Beiträge von Joyca

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    hallo, wir haben uns - rechtzeitig zum urlaub und damit wir uns das mitschleppen der vielen bücher ersparen, 2 OYOs gekauft und mit zwischendurch aufladen hat es wunderbar geklappt !


    also zuhause lesen wir weiterhin in echten büchern - auf jeden fall - aber für den urlaub ist es ideal


    lg Joyca

    mir gefallen die Wallander-bücher besser als die filme (da tendiere ich zum einschlafen, sind auch immer recht spät und sind eher trist gehalten) aber die bücher lassen sich voll gut lesen, ich denke ich hab auch schon ziemlich alle durch !


    lg Joyca

    bei ebay hab ich zu jahresbeginn alle 3 bände ersteigert (gut erhalten) und hab sie alle nacheinander ohne pause gelesen - mir haben sie sehr gut gefallen !


    meinen mann haben gewisse schilderungen zwischendurch gestört (auch er hat sie nach mir am stück gelesen), aber ich fand nichts überflüssiges dabei


    lg Joyca

    ich hab diese buch vor 2 wochen gelesen und fand es emotional berührend - eben durch "das andere kind"


    das war bei anderen ihren büchern nicht so, aber sie lässt sich IMMER gut lesen :smile:


    lg Joyca

    in Wiens Bibliotheken bezahlt man eine jahresgebühr (ich weiss auswendig nicht wieviel) und kann dann bücher ausleihen soviel man will :)

    guten abend,
    ich habe das buch nun beendet und fand den letzten absatz typisch und passend für das buch :smile:


    recht witzig fand ich die kurze beschreibung der haushälterin als sie haufenweise sachen der verstorbenen frau reger weggeschleppt hat


    insgesamt hat mir das buch gut gefallen (bis auf die wien-beschimpfungen) und ich denke, ich werde bald ein weiteres buch von Bernhard lesen


    lg an alle
    Joyca

    ich wohne seit geburt (60erjahre) in wien und scheinbar verkehren wir an verschiedenen orten, weil ich kenne keine schmutzigen lokale oder gegenden in Wien


    ich vermute aber schon, dass wir von derselben stadt sprechen :smile:


    lg

    sandhofer


    nun, der 2.bezirk (leopoldstadt) ist ja nicht gerade das gelbe vom ei, womöglich noch in praternähe ?


    naja, dieses buch kam mitte 80 raus und da war Wien ok, genauso wie in den jahren davor


    Bernhard war in den letzten jahren schwerkrank und das hat er dann auch entsprechend rausgelassen, er ist 89 gestorben


    ich habe nun weitergelesen und der der ich-erzähler weiss noch immer nicht, warum ihn Regner an diesem tag im museum treffen will.....



    lg

    hallo,
    bin wieder ein stück weitergekommen und amüsiere mich oft, wenngleich ich es auch etwas anstrengend finde zum lesen


    ich muss auch dazusagen, dass es mein ALLERERSTES buch von Bernhard ist, aber es ist ja nie zu spät :smile:


    als wienerin finde ich die aussagen Regners zum thema schmutzige restaurants und wohnungen hier in Wien nicht lustig und selbstverständlich stimmt das auch nicht
    das werden mir wohl die wien-touristen/innen unter euch bestätigen können.....


    na, ich wusste ja dass Bernhard ein alter Suderant ist, dafür ist er ja bekannt :smile:


    lg
    Joyca

    guten morgen,
    also die anti-stifter-tiraden haben mich nach einer weile gelangweilt, obwohl ich auch kein stifter-fan bin, allerdings hab ich erst ein buch von ihm gelesen, das war nicht besonders spannend


    ok, mit heideggers theorien hab ich mich noch nicht beschäftigt und zu bruckner fällt mir maximal kirchen-musik ein
    aber etwas ermüdend waren die langen anti-sprüche doch


    wobei zwischendurch natürlich immer wieder witziges steht, ihr habt ja schon reichlich zitate zuvor gebracht :smile:


    lg

    hallo,
    bin wieder ein wenig weitergekommen.....


    sehr witzig fand ich die beschreibung der einzelnen nationen und deren verhalten im museum :smile:


    dagegen stimme ich nicht der meinung zu, dass die lehrer schuld sind am desinteresse der kinder an kunst und kunst-museen


    ja, auch wir waren mit der schule damals im KHM (Kunsthistorisches Museum), aber es liegt wohl auch am elternhaus weiterhin den kindern kultur zu bieten, das kann die schule nicht allein machen



    und zum lesen von büchern: man/frau sollte immer alles lesen und das genau !


    lg Joyca

    hallo,
    ich habe natürlich auch heute begonnen, bin bis seite 30 gekommen und finde die beschreibung der person irrsigler und seine ansichten zu seinem job bis jetzt sehr witzig


    aufgefallen ist mir, dass der ort "bruck an der leitha" erwähnt wurde, (in hinsicht auf die burgenländische abstammung von irrsigler) - dieser liegt aber NICHT im burgenland, sondern in niederösterreich, wenngleich auch ziemlich nahe an der grenze zum burgenland


    für heute
    lg
    Joyca

    hallo, hier kann ich mich anschließen, ich habe vor ein paar wochen die "wilde schafsjagd" zum zweiten mal (!) begonnen und lese selten ein buch NICHT zu ende, aber dieses schaff ich nicht, das ist mir zu langweilig, schade :sauer:

    hallo, da mir mein sohn den film empfohlen hat, hab ich vorerst mal das buch gelesen, das meinen mann nicht besonders gefallen hat, ich fand es aber unterhaltsam und zeitweise recht witzig


    und ja natürlich - wir wissen, dass es "leichte" unterhaltung ist, das schadet ja auch nicht.....


    da hab ich schon viel "schlimmere" männer-bücher gelesen :smile:


    also jetzt bin ich schon auf den film neugierig....


    lg