[Horror] ES

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 39 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jaqui.

  • Oh mein Gott... ich LIEBE Sidekicks... :breitgrins:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • der Film aus den 90ern (?) ist ganz schrecklich, meiner Meinung nach und ich wünsche mir schon seit vielen Jahren eine Neuverfilmung, wo nicht die wichtigen Dinge wie die Kindheit (die 2/3 des Buches ausmachen) unterschlagen wird.
    Desweiter dürfen sie ruhig ordentliche Schauspieler einstellen :breitgrins:

  • Auf gar keinen Fall! Tim Curry als Pennywise kann nicht getopt werden :breitgrins:

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Mir hat der Film gar nicht gefallen. Vielleicht liegt es daran, dass der Film schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und die Spezialeffekte deswegen nicht so der Burner sind, vielleicht aber auch daran, dass ziemlich viel fehlt und keine wirkliche Gruselstimmung aufkommt. Ich würde mich auch über eine Neuverfilmung freuen. Vielleicht hätte Tim Curry auch nochmal Lust, Pennywise zu spielen^^

  • Buch und Film stehen bei mir beide auf der "Zu sehen"- bzw. "Zu lesen"-Liste (kleinlaut zugibt :redface: )

    //Grösser ist doof//

  • Ich sag ja ich bin skeptisch... :breitgrins:


    Aber du hast schon recht...ohne ein fettes Millionen Budget ist eine detailgetreue Buchverfilmung eh nicht möglich.


    Rätsel unserer Zeit - jedenfalls für mich - Herr King hat nun wirklich genug Geld, aber bis auf "Die Verurteilten" sind alle seine Filme Billigprodukten, jedenfalls wirken sie so und machen meistens keine Werbung für das Buch.



    Ein fettes Budget würde also auf jeden Fall helfen. :rollen:

    Ich sammele Kochbücher, Foodfotos und Zitate.


    <3 Aktuelle Lieblingsbücher: "The good people" von Hannah Kent, "Plate to pixel" von Hélène Dujardin und "The elegance of the hedgehog" von Muriel Barbery.

  • Rätsel unserer Zeit - jedenfalls für mich - Herr King hat nun wirklich genug Geld, aber bis auf "Die Verurteilten" sind alle seine Filme Billigprodukten, jedenfalls wirken sie so und machen meistens keine Werbung für das Buch.



    Ein fettes Budget würde also auf jeden Fall helfen. :rollen:



    Ja. Komisch oder?
    Ich glaube aber, es muss noch nicht mal ein riesiges Budget sein, nur irgendwie sorgfältiger, liebevoller und eng am Buch.
    Specialeffecte brauche ich nicht unbedingt. Das Emotionale, welches seine Bücher ausmachen schon. Und wenn die Schauspieler es nicht schaffen das zu transportieren, da nützt der grösste BUMM :explodier: nichts.

  • Für mich ging der "Horror" in ES so tief, dass ich auch nicht glaube, dass es hauptsächlich mit Special Effects erzeugt werden kann/muss. Oder ob man es überhaupt glaubhaft auf die Leinwand bringen kann. Gerade dadurch wirken King Verfilmungen oft eher lächerlich. Filme die für mich gut das Wesentliche einfangen konnten waren vor allem Misery, The Green Mile, Die Verurteilten, Stand by me, Das geheime Fenster. Bei allen hält sich der sichtbare Horror eigentlich in Grenzen. Aber die Besetzungen waren immer genial, also lieber das Geld ins Casting stecken. :smile:


    Ich glaube aber, dass King allgemein lockerer mit den Verfilmungen seiner Bücher umgeht, als die Fans. :breitgrins:

    ~ es gibt andere Welten als diese ~<br /><br />SUB-Challenge<br />Start: 31.07.2014

  • Carrie (die alte Verfilmung), Shining, Christine, Cujo, Misery, The Stand, Dolores, The Green Mile, Die Verurteilten, Zimmer 1408 - da gibt es schon ein paar sehr gute Verfilmungen und ich finde ebenfalls, dass eine Verfilmung nicht die Special-Effects-Orgie nach Emmerich haben muss, um gut zu sein (was man ja sehr deutlich an den meisten Emmerich-Filmen sieht :breitgrins: )

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Ich finde auch nicht, daß sämtliche Verfilmungen mies waren.
    Im Gegenteil, mir fallen spontan mehr - für mein Empfinden - richtig gute als nicht so tolle Filme ein.


    Nimue hat schon ein paar genannt.
    Gerade "Zimmer 1408" fand ich klasse.
    "The Green Mile" sowieso.

  • Muss ich auch sagen, es gab durchaus gute King-Verfilmungen!
    "The Stand" ist zwar auch aus den 90ern aber durchaus sehenswert ... andere wurden auch genannt.
    Da aber ES eines meiner Lieblingsbücher ist, ist es umso mehr schade, dass die Verfilmung so misslungen ist.
    Mit "SHINING" hatte King ja auch nichts zu tun und fand Kubricks Umsetzung wohl so schlecht, dass er sich später dran beteiligt hat. Aber er ist eben ein Autor und kein Filmemacher.

  • Stephen King hat mich heute früh, noch im Halbschlaf, halb zu Tode erschreckt mit diesem Tweet:


    https://twitter.com/StephenKing/status/847269799583338496


    Ich habe erst später herausgefunden, dass heute ein Trailer zum bevorstehenden neuen IT-Film rausgekommen ist. Aber ohne Vorwarnung war das echt spooky! Schon witzig, wie sehr Bücher einen prägen können, an den Spruch hatte ich schon lange nicht mehr gedacht. Böser King, aber das wussten wir ja schon. :breitgrins:


    https://www.theguardian.com/fi…phen-king-pennywise-clown

  • Hm, also der Trailer hat mich jetzt nicht umgehauen. Sieht nach dem üblichen Horrorfilm-Jump-Scare-Rezept aus, wonach man die Leute nur ordentlich erschrecken muss, um Eindruck zu schinden, beispielsweise mit einem unerwartet aus der Dunkelheit hervorschnellenden Gesicht, begleitet von plötzlichen lauten Soundeffekten. Lahm. :sauer:

    Andere Orte im Internet erkundet und für uninteressant befunden.

  • Ich hab den neuen "Es" übrigens neulich gesehen. Ich fand ihn gar nicht so schlecht.
    Allerdings war mir (ich hab vorher nix drüber gelesen) vorher nicht bewusst, dass der Film nur das halbe Buch umfasst und an der Stelle aufhört, an der die Kinder

    und ihren Schwur leisten.


    Ich bin allerdings kein regelmäßiger Horrorfilm-Gucker und dementsprechend ist es wahrscheinlich recht leicht, mich mit ein paar Schockeffekten zu gruseln.
    Mein Freund fand es allerdings noch viel schlimmer :breitgrins:


    Pennywise fand ich echt eklig und schon ziemlich unheimlich.


    Das Buch ist bei mir echt lange her, aber mein Freund kennt es gar nicht :rollen: und da hab ich schon gemerkt, dass ich ihm einiges an Wissen voraus hatte, da ist wohl doch einiges irgendwo im Hinterkopf noch dagewesen!

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • @Dani: der zweite Teil und die Geschichte der Erwachsenen soll September 2019 in die Kinos kommen :zwinker:

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.


  • Das ist gar nicht der ganze film?


    Das war auch meine Reaktion, als der Abspann lief :breitgrins: Wobei ich schon vorher gerätselt habe, wielange die Vorstellung wohl noch gehen soll, wenn da noch die ganze zweite Hälfte kommen soll.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Das war auch meine Reaktion, als der Abspann lief :breitgrins: Wobei ich schon vorher gerätselt habe, wielange die Vorstellung wohl noch gehen soll, wenn da noch die ganze zweite Hälfte kommen soll.


    Dann hab ich jetzt gar kein schlechtes Gewissen dass ich meiner Freundin abgesagt hab. Schauen uns jetzt stattdessen Thor an :breitgrins: