Lyman Frank Baum - Der Zauberer von Oz

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Hallo!


    Lyman Frank Baum: Der Zauberer von Oz


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:
    Die kleine Dorothy wird im Traum von einem Wirbelsturm in das Land des Zauberers entführt. Dank ihres Mutes, ihrer Tatkraft und Hilfsbereitschaft und mit Hilfe ihrer Freunde - eine Vogelscheuche, ein Blechholzfäller und ein Löwe - überwindet sie alle Hindernisse und kehrt nach Hause zurück.
    (Buch)


    Bewertung:
    Gibt es etwas Schöneres als Inhaltsangaben auf Büchern, die das Ende verraten? Normalerweise würde es mich vermutlich ärgern, doch in diesem Falle stört es mich nicht. Laut Angabe auf de Buch handelt es sich um ein amerikanisches Märchen und in meiner Erinnerung gehen die meisten Märchen sowieso gut aus, sodass mit einem fröhlichen Ende zu rechnen war.


    Die kleine Dorothy und ihr Hund Toto werden durch einen Wirbelsturm fort aus ihrer Heimat Kansas in ein fremdes Land getragen. Bei ihrem Versuch wieder nach Hause zu kommen begegnen sie einer Vogelscheuche, einem Holzfäller und einem Löwen. Jeder von ihnen plagt sich mit jeweils einem ganz anderen großen Problem herum, weswegen sie beschließen zusammen den Zauberer von Oz aufzusuchen, der ihnen helfen soll. Auf ihrer Reise erleben sie verschiedene Abenteuer.


    Die liebenswerten Figuren ließen mich mitfiebern bei dem ein oder anderen Hindernis und auf die Auflösung mit all ihren Hintergründen warten.
    Das Buch liest sich sehr gut und schnell, auch wenn es nicht vor Spannung überquillt.


    Stellenweise kam mir die Geschichte verdächtig bekannt vor, vor allem was die Grundzüge anbelangt. Das liegt nicht daran, dass das Buch so berühmt ist, sondern daran, dass ich als Kind eine der zahlreichen Umdeutungen, auf die auch im Nachwort hingewiesen wird, kennenlernte:
    Alexander Wolkow: Der Zauberer der Smaragdenstadt

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Auch wenn Der Zauberer von Oz das Original ist, weiß ich, das mir Der Zauberer der Smaragdenstadt besser gefallen hat, eventuell weil ich es zuerst kannte.



    4ratten


    Liebe Grüße


    Nirika

    „Jeg ser, jeg ser …<br />Jeg er vist kommet på en feil klode! <br />Her er så underligt …“<br /><br />Sigbjørn Obstfelder - Jeg ser

    Einmal editiert, zuletzt von Bianca ()

  • Moin moin!



    Auch wenn Der Zauberer von Oz das Original ist, weiß ich, das mir Der Zauberer der Smaragdenstadt besser gefallen hat, eventuell weil ich es zuerst kannte.


    Auch wenn ich es hier schon einmal schrieb: auch mir hat Wolkows Buch besser gefallen, vielleicht auch, weil ich es zuerst las.
    Aber eher noch, weil meiner Meinung nach Wolkows Helden besser, liebevoller gezeichnet sind als bei Baum, wo sie farbloser erscheinen und weniger Charakter entwickeln und weil mir Wolkows Geschichte noch phantasievoller vorkommt als Baums Original.

    [size=10pt]Tschüss und liebe Grüße<br />Rüdiger[/size]

    Einmal editiert, zuletzt von RStehn ()

  • Dorothy lebt bei ihrer Tante Em und ihrem Onkel Henry in Kansas. Als eines Tages ein Wirbelsturm über das Haus der Familie zieht, werden Dorothy und ihr kleiner Hund Toto in ein fremdes Land gewirbelt. Dort leben viele verschiedene Geschöpfe, von denen sie schließlich auch erfährt, dass sie im Land Oz ist. Um wieder nach Hause zu gelangen macht sie sich auf den Weg zum Großen Oz, dem Zauberer, der in der Smaragdstadt lebt und über das Land regiert.


    Auf dem Weg trifft Dorothy auf ihre Begleiter, die sich ihr spontan anschließen und ebenfalls auf die Hilfe des Zauberers hoffen. Dass die Reise natürlich nicht ohne Komplikationen von statten geht versteht sich von selbst und auch als sie endlich die Smaragdstadt erreichen warten noch diverse Schwierigkeiten darauf, gelöst zu werden.


    Ich habe die englische Fassung des Buches gelesen und mich sehr gut unterhalten gefühlt. Man muss bei der Bewertung berücksichtigen, dass es sich um eine Geschichte für Kinder handelt, was mit schnellen Auflösungen brenzliger Situationen einhergeht. Dies würde unter normalen Umständen ein Kritikpunkt für mich sein, ist es in diesem Fall jedoch nicht.


    Die Geschichte an sich finde ich sehr phantasievoll, auch wenn ich mir manchmal ein wenig genauere Beschreibungen gewünscht hätte (z.B. bei der Smaragdstadt). Besonders gut haben mir die vielen verschiedenen Kreaturen gefallen, auf die Dorothy und ihre Begleiter immer wieder treffen. Jedes Volk war sowohl vom äußeren Erscheinungsbild als auch vom Auftreten her anders, so dass in dieser Hinsicht keine Langeweile aufkommen konnte.


    Als Kinderbuch finde ich es wirklich klasse, denn es werden viele wichtige Werte vermittelt und veranschaulicht, die ich persönlich für besonders wichtig halte. Außerdem hat jede einzelne Figur Charaktereigenschaften, die in ihrer Gesamtheit ein sehr rundes Bild ergeben und eine Vorbildfunktion haben können.


    Meine Wertung: 4ratten

    :leser: Plichota/ Wolf: Oksa Pollock - Die Unverhoffte<br /><br />SLW - Annabas: 1/10<br />SLW - Seychella: 0/10

  • Ich hab das Büchlein auf Spanisch gelesen und es gibt so den ein oder anderen Punkt, der mich gestört hat. Problem ist, dass ich die Geschichte schon von meiner Kindheit her kannte und ja bereits wusste was mich erwartet und was Dorothy mit ihren neuen Freunden erleben wird. Daher war es also nicht allzu spannend zu lesen.
    Gestört haben mich auch die kurzen Handlungen. Kaum trat ein Problem auf wurde es auch schon gelöst - in kurzen und knappen Sätzen. Mir ist schon klar, dass es sich hierbei um ein Kinderbuch handelt und ich deswegen nicht so kritisch sein sollte, aber trotzdem haben mir diese seichten Problemlösungen nicht so gut gefallen.


    Aber trotzdem ist die Welt in die Dorothy vom Wirbelsturm getragen wurde sehr bunt und phantasiereich gestaltet. Auch die Figuren wie der Blechmann, die Vogelscheuche und der feige Löwe sind mir mit ihren Sorgen ans Herz gewachsen. Einzig und allein Dorothy war mir viel zu "schlicht" und einfach zu uninteressant.


    Alles in allem jedoch eine sehr nette Geschichte, die ich meinen Kindern bestimmt nicht vorenthalten werde. :zwinker:


    3ratten

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Ich hab´s mir vorlesen lassen.


    Die Geschichte war neu für mich, diese märchenhafte Erzählung kannte ich vorher noch gar nicht.
    Senta Bergers Interpretation fand ich sehr gelungen, sie hat für jeden einzelnen Charakter eine schöne Stimme gefunden.


    Diese CD ist auch für Kinder geeignet, obwohl sie ja im Erwachsenenprogramm erschienen ist.


    Gelungene Unterhaltung, deshalb 4ratten für Kinder, für Große ein halbes Mäuschen Abzug.



    LG
    Mone

    Lach, wenn´s zum Weinen nicht reicht.<br /><br />:lesen:

  • Ach, Der Zauberer von Oz... *träum*


    Ich würde auch meinen, dass man schon merkt, dass die Geschichte eigentlich für Kinder gedacht ist. Trotzdem fand ich das Buch total faszinierend. Zum Träumen eben. Die Beschreibungen sind zwar einfach gehalten, aber die Situationen urkomisch und die Figuren total liebenswert. Auch das Land Oz ist im wahrsten Sinne des Wortes bezaubernd und die Auflösung am Schluss grosses Kino.


    Deshalb vergebe ich jetzt auch mal noch meine
    4ratten

  • Ich muss sagen, als Leser sollte man Oz schon gelesen haben, denn irgendwie taucht die Geschichte immerw ieder auf, ob als Insider oder etwas umgeändert. Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon in anderen Geschichten etwas über "Der Zauberer von Oz" gelesen habe. Jetzt weiß ichw enigstens, um was es dabei dann so geht. :zwinker:

    Hinter den Wolken ist der Himmel blau.

  • Spinnendon: Mir fällt das mehr in der Musik auf. :breitgrins: Ist offenbar ein recht beliebtes Thema bei Künstlern (jeder Art, vermutlich).

  • Hallo,
    ich bin kein besonderer Fan dieses Buches, klar, wirklich eine
    nette Idee und alles, doch irgendwie ahnt man das Ende und
    ich finde es ziemlich einseitig! Aber für Kinder ist das Buch sicherlich
    wundervoll und auch ich würde es ohne zu zögern meinem kleinem
    Cousin vorlesen, es ist eben ein typisches Kindermärchen! :biene:


    Lg. Leonie ***


    PS:
    Wertung: 3ratten

    Einmal editiert, zuletzt von oxLeoniexo ()

  • @Stromcrow,
    bei Musik ist mir das noch nie aufgefallen. Kanst du mir ein lied nennen? Vielleicht ist es mir ja noch nie aufgefallen weil ich so wenig auf den Text achte?!

    Hinter den Wolken ist der Himmel blau.


  • @Stromcrow,
    bei Musik ist mir das noch nie aufgefallen. Kanst du mir ein lied nennen? Vielleicht ist es mir ja noch nie aufgefallen weil ich so wenig auf den Text achte?!


    Na gut, vielleicht ist das auch eine Genre-Eigenheit des Metal. Aber um dir ein Lied zu nennen:
    Demons & Wizards - Wicked Witch (keine Angst, ist nicht laut, ganz zahm). Das ist jetzt ein Beispiel, bei dem es das ganze Lied ist, das vom Zauberer von Oz inspiriert ist. Und dann gibt es jede Menge - wie mir scheint - in denen halt Anspielungen auf gewisse Dinge aus dem Buch vorkommen. Die kann ich spontan jetzt aber nicht alle aufzählen. ;)

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich hab den Zauberer von Oz - L. Frank Baum - heute beendet.


    Die sehr phanatsievolle Kindergeschichte mit ihren ausgefallenen und liebenswerten Figuren hat mir sehr gut gefallen.


    Die Bilder in dieser neuen Ausgabe sind wirklich klasse und wunderschön und ergänzen die Geschichte sehr gut
    aber auch die Bilder in der alten Ausgabe sind klasse!


    4 Rtten für die geschichte und 1 dazu für die schönen Bilder...
    5ratten

  • Meine Meinung
    The wonderful wizzard of Oz ist ein zauberhaftes Buch. Dorothy und ihre Freunde gefallen mir gut. Alles, was sie tun und sagen ist ohne Hintergedanken. Deshalb ist keine Bemerkung verletzend, auch gerade zu Anfang Dorothy ein paarmal sehr direkt zur Vogelscheuche ist, weil die noch keinen Verstand hat. ein Erwachsener hätte sich wahrscheinlich persönlich angegriffen gefühlt, aber die Vogelscheuche nimmt die Bemerkung als das, was sie ist: eine Beschreibung ihres derzeitigen Zustands eben.


    Dorothys Freunde glauben alle, einen Makel zu haben weil ihnen etwas fehlt. Dem einen fehlt der Verstand, dem anderen das Herz und dem dritten der Mut. Aber dieser Makel ist nur für den einzelnen schlimm, die anderen beneiden ihn eher dafür. Alle freuen sich auf den Tag, an dem der Zauberer diesen Makel beheben kann.


    Auf der Reise zum Zauberer bemerken sie nicht, dass die den Zauberer eigentlich nicht brauchen, um schlau oder mutig zu sein oder Gefühle zu haben. Jeder von ihnen entwickelt sich von sich aus weiter, auch ohne dass sie den Zauberer brauchen.


    Meine Tochter hat den Zauberer von Oz im Kindergarten gelesen und war sehrbegeistert. Ihre Heldin ist "natürlich Dorothy", mein Liebling ist die Vogelscheuche.
    5ratten

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.