeg ser

  • Amazon sagt übrigens, dass das Buch bereits lieferbar ist.
    Und eine Freundin hats auch schon.
    Ich versuch morgen mal in einer Buchhandlung wenn ich in Essen bin.


    Edit.: Hab mich ja schon gewundert ... hattens noch nicht zum Verkauf da, da war wohl mal wieder jemand voreilig. :breitgrins:
    Edit 2: Dafür hat Carlsen jetzt sein Datum rausgenommen ... also langsam blick ich nimmer durch. Können die sich mal bitte entscheiden, hmmm?

    Einmal editiert, zuletzt von Tolpan ()

  • Ich liebe dieses Buch. ^^ Ich merke bereits, dass ich im Moment nicht wirklich Lust habe, was anderes zu lesen, weil alles, was ich noch vor mir habe, nicht heranreichen wird. Die Geschichte an sich fand ich jetzt nicht wirklich einfallsreich, aber der Schreibstil hat mich mitgerissen und die detaillierte Erzählweise macht es einfach toll, auch wenn gerade nicht sonderlich viel passiert.



    Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.<br />~ A. Einstein<br /><br />Man umgebe mich mit Luxus; auf das Notwendige kann ich verzichten. <br />~ Oscar Wilde

  • Ich hab es jetzt, Biss zur Mittagsstunde! Seit gestern! :klatschen: :klatschen: :klatschen:
    Ich bin schon so gespannt! ich werds denke ich heute noch anfangen!
    übrigens: Ich finde das deutsche Cover schöner! :pueh: :zwinker:

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten

  • Huhu,


    ich habe das Buch letzte Woche gekriegt und gleich verschlungen.

    Meine Meinung:


    Eigentlich könnte Bella Swan überglücklich sein, denn die Liebe zu Edward Cullen, dem jungen Vampir, ist stärker denn je. Doch die Aussicht älter zu werden, während Edward unsterblich ist, lässt sie nur mit Entsetzen auf ihren bevorstehenden 18. Geburtstag blicken. Sie wünscht sich nur eines: Ebenfalls zum Vampir gemacht werden, doch Edward, der ihr gerne jeden Wunsch von den Augen ablesen würde, weigert sich, seine Geliebte zu verwandeln. Als schließlich ein dummes Mißgeschickt passiert und Edward Bella verlässt, findet sie nur Trost in einem alten Freund, der auch seine Geheimnisse hat.


    Viele Fans von Edward werden enttäuscht sein, denn in "Bis(s) zur Mittagsstunde" stehen Bella und ihr indianischer Freund Jakob im Mittelpunkt und von Edward lesen wir nur wenig. Die bedingungslose Liebe zwischen Bella und Edward wird vor allem anfangs nochmals vertieft und so kann der Leser noch besser nachempfinden, wie sehr Bella unter dem Verlust ihres Geliebten leidet.


    Können die beiden ohne einander leben? Stephenie Meyer lässt in ihnen Romeo und Julia auferstehen und zeigt, dass es zumindest für Teenager noch die einzige, wahre Liebe gibt, für die es sich zu sterben lohnt und ohne die man nicht existieren kann. So ist "Bis(s) zur Mittagsstunde" auch fast ohne Edward romantisch wie der Vorgänger und nicht weniger spannend. Sehr interessant beschreibt die Autorin entstehende Konflikte zwischen ehemaligen, verloren geglaubten Freunden und auch die Ungleichheit von Vampiren & Werwölfen kommt nicht zu kurz.


    Das Ende des Buches ist zufriedenstellend, obwohl die Autorin sich natürlich einige Fragen für die kommenden Fortsetzungen offen lässt.


    Nicht nur der gewohnt flüssige Schreibstil, der mich das Buch innerhalb von 1,5 Tagen verschlingen ließ, sondern auch die romantische und immer spannende Geschichte ohne Längen, macht "Bis(s) zur Mittagsstunde" für mich zur idealen Lektüre für junge Mädchen und junggebliebene Frauen - Teenager des männlichen Geschlechts dürfte die Geschichte etwas ZU romantisch sein.


    4ratten


    [hr]


    Mir gefallen die deutschen Cover übrigens auch sehr gut :winken:


    Die Geschichte an sich fand ich jetzt nicht wirklich einfallsreich, aber der Schreibstil hat mich mitgerissen und die detaillierte Erzählweise macht es einfach toll, auch wenn gerade nicht sonderlich viel passiert.


    Ja, man taucht ein und merkt erst am Ende, dass man schon damit durch ist :smile:


    Zu Deinem Spoiler:



    Liebe Grüße
    nimue

    "Der Glaube an Gott ist prägend für mein Verständnis der Welt", schrieb Laschet, "wenn man daran glaubt, dass es nach dem Tod irgendwie weitergeht, macht man auch Politik anders als zum Beispiel ein Kommunist, der bis zum Lebensende dringend mit allen Mitteln das Paradies auf Erden schaffen will."


    Ein Muster-Katholik führt künftig die CDU


    "Sorry, ich sags wie es ist. wer cdu wählt, handelt gesellschaftlich verantwortungslos. cdu-wähler*innen stehen für mich auf einer stufe mit masken- und impfverweigerern. und nein: unwissenheit lass ich nicht gelten. sich zu informieren gehört zur gesellschaftlichen verantwortung. Michael Seemann

    Einmal editiert, zuletzt von nimue ()


  • Mir gefallen die deutschen Cover übrigens auch sehr gut :winken:


    Ja mir auch, neben den englischen Ausgaben verblassen sie ein wenig aber für sich gesehen sind sie sehr hübsch.



    Eine Idee die ich an diesem Buch geradezu genial fand, und die viel von dem leicht längenden Mittelteil wieder gut gemacht hat:


    Nirika: Das mit den sich wiederholenden Wörtern ist mir beim Lesen garnicht aufgefallen, als ich allerdings später einer Freundin die englische Ausgabe geliehen habe meinte sie auch, das sie das sehr gestört hätte.

  • Leider komme ich nicht umhin einiges in Spoiler zu setzen, ich hoffe man möge mir verzeihen.
    Ich versuche zwar nicht allzu viel zu schreiben, aber ich möchte auch nichts riskieren, ich bin lieber übervorsichtig. ;)


    Mich konnte das Buch schon noch überraschen. Denn trotz der Dinge, die ich über den Inhalt wusste, hätte ich die Möglichkeit mit Edward

    nicht so in Betracht gezogen.


    Das war die eine Seite. Die andere Seite

    hat mich nicht überrascht. Aber das hat dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, so schnell lese ich selten, auch wenn im Gegensatz zum ersten Buch die Stimmung – einfach situationsbedingt – um einiges dunkler ist.


    Zu Bella - auch wenn Sie mit einigen ihrer Gedanken und vor allem ihrer Unvernünftigkeit nerven kann, so versteht man sie doch. Das Gefühl von Taubheit/Nichts bzw. der Schmerz sind greifbar und real. In dem Zusammenhang finde ich auch die schlichten Monatszahlen auf den sonst leeren Seiten, nachdem Edward gegangen ist, sehr effektiv –


    - hier stimme ich Pandora zu: nichts macht Bellas Gefühle zugänglicher in diesem Moment ... ich muss zugeben – ich habe wirklich geheult.


    Und irgendwann ... ja, ich denke damit verrate ich nicht zuviel, dass Bella Edward wiederfinden wird.


    Zum Ende kann ich bloß sagen, dass ich es nicht unbefriedigend fand, einige Vergleiche, die ich gelesen habe (à la Ende wie bei FdK2) finde ich ein wenig überzogen.


    Da ich den ersten Teil trotzdem besser fand (und wegen der Logikfehler, die angesprochen wurde) 4ratten + :marypipeshalbeprivatmaus:

  • Bei einem Buch mit nicht so kleiner Schrift, das sich so flüssig lesen lässt und einen so fesselt ...
    ... und wenn man dann nur aufsteht um sich zu erleichtern oder mal das Forum zu aktualisieren (ich habe nicht gegessen, hatte aber auch absolut keinen Hunger :breitgrins:), dann ...
    ... schaffe ich es schonmal auf eine Geschwindigkeit von 100 s/h, so dass ich an reiner Lesezeit nur 5 1/2 Stunden gebraucht habe und gegen halb 5 fertig war ... *räusper*
    Und wer mir jetzt erklärt, dass ich spinne, der erzählt mir damit nichts Neues. :zwinker:

  • hallo, ich bin neu hier - und bin gerade mit dem 2. Buch fertig - und wollte mal lesen, was hier so geschrieben wird. Ich habe nur ein Problem. Viele Einträge kann ich gar nicht lesen, ich sehe nur ein weißes Feld. Sogenannte Spoiler??? Wie kann ich diese lesen? Kannst Du mir da vielleicht weiterhelfen ??
    Gruss Sonnysternchen

  • Hallo!


    OT @ Sonnysternchen: Einfach makieren als wenn du einen normalen Text einfäbren möchtest (zum Kopieren oder so). Dann kannst du das lesen. :winken:


    Wenn du mit dem zweiten Buch fertig bist, magst du vielleicht auch deine Meinung kundtun? :smile:


    Liebe Grüße


    Nirika

    „Jeg ser, jeg ser …<br />Jeg er vist kommet på en feil klode! <br />Her er så underligt …“<br /><br />Sigbjørn Obstfelder - Jeg ser

  • Meine Rezension


    "Bis(s) zur Mittagsstunde" ist die gelungene Fortsetzung von "Bis(s) zum Morgengrauen" und lässt den Leser sehr gespannt auf den dritten Teil zurück.


    Schreibstil und Sprache sind ebenso schön und flüssig wie im ersten Roman und lassen die Seiten nur so dahin fliegen. "Bis(s) zur Mittagsstunde" wirkt wie ein Magnet und hat eine genauso unwiderstehliche Anziehungskraft wie eine der Hauptfiguren - Edward.
    Es ist wieder sehr schwer, das Buch zur Seite zu legen und daher habe ich mir viele Stunden Schlaf gestohlen, um das Buch in nur zwei Etappen zu verschlingen.


    Inhaltlich ist der Roman vielleicht nicht ganz so packend wie sein Vorgänger, aber die Geschichte, die erzählt wird, macht Sinn und ist spannend geschrieben. Viel mehr kann ich hier nicht verraten, ohne etwas vom Inhalt preiszugeben.
    Emotional war ich sehr tief in der Handlung verstrickt, hab alle Höhen und Tiefen Bellas wirklich hautnah miterlebt und zusammen mit ihr sehr gelitten, aber auch sehr viel Glück empfunden.


    Auch dieses Mal hat mich das Buch nach dem Lesen noch sehr beschäftigt, immer wieder kehren meine Gedanken zu Bella und Edward zurück, auch wenn ich es dieses Mal nicht ganz so intensiv spüre, wie beim ersten Band.
    Die Vorfreude auf einen weiteren Teil ist allerdings ungetrübt und ich weiß jetzt schon, dass es mir sehr schwer fallen wird noch so lange zu warten, bis ein weiteres Buch erscheint. Ich bin mir fast sicher, dass ich in der Zwischenzeit die Bücher noch einmal lesen werde. Denn, ich bin süchtig nach Edward, ich bin verliebt, mein Herz schlägt schneller, wenn ich über ihn lese und bin traurig, wenn er nicht da ist - verrückt, was eine Romangestalt alles so anrichten kann...


    Meine Bewertung


    4ratten :marypipeshalbeprivatmaus:

    Liebe Grüße<br />Melli

  • So, ich habe das Buch auch am Wochenende verschlungen.


    Eine schöne Fortsetzung von "Bis(s) zur Morgenstunde". Flüssig, spannend, aber vorallem sehr romantisch!
    Die Charaktere werden so liebevoll geschildert, dass man als Leser einfach mitleiden und- lieben muss. Zumindest bei mir sind einige Tränen geflossen. Deshalb gibt es von mir:


    4ratten :marypipeshalbeprivatmaus:




    Allerdings muss ich Nemo zustimmen, denn beide Kritikpunkte sind mir auch aufgefallen. Besonders der zweite Punkt hat mich gestört. Aber letztlich sind das nur Kleinigkeiten, die den Lesespass nicht sonderlich trüben.

  • Hallo! Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe, wie ich diese weisen Felder lesen kann!!! :smile:


    Ich habe das 2 Buch - genau wie das erste Buch - verschlungen. Wie viele von Euch auch schon geschrieben haben, kommt es nicht ganz an das erste heran - hauptsächlich weil Edward fehlt bzw. erst zum Schluss wieder da ist.


    Ich habe schon einige gute Bücher gelesen - aber diese beiden Bücher sind die ersten Bücher, die ich immer wieder von vorne lese. Es ist wunderschön geschrieben, ich hatte wirklich das Gefühl der Schmetterlinge im Bauch als ich dieses Buch gelesen habe. Und ich freue mich sehr auf auf den 3. und 4. Teil.


    Der einzige Nachteil: als ich das erste mal am Ende von den beiden Büchern war, viel ich irgendwie in ein Loch. Aber das liegt bestimmt daher, dass sich jeder so einen Edward wünscht und die Realität leider nicht so schön ist.


    Sonny
    ++

    Einmal editiert, zuletzt von Sonnysternchen ()