Beiträge von jem

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    So nach einer eher etwas dooferen Kurzgeschichte von Lovecraft. In der Geschichte geht es um einen dummen Bauern der immer Anfälle bekommt und in diesen Anfällen von einer anderen "Welt" erzählt. Daraufhin bringt man ihn in eine Anstalt, wo ein fleißiger Assistent versucht in die Gedanken des Bauern einzudringen, mit einem selbst erfundenen Apparat. Das klingt ihm dann auch und dann kommt die schockierende Wahrheit raus. :rollen:


    In Crescendo geht es allerdings gleich zur Sache. Die Polizei will einen Vergewaltiger auf frischer Tat ertappen und der Sergeant trifft sich mit dem, und die sonst so starke Hauptrolle wird von dem Vergewaltiger überwältigt, die Unterstützung rettet sie zwar sofort aus der Situation, aber sie trägt trotzdem ein Trauma davon.
    Jetzt überspringen wir ein Jahr und sie ist in der Gerichtsverhandlung, mitten im Verhör.
    Da bin ich ja mal gespannt, bis jetzt ein ganz normaler, noch nicht besonders außergewöhnlicher Thriller.


    Cookie: Und wie gehören sie nun zusammen? :smile:

    "Guten Morgen".:)


    Dann verbringen wir den Tag also gemeinsam mit lesen. Denn: Allein zu sein ist nicht schlecht, wenn man in der Gesellschaft von Büchern ist. Allerdings macht es zusammen noch mehr Spaß... :breitgrins:


    Ich lese noch ein paar Kurzgeschichten von H.P. Lovecraft. Da ich ein paar Probleme habe bzw. unglaublich viel Konzentration brauche für seinen Schreibstil, werde ich nach ein paar Geschichten zu

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Elizabeth Corley - Crescendo
    wechseln. :smile:


    Seychella: Du solltest dich durch die Katzenszene nicht vom Buch abhalten lassen. Denn außer genau die Szene ist das Buch echt toll, also mir hat es damals sehr gut gefallen. Vielleicht kann dir ja jemand davor von der Katzenszene erzählen, so dass du es wenn du es liest nicht mehr soooo abartig findest. Oder du überspringst die Seite. :zwinker:


    jem

    So, nachdem ich jetzt eine Stunde mit dem lesen des ganzen Freds verbracht habe, werde ich nun auch erschöpft zu Bett gehen, aber ich möchte euch noch etwas hinterlassen, denn Dank euch weiß ich nun ungefähr was ich am Montag einkaufen gehe. :breitgrins:


    Vielleicht schau ich ja morgen nochmal vorbei und lese mit euch bis zum bitteren Lesewochenende Ende.;)


    Viele Grüße und eine gute Nacht wünsch ich euch.


    p8170004hj1.th.jpg

    Genial, nur im Literaturschockforum wissen die Menschen was sie Herbst 2014 lesen werden.
    :ernst: Ja, vollkommen. Wir haben hier live auf unserer Literaturcoach chil. Sie möchte nicht nur ein Rekord aufstellen im Subabbau, nein, sie weiß auch welches Buch sie am 16. Juni 2035 lesen wird. Oh, und schau sich das einer an, Myriel und Yvaine sind so eben eingetroffen. Sie haben das gleiche Buch in der Hand. Oh mein Gott, sie veranstalten ein Synchronlesen. Was für ein spektakel. Nur hier. Nur im... Literaturschockforum.


    Zurück ins Studio. :stillgestanden:


    jem *der nicht mal weiß was er morgen lesen wird*

    Vielleicht sollte wir eine Lovecraft "Leserunde" starten. Ich tu mich ja ein wenig schwerer mit dem alten Schreibstil, wo man alles irgendwie in mysteriösen Supersätzen schreiben muss, aber das Problem werdet ihr sicher nicht haben.
    Nachdem ich nun die erste Kurzgeschichte gelesen habe muss ich sagen, dass skurril zutrifft. :breitgrins:


    Dann hoff ich doch sehr, dass dir "Die Insel" auch gut gefällt. Danach könntest du noch "Rache" lesen :)))


    Bin fertig mit der Insel.:) Mensch, ich würde das Buch ja alleine wegen dem Ende weiter empfehlen. Natürlich war der Mittelteil auch gut, der Anfang nicht sooo gut. Insgesamt aber wieder Spannend.
    Die Rache sagst du, so soll es sein.


    Ansonsten hab ich ein neues Baby bekommen. Es ist ein Lovecraft. Skurrile Kurzgeschichten. Ich hatte in meinem Leben noch nie einen Lovecraft und da ihn alle zu lieben scheinen, fahre ich mit auf dem Dampfer des H.P. Lovecrafts.

    Oh nein, stopp. Ich will auch noch mitmachen. Ich stell schnell mein Buch vor, was zufällig 100 Sachen mit Elementen zu tun hat. :breitgrins:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die Insel - Richard Laymon


    Inhaltsangabe:
    Nach der Explosion ihrer Jacht finden sich acht junge Urlauber auf einer einsamen Südseeinsel wieder, weitab von jeder Zivilisation. Was als Abenteuer beginnt - früher oder später wird sie ja bestimmt jemand retten, denken sie -, entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint: als nämlich einer von ihnen auf bestialische Art und Weise ermordet wird und sich herausstellt, dass die Explosion der Jacht kein Unfall war ...


    Jetzt kommen wir zuerst zur Elementen-Erklärung.


    1. Wasser: Es ist eine Insel, natürlich ist um die Insel nur Wasser, nämlich das Meer. Sonst wäre es ja keine Insel. Jedenfalls keine besonders coole.


    2. Erde: Auf der Insel gibt es viel Sand und na ja, die Insel ist für mich ein Erdhaufen. Mit Grün drauf. Und Wasser drum herum.


    3. Feuer: Bis jetzt spielt alles an einem Lagerfeuer.


    4. Luft: Ähmm jaaa... der Typ streitet sich oft mit seiner Freundin. Ist immer dicke Luft zwischen den beiden. :breitgrins:


    Bis jetzt ist schon viel Action passiert. Jachten sind in die Luft geflogen. Striptease wurden hingelegt. Menschen getötet. Unser Tagebuchschreiber ist ein Sexist. Joah, gefällt mir ganz gut. Bin jetzt nicht so hin und weg wie bei meinem ersten Laymon (Das Spiel), aber bin unterhalten. Also es geht weiter.
    Ich werde bis Sonntag mitlesen können. Sonntag dann eine Pause, da hab ich ein Casting. Drückt mir schon mal die Daumen.:)


    lg, Jemi

    Das Spiel ist auch mein erster Laymon und ich finde es sehr gelungen. Es war spannend und hat mich unterhalten. Was Vorhersehbarkeit angeht möchte ich das nicht Thrillern nicht mehr bewerten, nachdem man soviele gelesen hat kommt einem alles irgendwie vorhersebar vor. Also lassen ich das mal außen vor, weil es bei dem Buch nicht allzu schlimm war.
    Es macht Spaß zu lesen und ich bin schon bei meinem zweiten Laymon.


    4ratten

    Da bin ich ja mal gespannt ob du die 0 schaffen kannst (was ich nicht glaube :breitgrins: ). Wir treffen uns am 31.12.2008 in diesem Thread. :lachen: :riesenpopcorn:

    Herzlichen Glückwunsch zu dem schnellen Subabbau. Wenn du bis zum Ende des Jahres einen Substand von 0 hast, dann schenk ich dir einen neuen Bücherregal. :zwinker: :breitgrins: :breitgrins:

    Ich hab gestern mit "Die Insel" angefangen von Richard Laymon. Also von "Das Spiel" war ich absolut begeistert. :klatschen:
    Blutrünstig: ja. Aber seeeeeeeehr spannend. :smile:

    Hallo ihr Nachteulen.
    Ich komme gerade von Arbeit wieder und bin fix und fertig. Ich geh nur noch schlafen, wollt aber trotzdem nochmal vorbei schauen, was mein Lieblingsforum so treibt.:)


    Madita: Ich war auch enttäuscht damals. Die macht ja jetzt eine Radioshow mit ihrem Vater, noch nie gehört.


    Viel Spaß noch beim lesen euch allen. :winken: :bussi:
    jemi

    Tiefblau: Die Türken haben gewonnen. Das heißt Halbfinale Deutschland vs. Türkei, das wiederum heißt, Berlin ist keine sichere Stadt mehr. Ich bin mal gespannt. Ich mag zwar kein Fußball, aber das kann vielleicht noch interessant werden.


    Mein Buch ist ganz cool, witzig nur dass jetzt wieder Chinesen drin vorkommen, wo ich gerade mit Murakami fertig bin. Bleiben wir also bei der fremden Kultur der Hello Kittys. :breitgrins:
    Der Bösewicht ist noch auf freiem Fuß, Rhymes hat sich einen illegalen Immigranten geschnappt. Kann mir mal bitte jemand den Unterschied zwischen Emigranten und Immigranten sagen. Ich weiß den nicht. :redface:


    Ich bin so halb müde und sollte wahrscheinlich bald schlafen, weil morgen wird ein langer, anstregender Tag. :rollen:

    Hi und Hallo,


    ich werde heute Das Gesicht des Drachen von Jeffery Deaver (wo mir jetzt erst aufgefallen ist, dass es Jeffery geschrieben wird und nicht Jeffrey) weiterlesen. Bin auf Seite 112 und der böse, böse Japaner verhandelt mit Türken, damit diese illegale Einwanderer töten.
    Ich hoffe doch dass Amelia Sachs und Lincoln Rhyme da was gegen unternehmen werden.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kurzbeschreibung:
    Ein skrupelloser chinesischer Menschenschmuggler, der nur unter dem Decknamen der »Geist« bekannt ist, versucht an Bord der Fuzhou Dragon in die USA zu gelangen. Das FBI plant, ihn gleich bei seiner Ankunft im New Yorker Hafen zu verhaften. Doch kurz vor der Küste zündet der Geist einen gewaltigen Sprengsatz und verschwindet, ohne eine Spur zu hinterlassen. Als das Schiff sinkt, reißt es beinahe die gesamte Besatzung mit sich in die Tiefe. Fieberhaft machen sich Lincoln Rhyme und Amelia Sachs daran, den eiskalten Killer aufzuspüren, bevor er auch noch die letzten Zeugen seines grausamen Verbrechens ausschalten kann ...


    Madita: Tut mir leid, aber jetzt machst du ja Party hier mit uns. :bussi:

    Ich hoffe nur die Deutschen spielen niemals gegen die Türken, dann kann ich mich hier aber in irgendeinem Schrank verstecken und 1 Woche nicht raus kommen.


    Wie kriegt man so ein Lesenacht-Fred auf?