Terry Pratchett - Wachen! Wachen!

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Terry Pratchett – Wachen! Wachen!


    OT: Guards! Guards!
    423 Seiten
    ISBN: 978-3492285070

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:


    Eine geheime Bruderschaft ruft mittels eines magischen Buchs einen Drachen herbei. Das Fabelwesen soll helfen, einen neuen König einzusetzen, der den Verschwörern gefügig ist. Doch der Drache setzt sich selbst als Herrscher ein, schläft er doch so gern auf den gemütlichen Goldreserven der Stadt. Nur eine Handvoll Wachen begehrt gegen den geschuppten König auf: Hauptmann Mumm, der beinahe zwei Meter große Zwerg Karotte und eine adlige Sumpfdrachenzüchterin machen sich auf, den Tyrannen zu vertreiben.


    Eigene Meinung:


    Dieses war mein erstes Buch von diesem Autor. Nachdem ich soviel von den Scheibenweltromanen gehört habe bin ich neugierig geworden und habe nun diese Wissenslücke geschlossen.
    Die Protagonisten sind liebenswerte, chaotische und etwas trottelige Charaktere, welche ihr Herz am rechten Fleck haben und wenn es darauf ankommt zu außergewöhnlichem Mut fähig sind.
    Die Geschichte ist sehr phantasievoll geschrieben und hat durchaus komische Elemente, die teilweise sehr viele Parallelen zu unserer wahren Welt aufweisen.
    Das Buch war eine ganz nette Abwechslung für zwischendurch.


    3ratten


    Tina

  • Hallo Tina,


    da ich das Buch ja sehr gerne mag, würde mich nun natürlich interessieren, wofür Du zwei Ratten abgezogen hast. Magst Du mir das verraten? Dein erstes Posting zum Buch klang ja durchgehend positiv und jetzt platze ich fast vor Neugier :breitgrins:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Zitat

    Mehrmals preßte sich der Bibliothekar flach an die Regale, weil ein Theasurus vorbeidonnerte.


    Dieser Satz hat mir heute den Tag gerettet. Muss jedesmal kichern, wenn ich daran denke.


    ***
    Aeria


  • Hallo Tina,


    da ich das Buch ja sehr gerne mag, würde mich nun natürlich interessieren, wofür Du zwei Ratten abgezogen hast. Magst Du mir das verraten? Dein erstes Posting zum Buch klang ja durchgehend positiv und jetzt platze ich fast vor Neugier :breitgrins:


    Sorry Nimue, dass ich erst jetzt antworte, aber irgendwie ist mir Dein Beitrag durch die Lappen gegangen, sodass ich ihn erst eben gelesen habe.
    Es dauert bei mir immer relativ lange, bis ich Ratten vergebe, denn ich mache mir schon meine Gedanken darüber, aber natürlich ist die Bewertung ja auch immer sehr subjektiv. Also 5 Ratten vergebe ich wenn ich einfach hin und weg bin von Inhalt und Schreibstil. Ich fand das Buch wie gesagt nett, aber es hat mich nicht vom Hocker gehauen, jedoch ohne sagen zu können, dass es schlecht ist, aber ich habe auch nicht den Wunsch verspürt noch weitere Bücher dieser Reihe zu lesen, was aber daran liegen mag, dass es einfach nicht das Genre ist, welches ich bevorzuge. Ich lese kaum Fantasybücher und ich denke, was diesen Bereich angeht, gibt es einfach bessere. Wie könnte ich denn dann z.B. Herr der Ringe bewerten, wenn ich für ein Buch, welches ich für "nett" befinde schon 5 Ratten vergebe. Das ist dann sozusagen der Maßstab, an welchem ich mich dann zu orientieren versuche.
    Wie gesagt, die Bewertung ist rein subjektiv und wird lediglich durch meinen Geschmack interpretiert.


    Liebe Grüße Tina

  • Sorry Nimue, dass ich erst jetzt antworte, aber irgendwie ist mir Dein Beitrag durch die Lappen gegangen, sodass ich ihn erst eben gelesen habe.


    Macht nix, ich hatte die Frage schon wieder vergessen :breitgrins:
    Vielen Dank für Deine Erklärungen. Deine Bewertung kann ich jetzt besser nachvollziehen :winken:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Endlich habe ich diesen Pratchett mal nachgeholt, Zeit wurde es ja. Von den Wachen kannte ich bisher noch nichts. Und ich bin rundum zufrieden. Neben dem Pratchett-typischen Humor gefiel mir sehr das die Handlung nicht ganz so verquer war (manchmal komme ich bei Pratchett nicht so ganz mit, ich erinnere mich nur an die Einkaufswagen) und sogar fast von Anfang an recht spannend. Das bin ich von Pratchett so nicht gewöhnt. Und ach ja - Drachen. Ich sag nur, Drachen! Außerdem

    Zitat

    Eine gute Buchhandlung ist wie ein freundliches Schwarzes Loch, das lesen gelernt hat.


    :bang:


    Von mir gibt es 5ratten.

  • Dieses Mal hat mir die Rolle des Bibliothekars sogar noch besser gefallen. :lachen: Meine erste Lektüre war so lange her, das ich mich aber auch so gar nicht mehr erinnern konnte. Daher war ein Reread wirklich überfällig. Die Wächter sind mir mit den Jahren sehr ans Herz gewachsen und ich habe hier nun auch wieder gemerkt, warum das so ist. Weitere Rereads von Scheibenweltromanen sind dringend von nöten. Auch eine dieser Welten in denen ich mich sehr zu Hause fühle.