Welche Bücher habt Ihr im Februar gelesen?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 93 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.


  • :entsetzt:


    Wann verdienst Du das Geld, um Deine Bücher zu kaufen? Oder bist Du von Beruf "reiche Tochter"? :breitgrins:

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Der Februar war eher ein nahrhafter Monat ;-)


    Ich habe alle diese Kochbücher gelesen :spinnen:


    ausserdem noch:


    Marion Grillparzer - Die GLYX-Diät. Abnehmen mit Glückgefühlen ++
    Wirklich sehr interessant was sich in mir so abspielt, werde mir die restlichen von Frau Grillparzer auf jeden Fall zulegen :-)


    und sonst noch das:


    Martha Grimes - Inspektor Jury küsst die Muse 0/+

    Ich mach&#39; mir die Welt<br />widdewidde wie sie mir gefällt ....

  • Meintest du Elfenwald?


    Ich fand 'Der Elfenwald' sogar noch besser als 'Das kleine Volk'.


    Gruß
    yanni


    Ooopsi - :redface:


    Ja, das meinte ich natürlich und es hat mir auch viel besser gefallen, als der erste Teil und den fand ich schon toll!




    Nicht sehr viel, aber dafür alles voller Plusse :winken:
    Also doch eine absolut zufriedenstellende Bilanz.


    So gesehen... :breitgrins:
    Na ja - und es war mein Reentry ins Lesen nach dem vielen Zocken am PC. :redface:

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


    Einmal editiert, zuletzt von Weratundrina ()

  • toni: Da outet sich der Hohlbein Fan in mir. :breitgrins: Schön, dass ich dir helfen konnte.


    Ich habe nur zwei Bücher fertig gelesen. :rollen: Dabei habe ich immer wenn ich Zeit hatte ein Buch in der Hand. Na ja, die waren wenigstens sehr gut.


    Zuerst habe ich Dan Simmons - Ilium gelesen. ++
    Das Buch war super und macht auch sehr viel Lust áuf den Nachfolger, da sehr viele Fragen offen blieben.


    Dann habe ich Walt Becker - Missing Link gelesen. +
    Auch ein sehr gutes Buch, dass mich sehr fasziniert hat.



    Zurzeit lese ich gerade an Elfenlicht von Bernhard Hennen, entwickelt sich zum Buchtipp.
    Und mein fünftes SLW-Buch von Roberto Zacco "Ich, Nofretete" habe ich zugunsten der LR mit Hennen mal unterbrochen.


    Alles in allem ein sehr schöner Buchmonat, auch wenn es viel weniger Bücher waren als ich erwartet habe.


    Katrin

  • 5 Bücher, damit bin ich zufrieden.


    Christopher Rice: Der Schneegarten o/+
    Netter Collegekrimi von Anne Rices Sohn.


    Henry James: Das Durchdrehen der Schraube ++
    Subtiler Schauer genau nach meinem Geschmack, einfach klasse.


    Christina Dodd: Geliebte Betrügerin -
    Nackenbeißer für den Wettbewerb, selbst für einen Nackenbeißer enttäuschend und überwiegend langweilig.


    Carlos Ruiz Zafon: Der Fürst des Nebels o/+
    Das einzige andere in deutscher Sprache erschienene Buch des Autors von "Der Schatten des Windes". Das kleine Taschenbüchlein wird derzeit zu vollkommen abgehobenen Preisen bis zu 200 Euro gehandelt. Das ist es eindeutig nicht wert. Auf gut 200 Seiten wird eine nette Schauergeschichte erzählt, die aber zu gerafft und gehetzt wirkt, als hätte der Autor diesen schmalen Umfang nicht überschreiten dürfen. Ich werde es ohne Bedauern zurück in die Bibliothek bringen.


    Jim Butcher: Sturmnacht o
    Erster Band der "Dresden Files", einer Reihe um einen Magier, der die Polizei bei übernatürlichen Fällen berät. Nett, verliert aber vermutlich ziemlich durch die Übersetzung, die schnell an ihre Grenzen stößt und ist etwas zu bemüht witzig.

  • Hallo!


    Nachdem ich im Februar bestimmt kein Buch mehr fertig lesen werde kann ich mit gutem Gewissen meine Monatsausbeute posten:


    Reisen im Licht der Sterne - Alex Capus+
    Ich bin durch Sandhofers Thread darauf gestossen. Bis dahin kannte ich zwar einige der Erzählungen von RL Stevenson und hatte seine Biografie schon aus der Sicht seiner Frau gelesen, aber dieses Buch hat mir eine ganz neue Seite gezeigt.


    Das Bücherzimmer - Rosemarie Marschner o/+
    Dazu habe ich hier etwas geschrieben.


    Wer gab Dir, Liebe, die Gewalt - Viola Alvarez +
    Ein wunderbares Buch, auf das ich durch diese Rezension gestossen bin.


    Persuasion - Jane Austen o/+
    Hier geht's zur Leserunde.


    The Master of Ballantrae - Robert Lewis Stevenson ++
    Im Rahmen des SLW07 gelesen. Hier ist meine Rezi dazu.


    City of golden shadow - Tad Williams ++
    Mein :tipp: in diesem Monat. Hier geht's zum Thread, in dem ich kleines bisschen dazu geschrieben habe.


    Was für ein schöner Sonntag - Josef Semprun--
    Mein :flop: Hier steht warum ich es nicht mochte und ja, ich habe es zuende gelesen.


    Portrait of the artist as young man - James Joyce ++
    Keine einfache Lektüre, aber es lohnt sich immer wieder, ein Buch von ihm in die Hand zu nehmen :breitgrins: Hier geht es zur Leserunde.


    Bis auf einen klitzekleinen Ausrutscher war auch der Februar ein guter Lesemonat. Und ab und zu braucht es auch mal ein schlechtes Buch, dann machen die guten wieder um so mehr Spaß :breitgrins:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

    Einmal editiert, zuletzt von Kirsten ()


  • Oder bist Du von Beruf "reiche Tochter"? :breitgrins:


    Ach, schön wär's! Nein, ich muss mir mein Leben und meinen Lesestoff leider selbst finanzieren. Durch arbeiten :sauer: . Diese ständigen Unterbrechungen der herrlichen Freizeit kommen mir da gar nicht gelegen, aber ich versuche, sie auf ein Minimum zu reduzieren.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Sooo, ich werd heute bestimmt kein Buch mehr fertig lesen, deshalb schreib ich jetzt auch schon mal:


    Der Hund mit dem gelben Herzen oder die Geschichte vom Gegenteil - Jutta Richter +
    Eigentlich eher ein Kinderbuch, aber total schön. Ein kleiner Hund erzählt zwei Kindern Geschichten über seinen Freund G. Ott, damit er weiter bei ihnen wohnen darf.


    Schneewittchenfalle - Krystyna Kuhn ++
    *seufz* wahnsinnig tolles Buch, bisschen Krimi, bisschen Liebesgeschichte, einfach toll! Vor allem Freitag! :breitgrins:


    Grau und auch Grün - Fréderique Niobey 0
    Najaaaaaaa, es war schön zu lesen, aber kurz und nichts besonderes...


    In den Armen des Highlanders - Kinley MacGregor 0
    Die gute Bewertung kommt vermutlich einzig und allein daher, dass die Lesenacht wirklich genial war! :breitgrins:


    Biss zur Mittagsstunde - Stephenie Meyer +++
    Kein Kommentar! Eindeutig das beste Buch in diesem Monat! Zwar nicht ganz so toll, wie der Vorgänger, aber immer noch sehr, sehr toll!!!



    Lg,
    Sookie :winken:

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten

  • so dann ich auch mal:


    Schiffbruch mit Tiger

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    ++
    Sehr gutes Buch mit philosophischen Ansätzen und trotz des Handlungsorts (Boot) spannend.


    Otherland Band I

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    ++
    Im letzten Jahr angefangen, dann unterbrochen und im Februar zu Ende gelesen und restlos begeistert! Habe mir sofort den zweiten Band geholt und hoffe in bald lesen zu können.


    Das neue Leben von Orhan Pamuk

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    +
    Durch den Nobelpreis auf den Autor gekommen. Gute Grundidee der Geschichte, der Anfang etwas schleppend, dann jedoch spannend. Wegen der ausufernden Erzählweise (erinnerte mich an Thomas Mann bzw. Phillip Roth) etwas anstrengend zu lesen.


    Tokio von Mo Hayder

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    +
    Gutes spannendes Buch mit einigen Abstrichen. Das Buch wird einmal in der Vergangenheit und der Gegemwart erzählt und erhält dadurch seinen Spannungsbogen. Gegen Ende hin laufen die Geschichten zusammen und ergeben dann ein gutes Gesamtbild.

  • Oki, meine Liste ...


    "Lycidas" - Christoph Marzi o
    SLW-Buch 8: Schöne Aspekte werden von Nervfaktoren neutralisiert. Wertung: ebenso neutral.


    "Mein Herz in deinen Händen" - Christina Dodd --
    SLW-Buch 9: Der Wettbewerbsnackenbeißer ... hat leider(?) alle Vorurteile bestätigt und war auch ... ähm ... schlecht halt. Die Autorin hat übrigens keinen Funken Pferdeverstand ... ob sie überhaupt "normalen" Verstand besitzt? *leicht zweifelt* *hust* :wegrenn:


    "Das Paradies der Schwerter" - Tobias O. Meißner +
    SLW-Buch-Ichhabefertig-10: Ungewöhnliches und düsteres Fantasybuch. Aber gut.


    "Alles Sense" - Terry Pratchett +/++
    Gevatter Tod hat mir besser gefallen, die Einkaufswagen haben mich doch etwas sehr verwirrt. Aber der Rattentod hat einiges wieder wettgemacht. QUIEK.


    "Mummenschanz" - Terry Pratchett +
    Das Phantom der Oper auf Scheibenweltisch ... mich interessiert ja auch das Stück über den Burschen namens Les, der sich die ganze Zeit miserabel fühlt. *hust*
    Nett aufgemacht, die Hexen gefielen mir ausgesprochen gut, TODs Auftritte auch ... und ansonsten auch eine nette Lektüre.


    "Bis(s) zur Mittagsstunde" - Stephenie Meyer +/++
    Langersehnte Fortsetzung des Erstlingsbuches. Habe auch dieses Buch an einem Tag verschlungen, das erste gefiel mir aber besser!


    "Untot in Dallas" - Charlaine Harris +
    Oh man, Sookie muss aber so einiges aushalten. *hüstel* ... Angenehm und flüssig zu lesen, auch spannend. Mag ich.


    "Club Dead" - Charlaine Harris +
    Hm ... auch flüssig und angenehm und überhaupt, also schon wie der Vorgänger ... und ich mag die Bücher ja wirklich, aber ... langsam fängt Sookie mit ihren Männern zu nerven. Im Prinzip könnte sie anfangen Nackenbeißer zu schreiben, das Grundprinzip hat sie zumindest schon verinnerlicht ... Mein Kopf will nicht, mein Körper fänds aber toll ... irgendwann werd ich dann wohl schwach ... *hust* ...


    Angefangen:
    "Die Frau des Wikingers" von Franka Villette.
    Der Name der Autorin ist ein Pseudonym. Das wundert mich schon auf Seite 80 nicht mehr. Bisher pendelt meine Bewertung um den neutralen Punkt herum, geht aber schon gefährlich in die negative Richtung. Und das am Anfang! Naja ... da es mich sträubt Bücher nicht auszulesen, die ich mir einmal augesucht habe, werd ichs wohl weiterlesen ... zumindest ist es nicht schwer zu lesen ...

  • Moin, Moin!


    --Neal Stephenson: Diamond Age. Die Grenzwelt +
    --Tobias G. Smollet: Humphry Clinkers denkwürdige Reise ++
    --Karlheinz A. Geißler: Vom Tempo der Welt. Am Ende der Uhrzeit +
    --Helmut Krausser: Die Zerstörung der europäischen Städte +
    --Ricarda Huch: Aus der Triumphgasse +
    --Kaus Böldl: Studie in Kristallbildung 0
    --Thomas Bernhard: Korrektur +
    --Vladimir Nabokov: Gelächter im Dunkel ++
    --Friedrich Dürrenmatt: Literatur und Kunst, Essay und Reden 0
    --Emmanuel Bove: Der Mord an Suzy Pommier +
    --Iwan Bunin: Ein unbekannter Freund +
    --Klaus Wagenbach (Hrsg.): Warum so verlegen. Über die Lust an Büchern und ihre Zukunft ++

  • Das waren leider wenige, um nicht zu sagen nur 1. :rollen:


    Ken Follett - Die Nadel


    Hat mir sehr gut gefallen, auch wenn das Ende etwas absehbar war

  • Dieser Februar war für mich ein guter Lesemonat. :)


    Beendet habe ich:


    Kleine Kulturgeschichte Großbritanniens - Hans Dieter Gelfert +
    (Jetzt werde ich mich wohl nochmal den englischen Königen/Königinnen widmen)


    Howard's End - E.M. Forster ++
    Im Original gelesen und nicht bereut! Einfach wundervoll.


    Charles Bukowski - Roter Mercedes, Gedichte 1984-1989 +
    Meine erste Begegnung mit Bukowsi die sicher nicht die letzte gewesen sein wird.


    "Ein wenig betrübt, Ihre Marion" - Briefwechsel von Marion Gräfin Dönhoff und Gerd Bucerius. +(+)
    Als ZEIT-Leser ein must read... Sehr amüsant und aufschlussreich.

  • Ich habe es leider auch nur auf ein Buch gebracht im Februar :sauer:


    Catherine Ryan Hyde - Love in the present tense +
    Eine nette Geschichte über einen kleinen Jungen, dessen Mutter eines Tages einfach verschwindet. Mal so für zwischendurch ganz ok, aber nichts besonderes...

    ~~better to be hated for who you are, than loved for who you&WCF_AMPERSAND're not~~<br /><br />www.literaturschaf.de

  • Hier also die Ausbeute mienes Lesemonats Februar. Ziemlich eindrucksvoll... aber Sachbücher liest man ja schnell. Ich fand manches richtig grottig, aber ein paar Sachen auch richtig gut!


    1- Jonathan Stroud, Bartimäus 2
    Hat mir super gefallen, wenn auch nicht ganz so gut wie der erste Teil. Aber: ++
    Rezi ist hier im Forum zu finden.


    2- Peter Lancester - Unterm Doppelmond
    Hat mir gar nicht gefallen.. schade aber: - :flop:


    3- Das 2/7tel von Narnia
    War wie immer ganz gut :) Wertung: o


    4- Marion Grillparzer - Fatburner
    Super! Und tolle Rezepte! Wertung: +


    5 - Marion Grillparzer, Die Glyx-Diät
    Super! Auch tolle Rezepte! Wertung: +


    6 - Anni Friesinger - Mein Leben, mein Sport, meine besten Fitnesstips
    Eher nicht so toll, aber schöne Fotos Wertung: o


    7 - David Fontana, Das Leben atmen, 52 Meditationen
    Toooolles Buch! Rezi auch hier im Forum zu finden! Wertung: ++ :tipp:


    8 - Anna Thal, Zen-Beauty
    Hübsches Buch daher: +


    9 - Johanna Lindsey - Lodernde Leidenschaft
    Uaaaaahhh der Nackenbeisser des Grauens! Wertung: ----- :flop:


    1o - Dirk Bernemann - Ich hab die Unschuld kotzen sehen
    Ganz okay... : +


    11 - Volker Zotz - Mit Buddha das Leben meistern
    Sehr tolles Buch, hat mich sehr zum Nachdenken gebracht: ++


    12 - Knister - Teppichpiloten
    Ein supersüüüsses Buch! ++


    13 - Marion Grillparzer, Die Glyx-Diät, Das Kochbuch
    Mein favorit der Diät-Bücher von Marion! Tolle Tips auch für wenige Zutaten! ++ :tipp:


    14 - Marc Levy - Wo bist Du?
    Schöööön *schnief* ++ :tipp:


    15 - Agatha Christie - Und dann gabs keines mehr
    Sehr spannend! ++ :tipp:


    16 - Marion Grillparzer - Körperwissen
    Klasse Buch! DAS sollte man wirklich lesen, obwohl man eigentlich alles schon wissen sollte ;) ++


    17 - Hobbythek - Die neue 5-Minuten-Kosmetik
    Ganz okay, aber einfach zu viel Schnickschnack bei den Zutaten... Wertung: o


    Die Rezis zu allen Büchern die ich wenigstens okay fand, findet ihr auf meiner HP oder im Forum, ich bitte um Verzeihung aber ich habe keine Lust 17 Links einzustellen ;)

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥

  • Jane Austen - Überredung ++
    Komentar: Wie immer wunderschön. Egal wie oft ich es noch lese und das war nun schon das fünfte mal das ich dieses Buch laß. :breitgrins:


    Peter Prange - Die Rebellin ++
    Komentar: Dieses Buch hat mir eben so gut gefallen wie damals sein Werk " Die Philosophin ". Sehr gefühlvoll geschrieben, und auch so das man sich alles sehr genau bildlich vorstellen konnte. Viele einstmal reale faktoren. Grandios! :tipp:


    Christa Winsloe - Mädchen in Uniform (abgebrochen ab Seite 50) 0
    Komentar: Nicht die Story war zum einschlafen, doch leider der Schreibstil. Sehr schade, aber leider kann ich dieses Buch nicht empfehlen. :flop:


    Obwohl ich in diesem Monat das Buch " Der Schachautomat" angefangen habe, werde ich da ich noch ziemlich am Anfang des Buches bin dazu mein Urteil im nächsten Monat geben. :smile:

    Ein nicht zu Ende gelesenes Buch gleicht einem nicht zu Ende gegangenen Weg.<br />(Weisheit aus China)<br /><br />Gruß Pinky

  • Nachdem der Februar jetzt fertig ist, hier meine Liste:


    Peter Berling - Das Paradies der Assassinen -
    Interessantes Thema, aber langweilig umgesetzt.


    Walter Moers - Rumo und Die Wunder im Dunkeln +
    Schöner Zamonienroman.


    Susanna Clarke - Jonathan Strange & Mr Norrell ++
    Sehr gute Fantasy, die nicht ausgetretenen Pfaden folgt und überdies eine sehr schön erzählte Geschichte bietet.


    :winken:


    Alfa Romea

    Wer anderen folgt, wird nie zuerst ankommen.

  • Fjodor Dostojewski - Der Spieler +
    Rezension


    Sophie von La Roche - Geschichte des Fräuleins von Sternheim +
    Rezension


    David Baldacci - Mit jedem Schlag der Stunde -
    Rezension


    Julio Cortázar - Der Verfolger +
    Jazzmusiker, dessen Talent zum Vorschein tritt, nachdem er gekokst hat. Auseinandersetzung über die Frage was wichtiger ist: der Erfolg oder die Gesundheit.


    Nick Hornby - A long way down ++
    Vier Menschen, ein Gedanke - sich zur Sylvesternacht in den Tod stürzen. Sie treffen sich, erzählen von sich und verschieben ihre Deadline auf Valentinstag. Derbe und zynische Wortwahl, trotz empfindlichem Thema niemals moralisierend. Vier menschliche und überzeugende Charaktere wurden hier erschaffen.


    Jacques Berndorf - Eifel-Müll o/+
    Mein 2. Eifelkrimi, solides Handwerk mit einigen Längen doch um einiges besser als Eifel-Blues.


    Gruß,
    dumbler

  • Hallo! Ich habe nicht viel gelesen, war aber auch gar nicht richtig motiviert.
    Meine Leseliste:
    Die Frau im Moor, Erin Hart (Bücherei) -/+
    Eine neutrale Wertung für dieses Buch; wenn ich es nicht gelesen hätte, hätte ich nichts versäumt. Es war eine nette Unterhaltung für Zwischendurch.
    Die Bruderschaft, John Grisham +
    Nach langer Zeit wieder mal ein Grisham. Die Bruderschaft hat mir gut gefallen, es hatte alle Zutaten-teilweise natürlich sehr klischeehaft-die ein Buch interessant machen. Manche Beschreibungen bzw. Charaktere gerieten etwas zu kurz.
    Gottes heimliche Kinder, Annette Bruhns, Peter Wensierski (Bücherei)+
    Die beiden Autoren schreiben normalerweise für den Spiegel, haben aber auf Grund langwieriger Recherchen erkannt, dass dieses Thema komplex und umfangreich genug für ein Buch ist. Die Lebensberichte der "heimlichen Kinder Gottes", also Kinder von Priestern sind teilweise sehr traurig, sehr berührend. Etwas zu kurz kamen meiner Meinung nach die Geschichten der Frauen/Mütter. Wenn man sieht, welche Macht die katholische Kirche auch heute noch hat (ehemaliger Pfarrer bekommt keinen Job als Lehrer oä und muss, weil er sich zu seiner Frau bzw. seinem Kind bekennt, als Regalschlichter im Supermarkt arbeiten, etc...)
    Messer, Kugel, Schlinge, Gift, Hans Bankl (Bücherei) +
    Das letzte Werk von Hans Bankl, das posthum von seiner Frau herausgegeben wurde. Sehr informativ, wenn leider auch etwas trocken im Gegensatz zu den früheren Büchern.
    Die Behandlung, Mo Hayder (Bücherei)
    Zu diesem Buch kann ich noch nicht sehr viel sagen, ich bin noch ziemlich am Anfang, möchte mir die Bewertung noch sparen. Ich habe mir das Buch auf Grund des ansprechenden Klappentextes ausgesucht und mir erst danach auf amazon bzw. der Krimicouch die Meinungen angesehen. Ich tu mir noch etwas schwer mit der Hauptfigur, dem Ermittler, die nicht ausschließlich sympathisch daher kommt. Aber schön langsam komme ich auch mit diesem Buch in die Gänge....


    Also, das war mein Lesemonat Februar....
    Liebe Grüße, Frau 32