Beiträge von Igela

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Bleibe ratlos zurück....


    Marc Southwood ist verzweifelt, denn seine Frau Alexandra ist spurlos verschwunden. Sie führten 12 Jahre lang eine harmonische Beziehung und sind Eltern von Charlotte und Lizzie. Nun ist Alex von einem Tag auf den anderen weg. Da auch ihr Pass fehlt, geht die Polizei davon aus, dass Alex untergetaucht ist. Diese Vermutung scheint grundlegend falsch zu sein, denn nach ihrem Verschwinden wird ihre Kleidung, voller Blut, am Fluss gefunden.


    Die Geschichte um das Verschwinden von Alexandra und die Nachforschungen nach ihrem Verbleib sind so aufgebaut, dass sich Kapitel in der Gegenwart abwechseln mit Kapiteln aus der Vergangenheit. Die Zeitebenen sind zwar klar deklariert, wurden aber innerhalb der Kapitel oft wirr und chaotisch aufgebaut. Da ist zum Beispiel die Gegenwart, in der Marc endlos zitiert wird, wie sehr er Alex vermisst und wie sehr ihm das alles zu Herzen geht.

    Glaube ich ja.

    Ginge mir genauso.

    Doch leider ist es nicht gerade prickelnd, mit etlichen Wiederholungen wieder und wieder dasselbe in endlosen Varianten zu lesen. Dazu kommt, dass kurze Sequenzen Alex erwähnen und die in Beobachterperspektive erzählt, was sich bei ihrer Familie zuträgt und wie die ihren Verlust verkraften.

    Diese Mischung aus Erzählung und Ich Perspektive der Verschwundenen hat mir nicht gefallen. Ich empfand das als seltsam und wirr. Im Klappentext wird erwähnt, dass Alexandra „verzweifelt auf Videos ansehen muss, wie sich ihre Familie quält“. Dass Alex ihre Familie anhand von Videos beobachten kann, wirft bei mir Fragen auf. Wie soll denn das gehen? Woher hat sie diese Videos? Zumal sich nicht alle Szenen zu Hause abspielen. Dazu kommt, dass diese Erwähnung auf dem Klappentext nicht unbedingt mit der Handlung übereinstimmt.


    Dann erfährt man, wie sich Marc und Alex kennenlernen, sich verlieben und zu einer Familie werden. Diese Vergangenheit empfand ich als gut erklärt, da man instinktiv spürt, dass sie wichtig ist für das Verschwinden in der Gegenwart. Hier wurden auch ab und zu Briefe von einer Schlüsselfigur eingesetzt. Die habe ich meist grob überflogen, da sie nichtssagend und langweilig sind. Diese Schlüsselfigur interessiert sich sehr für Kunst und hier wurde ich positiv überrascht. Denn sehr schnell fragt man sich, wo die Grenze von Kunst ist und wo Verantwortung für einen einmal gefällten Entscheid beginnt.

    Sehr gefallen hat mir hingegen die Botschaft, die hinter all dem steckt. Erwartungen in das Leben und die Gestaltung rund um Ehe, Familie, Beruf, Unabhängigkeit, aber auch eine Spur Feminismus, lassen im Nachhinein die beschriebene Vergangenheit, sowie die Gegenwart, in einem ganz anderen Licht erscheinen.


    Der Schreibstil hat mich nicht überzeugen können. Die langen Sätze haben oft etwas Einschläferndes. Denn die Hälfte des Erzählten hätte die Autorin weglassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren können.


    Ratlos lässt mich die Geschichte zurück, denn ich denke nicht, dass ich die Gründe für Alexandras Verschwinden so richtig verstanden habe.


    3ratten

    Was sagt ihr zu einem Sonnenschirm (so einer zum Spazieren gehen) als Waffe? Damit kann man wahlweise jemanden erschlagen oder aufspießen. Im Film Kingsman wird auch ein Schirm als Waffe benutzt und eine kurze Recherche hat ergeben, dass es eigene Selbstverteidigungsschirme gibt (ist ja dann auch eine Form einer Waffe).

    Du hast Glück...denn ich habe mal einen Krimi gelesen, der spielte an der Nordsee. Da wurde morgens eine Leiche am Strand gefunden, die wurde mit dem Stiel eines Sonnenschirmes erstochen! Der Tote wurde regelrecht aufgespiesst.

    HoldenCaulfield Ich hab mit deinem jetzigen SuB hier begonnen und amüsiere mich immer noch über meinen ersten Beitrag in meinem SuB-Thema hier, dass ich nicht wüsste, ob ich mit einem so kleinen SuB überhaupt eine Liste bräuchte ^^ Aber Igela hat mich damals schon "gewarnt", dass der kleine SuB hier im Forum nicht lang klein bleiben könnte :S

    Und Igela hatte recht. Das hat bei mir auch so begonnen mit 20 Büchern oder so...nun sind es 220 hüstel.. und es werden immer mehr.

    Na ja...


    Carol Higgins Clark - Alptraum in Weiss


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Zwei Wochen bevor Privatdetektivin Regan Reilly vor den Traualtar treten will, wird ihr Hochzeitskleid gestohlen. Das Kleid befand sich noch im Atelier der Designer, Mit Regans Kleid wurden noch zwei andere entwendet und ein weiteres Kleid zerfetzt. Die Designer von Alfred und Charisse Couture sind untröstlich und bitten Regan Reilly umgehend mit den Ermittlungen zu beginnen. Während sie herauszufinden versucht, wer die Braukleider entwendet hat, jagt ihr Verlobter Jack noch schnell einen Bankräuber. Das alles noch vor der Hochzeit!



    Der eigentliche Fall, der Diebstahl der Hochzeitskleider ist unaufgeregt, wenig spektakulär und zeitweise leicht langweilig. Die Ermittlungen beschränken sich auf Besuchen bei den drei anderen Bräuten, um herauszufinden, ob ihnen jemand etwas Böses will. So gesehen, geschieht auf den ersten 190 Seiten nicht viel. Auf Seite 194 wird dann die Freundin einer der Bräute vermisst und das bringt ein wenig Pepp in die Handlung. Zwar durchschaut man als Leser sofort, was geschehen ist…und vor allem weshalb…, aber der Privatdetektivin bei der Spurensuche zuzusehen, ist trotzdem unterhaltsam. Jede der heiratswilligen Frauen hat Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden. Die sind zwar auch nicht besonders spektakulär, unterhalten aber gut.

    Carol Higgins Clark, die Tochter der Autorin Mary Higgins Clark, schreibt weniger überschwänglich und ausufernd als ihre Mutter. Der Schreibstil ist schnörkellos und gradlinig und liest sich gut. Die beiden Stränge, einmal steht die Privatdetektivin im Mittelpunkt und einmal die Ganoven, die für den Diebstahl verantwortlich sind, sind gut gemeint. Mir haben sie jedoch zu viel. zu schnell verraten, da man von Beginn weg weiss, was mit den Hochzeitskleidern geschehen ist.


    3ratten

    Sortimentserweiterung und Super-Januar Aktion 4 für 3 !


    Päckchen Nummer 11:

    Lies ein Buch mit einer Treppe auf dem Cover

    Lies ein Buch mit einer Brücke auf dem Cover

    Lies ein Buch mit einem Spiegel oder einer Spiegelung auf dem Cover


    Päckchen Nummer 12:

    Lies ein Buch, dessen Titel 4 unterschiedliche Vokale enthält ( A, E, I, U oder O)

    Lies ein Buch, dessen Titel du mit etwas Schönem verbindest

    Lies ein Buch, dessen Titel mit dem Buchstaben beginnt, der im Alphabet auf den Anfangsbuchstaben deines Nicknamen folgt (für Zank: A) Q, Y und x werden dabei übersprungen.


    Päckchen Nummer 13: Aktion 4 für 3!

    Lies ein Buch, in dem alle Buchstaben des ABC auf Seite 99 enthalten sind ( von den schwierigen Buchstaben x,y,q muss nur einer stehen. Dh ein x oder ein y oder ein q). Bei Ebooks ebenfalls die Seite 99.

    Lies ein Buch, dessen Titel ein Y enthält

    Lies zwei Bücher, deren Titel mit zwei aufeinanderfolgenden Buchstaben im ABC beginnen.

    Das Ende hat mich umgehauen!


    Linus Geschke - Das Loft


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Nachdem Marc und Sarah drei Jahre eine Fernbeziehung gepflegt haben, willigt Sarah ein, zu Marc nach Hamburg zu ziehen. Sie zögert jedoch, als Marc vorschlägt, mit seinem besten Freund Henning als WG- Bewohner in ein Loft in Elbnähe zu ziehen. Da sich die beiden Freunde sich schon ewig kennen und gemeinsame Geschäfte am Laufen haben, ist die Sache jedoch schnell abgemacht.

    Eines Tages findet die Reinigungskraft Blut. Blut von Henning und so viel, dass er nicht mehr am Leben sein kann. Kriminalkommissarin Bianca Rakow und ihr Kollege Peter Höger vernehmen Sarah und Marc. Sehr schnell wird klar, dass einer der beiden lügt, was das Verschwinden von Henning anbelangt.



    Wenn ein Thriller mit Liebe auf den ersten Blick beginnt, ist das für mich ein Hinweis, dass es emotional werden kann. Tatsächlich wabern in diesem Thriller Gefühle, Liebe, aber auch Abhängigkeiten und Freundschaft mit. Sarah und Marc sind sehr verliebt und beide haben dunkle Seiten und/ oder Geheimnisse, die beim späteren Verschwinden von Henning eine Rolle spielen. Sehr geschickt hat der Autor immer wieder Erlebnisse der beiden eingebaut, die mich einmal zum einen als Täter, dann wieder zum anderen haben tendieren lassen. Da wird zum Beispiel eine Szene aus einem Urlaub in Bali völlig unterschiedlich wiedergegeben. Sarah hat eine Schlüsselszene ganz anders erlebt, als Marc sie beschreibt. Ich empfand die Mutmaßungen, wer denn die Wahrheit verzerrt, als sehr spannend. Die abwechselnden Perspektivwechsel, die kapitelweise einmal aus der Sicht von Marc, dann wieder aus der Sicht von Sarah geschrieben sind, lassen tief blicken. Psychologische Spannung garantiert, denn die in Charakter und Persönlichkeitsstudien gehüllten Perspektiven sind sehr fesselnd.


    Stück für Stück, Seite für Seite, wird aufgedeckt, was genau in diesem Loft geschehen ist. Relativ schnell werden die Ermittler in die Handlung einbezogen und auch Vernehmungen werden eingefügt. Dabei bleiben die persönlichen Umstände von Bianca Rakow und Peter Höger eher im Hintergrund, im Vordergrund steht der Fall um den verschwundenen Henning. Genau dann, als ich mir meine Meinung gebildet hatte, was mit Henning geschehen ist, wirft der Autor mit einer überraschenden Wendung diese Meinung wieder über den Haufen. Die Frage, ob Henning tot ist oder nicht und wer dafür verantwortlich ist, hat mich die letzten 50 Seiten regelrecht inhalieren lassen. Ganz zum Schluss hat Linus Geschke es dann auch noch geschafft, mich mit der Auflösung komplett umzuhauen.

    Darauf wäre ich nie gekommen!

    Der Autor verspricht in seinem Einleitungswort nicht zu viel. Darin steht nämlich, dass man seine eigenen Schlussfolgerungen ziehen wird und man vorsichtig sein soll, denn Menschen erzählen Lügen!

    Ich habe mit "Das Loft" nicht das erste Buch von L. Geschke gelesen und er hat mich wieder begeistert! Deshalb: eine Leseempfehlung von mir!


    5ratten


    :tipp:

    hab mir "Der Tod der Mrs. Westaway" auf den SuB gelegt - und glaube, Ruth Ware avanciert zu einer meiner Lieblings Psychothriller-AutorInnen ;)

    Das habe ich neulich gelesen und rezensiert. Die Rezension findest du hier im Forum.