Mögen Frauen keine Klassiker?

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 184 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von elahub.


  • Mögen Frauen keine Klassiker?


    Ich kann nicht glauben, das in einem Literaturforum solche Fragen gestellt werden.


    Hast Du den ganzen Thread durchgelesen? Insbesondere den Anfang? :zwinker:

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Ja, habe ich gelesen. Aber die Frage an sich ist doch schon megadoof.


  • Ja, habe ich gelesen. Aber die Frage an sich ist doch schon megadoof.


    Sie beruht auf der Tatsache, dass in diesem Forum - wie in vielen andern Literaturforen - die Frauen überproportional vertreten sind, im Klassikerforum nicht. Was ist daran doof?

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)


  • Ja, habe ich gelesen. Aber die Frage an sich ist doch schon megadoof.


    Wie wäre sie den besser formuliert?

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym, 2001

  • Hallo allerseits


    Also ICH (meines Zeichens Frau:) ) LIEBE Klassiker! Zur Zeit bin ich mit dem zweiten Band des Zola-Werks "Rougon-Macquart" beschäftigt, gleich im Anschluss an den ersten Teil, obwohl ich eigentlich eine Pause machen wollte ....


    Melde mich übrigens nach kurzer Abwesenheit zurück (neuer Rechner ...


    :schmetterling:


    Daniela

    bitte wühlt bei booklooker mal in meinen Angeboten (elahub) - ich verkaufe für die Katzenhilfe Göttingen :) -