[Horror] ES

  • Diese Diskussion wurde vom Thread zu "Es" abgetrennt. LG Alfa Romea


    PS: Bäh... was ich grad im Internet darüber gelesen habe: es soll wieder eine TV-Produktion werden. Und mehr als zwei Stunden sind auch nicht geplant. Für mich ist die Sache damit bereits abgehakt.


  • PS: Bäh... was ich grad im Internet darüber gelesen habe: es soll wieder eine TV-Produktion werden. Und mehr als zwei Stunden sind auch nicht geplant. Für mich ist die Sache damit bereits abgehakt.


    Ich sag ja ich bin skeptisch... :breitgrins:


    Aber du hast schon recht...ohne ein fettes Millionen Budget ist eine detailgetreue Buchverfilmung eh nicht möglich. Und das Film Film und Buch Buch ist, ist mir auch klar. Aber wenn ich von einem Buch eben begeistert bin und mich die Verfilmung enttäuscht hat hab ich eben Grund zum sudern... :zwinker: Aber ich werd ihn mir sicher wieder ansehen, damit ich danach wieder was zum lästern hab... :unschuldig:


    Aber vielleicht erbarmt sich Peter Jackson (und ein Haufen Geld) ja mal... *träum* :breitgrins:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys


  • Aber vielleicht erbarmt sich Peter Jackson (und ein Haufen Geld) ja mal... *träum* :breitgrins:


    Aufgrund seiner Horror-Vergangenheit wäre er wohl eine wirklich gute Wahl. Und jetzt wo er schon den Hobbit nicht verfilmen darf... ich muss ihn mal anrufen... wo hab ich denn seine Nummer hingelegt? :breitgrins:


    Ansonsten fände ich den Ansatz gut, sich der Geschichte für den Film stark anders zu nähern - dann könnte es auch ein interessantes Erlebnis werden für all jene, die das Buch schon auswendig kennen.


    Aber wieso wieder eine TV-Produktion? Glaubt niemand an den Erfolg?

  • meiner meinung nach ist auch mit dem fettesten millionen-budget keine 1:1 verfilmung möglich... "der herr der ringe" von j.r.r. tolkien musste doch auch erst urst gekürzt und abgeändert werden, bis jackson das buch auf die leinwand bringen konnte - das lässt sich nunmal nicht ändern, solange es noch keine filme gibt, die 168h laufen... :breitgrins:


    was die neuverfilmung von "es" aus der sicht beverlys angeht, besteht einfach die gefahr, dass dieser charakter entmystifiziert wird... kings horror basiert nicht nur auf gruseligen mostern und ekeligen aliens sondern ebenso auf den "normalen" figuren, die oftmals irgendwie ebenso unheimlich sind, da sie es sind, mit denen sich der leser identifizieren kann, king aber gleichzeitig an ihnen demonstriert, wie nah gesunder menschenverstand und wahnsinn in wirklichkeit beieinander liegen...

  • ja ja...immer dieser schmale Grat zwischen Genie und Wahnsinn... :belehrerin:
    [size=7pt]*muuhahahahaaaaa* :breitgrins:[/size]

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys


  • Bis jetzt hab ich es ja immer peinlich genau vermieden, den Film anzusehen - ich wollte mir einfach den guten Eindruck, den ich vom Buch (auch nach oftmaligem Lesen) habe, nicht verderben. Aber ihr macht mich neugierig!


    Also so schlimm ist er nicht. Ich kenne schlimmere Verfilmungen von Kings Büchern.
    Vor allem da Jonathan Brandis mitspielt und den habe ich immer sehr gern gemocht. :breitgrins:
    Man darf sich allerdings kein Meisterwerk erwarten und wenn man keine großen Erwartungen hat, kann man auch nicht groß enttäuscht werden.


    Katrin

  • Doch er ist schlimm. :-(
    Kein Werwolf, kein Aussätziger, kein Monster aus der Lagune, kein kriechendes Auge. Kein Flug durch das Nichts, kein Ritual von Chüd, keine Visionen im Rauchloch, keine Tiere aus dem Kühlschrank. Diese Verfilmung ist doch zum Heulen. :-(

  • Da muss ich Trugbild recht geben! :sauer:


    Aber...wenn man das Buch nicht kennt kann man sich den Film schon ansehen! Wie gesagt: >>ES<< war mein erster Horrorfilm den ich mit 11 oder so gesehen habe...*gg* und mir hat er (bis ich eben das Buch gelesen habe) sehr gut gefallen! Und von Pennywise hab ich ehrlich gesagt noch immer Angst... :breitgrins:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys


  • Vor allem da Jonathan Brandis mitspielt und den habe ich immer sehr gern gemocht. :breitgrins:


    Ps.: stimmt... :breitgrins: Jonathan Brandis mochte ich auch immer sehr gerne - doch leider hat er sich ja umgebracht... :sauer:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • Hi!


    Ich habe die Diskussion um die Neuverfilmung von "Es" vom Thread um das Buch abgetrennt. Ihr könnt hier weiterdiskutieren.


    :winken:


    Alfa Romea

    Wer anderen folgt, wird nie zuerst ankommen.

  • Juggalette : Jonathan Brandis war der Grund warum ich mir den Film angesehen habe. :breitgrins: Ja leider hat er das getan.


    Ich war auch so um die 12 als ich den Film das erste Mal gesehen habe und da war er sehr gruselig. Vor Clowns hatte ich dann eine ganze Weile Angst. :rollen:
    Wie er jetzt als Erwachsener auf mich wirken würde weiß ich nicht, aber es würden sicher Erinnerungen hochkommen.


    Katrin


  • Doch er ist schlimm. :-(
    Kein Werwolf, kein Aussätziger, kein Monster aus der Lagune, kein kriechendes Auge. Kein Flug durch das Nichts, kein Ritual von Chüd, keine Visionen im Rauchloch, keine Tiere aus dem Kühlschrank. Diese Verfilmung ist doch zum Heulen. :-(


    Aus genau den Gründen hat mir der Film damals eigentlich recht gut gefallen. Man hat gar nicht erst versucht zu verfilmen was man nicht in Bilder packen konnte.

  • Ach... jetzt weiss ich wieder wer das ist.
    Tut mir ja leid - aber da war ja das Karrieretief absehbar. Typischer Mädchenschwarm - schwierig, aus diesem Klischee rauszufinden und schwierig, dieses Image loszuwerden. Sowas hält halt nicht ewig an.
    Fand ihn aber ehrlich gesagt auch nicht sonderlich gut. Als Bill fand ich ihn sowieso ziemlich unpassend.


  • Fand ihn aber ehrlich gesagt auch nicht sonderlich gut. Als Bill fand ich ihn sowieso ziemlich unpassend.


    Echt? Ich fand ihn gelungen in der Rolle.


    Gut gefallen hat er mir vor allem bei SeaQuest. Bei SeaQuest 2032 hat er ja schon versucht sein Image abzulegen. Da hat er den "harten" Burschen mokiert. Irgendwie misslungen.


    Aber in ES hat er mir sehr gut gefallen, vielleicht aber auch nur weil ihn voll toll fand, kann auch sein, ich müsste mir den Film einfach noch einmal ansehen.


    Katrin

  • Brandis erhängt sich in seiner Wohnung
    Hier kannst du alles nachlesen.


    Man vermutete, dass er sich in einem Karrieretief befand und damit nicht zurecht kam.


    Katrin



    Danke Katrin! Ich hatte heute morgen schon gleich nach der "Schock"-Nachricht gegoogelt. Ich kenn ihn vor allem aus einer Art Karate-Film mit Chuck Norris (?), wenn ich mich recht erinnere. Den fand ich als junges Mädchen ganz toll.


    "Es" habe ich mal gesehen, als meine Eltern bei den Nachbarn waren. Eigentlich hatten sie mir verboten heimlich fernzusehen und die Strafe kam ja auch prompt. Pennywise hat mir nämlich einige arge Alb(p)träume (ich hasse dieses "b") beschert. Und mit ihnen reden konnte ich auch nicht darüber, dann hätte ich mich ja verraten.


  • Ich kenn ihn vor allem aus einer Art Karate-Film mit Chuck Norris (?), wenn ich mich recht erinnere. Den fand ich als junges Mädchen ganz toll.


    "Es" habe ich mal gesehen, als meine Eltern bei den Nachbarn waren. Eigentlich hatten sie mir verboten heimlich fernzusehen und die Strafe kam ja auch prompt. Pennywise hat mir nämlich einige arge Alb(p)träume (ich hasse dieses "b") beschert. Und mit ihnen reden konnte ich auch nicht darüber, dann hätte ich mich ja verraten.


    Der Film hieß Sidekicks. Den habe ich auch sicher 10 Mal gesehen, genau wie einen anderen, wo er einen König spielt. Ich weiß aber nicht, wie er heißt.


    Ja, wenn du heimlich Horror schaust. :breitgrins:
    Ich habe den Film auch ohne die Erlaubnis meiner Eltern geschaut und ich habe mich auch sehr gefürchtet. :breitgrins: aber ich denke, da muss jeder Teenager durch der nicht auf seine Eltern hört.


    Katrin