Umberto Eco - Der Name der Rose, Fünfter Tag

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Lasst euch warnen von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes - bleibt gesund!

Aber wer jetzt hier weiter Panik verbreitet, bekommt eine Zwangs-Forenpause verordnet!

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Mäusedudler.

  • in diesem thread könnt ihr zum fünften tag von "der name der rose" von u. eco schreiben.


    viel spaß! :smile:

    Einmal editiert, zuletzt von eilan blue ()

  • Jetzt eile ich euch davon :redface:
    aber Himmelfahrt fängt für mich eine neue LR an, bis dahin wäre ich gern fertig.


    Prima
    Ich weiß wirklich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Da sitzen lauter Geistliche, ein Abt, ein Kardinal, ein Doktor der Theologie, Bischöfe und beschimpfen sich gegenseitig als Ziegenbock. Ich sage nur Kindergarten :rollen:
    lg aquacat

    &quot;Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.&quot; Jorge Luis Borges<br /><br />:leser: <br />Cryptonomicon - Neal Stephenson

    Einmal editiert, zuletzt von aquacat ()

  • Tertia
    Was für eine Argumentation, hat mir gut gefallen. Und hat zumindest für kurze Zeit auch die anderen zum Schweigen gebracht. Aber der arme Severin, er hatte sich doch eingeschlossen.
    lg aquacat

    &quot;Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.&quot; Jorge Luis Borges<br /><br />:leser: <br />Cryptonomicon - Neal Stephenson

  • S.e.x.ta
    Jetzt ist es gerade wieder richtig spannend, was ist das nur für ein Buch. Ich bin mir mittlerweile auch nicht mehr so sicher, ob ich das "wer?" wirklich noch richtig in Erinnerung habe. Leider geht es bei Remigius weiter und nicht bei dem Buch :sauer:
    lg aquacat

    &quot;Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.&quot; Jorge Luis Borges<br /><br />:leser: <br />Cryptonomicon - Neal Stephenson

  • Nona
    Ich hatte ich mir schon gedacht, dass die Befragung einem Hexenprozess gleichen würde, egal was man sagt, es wird gegen einen verwendet. Auch wenn Remigius früher Fra Dolcino gefolgt ist, so hatte ich doch großes Mitleid. Seht gut haben mir wieder die Seitenhiebe Williams gegen Bernard gefallenvon wegen Tollwut und so.


    Vesper
    Wenigstens Ubertin kommt vorläufig davon. Benno hat die Seiten gewechselt, ich hatte so gehofft endlich zu erfahren um was für ein Buch es sich handelt.


    Komplet
    Ausgerechnet Jorge hält die Predigt, ich gebe zu ich habe hier ein wenig quer gelesen, aber das war mir wieder zu viel. Der arme Adson, zum einen tut mir leid, zum anderen muss ich aber auch über ihn, der die Liebe bis auf sein kurzes Abenteuer nur aus Ritter- und Liebesromanen kennt, Schmunzeln.
    lq aquacat

    &quot;Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.&quot; Jorge Luis Borges<br /><br />:leser: <br />Cryptonomicon - Neal Stephenson

  • Hm...eine ist schon fertig mit dem Buch und die anderen scheinen irgendwie eingeschlafen zu sein... :schnarch:


    *wachrüttel*




    Prima
    Ich weiß wirklich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Da sitzen lauter Geistliche, ein Abt, ein Kardinal, ein Doktor der Theologie, Bischöfe und beschimpfen sich gegenseitig als Ziegenbock. Ich sage nur Kindergarten :rollen:


    Da muss ich dir recht geben, obwohl ich ja zugeben muss, dass es schon recht amüsant war so einer "gehobenen" Diskussion beizuwohnen. :breitgrins:
    Das traurige daran ist ja nur, dass sich auch heutzutage noch so manche Politiker auf dieses Niveau herunter lassen... :rollen:


    In TERTIA wird es dann mal wieder spannend und es lässt sich ein weiteres Verbrechen erahnen. Und auch scheint sich endlich aufzuklären was es mit dem geheimnisvollen Buch auf sich hat, dass Berengar verschwinden hat lassen.
    Doch ich will gar nicht dran denken was mit dem armen Severin passiert sein könnte...hätte doch William gleich mit ihm gesprochen!! :grmpf:


    Doch was hat Jorge mit der ganzen Sache zu tun? Für einen blinden und "hilflosen" Mann jagt er mir jetzt doch ein bisschen Angst ein... :sauer: Und der Cellerar verhält sich auch sehr merkwürdig!


    Leider hat sich bei mir noch immer kein Verdächtiger herauskristallisiert... gibt es sowas wie versteckte Hinweise? Ich meine, manchmal kann man ja doch erahnen wer es ist und wenn man das Buch dann nocheinmal liest stechen einem die Hinweise ja nur noch ins Auge! Mir wären bis jetzt noch keine aufgefallen.

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys


  • Hm...eine ist schon fertig mit dem Buch und die anderen scheinen irgendwie eingeschlafen zu sein... :schnarch:


    *wachrüttel*


    Ich habe mich auch schon gewundert.
    Ich hoffe ich habe niemanden abgeschreckt, dadurch dass ich so schnell voran geeilt bin :redface:


    Zitat von Juggalette
    Für einen blinden und "hilflosen" Mann jagt er mir jetzt doch ein bisschen Angst ein... Traurig Und der Cellerar verhält sich auch sehr merkwürdig!


    Jorge fand ich auch die ganze Zeit unheimlich :entsetzt: , er taucht immer plötzlich in brenzligen Situationen auf.


    lg aquacat

    &quot;Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.&quot; Jorge Luis Borges<br /><br />:leser: <br />Cryptonomicon - Neal Stephenson

  • Bin nun auch mit FÜNFTER TAG fertig. Doch wirklich klarer werden mir so manche Dinge nicht.


    Das nun Severin auch tot ist war ja doch vom Ende des letzten Kapitels klar. Doch es ärgert mich trotzdem, dass wir dem Buch schon sooooo nah waren und es jetzt angeblich wieder in der Bibliothek ist... :grmpf: Dummer Benno... :kommmalherfreundchen:


    Jedenfalls hat mich die Befragung des Cellerars auch sehr an Hexenverbrennungen erinnert, bzw. sogar an die Nazizeit. Kennt jemand den Film "Die letzten Tage der Sophie Scholl"? Im Gerichtssaal ging es ja ähnlich zu - egal was man sagte, alles wurde einem vorgeworfen und im Endeffekt hatte man sowieso nichts zu sagen. Doch das der Cellerar sich gar SO ausliefern ließ und gleich die Morde und alles gestand hat mich schon sehr gewundert. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen wie fertig man sein muss um so schnell aufzugeben.


    Und was Jorge betrifft...wie William schon sagte: Er weiß weitaus mehr...doch inwiefern hat er mit der ganzen Sache zu tun?


    Aber ich bin froh, dass morgen wieder alle abreisen werden und ich hoffe, dass unsere beiden Detektive bald wieder eine neue Spur entdecken...

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • hallo...
    wollt nur kurz sagen, dass ich nicht eingschlafen bin... aber bin zur zeit viel beschäftigt und es geht noch langsamer voran als ich ursprünglich wollte. :breitgrins: aber man braucht sich ja keinen stress machen oder?


    alles liebe
    mara :winken:

    &lt;b&gt;Mit Büchern habe ich das meiste Gespräch&lt;/b&gt; Seneca


  • hallo...
    wollt nur kurz sagen, dass ich nicht eingschlafen bin... aber bin zur zeit viel beschäftigt und es geht noch langsamer voran als ich ursprünglich wollte. :breitgrins: aber man braucht sich ja keinen stress machen oder?


    alles liebe
    mara :winken:


    Stress machen nicht umbedingt - keine Frage! :zwinker:
    Aber (fast) einsame Dialoge führen ist auch langweilig! :breitgrins:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • uNbedingt... ich find das so lieb, wenn jemand umbedingt sagt bzw. schreibt! :breitgrins:


    naja... ihr seid eh zu zweit die schnell lesen. und das lesetempo von leuten kann man halt schlecht beeinflussen und nix erzwingen... :zwinker:


    hab's halt zur zeit stressiger, weil ich neben dem arbeitn auch sonst no so a paar sachen machen sollte bzw. will und ich das buch deswegen aber nicht schnell lesen will...


    :winken: alles liebe :eis:

    &lt;b&gt;Mit Büchern habe ich das meiste Gespräch&lt;/b&gt; Seneca

  • Prima


    Zu Beginn war das Kapitel wieder sehr langatmig, doch dann musste ich wieder laut lachen, als ich gelesen habe, wie die Geistlichen sich beschimpft haben...Wenn man sich das ganze bildlich vorstellt, dann totlach totlach totlach totlach .

    Zitat

    Achte auf deine Worte, du Schwein, du Auswurf der Großen Hure von Babylon und anderen Dirnen mehr!



    Tertia


    Mich würde sehr interessieren um was für ein Buch es sich genau handelt... Der Schluss des Kapitels ist ja äußerst mysteriös, man erfährt, dass Severin etwas zugestoßen ist :rollen: :rollen:.
    Dabei hatte er sich doch im Raum verbarrikadiert, das ist ja kein gutes Omen....mal schauen wie es weitergeht!


  • uNbedingt... ich find das so lieb, wenn jemand umbedingt sagt bzw. schreibt! :breitgrins:


    Das ist ein Rechtschreibfehler, den ich noch machen werde, wenn ich 100 bin! :pling::breitgrins:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys


  • Das ist ein Rechtschreibfehler, den ich noch machen werde, wenn ich 100 bin! :pling::breitgrins:


    ich weiß ich weiß... hihi... kenn dich ja jetzt schon ein weilchen :breitgrins: ich find das lieb.


    bussis mara

    &lt;b&gt;Mit Büchern habe ich das meiste Gespräch&lt;/b&gt; Seneca

  • S.e.x.ta


    Jetzt stellt sich bei mir endgültig die Frage: WER IST DER MÖRDER ? Und was plant dieser als nächstes ?
    Er scheint ja nach der Apokalypse zu gehen, dass macht das Ganze nochmal doppelt so grausam.


    Nona


    Bernard Gui wird mir in diesem Kapitel besonders unsympathisch, zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass er sein ganzes Leben rechtens führt. Hier werden alle Aussagen wieder so hingedreht, dass der Angeklagte schuldig ist, sagt ja schon das Vorwort des Kapitels.


    Zitat

    Worin Recht gesprochen wird und man den beklemmenden Eindruck hat, daß alle im Unrecht sind.

    Einmal editiert, zuletzt von eilan blue ()

  • Vesper


    Mhh...immer noch keine Infos über das Buch ....schade...... ! Was Aymarus wohl am Ende des Kapitels andeuten möchte ?

    Zitat

    Der gute Malachias hat sich heure allerhand feine Sachen geleistet, kommentierte Aymarus mit seinem gewohnten milde verächtlichen Grinsen. "Wenn es eine Gerechtigkeit gäbe, müßte ihn heute nacht der Teufel holen."


    Komplet


    Die Predigt über das Erscheinen des Antichrists gefiel mir wirklich sehr gut, obwohl es eine auch etwas längere PAssage war. Ich fand Jorge hat sehr eindrucksvoll geredet.
    Adson tut mir ja soooo leid, seine Liebe ist dem Tode geweiht, es gibt nun kein Entkommen mehr, Ubertin konnte es ja noch schaffen, davonzukommen.
    Vor allem bedaure ich, dass Adson nicht mal ihren Namen kennt, sie wird wohl ewig seine "Unbekannte" bleiben.


    Zitat

    Von der einzigen irdischen Liebe in meinem Leben kannte ich nicht- und erfuhr ich nie- den Namen.


    So, kann jetzt auch mit dem sechsten Tag weitermachen !


    LG, IceTea


  • Vor allem bedaure ich, dass Adson nicht mal ihren Namen kennt, sie wird wohl ewig seine "Unbekannte" bleiben.


    Ja, das hab ich auch sehr traurig gefunden! :sauer:


    Ich hab dann aus Neugier ein bisschen im Internet nachgelesen, weil mich interessiert hat wieso das Buch überhaupt "Der Name der Rose" heißt. Dazu hab ich auf Wikipedia eine sehr interessante Erklärung gefunden.


    Um den Titel verstehen zu können, ist die heute kaum noch bekannte Bedeutung der Rose als Symbol wichtig. Während heute eine Rose als Zeichen der Liebe gilt, stand sie insbesondere im Mittelalter für die Liebe bzw. für die Liebe zu einer Frau, wenn nicht sogar für die Wollust. Insofern spielt der Titel auf die - auch sexuelle - Liebe des Hauptcharakters Adson von Melk zu einem gewöhnlichen Mädchen an, dessen Namen er nie erfährt.


    Hier der Link dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Name_der_Rose falls jemand Interesse daran hat.


    :winken:

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • bin wieder aus dem kurzurlaub zurück... :winken:


    ich bin grade beim fünften tag, prima, s. 456... es wird über die armut christi und co. diskutiert und ich kann einfach nicht fassen, was manche leute für probleme hatten/haben, wo es doch so viele wirklich arge dinge auf dieser welt gab/gibt... :rollen:

  • eilan blue, ja, das fand ich auch heftig. Jeder will der bessere Christ sein, dabei beschimpfen die noblen Herren sich gegenseitig aufs übelste. "du Ziegenbock" war noch eines der netteren Worte. Ist aber interessant zu erfahren wie diese verschiedenen Parteien denken.
    William hält sich ja NOCH sehr zurück.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.